Tubeless mit hoher Last: Felgenband gerissen

Beiträge
341
Huhu,
nach dem Umbau meines Fahrrades auf Tubeless gab es heute den ersten Rückschlag. Bislang hatte ich im Vorderrad 3,0 - 3,5 bar, keine Probleme bislang.

Wegen einiger schwerer Transporte dieses Wochenende habe ich den Druck auf 4,0 - 4,5 bar erhöht. Das Vorderrad war mit zwei Lagen zu schmalen Tubelessband (e*thirteen) überlappend ausgerüstet, die Speichenlöcher waren dementsprechend zweimal bedeckt. Nichtsdestotrotz kam es zum Platzen des Tubeless-Bandes durch Überdruck, wie auf den Bildern zu sehen ist:

IMG_3581.jpg
IMG_3582.jpg


und damit zum schlagartigen Druckverlust. Zum Glück nicht beim Fahren, sondern als das Rad dann in der Sonne stand.


Hierzu die Frage: Hatte schon einmal jemand dieses Problem? Habt ihr Erfahrungen mit besonders druckfestem Tubeless-Band? Kann ich diesem Problem sonst irgendwie beikommen? Den Druck niedrig lassen ist leider nicht so eine gute Idee, da wird das Fahrgefühl schon ziemlich schwammig.

Bonusfrage: Das andere Band was ich dahabe, ist WTB TCS Band. Dieses ist deutlich fester, legt sich dadurch allerdings nicht richtig in die Kuhle der Felge, da das Profil sehr eckig ist: https://alexrims.com/products/supra-bh-2/
Reicht es, wenn das Band nur in der Mitte der Kuhle und an der Schulter klebt oder muss es flächig kleben? Wird es nicht durch den Druck eh an die Felge angepresst?

@Endura hat die selbe Felge und diese scheinbar zuverlässig für sein Bullitt ausgerüstet, theoretisch sollte es also gehen...
 
Beiträge
131
Lastenrad
Bullitt RACE 07.2021
Yep, bei mir funktioniert das orange BC tubeless Band in sehr breiter Ausführung jetzt seit mehr als 3.000km.
Allerdings transportiere ich ausschließlich meine 24,5kg schwere Prinzessin Lotta damit ;)
Daher fahre ich auch nur mit 3,0bar.
 

nfx

Beiträge
61
Lastenrad
Longjohn nach Vandelay
Könnte mir vorstellen, das Ghetto-Tubeless hier seine Stärken ausspielen könnte:

Felgenband (tubeless oder normal), Schlauch für 2 Zoll kleiner als normal auf die Felge spannen, am "Rücken" rundrum mittig aufschneiden, Talkum auswischen, beideseitig über Felgenhorn nach außen umschlagen, dann Reifen tubeless mit Milch montieren. Wenn dicht: überstehenden Schlauch abschneiden.
 
Beiträge
6.272
Lastenrad
Bullitt Race 1x10 XT mit BBS01B, Bullitt Submarine E6000
Aber warum Tubeless bei den hohen Drücken. Dann spielt es doch überhaupt nicht mehr die Vorteile aus und ich kann gleich mit einem Schlauch fahren ...
 

nfx

Beiträge
61
Lastenrad
Longjohn nach Vandelay
Pannenschutz? Also natürlich kann man auch einen Schlauch mit Milch füllen...

Und der TE fährt wohl nicht immer mit hohem Druck, sondern passt den an die Last an.

Wobei 3,5 Bar ist schon viel...
 
Beiträge
341
Bei 80kg auf der Ladefläche werden 3,0 bar schon schwammig.

Genau, der Grund ist Pannenschutz bei deutlich geringerem Gewicht und hohem Fahrkomfort.
 

LZ_

Beiträge
618
Genau, der Grund ist Pannenschutz bei deutlich geringerem Gewicht und hohem Fahrkomfort.
Ich denke du sitzt da einem mehrfachen Oxymoron auf....
Ein Schlauch wiegt 120 - 190 Gramm....
Der Schwalbe Air Plus das doppelte..

Den Air Plus habe ich am Load mit dem Pick Up verbaut, der hat nicht mal einen Luftverlust über 2 Monate, derart dicht ist der Schlauch!
Der Komfort ist mir da auch egal, fahre beide mit dem maximalen Druck von 4,5 bar, und erfreue mich eines Fullys.

