Omnium minimax Aufbau Verbesserung, Motor

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (2-Rad)" wurde erstellt von Caustic, 08.05.2019.

  1. Caustic

    Caustic

    Beiträge:
    5
    Moin in die Runde,

    Ich bin neu hier und wollte mich auch gleich kurz vorstellen.

    Vor kurzen habe ich ein Omnium MiniMax Rahmen und einige Teile dazu erworben.
    Bisher habe ich es Aufgebaut mit Alfine Kurbel und 8 Nabenschaltung.
    Leider bin ich bei diesen Komponenten schon grob bei 20 kg.

    Soweit bin ich mit dem Rad wahnsinnig zufrieden, habe auch mehrere Touren mit Gepäck und/oder zweiter Person vorne gemacht.

    Nun suche ich nach Ideen, das Fahrren noch schöner zu machen.
    Zum einen überlege ich mit einer Rennradgruppe und schmaleren Reifen ein besseren Lauf zu kriegen.
    Hier würde sich eine 105er gruppe und die BB7 Bremsen anbieten. Leider wird das ganz nicht günstig.
    Ich weiß aber nicht wie gut ein Rennradlenker zur Rahmengeometrie passen würden. Für Touren fände ich es super die Handposition zu wechseln.

    Die Andere Idee ist ein Einfachen E-Bike umbau.
    Hier hat man mittlerweile die Qual der Wahl. Ich würde aber zu einem Vorderrad Nabenmotor tendieren.
    Alles könnte unter der Ladefläche verschwinden. Das Laufrad mit E-Antrieb lässt sich auch wieder gegen ein ganz normales tauschen. Das wäre mir auch wichtig, wenn ich ehrlich fahren will.
    Wenn das mit dem Motor spaß macht, würde ich noch 200Wp Solarleistung installieren.

    Kennt jemand ähnliche Umbauten ? Spricht etwas dagegen ?

    Ist dieser Motor bekannt ?
    https://www.atmparts.eu/p24_eu/eshop/de/2W/ENC36250-20-RWD


    Alternativen wären für mich das add-e System oder Velogical, wobei ich da fast mehr auf ein billigen Nabenmotor vertrauen würde.


    Grüße
     
  2. nork

    nork

    Beiträge:
    15
    Lastenrad:
    Yuba Mundo V4, Eigenbau MiniMax
    Hallo Caustic,

    ich habe mit add-e und velogical keine Erfahrungen, aber die Nabenmotoren (selbst die günstigen) sind in der Regel absolut zuverlässig. Wenn Es Dir auf Gewicht ankommt, wäre evtl. der Q75-Vorderradmotor etwas für Dich: https://www.pedelecforum.de/forum/i...heibenbremse-wo-bestellen.62873/#post-1189126

    Bei einem 20"-Vorderrad benötigst Du unbedingt einen "schnell gewickelten" Motor mit 260 oder 328 RPM bei 36V.

    Der von Dir verlinkte Motor ist ein Hinterradmotor, das verträgt sich mit der verbauten Nabenschaltung nicht.
     
  3. tiberiusquark

    tiberiusquark

    Beiträge:
    35
    Hallo Caustic,
    Zur Anregung - ein Bild anbei...
    Nach jahrelanger Front und Heckmotor Erfahrung möchte ich heute nicht mehr auf eine sensible Drehmoment Ansteuerung verzichten. Ich fahre mein Omnium Cargo seit einiger Zeit mit einem tsdz 2 Mittelmotor der mit einem sehr kleinen Display sehr dezent zu verbauen ist. Man bekommt diesen ohne Zoll auch mit Batterie aus Europa vom chinesischen Händler.
     

    Anhänge:

  4. Caustic

    Caustic

    Beiträge:
    5
    Danke für das Feedback.

    Der tsdz 2 klingt gut, grade wenn er schon direkt im Omnium getestet wurde.
    Benötig dieser Bremssensoren oder kann ich die weg lassen ?
    Ich habe zur Zeit hydraulische Bremsen, müsste dann also auf avid bb7 wechseln.
    Mitgelieferte Bremshebel gefallen mir meistens eh nicht so, deshalb könnte ich gut darauf verzichten.
    Hat der Motor ein Freilauf, so dass ich auch schneller als 25km/h fahren kann ?
    Leider müsste ich meine neue Kurbel ersetzen.

    Lässt sich das Omnium auch noch gut mit dem Motorverbaut, aber ohne antrieb fahren ?
     
