Schwalbe Reifen für ein Troy Dreirad

Guten Abend,

dies ist mein erster Post hier da wir auch gerade unser erstes Lastenrad erworben haben.

Wir sind vor ein paar Monaten aus den Niederlanden nach Deutschland gezogen und haben ein brandneues Troy Dreirad aus Holland mitgebracht (wir sind vor zwei Monaten zurückgekommen). Jetzt haben wir leider nicht damit gerechnet daß dieses Bakfiets mit drei Rädern mit den etwas unebenen Straßenbelägen hierzulande nicht ganz so gut klarkommt als mit den wunderbaren Radwegen in NL, der Lenker rüttelt schon etwas wegen den Unebenheiten. Auch sind die Straßen hier nach aussen hin abschüssig und nicht so gerade wir ein holländischer Fietspad, was dazu führt daß das Rad manchmal blitzartig nach aussen zieht, wodurch ich schon zweimal Gott sei Dank nur auf einen leeren Parkplatz gelandet bin (ich übe noch das Dreiradfahren). Ich habe auch keinen Lenkungsdämpfer, was in NL auch keinen Unterschied gemacht hat.

Nun um primär das Lenkverhalten weniger nervös zu bekommen und als guter Nebeneffekt wohl auch den Komfort für meine Kinder zu erhöhen dachte ich daran Ballonreifen von Schwalbe montieren zu lassen. Einen Lenkungsdämpfer würde ich nur als nächsten Schritt einbauen lassen wollen, da dies beim Troy mit Schweissarbeit verbunden ist, es gibt einfach keinen Punkt wo man den anbauen kann.

Würde es das Lenkverhalten etwas stabilisieren wenn ich vorne z.B. die 20x2.15 Schwalbe Big Ben Plus oder sogar die 20x2.40 Schwalbe Super Moto X anstatt der 20x1.95 Kenda Reifen habe? Und da die kalte Jahreszeit ja immer näher rückt, hat vielleicht jemand Erfahrung mit einem der beiden Schwalben bei Kälte und Nässe? Hinten würde ich den Marathon 365 GT montieren.

Im Anhang noch ein Foto vom guten Gerät nachdem ich es mit ein paar Reflex Sticker und Abstandswarner etwas sichtbarer gemacht habe. Danke für alle guten Kommentare!
 

Anhänge

Hallo. Der Fahrkomfort für Passagiere lässt sich mit breiten Reifen etwas verbessern. Das sieht aber schon eng in den Schutzblechen aus. Könnte knapp werden. Lenkungsdämpfer könnte die fuhre etwas fahrstabiler machen aber Wunder solltest du nicht erwarten. Lenkungsdämpfer gibt's im Motorradzubehör auch mit Rohrschellen zum anschrauben. Aber nur bastellösung. Die Radwege bleiben trotzdem schräg. Da hilft nur üben und immer schön gegen die Schräge lehnen.
 
Danke für die schnelle Antwort, sieht zwar eng aus unter den Schutzblechen aber ich kann da gut meinen Zeigefinger noch hineinstecken. Ja die Wege bleiben schräg, gibt es ausser Komfort (auch wichtig) sonst noch Vorteile von Ballonreifen? Welchen Lenkungsdämpfer sollte ich dann nehmen? Danke nochmals!
 
Kannst Du vielleicht ein Bild vom Ubterboden machen, dann könnte man eher was zum Dämpfer sagen.
 
Drehschemellenker haben nunmal relativ schlechte Lenkeigenschaften. Ein Dämpfer sollte es deutlich besser machen, die Reifen werden aber genau nix daran ändern, die sind nur für den Komfort.
Mit den "Plus" Versionen gibst du einiges an Komfort wieder auf, da die dicke Pannenschutzschicht recht hart ist.
 
Hallo an alle,

Habe die fetteren Schwalben montiert und es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht! Nicht nur spüren wir nun nicht mehr alle Unebenheiten, auch das Fahrverhalten ist stabiler geworden. Nun brauche ich mich nicht mehr um einen Lenkungsdämpfer zu kümmern, was mich natürlich sehr freut. Vielleicht liegt es an dem größeren Durchmesser mit den neuen dickeren Reifen, vielleicht auch nur an die Stoßdämpfung Eigenschaften eines balloon Reifens, jedenfalls ist es eine eindeutige Verbesserung in den Laufeigenschaften. Weiterhin habe ich bei einem Händler mit Werkstatt ein anderes Lastenrad gesehen, welches teurer war als meines und nicht nur einen sondern zwei Lenkungsdämpfer installiert hatte von Fabrik aus. Laut bekannten Mechaniker war mein Fahrrad stabiler und hat bessere Laufeigenschaften als dieses Rad! Ich freue mich sehr dass ich hier positives berichten kann und kann jedem ein Upgrade der Reifen nur empfehlen wenn er meint er bräuchte dies.
 
Hallo Djcat! Für welche Reifen hast dich am Ende für vordere Räder entschieden? 20×2.15 oder 2.40 und was sind die Daten für das Hinterrad? Würde die auch gerne austauschen, bin allerdings vorerst mit der vorderen trommelbremse beschäftigt ( nach 148 km), die den Geist aufgegeben haben... LG Natalia
 
Hallo Djcat! Für welche Reifen hast dich am Ende für vordere Räder entschieden? 20×2.15 oder 2.40 und was sind die Daten für das Hinterrad? Würde die auch gerne austauschen, bin allerdings vorerst mit der vorderen trommelbremse beschäftigt ( nach 148 km), die den Geist aufgegeben haben... LG Natalia
Hallo Natalia,

vorne haben wir die 20x2.15 Variante genommen, was auch schon einen unterwartet großen Unterschied zu den originalen 20x1.95 gemacht hat. Ich glaube die 2.40er hätten ohne Veränderungen an den Schutzblechen nicht mehr gepasst.

