1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Entscheidungshilfe bakfiets short oder long

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (2-Rad)" wurde erstellt von Frau_mythenmetz, 06.05.2017.

Schlagworte:
  1. Frau_mythenmetz

    Frau_mythenmetz

    Beiträge:
    3
    Hallo,
    Wir spielen aktuell auch mit dem Gedanken uns ein Lastenrad zuzulegen und sind auch schon einige Probe gefahren. Dabei haben wir uns auf das zweirädrige von bakfiets.nl mit E-Antrieb eingeschossen. Jetzt ist nur noch die Frage ob große oder kleine Kiste.
    Zum Einsatz kommen soll es beim Kinder Transport (im Moment erst eins im maxi cosi Alter, ein weiteres aber in Planung), Einkäufe und Krams bei Ausflügen. Ein Auto haben wir nicht. Evtl. Soll es auch mal in die S Bahn oder in einen Regionalzug.
    Beim short fand ich besonders toll, dass es so klein und wendig ist, man bekommt dafür aber auch weniger unter. Alternativ könnte man mit Satteltaschen und Kindersitz auf dem Gepäckträger ergänzen. Hm...
    Kann jemand von seiner Erfahrung im Alltag berichten oder eine Empfehlung geben? Das short gefällt mir an sich besser, ich habe aber Angst, dass ich mich spätestens beim zweiten Kind drüber ärgere, dass doch zu wenig Platz ist.
     
  2. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    191
    Ort:
    Köln
    Hatten als erstes Lastenrad auch ein "kurzes" und später aufgrund von fehlendem Platz doch die Entscheidung gegen eine lange Version bereut.
    Allein der MaxiCosi füllt die Hütte beinah komplett aus.
    Und die Ladung wird im Laufe der Zeit mehr...
    Inzwischen ein 2. Lastenrad angeschafft.
    Meiner Meinung nach auf jeden Fall die lange Version, an das Fahren gewöhnt man sich schnell und Platz brauch man, wenn es um Kindertransport gehen soll, solange die Parksituation keine Rolle spielt.
     
    kistenfahrrad und cubernaut gefällt das.
  3. hinnakk

    hinnakk

    Beiträge:
    508
    Lastenrad:
    Long Harry Steel + Bullitt
    Ich würde das lange nehmen. Selbst eine große Kiste ist oft mal zu klein. Beim Fahren macht es keinen wirklichen Unterschied. Einzig die Mitnahme in der S Bahn könnte schwieriger sein mit dem langen. Aber dann muss man sich halt überlegen wie oft das wohl vorkommen wird?

    Kindersitz auf dem Gepäckträger würde ich mir bei einem Lastenrad nur für das "dritte" / "vierte" Kind überlegen. Bei zweien immer in die Kiste. Auf dem Gepäckträger gibt es halt kein Regenverdeck gegen Regen und kalten Wind. Zwar ist man selbst auch nen bisschen Wetterschutz für das Kind aber nicht so wie das Zelt vom Bakfiets.

    Packtaschen sind eine zusätzliche Möglichkeit für Gepäck aber auch da finde ich einen Einkaufskorb mal eben in die Kiste gestellt schon besser.

    In das kurze Bakfiets geht nur der MaxiCosi oder zwei Kinder rein. Da ist sehr schnell Ende mit dem Platz.

    Gruß hinnakk
     
    kistenfahrrad und cubernaut gefällt das.
  4. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    677
    Ort:
    Flachland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8
    Auf jeden Fall das lange, sonst wird es schon beim zweiten Kind schwierig. Kindersitz auf dem Gepäckträger macht keinen Spaß.
     
    cubernaut gefällt das.
  5. Bravragor

    Bravragor

    Beiträge:
    112
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Lastenrad:
    Cangoo Downtown 250
    Rate auch zum langen.
    Bei einem kurzen ist bei einem Kind schon kaum noch Platz für Einkäufe etc... (außer mit zusätzlichen Packtaschen)
    Ich hab auch gleich das lange genommen.
    Auch mit Junior habe ich so noch viel Platz, und wenn ich dann noch die Packtaschen dran habe bekomme ich mehr weg als meine Frau im Kofferraum ihres Autos :cool:
     
  6. Tomsbademeister

    Tomsbademeister

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Betlin
    Lastenrad:
    Keiler Modo
    Ich plädiere für eine lange Kiste.
    Ich fahre ohne Kinder mit einer langen Kiste durch Berlin
    und stoße bei Transporten immer mal wieder an Grenzen.
     