Ich habe es selbst am MTB nach kurzer Zeit und null Vorteilen für mich wieder demontiert. Die Sauerei im Falle einer Panne ist derart abtörnend, gepaart mit der Schwierigkeit unterwegs den Reifen in den Sitz zu bekommen. Wenn ich mir nun das ganze Gehampel am Lastenrad vorstelle gehe ich zu Fuss.

Das die Felgenbänder derart hohen Drücken nicht standhalten ist wenig verwunderlich.
 
Beiträge
341
Nun, ich habe mit dem Umbau auf Tubeless über 1,2 kg rotierende Masse verloren bei gleichzeitig sagenhaftem Komfortgewinn - wo ich vorher mit Marathons nur so rumgehoppelt bin, gleiche ich jetzt sanft drüber und bin auch noch schneller.

Wenn man den Berichten anderer so glaubt, sollte das ja auch zuverlässig funktionieren - für mich lohnt es sich also, da erstmal dran zu bleiben. Startschwierigkeiten waren schon mit eingepreist...
 
Beiträge
486
Lastenrad
Pedalpower E-Harry
Ich kenne keinen Profi, der selbst am Rad bastelt und Tubeless fährt.
Das macht man eigentlich nur, wenn andere Leute die Instandhaltung machen. Das gibt es im Rallyebereich bei Professionellen wo die Räder Sportwetkzeuge sind und privat nie genutzt werden.
 
  • Like
Reaktionen: LZ_
Beiträge
878
In der Sonne steigt der Druck halt auch nochmal an. Da wird mehr Druck drauf gewesen sein, als Du aufgepumpt hast, sollte aber natürlich trotzdem nicht platzen.
Ich habe bislang das Band von Schwalbe verwendet, meist doppellagig, und damit bislang keine Probleme gehabt, allerdings auch eher mit Drücken um oder unter 3 bar.
Kannst Du noch eine dritte Lage von dem Band aufwickeln, oder klappt das dann mit dem Reifen nicht mehr? Wenn alle Stricke reißen, würde ich versuchen nur die Öffnungen im Felgenbett mit einem stabilen Gewebeband abzudecken und das Tubelesstape erst darüber anzubringen.
Hoffe Du findest eine Lösung. Sollte ja eigentlich möglich sein.
 
Beiträge
1.714
Nun, ich habe mit dem Umbau auf Tubeless über 1,2 kg rotierende Masse verloren
Du meinst wohl: »beim Umbau auf andere Reifen«, oder?

Tubeless selbst spart nur das Gewicht der Schläuche abzüglich der Ventile und der Milch ein. Wirklich viel ist das am Ende nicht, vielleicht 100g, aber keinesfalls soviel, wir du nanntest.

t.
 
Beiträge
1.240
Fahre tubeless auch nur am MTB und dem Pendelgravel, am Lastenrad überwiegen für meine Begriffe auch eher die Nachteile.
Hatte zu Beginn der tubeless-Bastelei mal ein ähnliches Schadensbild, da lag es an mehreren scharfen Graten an den Nippellöchern :X3:, so dass das Band da schneller nachgab und durch den Druck dann einriss.
 
Beiträge
341
Du meinst wohl: »beim Umbau auf andere Reifen«, oder?
Ja, durch die Änderung des Gesamtsystemes. Hypothese ist ja, dass ich bei tubeless mit deutlich leichteren Reifen einen trotzdem guten Pannenschutz habe. Berlin stellt die Reifen auf eine harte Probe, bislang hat das aber ziemlich gut funktioniert, auch wenn ich im Scherbenmeer nicht immer rechtzeitig ausweichen konnte.

Ich habe bislang das Band von Schwalbe verwendet, meist doppellagig, und damit bislang keine Probleme gehabt, allerdings auch eher mit Drücken um oder unter 3 bar.
Das soll ja auch besonders druckfest sein. Ich habe das jetzt mal bestellt, in der passenden Breite. Mal schauen. 4 bar sollte das System für gelegentliche schwere Transporte schon hergeben.

Ich kenne keinen Profi, der selbst am Rad bastelt und Tubeless fährt.
Ich bin ja auch kein Profi ;)
Das Omnium schruppt mit Abstand die meisten Kilometer, also sollte es auch am besten fahren, finde ich.