Hinten haben wir den "Schwalbe Marathon GT 365 Performance Drahtreifen - ECE-R75 - 26x2,00 Zoll - Black-Reflex" drauf, dachte mir es kann jetzt in der kalten Jahreszeit und wenn man oben am Berg wohnt nicht schaden etwas mehr Grip zu haben.

Bremsen: Nur 148km? Vom Neuzustand? Ich würde damit zum Händler gehen, das darf ja wohl nicht sein....

Bremsen sind bei uns auch ein Thema, aber wegen anderer Überlegungen in Bezug zu Bremsleistung. Ich dachte erst daran vorne auf Scheibenbremsen umzurüsten, wurde aber umgestimmt. Der Betrieb welcher das Lastenrad zusammengebaut hat, hat wirklich mitgedacht und anstatt die Fabriklösung mit einem Bowdenzug wurden zwei unabhängige Drahtkabel verbaut die von einem Doppelbremshebel gleichzeitig gezogen werden. Somit sind die Bremskräfte vorne auf beiden Seiten gleich, ein anderes Rad daß auch in deren Werkstatt war hatte viel bissigere Scheibenbremsen montiert, waren aber O-Ton Mechaniker "lebensgefährlich" denn man wusste nie welche Seite nun bremsen würde und man könnte dadurch entweder zu der einen oder der anderen Seite wegfliegen...ich habe dann bei der Gelegenheit vom Reifenwechsel auch gleich die Bremsen nochmal mit Bremsenfett fetten lassen, meiner Erfahrung nach wird von Fabrik aus keine Zeit damit "verschwendet" und das Bremsgefühl war auch sofort ein anderes.

Wir sind deshalb ganz froh mit unseren Shimano Rollerbremsen vorne und Felgenbremsen hinten, denn schneller als 15Km/h fahren wir eh nicht damit und brauchen eher Zuverlässigkeit als Bissigkeit. Nur falls Du Dir auch überlegst auf Scheibenbremsen umzurüsten, stelle auf jeden Fall sicher daß die beidseitig gleich stark greifen.
 
Zuletzt bearbeitet:
...Würde die auch gerne austauschen, bin allerdings vorerst mit der vorderen trommelbremse beschäftigt ( nach 148 km), die den Geist aufgegeben haben... LG Natalia
Sehe gerade auf deinem Profilbild daß Du auch ein Troy hast, sieht baugleich mit unserem aus. Wenn dem so ist, dann hast keine Trommelbremsen vorne sondern Rollerbremsen, diese müssen in regelmäßigen Zeitabständen mit Spezialfett gefettet werden, je öfter Du damit bremst, desto mehr und wenn Du (so wie ich) oben am Berg wohnst und damit auch mal konstant bergab bremst um die Geschwindigkeit zu halten, dann kann das Fett auch wegbrennen wegen der Hitzeentwicklung. Darum ist es am besten mit Rollerbremsen eher im Intervall etwas stärker abzubremsen als diese im Dauerbetrieb schleifen zu lassen.

Um die Geschwindigkeit zu halten bremsen wir deshalb immer mit der Hinterradbremse, dabei geht dann auch das Bremslicht an. Zwar sind unsere hinteren Bremsklötze dadurch nach drei Monaten fast am Ende, aber die kosten nicht viel und kann man leicht ersetzen. Arbeit an den Vorderbremsen ist bei dem Troy immer komplizierter...
 
Hallo, tut mir leid, konnte früher nicht antworten.. die Kleine war krank.
Wir wohnen eher auf flachen Lande und da ist die Bremse nicht sooo sehr beansprucht... ich werde dann mich Anfang nächstes Jahres mit dem Austausch der vorderen Bremsen und gleichzeitig der Reifen beschäftigen. Und der Händler war leider auch nicht hilfreich, der wollte erst für über 300 Euro(Transportkosten) das Radl zum anschauen zu sich holen ...
Also versuche ich die zu fetten und dann schaue ich weiter, weil es wirklich, wie Du schon sagtest, ein wenig umständlich is mit den vorderen Bremsen am troy.. danke nochmals ! :)))
 
Hallo Allerseits! Wollte nur nochmal nen kurzen Feedback geben.
Reifen wechsel verlief ziemlich schnell und einfach (ich hab davor echt Angst gehabt). Hab die gleichen wie @djcat genommen. Und tatsächlich Fahrgefühl ist anders, besser, geworden. Gestern über die Felder von Olching gesaust und es war wirklich gut. Im Kreuz nix gespürt, die Unebenheiten auf der Straße - sind nima so schlimm wie vorher. Und von Kind aus kann noch nichts sagen- sie hat gepennt))) Die Trommelbremse habma mit Shimanofett gefüllt,aber eine richtige Verbesserung habe ich nicht gemerkt. Schaumamal was sich da noch machen lässt. Ein riesiger DANK an @djcat für den tollen Tipp! LG Natalia und Leni
 

Anhänge

Oben Unten