Mein Rücken will eine gefederte Sattelstütze am Bakfiets. Gibts da schon Erfahrungen?

Beiträge
121
So nächstes Thema, eigentlich sagt die Überschrift schon alles. Mein Rücken will eine gefederte Sattelstütze am Bakfiets. Gibts da schon Erfahrungen? Insbesondere die schräge Führung der Sattelstange lässt mich primär an eine Federung mit Paralellogramm denken. Fährt von Euch schon jemand was passendes?

LG Holger
 
Beiträge
315
Ich habe eine Parallelogrammstütze an meinem (Hardtail) Biobike. Der Federeffekt ist gering, was den "Hub" angeht. Den Rücken freut es aber.

Du brauchst kein "Sofa" in dem du versinkst.
 
Beiträge
121
Genau, an meinen Biobikes hab ich die auch bzw. die klassische Variante, mir gehts um den kleinen harten Schlag wenn ich es verpasse rechtzeitig aufzustehen. In der aufrechten bakfiets / Hollandrad Sitzposition schlägt mir es zu häufig zu stark durch. Beim bakfiets steht die Sattelstütze nur halt so schräg das die klassische Variante nicht federn wird sondern sich nur biegt. Daher hoffe ich auf Erfahrungen aus der Praxis am bakfiets.
 
Beiträge
315
Dasselbe bei mir. Vorher Stahlrahmen und auf einem Rad sogar einen Brooks B17, aber keine Probleme. Dann erstmals ein sausteifer Alurahmen, wo ich bei der Probefahrt schon feststellen musste, dass das nicht gut für die Wirbelsäule ist.
 
Beiträge
4.205
Bisher nur am Babboe, nicht am Bakfiets, aber die Geometrie ist ähnlich.
Airwings ging nicht gut, weil der Kloben sich nicht weit genug verstellen lässt. Gleiches gilt für die Sitzung Bull mit Patentaufnahme.
Die günstig gebraucht gekaufte Suntour Parallelogramm Stütze arbeitet so gut, dass ich überlege, da die bessere Version von zu kaufen, wenn bei der ollen das seitliche Spiel zu groß wird.
 
Beiträge
121
Ein wirklich schönes Video. Kennt einer den unterschied im Sitzwinkel von bakfiets und urban arrow? Denn bei eurem UA steht der Sattel laut Video ja selbst in der maximalen Position schon vorne hoch. Wenn das bakfiets da noch ein bisschen flacher baut droht mir Schmerz im Schritt. :eek:
 
Beiträge
34
etwas ältere Info aus dem cargobikeforum
Gefederte Sattelstütze fürs Urban Arrow

ich habe die Federsattelstütze bySchulz G.1 Urban LT Rohrdurchmesser 31,6 mm, 430 mm lang, hart 100-130 kg direkt von urban arrow NL vor drei Jahren mit meinem Urban Arrow cargo XL gekauft, dies war die von urban arrow NL empfohlene gefederte Sattelstütze und wurde direkt in mein UA eingebaut. Ich wollte sicher gehen, daß die Sattelstütze von UA NL unterstützt wird und die Aufnahme des Sattelrohrs am Fahrrad die zu erwartenden dynamischen Lasten unterstützt.

Leider rutschten die beiden Gelenkdoppelscheiben zwischen Sattel und Federsattelstütze innerhalb von 2 Monaten so durch, so daß der Sattel unter der Last beim Einfedern einfach nach hinten kippte. Die Gelenkdoppelscheiben bestehen aus geriffelten Aluminium, die sich unter Druck der Verschraubung "verzahnen" sollen und somit nicht durchrutschen sollten. Das Aluminium ist so weich,daß die gewünschte Verzahnung nicht mehr möglich war.

Ich habe dann das Gelenk mit Stahlschrauben fixiert ( ein irrer Aufwand um den richtigen Winkel zu fixieren), nun funktioniert die Federung gut. Ich würde es nicht nochmal kaufen, da ich nicht den Gegenwert für mein Geld -130 €- erhalten habe. Das Federverhalten des Parallelograms funktioniert prima, die Anbindung an den Sattel garnicht.
 
Beiträge
142
Und was hat UA bzw. By.Schulz zu dem Schaden gesagt?

Der Sattel sitzt bei uns nämlich bombenfest. Wobei wir auch einen anderen Sattel haben. Mit hat letztens jemand geschrieben, dass der UA Standardsattel nicht zur By.Schulz passt.


Ein wirklich schönes Video. Kennt einer den unterschied im Sitzwinkel von bakfiets und urban arrow? Denn bei eurem UA steht der Sattel laut Video ja selbst in der maximalen Position schon vorne hoch. Wenn das bakfiets da noch ein bisschen flacher baut droht mir Schmerz im Schritt. :eek:
Nein, ich glaube, die sind komplett gleich, was den Winkel angeht. Schmerz brauchst du da eher nicht befürchten, weil du ja komplett gerade auf dem Rad sitzt.
 
Oben Unten