Kindertransport im winter

Beiträge
9
Moin Leute.
Lastenrad mit regenverdeck, zwei Kinder sitzen darin. habt ihr da eine Decke drin oder irgendwie eine Heizung? Oder ist es vielleicht gar nicht zu kalt?
 
Beiträge
2.088
in der kalten Jahreszeit haben wir einen Fellsack drin. Das reicht aus, ohne Regenverdeck
 
Beiträge
50
Wir haben eine Decke drin (im Zelt) bisher reichte das. Mal schauen wie es wird wenns richtig kalt wird :)
Mit das wichtigste wird wohl sein, dass das Kind nicht auf der nackten Holzbank sitzt.
 
Beiträge
326
Für ganz kleine Kinder hatten wir einen Fußsack (der ging aber bis zum Kragen) und später nur dicke Kleidung und eine Wolldecke für die Beine und Hände. Ich glaube auch, im geschlossenen Canopy wird es durchaus angenehm warm, wenn da zwei Kinder drin sitzen.

Zur Bank hin liegen 1,5cm Evazote, das isoliert prima.

t.
 
Beiträge
54
In eine Kabine kann man gut 1 oder 2 Wärmflaschen legen, wirkt wie eine Heizung. Wir haben eigentlich immer diese Knick-Taschenwärmer dabei für Notfälle, einfach in die Innentasche der Kinderjacke und Jacke wieder zu! Thermoskanne mit warmem Getränk hilft auch super. Seit 2015 eigentlich ohne Kabine ausgekommen, jetzt haben wir ein Chike als Drittrad, das ist schon super bei Kälte oder Mistwetter - aber es geht auch mit Bullitt, Douze und Longtail ohne Kabine, halt dann mit Wärmflasche, Fußsack, Daunenjacke und so weiter.
 
Beiträge
4.205
In der Box mit Dach hat bei uns immer eine Decke als Zusatzisolierung gereicht. Im Maxi Cosi halt Wollanzug und Decke drüber.
Aber wir wohnen in Köln, im bayrischen Wald mag das anders sein.
Und ja, ein Polster auf der Bank ist wichtig.
 
Beiträge
13
Bei uns sind immer Isomatten auf der Sitzbank und der Rückenlehne. Dazu gibt es eine Wolldecke und bei weiten Strecken eine Wärmflasche (wir fahren ohne Verdeck)
 
Beiträge
67
Wenn das Verdeck drauf ist und eine Decke drin und die Kinder trocken und einigermaßen vernünftig angezogen sind, dann dürfte man damit schon recht weit kommen. Wenn es wirklich kalt ist, dann sagt der Norweger: Wolle als unterste Schicht und dann erstmal lieber mehrere Lagen drumrum, die man später abwerfen kann. Unglaublich effektiv gegen kalten Po und Rücken sind tatsächlich Rentierfelle. Wenn es die nicht im Laden um die Ecke gibt, tut ein Schafsfell vermutlich auch seine Wirkung. ❄
 
Beiträge
95
Bei uns (UA mit mittlerweile Raincover Plus) haben wir auf der Bank ein Pseudoschaffell aus einem nicht mehr genutzten Fußsack drin und manchmal noch eine Wolldecke on top. Wärmflasche wäre auch möglich, aber braucht man bei den Temperaturen gerade wirklich nicht.

PS: Hallo übrigens aus Frankfurt (da dies mein erster Beitrag unter neuem Usernamen ist ... habe das Forum vermisst irgendwie)!
 
Beiträge
161
Machs wie im Kinderwagen. Auf kurzen Strecken egal, ab 10 Minuten mit Schaffell drunter. Bei Bewegung wird dann eben was ausgezogen oder Jacke etwas geöffnet. In geheizten Geschäften ziehst Du ja sowieso was aus. Wir waren aber eher Kurzstrecke unterwegs (max. 20 min). Auch nach einem Schwimmbad hatte ich nichts extra gemacht, Föhn gab es nicht und trotzdem alles gut. Verdeck hatten wir nie.
 
Oben Unten