Trittbretter zum Räder abschleppen nachrüsten (am Gepäckträger?)

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einer Vorrichtung am Hinterrad um ein weiteres Rad abzuschleppen. Die mir bekannten Möglichkeiten ein Rad abzuschleppen resultieren meist aus den Trittbrettern unterhalb des Gepäckträgers. Mir fallen da die folgenden ein:

- U-Tubes LT2 von Xtracycle
- Sidekick Lower Deck für das GSD Tern
- Bamboo Side Boards für das Curry

Kennt jemand eine Möglichkeit solche Trittbretter (oder ähnliches) an einem gewöhnlichen Fahrrad anzubringen? Gibt es solche Produkte oder steht da nur der Selbstbau zur Verfügung?
 
Hallo mrzl,
den Anwendungsfall hatte ich auch mal überlegt, bevor ich mir ein Longtail zugelegt habe. War dann zu faul, hätte aber am Hinterbau und Gepäckträger angesetzt. Falls Selbstbau infrage kommt, stell doch mal ein Bild von deinem Rad ein, dann sieht man ja schon die Möglichkeiten.
Gruß
Patrick
 
Caddyrack von cycle trucks


Kenne aber keinen Vertrieb in Deutschland

Hab dann auch ein Longtail gekauft ;)
 
Hallo mrzl,
den Anwendungsfall hatte ich auch mal überlegt, bevor ich mir ein Longtail zugelegt habe. War dann zu faul, hätte aber am Hinterbau und Gepäckträger angesetzt. Falls Selbstbau infrage kommt, stell doch mal ein Bild von deinem Rad ein, dann sieht man ja schon die Möglichkeiten.
Gruß
Patrick
Das Rad steht noch nicht fest :sneaky:

Caddyrack von cycle trucks


Kenne aber keinen Vertrieb in Deutschland

Hab dann auch ein Longtail gekauft ;)
Wow, genau so etwas meine ich!
 
Caddyrack von cycle trucks


Kenne aber keinen Vertrieb in Deutschland
Der caddyrack wird leider nicht mehr hergestellt, hatte den Hersteller vor einem Jahr oder so mal angeschrieben :(
 
Gibts denn hier im Forum keinen begnadeten Rohrbieger und VA-Schweißer, der das Teil in Kleinstserie nachbauen würde? Ich hätte durchaus Interesse.
 
Ich bin derzeit am überlegen mir nicht dafür einen “Aufsatz“ für den Cargoanhänger zu basteln. Muss ich noch bisschen Brainstormen
 
Bitte lass mich teilhaben - Ich überlege das auch. Ich überlege auch, ob dafür klassische Radschienen vom Dachgepäckträger verwendet werden können oder ob die zu lang sind und man lieber Räder mit ausgebautem Vorderrad transportiert. Auch dafür gibt es ja Träger, aber die sind oft teuer.
 
Das habe ich auch auf dem Zettel. Sonst kriege ich nie und nimmer 3 Räder drauf.
Ich überlege, erstmal einen Aufsatz für den Hinterher Hxxl zu bauen, den kann ich im Radladen leihen und es müsste mit Seriendeichsel gehen.
Aber genug OT.
Vielleicht sollten wir in der Anhängerecke einen Faden eröfffnen.
 
Aber genug OT.
Vielleicht sollten wir in der Anhängerecke einen Faden eröfffnen.
Mach das. Ich beteilige mich gerne. Und profitiere auch gern von anderen

und wenn wir eh schon OT sind: Ich muss mal nach Köln kommen oder wenn du in der Nähe von Nbg bist, müssen wir uns auf ein Kaltgetränk treffen
 
Sehr gern. Meine Frau stammt aus Fürth, die Möglichkeit könnte sich also ergeben. Auch wenn das natürlich Feindesland ist...:)
 
Heh, ich bin grad hier in Fürth - alles friedlich :p
Nochmal zum Fahrrad-Schleppen:
Geht es nicht am Schönsten mit den Vorderrädern seitlich am Gepäckträger?...mit Schiene...
Zwei Räder müssten bequem machbar sein (hatte bislang nur eins hinten dran)
 
Ich brauche etwas, das auch abgeschlossene, halbe oder Schrotträder transportiert, weil ich beruflich öfter solche einlagere um sie dann irgendwann der Verwertung zu zuführen.
Meist würde da ein solches Abschleppsystem nicht funktionieren. Für die Kinderräder wäre so was aber ganz prima!
 
Ich brauche etwas, das auch abgeschlossene, halbe oder Schrotträder transportiert, weil ich beruflich öfter solche einlagere um sie dann irgendwann der Verwertung zu zuführen.
Meist würde da ein solches Abschleppsystem nicht funktionieren. Für die Kinderräder wäre so was aber ganz prima!
Hatte da auch mal herumexperimentiert und bin aktuell wieder zu der Variante aus Carry Freedom y Frame Hänger mit Alukiste oben drauf zurückgekehrt. Da lege ich die zu transportierenden Räder einfach längs oder quer oben auf die Kiste. Den Alurand der Kiste hatte ich stümperhaft mit so Dämmrohren aus Schaumstoff (von alten Heizungsrohren) abgepolstert. Das stammte noch aus der Zeit, als ich die Alukiste statt Canopy auf der Ladefläche montiert hatte. Insgesamt technisch vielleicht nicht so interessant, aber sehr praktisch im Alltag. Und in die Kiste kann man dann noch diverse Kleinteile kippen.

 
Zuletzt bearbeitet:
Es gibt erste Versuche mit Radausbau Schienen. Ist aber noch zu sehr hecklastig.
Anhang anzeigen 11097
Das Gewicht muss weiter nach vorne. Bin da derzeit an einer variablen Deichselverlängerung dran...
Nur so aus Interesse, weil ich das Prinzip eigentlich schon lange selber testen wollte: Kannst du mal probieren, den Fahrradträger andersrum zu montieren (die Achsenaufnahme nach hinten)? Das Hinterrad müsste dann gar nicht auf den Anhänger, sondern würde auf der Strasse mitrollen. Das hätte dann den Nebeneffekt, das Problem der Gewichtsverteilung gleich mit zu lösen. Solche Achsaufnahmen gibt es auch als einzelne kleine Blöcke, damit könnte man dann eine gute Minimalvariante bauen.
 
Oben Unten