  7. sad robot

    sad robot

    Beiträge:
    5
    Lastenrad:
    Bakfiets
    Hallo. Wir hatten zuerst ein kurzes Bakfiets ohne Motor. Nach dem Umzug aus der Stadt raus haben wir uns dann ein langes mit eMotor geholt. Mit 2 Kindern und Einkäufen die einzig sinnvolle Variante. Waren damit auch im Urlaub und froh um jeden Quadratzentimeter, den wir mit Kindern und Kram befallen konnten. Allerdings haben wir es nie in der Bahn transportiert. Es irgendwo hoch oder runterzuheben ist mit Beladung - unabhängig davon, ob kurze oder lange Variante - kein Spaß. Und in der Bahn wird man ja mit normalen Rädern oft schon doof angeguckt, weil man sooo viel Platz wegnimmt.
    Unsere Kids fahren inzwischen selbst. Wir wollen unser bakfiets daher verkaufen (lang, e-Antrieb). Wenn du Interesse hast, schreib mich an, ich schick dir den link zur EBay-Anzeige.
     
  8. Bodaboda

    Bodaboda

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Freiburg
    Lastenrad:
    Bakfiets.nl short
    Wir haben ein Bakfiets short. Wir haben das kurze nur genommen, weil es so im Laden stand (und außerdem als Ladenhüter reduziert war). Dabei haben wir schon mit einkalkuliert, dass wir evtl. auf ein langes umsteigen, dann aber genauer wissen, welche Ausstattung für uns sinnvoll ist (Motor oder nicht, welche Bremsen, etc.).
    Unsere Erfahrung bisher: es fährt sich sehr angenehm. Um den Maxi-Cosi überhaupt in die Kiste zu bekommen, mussten wir etwas tricksen (haben ein Brett untergelegt, dadurch ist vorne etwas mehr Platz). Für zusätzliches Gepäck nehmen wir die Fahrradtaschen. Es wäre schon deutlich angenehmer, einfach einen Rucksack mit in die Kiste stellen zu können. Auf lange Sicht werden wir wohl auf die lange Version umsteigen.
     
  9. schmadde

    schmadde

    Beiträge:
    431
    Auf jeden Fall das lange. Die Kisten von den kurzen sind viel zu klein für den Kindertransport. Maxicosi+Kind wurde ja schon angesprochen, das geht nicht und Kinder+Einkauf auch nicht.

    Was die Mitnahme in der Bahn betrifft glaube ich nicht, dass die knapp 30cm einen Unterschied machen. Der größere Wendekreis ist sicher spürbarer, aber daran gewöhnt man sich.
     
  10. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    677
    Ort:
    Flachland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8
    Wenn der Hauptgrund für's Kurze die Wendigkeit und das Mitnehmen in der Bahn ist, dann sollte man vielleicht über ein noch kleineres Rad wie das muli cargo bike oder das isy cargo nachdenken (beide meines Wissens nach noch kürzer als das kurze Bakfiets)? Allerdings gibt es für diese Räder noch nicht das ausgereifte Zubehör wie für das Bakfiets.

    Für den Alltag jenseits des Mitfahrens in der Bahn gilt aber weiterhin die Empfehlung für das Lange, die ja anscheinend einstimmig von allen hier geteilt wird.
     
    cubernaut gefällt das.
  11. Tomsbademeister

    Tomsbademeister

    Beiträge:
    8
    Ort:
    Betlin
    Lastenrad:
    Keiler Modo
    Für die Wendigkeit bei großer Länge biete sich ein Douce an.
    Auch mit der langen Front ein recht kleiner Wendekreis.

    Und für eine gute Bahn-Mitnahme ist eine Teilbarkeit günstig.
    Die gibt es bei Douce und Herkules.

    Hinsichtlich der generellen Zulässigkeit der Mitnahme von Bakfiets bzw. Lastenrädern in Zug und Bahn gibt es auch verschiedene Informationen hier im Forum.
     
  12. apfelsine1209

    apfelsine1209

    Beiträge:
    97
    ... und die "Libelle" ist iirc ebenfalls teilbar ... ... ... und noch dazu eines der leichtesten lastenräder.

    [Bitte korrigiert mich, falls mich meine erinnerung trügt]
     
  13. Frau_mythenmetz

    Frau_mythenmetz

    Beiträge:
    3
    Danke schonmal für die vielen Antworten und Meinungen. Das sieht ja nach absoluter Einigkeit für das long aus. Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass die 30cm mehr an Länge irgendwie negativ ins Gewicht fallen könnten. Wir werden die beiden jetzt nochmal im direkten Vergleich testen ob es beim Fahr komfort irgendeinen relevanten Unterschied für uns macht.
     
  14. Mrniceguy

    Mrniceguy

    Beiträge:
    4
    Hab auch das lange! Könnte noch länger sein wenn es danach geht. In der s bahn in Berlin wirds eng. Aber es geht wenn es sein muss.
     
  15. wilko

    wilko

    Beiträge:
    18
    Hi,

    wir haben das kurze und sind sehr zufrieden damit.
    1. das Fahrverhalten ist tatsächlich sehr ähnlich zum langen - da gebe ich meinen Vorpostern recht. Das sollte bei der Entscheidung keine große Rolle spielen.
    2. Mit einem Kind sind wir (in Babyschale und auf Bank) bisher gut hingekommen und haben keine Ladekapazität vermisst.
    3. Besonders vom Parken (bei uns zu Hause, aber auch unterwegs) bin ich häufig sehr froh, dass das Rad nicht noch länger ist. Zu Hause ist es so deutlich einfacher und unterwegs parke ich oft zwischen längs parkenden Pkws und das passt so ganz gut.
    4. Wenn man mal eine Stufe (und sei es ein Kantstein) hoch muss, ist es mit dem kurzen meiner Ansicht nach auch einfacher, weil das Rad kürzer und leichter ist.
    5. das kurze passt (in den Bahnhöfen, die wir regelmäßig nutzen) in den Aufzug - das lange nicht. Das kommt zwar nur selten vor, aber es erweitert unseren Aktionsradius ganz beträchtlich.
    6. Was ich als großen Nachteil sehe und was ich hier im Thread noch nicht gelesen habe: die Zubehörauswahl ist beim kurzen Bakfiets deutlich kleiner. Wir hätten so gerne entweder das "faltbare" Zelt oder die Zeltvariante, wo man die Fenster einzeln aufmachen kann, aber die gibt es für das kurze Bakfiets nicht von der Stange.
     
    kistenfahrrad gefällt das.
  16. Bravragor

    Bravragor

    Beiträge:
    112
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Lastenrad:
    Cangoo Downtown 250
    Freut mich zu lesen, dass ihr für euch gefunden habt was passt.
    Was die Ladekapazität angeht, das ist nunmal sehr unterschiedlich. Ich fahre im Grunde einmal die Woche einkaufen für eine fünfköpfige Familie, wenn dann Junior dabei ist, hab ich meist die große Kiste voll plus zwei große Ortlieb Backroller am Gepäckträger. Letzte Woche hab ich noch ein Hängerkupplung montiert um bei bedarf den Kinder oder den Lastenanhänger anzuhängen.

    Ja, die Länge insgesamt ist hier und da nicht leicht zu händeln. Bin zum Beispiel froh, dass mein Schuppen 3m lang ist, da kann ich die Tür auf machen und das Lastenrad reinschieben. Will ich aber an eines meiner anderen Räder muss ich immer erst das Lastenrad raus holen (was aber selten so vorkommt, da meist das Lastenrad morgens als erstes raus kommt zum arbeiten)
    Beim Parken mach ich mir gar keinen Kopf, dass bekomme ich immer wo so hingestellt, dass es niemanden stört.
    Bahnhöfe nutze ich nicht.

    Was das Regenzelt angeht, bei den Fahrrädern von Popal gibt es beim Langen wie beim Kurzen das Regenzelt dazu.
    Welches genau hast Du denn jetzt?
     
  17. wilko

    wilko

    Beiträge:
    18
    Na, ich habe ein kurzes, original Bakfiets ("CargoBike Classic Short"). Natürlich haben wir auch das Regenzelt. Aber für das lange Bakfiets gibt es ein "Roll-up tent with folding supports" und ein "cabrio tent". Quelle https://www.bakfiets.nl/bestanden/documenten/445-bakfietsbrochureeng.pdf S. 24 Positionen 29 und 32. Und diese Angebote vermisse ich für das kurze Bakfiets.
     
  18. Bravragor

    Bravragor

    Beiträge:
    112
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Lastenrad:
    Cangoo Downtown 250
    Ok, bin ehrlich, den Katalog kannte ich gar nicht.
    Müsste mir mal die genauen Maße der Box anschauen, ggf. passt das eine oder andere ja auch bei mir.
    Dank Dir für den Link
     
  19. t88r

    t88r

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Bakfiets.nl CargoBike Cruiser long STePS
    Hast du schon mal ins aktuelle Clarijs Sortiment geschaut? Hier https://clarijs-fietstassen.nl/en/cargobike-canopy-excellent-cabrio-short wäre eine Variante die mit der Funktionalität von Position 29 vergleichbar ist und fürs kurze sogar 50 € weniger kostet als bei Bakfiets.nl.
    PS: Mein Clarjis Canopy fürs CargoBike Cruiser Long ist heute angekommen. Geiles Teil kann ich nur sagen. (y)
    PPS: Die lange Kiste!
     
    kistenfahrrad und wilko gefällt das.
  20. t88r

    t88r

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Bakfiets.nl CargoBike Cruiser long STePS
    Korrektur: Ich meinte natürlich das Cabrio in Position 32, bzw. Position 30 aufgrund der beiden seitlichen Reißverschlüsse.