Postrad Rollenständer

Beiträge
43
Hallo zusammen,

ich habe an meinem "Postrad" den Ständer mit den 2 Rädern.
Ich habe daran letztens einen Haken an der rechten Seite entdeckt.
Meine Recherchen haben ergeben das da eine Feder zum hochhalten des Ständers während der Fahrt ran gehört.
Kann mir hier jemand sagen was ich da am besten nehmen kann und wo ich sie bekomme?

Und vielleicht kann mir auch jemand den Mechanismus auf der linken Seite zum Betätigen des Ständers kurz erklären?
Am besten bildlich.
Ich würde gerne wissen, ob da bei mir auch noch was fehlt.
 
Beiträge
567
Frag doch einfach den Postmann/-frau.
Federn bekommt man an jeder Ecke, glaube sogar im Baumarkt.
 
Beiträge
43
Hallo, da ich nun doch schon öfter unterwegs war und der rollenständer gerne mal ungewollt runter klappte, bin ich immer noch auf der Suche nach einer Federung, oder was auch immer den Ständer hoch hält.
Im Netz finde ich nichts in den Maßen, Baumärkte haben auch nichts passendes und sogar unser örtliche eisenwarenladen musste passen.
Hat jemand sonst noch nen guten Tipp? 20200530_145120.jpg20200530_145157.jpg
 
Beiträge
227
Ansonsten handelsübliche Feder mit einem kurzen Seil (oder Maurerschnur) kombinieren, dann geht die Passung einfacher...
...und es tut jede Feder, die über die erforderliche Längenänderung verfügt.
Gibt es nur Federn die die Hälfte der erforderliche Längenänderung schaffen geht die Kombination Feder - Seil - Feder auch.
Ein einfacher Gummi-Expander mit zwei Haken dürfte es ebenso tun.
0C0BB94D-1C1E-4A91-8B74-2AC6B1E93EDE.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
43
Danke für die Ideen.
Die Sache mit den Gummis gefällt mir auch.
Da werde ich mal suchen und probieren.
Ich hätte auch mal gerne gewusst wie das Original aussieht und funktioniert.
Wird die Stütze eventuell irgendwie über den Lenker gezogen und festgestellt?
 
Beiträge
163
Nee, da wird nichts über den Lenker gezogen. Ich hatte mal ein Dienstfahrrad mit so einem Rollenständer. Ich fürchte, ich hab mir die Technik nie richtig angeguckt. Rechts ist die Feder und links tritt man drauf, dann geht das Dingen hoch oder runter. Hier sieht man das im Ansatz.
 
Beiträge
43
Okay, da sind jetzt 2 Federn im Einsatz.
Aber so ähnlich sieht es bei mir auch aus.
So einen fußhebel habe ich links auch, nur ohne feder. Kann allerdings auch sein, dass dieser schon runtergerockt ist und nicht mehr einrastet um den ständer hoch zu halten.
Ich habe das Rad vorm Sperrmüll gerettet, also nie in Aktion sehen können.
 
Beiträge
2
Hallo Biko, wenn ich mir dein Postrad so anschaue, wird es Nostalgisch, denn zum einen glaube ich das Du durch einen lustigen Zufall exakt mein altes Rad gefunden hast, zum anderen habe ich noch heute alle Teile im Keller die bei dir zu Anfang fehlten.
Sprich: Räder, Bremsen, Schaltung
Wie du sicherlich schon festgestellt hast 24“ vorne und 26“ hinten.
Die Schaltung war eine Sram P5 Nabenschaltung mit Freilauf.
Fast unkaputtbar aber fürchterlich einzustellen.
Ich habe mein Rad 2016 zerlegt und am Dortmunder Stadtrand an eine Laterne gestellt um dem Lokalen Schrotthändler ein inneres Lachsbrötchen zu bescheren. ☝️
Ich sehe auf deinen Bildern unterhalb des schnellspanners für den Sattel eine unbehandelte Schweißnaht, richtig?
Falls ja lass dir gesagt sein dies der Grund war dieses Rad los zu werden. ☹️
Es war eigentlich sehr hübsch aber seit diesem Rad halte ich nichts mehr von Holländischen Produkten, denn dort kommt dieses Rad her. Gekauft habe ich es aber damals in Moers von einer exTNT Mitarbeiterin.
Sollte dies nicht mein Rad sein wäre es ein krasser Zufall das jemand anders den exakt selben Schaden auf die gleiche Art repariert hat.

Des weiteren war das Tretlager Excenter gelagert wegen des ausfallendes mit der scheibenbremsaufnahme.
Eine kack Technik meiner Meinung nach. Ein Kettenspanner wäre schlauer gewesen, so hat es auch Biria bei seinen E-Posträdern gemacht. ‍♂️
Solltest du noch immer an diesem Rad basteln, und hast fragen, darfst dich gerne jederzeit melden!

Lieben Gruß aus Dortmund

Pixelvirus
 
Beiträge
2
Nee, da wird nichts über den Lenker gezogen. Ich hatte mal ein Dienstfahrrad mit so einem Rollenständer. Ich fürchte, ich hab mir die Technik nie richtig angeguckt. Rechts ist die Feder und links tritt man drauf, dann geht das Dingen hoch oder runter. Hier sieht man das im Ansatz.
Es gab zwei verschiedene Systeme!
einmal mit Feder und Fußhebel und zum anderen eines mit Gasdruckdämpfer welcher über einen Hebel am Lenker wieder hochklappt!
So verbaut am „Eckigen“ Biria Rahmen aus den frühen 90er‘n, danach die „Runden“ Birias bis heute nur mit Federkicker.
Bei den Birias kannst den Korb einfach tauschen so habe ich es auch mit meinem nun gemacht. Wird gerade runderneuert, und sofern alles Möglich ist wird es der Oberknaller!!!
 
Beiträge
7
Ich hab mal bei der Post gearbeitet.

Der linke Fuß-Hebel ist normal in Null Stellung „auf Spannung“. Tippst du ihn leicht an, löst der einen Haken und die große Feder zieht den Ständer an.

Zum Runterklappen musst du gegen den Federdruck einfach die Stange runtertreten, im ausgefahrenen Zustand rastet der dann automatisch ein.

So kann man während der Fahrt easy schnell das Ding runterklappen und es rastet ein und bevor es wieder los geht, kurz den Taster antippen.
 
Beiträge
70
Hallo miteinander

Der geübte Postler tritt noch während des ausrollens runter und springt während der Fahrt ab.
Hat er alles richtig berechnet, steht sein Rad punktgenau vor dem nächsten Briefkasten.
So muss er nur alle 2 Häuser auf's Rad.

Gruß Fripon
 
Oben Unten