Kannst Du noch eine dritte Lage von dem Band aufwickeln, oder klappt das dann mit dem Reifen nicht mehr? Wenn alle Stricke reißen, würde ich versuchen nur die Öffnungen im Felgenbett mit einem stabilen Gewebeband abzudecken und das Tubelesstape erst darüber anzubringen.
Hoffe Du findest eine Lösung. Sollte ja eigentlich möglich sein.
ja, das wird bei Reddit auch empfohlen. Bei den tubelessbändern hat jeder so seine Vorlieben, aber eigentlich sind alle sich einig, dass Gewebeklebeband (Gorillatape, so mattes dickeres Gaffer) das beste Tubelessband ist. Gibt sogar Premiumfelgenhersteller, die ihre Felgen damit ausstatten.

Ich probiere es jetzt erstmal mit zwei Lagen Schwalbe, aber für eine dritte Lage ist zur Not auch noch Platz, der Reifen ist ziemlich locker.
 
Beiträge
341
Das Tesa ist halt das Stans Notubes / WTB TCS Band, welches ich auch hier habe. Das finde ich schon ziemlich störrisch.
 
Beiträge
606
Lastenrad
Eigenbau Long André mit China 250W Heckmotor, Eigenbau Unikum (Omnium Nachbau)
ich fahre an Rennrad und Gravelbike Tubeless, am Rennrad mit 7,5 Bar... ich finde es fährt sich besser als mit Schlauch, man muss halt öfter mal nachpumpen.
Ich habe das Felgenband von Schwalbe benutzt, da drückt sich auch bei 8Bar nix durch.
 
Beiträge
696
Lastenrad
Bullitt Classic mit Convoy-Box
8 bar mit tubeless..... meine Achtung! Soviel mache ich vielleicht in 22mm Tubular rein.
Welche Reifenbreite fährst Du denn, und welche Felgen, Reifen? Mir ist keine Milch bekannt, die bei dem Druck abdichtet. Deswegen sind Rennradreifen auch breiter geworden.
MTB-Reifen mit TL werden heute um 1 bar gefahren. Da ist das System meiner Meinung nach auch am sinnvollsten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.533
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
8 bar mit tubeless..... meine Achtung! Soviel mache ich vielleicht in 22mm Tubular rein.
Welche Reifenbreite fährst Du denn, und welche Felgen, Reifen? Mir ist keine Milch bekannt, die bei dem Druck abdichtet. Deswegen sind Rennradreifen auch breiter geworden.
MTB-Reifen mit TL werden heute um 1 bar gefahren. Da ist das System meiner Meinung nach auch am sinnvollsten.
Ich mache auf dem Renner (durchaus breite Schlappen von Pirelli mit 28mm) maximal 6 Bar rein, aber eher 5,5, denn ich will ja auch den Komfort und auf dem Gravel (Panaracer mit 38 mm) 4.
Der maximal empfohlene Reifendruck für Tubeless steht da auch schön brav auf den Reifenflanken drauf.

Der Pirelli Cinturato Gravel auf dem Omnium in 40 mm verträgt laut Hersteller auch maximal 5 bar. Ich haue da aus Komfortgründen maximal 4,5 rein.

Fahre auf den Sporträdern nur Tubeless und auf dem Omnium nun nen Mix (hinten tubeless und das 20" vorne mit Schlauch).

@kunibald Du hast zwar geschrieben, dass es die gleiche Felge wie bei @Endura ist, aber von welchem Rad reden wir denn? Omnium? Und ich würde das tubeless tape schon eher passend in der Breite anbringen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
341
Es geht ums Omnium, genau. Das hat allerdings vorne die oben verlinkte Alexrims Supra BH in 20“ drin.

Ich musste heute etwas transportieren und hab deswegen schnell den Schlauch reingeworfen (Tire Booster und neues Felgenband sind noch unterwegs). Ich muss schon sagen, der Unterschied ist schon sehr deutlich spürbar. Grade auf schlechten Radwegen und insbesondere den ständig auf dem Weg liegenden fiesen Kopfsteinpflasterstrassen ist es viel angenehmer ohne Schlauch.

WTB TCS tape in 28mm ist zu schmal, obwohl es nicht mal ganz in die Kuhle reingeht. Ich tippe mal, das das Schwalbe in 32 genau von Schulter zu Schulter geht, das sollte also passen. Wenn das in zwei lagen nicht reicht, ist wohl der nächste Schritt, die Mitte dann noch mit Gewebeband zu verstärken.
 
Oben Unten