  5. nork

    nork

    Beiträge:
    15
    Lastenrad:
    Yuba Mundo V4, Eigenbau MiniMax
    der tsdz2 ist sicherlich ein toller Motor, aber schnell mal Laufrad austauschen und ohne Motor fahren, wie Du es oben beschrieben hast, geht dann nicht. Ein Mittelmotor wiegt in der Regel spürbar mehr als ein ein kleiner Nabenmotor, egal wie gut der Freilauf im Motor ist, so richtig Spass wird das Fahren ohne Unterstützung nicht machen.
     
  6. tiberiusquark

    tiberiusquark

    Beiträge:
    35
    Hallo,
    Bremsabschaltung ist nicht nötig. Dies ist meiner Meinung nach veraltete systembedingte Technik. Natürlich ist ein Nabenmotor leichter auszubauen. Wenn ich einen Nabenmotor nutzen würde dann einen Direktläufer. Bionx fand ich trotz der ständigen kleinen Fehler schön fahrbar. Der tsdz2 ist auch ohne Akku mit etwas Verlust zu fahren und hohe Geschwindigkeiten sind zu erreichen. Macht aber meiner Meinung nicht so viel Sinn. Wenn ich "trainieren" möchte fahre ich auf Stufe 1. Das System unterstützt dann nur sehr wenig und nur bis zu einer geringen Geschwindigkeit und gleicht das höhere Gewicht aus. Für ca. 500,- inkl. Akku ( Bezugsquelle gern über PM ) erhält man ein taugliches System für das man problemlos Ersatzteile bekommt. ( Wenn in Europa auf Lager ohne Zoll Abwicklung) Es gibt legale Motoren mit 250W - 36V / 48V . Das tsdz2 System stellt nun auch einen Lichtausgang bereit.
    Grüße
     
  7. Caustic

    Caustic

    Beiträge:
    5
    Danke für den Input.

    Ich merke selber, dass ich noch nicht genau weiß, wie ich das Rad nutzen möchte.
    Die Idee es auch als Reiserad zu verweden finde ich immer noch interessant - so 80 km Tagesausflüge habe ich schon gemacht. +

    Ein upgread auf gut Rennrad-Komponenten ist interessant und passt imho auch gut zu einem Omnium.
    Preislich wird dieser kleine zuwachs an Leichtläufigkeit aber deutlich teurer als ein E-Antrieb der einfach praktisch ist um den Großeinkauf bergauf zu bringen.

    Ich tendiere zu dem tsdz2, weil er schon im Omnium getestet wurde.
    Danke Tiberiusquark für die Info, ich melde mich nochmal bei dir.

    Das wäre hier das sicherlich auch nicht verkehrt Vorderrad modell.
    Gibt es denn jemand der mit so einem Motor am Lastenrad erfahrung hat ?
    Der PSA sensor ist für Vierkantkurbel ausgelegt und ich weiß nicht ob er beim Ocktalink(Verbaut) passt.

    https://www.atmparts.eu/p24_eu/eshop/de/2W/ENC36250-20-FWD
     
  8. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    513
    Ort:
    Köln
    Als PAS-Sensor habe ich ebenfalls einmal bei Octalink und einmal bei HollowtechII so einen (allerdings für rechts) https://www.atmparts.eu/p24_eu/eshop/de/2W/KM-SSP-DH-L verbaut. Dazu noch die passende Magnetscheibe, die hält bei mir einfach magnetisch am kleinsten Kettenblatt vorne, ggf. kann man die auch mit so Kunsstoffstöpseln zusätzlich noch befestigen.
     
  9. Caustic

    Caustic

    Beiträge:
    5
    @ Köllefornia:
    thx. hast du Erfahrung mit NCB und dem ATM-Shop ?
     
  10. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    513
    Ort:
    Köln
    In dem Shop habe ich bisher nur Kleinteile gekauft, das war problemlos.
     
  11. jeneu

    jeneu

    Beiträge:
    162
  12. Caustic

    Caustic

    Beiträge:
    5
    Das macht auch Sinn. Im grunde will ich 5 minuten früher nach der Arbeit zuhause sein und ein bisschen weniger verschitzt im sommer zur arbeit kommen. Da ist natürlich, grade für eine kurzfristige Steigung, 250 watt extra sehr viel gegen über vielleicht 20 watt einsparung.

    Eigentlich ist der Mittelmotor hierfür ideal - allerdings habe ich hinten auch nur ein alfine nabenschaltung. Die dann wohl schnell runter ist.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden