Konfiguration Bullitt

laut hier gehen hinten auch 203 im Bullitt
 
Schon die 180er Scheiben "kratzen" beim Ein- und Ausbau schnell mal an den Kettenstreben, 203er reinzukriegen ist also ganz sicher kein Vergnügen ;-)
 
Also ich haben eben nachgeschaut und gemessen. 180er sind keineswegs knapp und „kratzen“ tun die nicht bei Ein- und Ausbau.

Mit 203 sollte es knapp werden aber nach Messung passen. Hatte nur keine Zeit und Musse jetzt nur für den Versuch Das Rad und die Bremse zu demontieren und eine 203er Scheibe versuchsweise reinzuhalten.

Am E6000 der Frau ist es ähnlich, nur geht da das Rücklichtkabel genau in dem Bereich aus der Kettenstrebe.
 
Ich habe 203mm hinten und vorne - passt. Hinten ist halt nicht unendlich viel Platz. Vorne kannst du auch was kleineres nehmen, das blockiert bei <80kg Zuladung sowieso schon beim schräg anschauen. Wenn es geht lieber kein Center Lock, da braucht man einen Drehmomentschlüssel mit >40nm, also so einen Für Autos. Normalerweise reicht ja<10nm.

Bei den Kolben würde ich eher zwei nehmen, bei vier ist das Risiko dass ein Kolben undicht wird doppelt so groß ;-) Der Vorteil ist bei vier Kolben vermutlich eher der gleichmäßigere Anpressdruck, der großere Beläge erlaubt, was event. besser dosierbar ist und weniger zu Fading neigt. Zweites kann man ja auch durch Bremsbeläge mit Kühlrippen verringern.
 
Ich hab' das Rad gestern bestellt,
es wurde dann relativ kurzentschlossen die SRAM 1x12 (die Vernunft hatte Sendepause, die griff schon bei den anderen Komponenten), TRP Slate T4, das LvsH Laufrad mit Alfine Nabendynamo, B+M Lichtanlage.

Abgefahren finde ich die Aufpreise; eine MT5 kostet zur Slate mehr Aufpreis als die eine MT5 im Einzelhandel kostet. Was zum Geier? Die müssen die Slate geschenkt bekommen. Der Straßenpreis der Slate ist dabei etwa das doppelte von der MT5. Ich versteh's nicht. Aber egal. Wenn Sie funktioniert ist gut, wenn nicht, bzw. wenn sie wirklich so laut is wie manche reviews das berichten, kommt halt was anderes ran.

Jetzt muss ich mir noch Gedanken über den Aufbau machen, aber vermutlich wird's der LvsH-Sitz mit Velogold 3-Punkt-Gurt auf der Rad3-Platte.
 
Das Problem ist doch eigentlich eher die Kettenstrebe links. Und nicht die Adapter. Die müssten eigentlich passen. Das hat ja nichts mit dem Bullitthinterbau an sich zu tun?

/edit: „Problem“ erkannt. Du nutzt schon das Ausfallende sehr weit aus. Da die Bremsaufnahme nicht mitwandert ist da das Problem. Hat aber nichts damit zu tun, dass man 203er Scheiben im Bullitt wohl fahren kann. Wobei du ja mit der Ausreizung des Verstellbereichs die maximale theoretische Größe einer Bremsscheibe vergrößerst *nursomalmeinegedanken*
 
„Problem“ erkannt. Du nutzt schon das Ausfallende sehr weit aus. Da die Bremsaufnahme nicht mitwandert ist da das Problem. Hat aber nichts damit zu tun, dass man 203er Scheiben im Bullitt wohl fahren kann. Wobei du ja mit der Ausreizung des Verstellbereichs die maximale theoretische Größe einer Bremsscheibe vergrößerst *nursomalmeinegedanken*
DIe Kettenstrebe links ist gar nicht das Problem, da ist noch genug Luft. Vorher hatte ich die "normalen" Ausfallenden für die Nabenschaltung. Die Kettenlänge ist beim Umbau unverändert geblieben. Also hätte ich erwartet, dass die 180er-Scheibe auch an den Gates passt, da die Achse (aus der Erinnerung heraus) so ziemlich an der gleichen Stelle wie vorher sitzt. Das hatte aber wieso auch immer nicht hingehauen, so dass ich auf 203er umgebaut habe und dann mit den Adaptern spielen "durfte".

Hätte ich vorher gewusst, dass das so ein Herumexperimentiere wird, hätte ich es vielleicht gelassen. So habe ich aber jetzt immer eine gut gespannte Kette und entsprechende Bremskraft vorne und hinten. :cool: Letzteres ist in bergiger Gegend und mit hinterher dran durchaus von Vorteil.
 
Oben Unten