Lenkstange Position an der Gabel

Beiträge
31
Moin.

Für einen Eigenbau denke ich aktuell über die Umsetzung der Lenkstange nach.

Bei vielen Rädern wird das Gestänge ja unten angeschlagen und hat dann einen Bogen nach aussen.

Beim Umbau unseres Bakfiets auf Federgabel war es ganz praktisch, dass Bakfiets oben befestigt und das Gestänge "hängt".
Aber hat das bekannte Nachteile?

Hat jemand praktische Erfahrungen und eventuelle Unterschiede der beiden Varianten auf Fahrverhalten, Stabilität oder ähnliches?

Es geht um eine starre Gabel, also bin ich vollkommen frei in der Positionierung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
326
Es kann eigentlich keinen großen Unterschied machen, so lange die Hebel an der Gabel (zur Drehachse) gleich lang sind. In beiden Fällen gibt es einen Knick, der die Lenkstange schwächt und weicher macht, und in beiden Fällen ist der auch etwa gleich geformt.

Ich meine aber, dass das Bakfiets einen sehr kurzen Hebel hat. Und genau das macht nämlich einen großen Unterschied.

t.
 
Beiträge
31
Für die Übersetzung der Lenkung würde ich hinten drei Positionen vorsehen, dann kann man etwas variieren.

Man liest ja öfter Erfahrungen, dass beim Bullitt die beiden Positionen an der Gabel einen deutlichen Unterschied machen.

Rein optisch wirkt (für mich) die Bauart vom Bakfiets weniger auffällig und wäre damit der Favorit.
 
Beiträge
4.205
Die Ablenkung am Bakfiets ist etwa 70 mm von der Mittelachse des Gabelschaftes entfernt. Bei Babboe auch.
Der oben angelenkte Hebel kollidiert U.U. früher mit dem Rahmenrohr oder der Kiste als bei der Variante wie beim Bullitt. Riese und Müller hat sehr bizarr geformte Lenkstsngen um dem zu begegnen.
 
Beiträge
486
Moin,
die seitlich ausladende Lenkstange neigt eher zum schwingen, was wiederum Lenkungsflattern begünstigt. Die Variante oben ist zwar schwieriger zu bauen, ich halte sie für stabiler.
Grüße
 
Beiträge
486
Moin,

was willste denn überhaupt bauen? Ich fange auch grade mit was neuem an. Die Postboten dürfen in den nächsten Tagen Stahl schleppen. Dafür ist das Konto leichter. Vielleicht können wir ja Material tauschen? Ich hab eher großzügig bestellt...

Grüße
 
Beiträge
31
Als Start und quasi zum Üben einen "klassischen" Long Andre mit 50x50 Zentralrohr.

Als einzige Abwandlung wird das vordere Steuerrohr ebenfalls aus 50er Rundrohr. Das Maß passt für einen Semi Integrierten Steuersatz und sieht dann vorne hoffentlich gut aus.

Ich passe gerade alle Teile an und in den nächsten Wochen wird dann Stück für Stück geschweißt. Habe aber soweit schon alles beisammen.

Nummer zwei soll dann Bullitt angelehnt werden aus 60x30 Ovalrohr ohne Zentralrahmen. Aber dafür wird jetzt erstmal geprobt...

Gruss
 
Beiträge
279
die Variante oben angeschlagen und nah am Rahmen geführte Lenkstange begrenzt den max. Lenkwinkel mehr, was bei Rangieren "im Stand" lästig ist, unten, nach außen "ausladend" ist da besser, Seilzuglenkung ist noch besser diesbezüglich.

Ich hatte bei meinem Eigenbau die Lenkstange zunächst nah am Rahmen unten lang geführt, dann mit einem Knick nach oben, bin dann wh. o.g. Probleme auf den Verlauf unten-aussen gegangen, kann keinen Unterschied bez Lenkerflattern etc. feststellen.
Der nächste "Long Andre" bekommt ne Seilzuglenkung...
 
Oben Unten