Patria Pickup

Hat schonmal jemand das o.g. Rad ansehen / testen können?
Wenn ich das richtig verstehe, lässt es sich im unbeladenen Zustand auch „verkürzt“ fahren?
 
Genau so soll es funktionieren, bei unbeladener Fahrt ist der Radstand kurz (fast auf Fahrrad Niveau). Wenn man die "Pritsche" benötigt, kann man die über den Mechanismus ( der mich an die Tower Bridge erinnert) ausklappen.

Mein Händler vor Ort ist Patria Vertreter und wir hatten kurz überlegt, mal das Pickup zum Test zu ordern. Da es aber eher für durchschnittliche Personen geplant wurde, haben wir die Idee aufgrund meiner Größe fallen gelassen. Patria baut aber an sich richtig gute Rahmen und passt diese auch gerne dem jeweiligen Nutzer an. Ich denke qualitativ ist es sicher obere Liga. Das Konzept ist ja auch was besonderes...

Gruß Nico
 
Gehe ich recht in der Annahme, dass du sehr groß bist (Big Boy?) trotz deines Nicks? :D

Ich hatte ja lange überlegt, ob ich das große Douze kaufe, aber ich bin mit meiner Schrittlänge gerade ebn so zu klein, glaube ich (ca. 90 cm).

Edit: Ach, und damit man als Leser nicht immer erst googeln muss, hier 2 Service-Links:

Patria Pickup (Hersteller-Seite)


Entfalten (Video)
 
Zuletzt bearbeitet:
Interessantes Konzept!
Müsste man noch leicht entnehmbare Aufbauten entwerfen, das wäre echt klasse. Mit wenigen Handgriffen so als Ganzes demontierbare Kinderkabine wär echt innovativ. Klar geht es nicht immer um Kindertransport aber manchmal eben auch, und die schreiben ja selbst auf der Website, dass Lastenräder auch bei Familien immer beliebter werden. Aber eins nach dem anderen ;)

@cubernaut : danke für die Service Links! (y)
 
@ cubernaut:
Jepp, der Spitzname stammt von meiner alten Clique, da ich alle deutlich überragte und mein Nachname mit B anfängt, sagte mal irgendwer: "ein Kerl wie ein Baum, Bonsai komm mal rüber!" mein jüngerer Bruder war dann logischerweise: der "Minibonsai" :)

Bezüglich Lastenrad und Körperlänge kann ich ja noch in Ruhe weiter suchen, bin ja noch in der "Findungsphase" .

Aber ich fühle mich nicht wirklich wohl auf einem Bullit, auch bei vielen Holland "Bakfietsen" war es immer wieder knapp ebenso beim Gazelle Lastenrad (kenne ich aus Holland) ... Pedalpower und Urban Arrow habe ich schon testen können, da ist die Sitzposition deutlich besser, Radkutsche und Douze BigBoy würde ich bei Gelegenheit ausprobieren.....

bezüglich Patria:
Ich hatte mal in den Neunzigern zwei Patria Rahmen und mehrere Bekannte und Familienmitglieder auch. Ich fand die Rahmen damals echt klasse und robust, aber sie kosten halt auch etwas mehr...

Das Konzept des Pickup finde ich im Grunde auch gut, allerdings beschränkt die "Ziehamonika" Technik die Nutzung von Aufbauten auf der "Pritsche". Aber solange man einen kurzen Radstand z.B. bei der leeren Hin- oder Rückfahrt, im Zug, im Keller oder der Garage, etc. benötigt, hat das in meinen Augen definitiv seine konzeptionelle Berechtigung. Es fällt bei mir bedingt durch die Rahmenkonstruktion (nicht für denbonsai ausgelegt;) ) und recht kleiner Ladefläche nicht ins Raster. Deswegen hatten wir auch die damalige Probefahrt nicht weiter fokussiert.

Gruß Nico
 
Was soll das rad denn kosten (hab' auf der website nix gefunden)?

edit: Hat sich erledigt, unter konfigurator gibt's preisangaben : ab 3.900.- (ohne motor) -- interessantes konzept, aber dann doch a bisserl arg teuer. Zumal dann, wenn man's mit normalem rad plus bei bedarf ankoppelbarem anhänger vergleicht, was ja konzeptionell (lastenfunktion nur bei bedarf, ansonsten handling eines normalen fahrrads) in eine ähnliche richtung ginge.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten