Suche etwas für 3 Kinder auf 3 Rädern

Hallo Forengemeinde,

auf der Suche nach einem geeigneten Transportmittel für unsere nun mittlerweile drei Kinder (4J, 1J und 0J) suchen wir ein Transportrad. Die Auswahl bei elektrifizierten Automobilen (mit 3 IsoFix Ankern für Kinder und zwei weiteren Sitze für Mama und Papa) ist ja ein echter Krampf, so dass es bei den Fahrrädern schon mal deutlich einfacher zu sein scheint. Hier gibt es eine gewisse Auswahl, was es aber auch nicht einfacher macht und ich deswegen etwas Hilfe benötige.

Gesucht ist ein dreirädrigen Lastenrad für drei Kinder. Es soll auf jeden Fall dreirädrig sein, da meine Frau (selbst wissentlich) nicht die sicherste Radlerin ist und sie einfach die Vorteile der Dreirädrigkeit nutzen möchte. Fahren wollen wir das Rad aber natürlich beide. Zu unserem Fuhrpark gehört unter anderem auch ein Liegetrike, so dass wir auch grob wissen, worauf das dritte Rad hinaus läuft. Nun kann ich mich aber mit einem Drehschemellenker so richtig noch nicht ganz anfreunden. Der Weg zum Kindergarten ist einfach gute 3km - zu Oma und Opa auch 5km so wie der ganze Rest an möglichen Wegen. Daher liebäugle ich statt zu einem bspw. Babboo Curve eher zu einem Babboe Flow (Carve mit Neigetechnik halte ich für übertrieben - vor allem für meine Frau). Aber da geht es los: in Dresden und Umgebung kann man (aktuell) nichts Probe fahren. Auch die Größe der Boxen würde mich interessieren: bekommt man in das Flow auch 3 oder auch mal 4 Kinder rein, wenn diese größer geworden sind? Hat das Maxi Cosi neben den zwei Kindern genug Platz? Hat da jemand Erfahrung mit der Kapazität der Holzboxen? Nachher muss es kein Babboo sein aber ich sehe ehrlich gesagt wenig Chancen, mal solche noch ausgefalleneren Räder wie ein Nihola 4.0 oder BubbleBob live anzusehen.

Theoretisch würde ich mir neben einer Elektrifizierung (Mittelmotor) auch Nabenschaltung und Riemenantrieb wünschen aber da sehe ich bei letzterem Punkt völlig schwarz.

Danke für Eure Hilfe
 
Oben Unten