drölftausendstes Cargo-Eigenbau

Beiträge
7
Abend,
Jacob mein Name! Nachdem ich mich hier im Forum, hier: https://www.instructables.com/E-Cargo-Bike-DIY/, bei Nicolai, und sonst wo überall belesen und Pläne geschmiedet habe, dachte ich es wäre Vorteilhaft mich hier mal zu registrieren.
Ich plane ein 2-Rädriges-Lastenrad zu bauen, wow, ganz neue Idee...
Aber gut, ich hab zur Zeit kein Rad mit dem ich gescheid einkaufen fahren kann. Zur Arbeit fahr ich mit meinem Enduro, macht auch nicht so richtig Sinn.
Früher oder später wollt ich eh eins haben, mein Patenkind wird in einem 2-Rädrigen rumkutschiert - das Fahrverhalten fand ich überragend ... nachdem ich mal irgendwo nen drei-Rad gefahren bin.

Mal so meine Vorstellungen zuerst, danach komme ich dann doch noch mit genaueren Fragen an das Forum, vielleicht kann mir und anderen die ähnliche Fragen haben geholfen werden.

- Es soll 2 Rädrig werden, spender-Stahlrahmen (26" MTB Stahlrahmen) vorhanden
- die Konstruktion soll sich an einem Bullitt orientieren, bzw. so ähnlich aussehn. Bin da aber insgesamt offen, dazu später unten mehr...
- VR 20" soll einen Nabenmotor bekommen, vielleicht von e.solutions
- Es existiert eine neue Stahl-BMX Gabel 1 1/8Zoll mit M24 Ahead-Schraubkappe
- Muskelantrieb soll eine Alfinekurbel mit 68mm Hollowtech + 8fach/11fach (tendiere zu 8fach) Alfine Nabe sein.
- Ich hätte gerne vorne und hinten Scheibenbremsen, sowohl an der neuen Gabel, als auch am Stahlrahmenhinterbau sind keine is2000/pm aufnahmen dran = dranschweißen
- Beide Steuersätze sollen Ahead werden.
- der Lange "Gabel-"schaft soll auf einem EC28,6/EC30 Canecreek Steuersatz gelagert sein ...
- der kurze Gabelschaft der BMX-Gabel vorne soll auf einem ZS28,6/ZS30 Canecreek Steuersatz gelagert sein ... Beide Steuerrohre wollte ich von Reset-Racing beziehen
- das Lenkgestänge für die Gabel soll - wenn nichts dagegen spricht - aus Edelstahl-Rohr geschweißt werden mit Uniballlagerung
- Lastenradstaufläche soll Eurokistenmaß Nutzfläche bekommen ... eigentlich 600x800 ... Siebdruckplatte oder Alu-Dibond
- Vorderreifen Schwalbe-SupermotoX 20"x2,4 ... Hinterreifen Schwalbe-MarathonPerformance 26"x2,0
- Mountainbike Raceface-Lenker und Griffe sind vorhanden, Vorbau fehlt noch (muss ich dann nach fertiger Geometrie schauen)
- Das ganze soll vollkommen STVZO dicht sein. Also entsprechende Beleuchtung, Relfektoren und Motorausstattung. Kein Bock auf rumärgern.

So Jetzt kommen erstmal die groben Fragen:
Die Grundkonstruktion habe ich mit 50x25mm Profilen geplant. Das Bullitt ist aus 60x30mm Alu Oval(?) Rohren geschweißt...
ist das zu fragil geplant? Wird es insgesamt zu schwer? Kann man das einschätzen? Bin kein Maschinenbauer, berechnen kann ich das nicht...
Also das potentielle Gewicht würde man schon rausrechnen können... Aber Belastungsspitzen im Material - da bin ich spätestens raus.
Das Unterrohr würde ich rausnehmen, das neue Unterrohr wäre mit 50x50x2 mm geplant.
Die Konstruktion des Steuerrohres vom Vorderrad halte ich für etwas unglücklich. Nicht so einfach herzustellen, aber möglich. zusätzlich würden da noch seitliche Verstärkungswinkel ran kommen, damit die Gabel nicht flattert oder die Schweißnähte leiden.
Was mir auch noch nicht gefällt ist der Abstand Reifen zu Rahmenkonstruktion. Da wird wahrscheinlich kein Schutzblech mehr dazwischen gehen... da muss ich vielleicht nochmal ran... Lenkwinkel bis jetzt 72°

Eine Andere Konstruktionsweise wäre eine Schwanenhalskonstruktion ... ob das nun besser/haltbarer/schöner ist, da bin ich mir nicht sicher.

Dann macht mir der lange Gabelschaft, welcher zum Lenker geht, zu schaffen. Habe ich das richtig verstanden:
Das Rohr muss am oberen Steuersatzlager 1 1/8 Zoll außen haben also 28,575mm...
Das braucht für die Ahead-Kralle innen irgendwas um die 25,4mm also ergibt sich an nem normalen Gabelschaft eine Wandstärke um die 1,6mm?
Das Rohr muss am unteren Steuersatzlager aber 30mm haben für den Steuersatzkonus...?
Dadrunter müsste das Rohr nochmal dicker sein, als Auflage für den Steuersatzkonus: z.B. 32mm damit man das Rohr nicht beim Ahead-Kappe anziehen sich einfach nach oben zieht.
Wenn das ganze nun aus Aluminium sein soll... da bleibt doch nur selber drehen oder? Also das wäre ne Auftragsarbeit für ne Schlosserei - Das kann ich nicht.

Der kleine Steuersatz vorne...ich dachte da haut man einfach auf den Gabelschaft, welcher durch das Steuerrohr durchgesteckt ist, nen kleinen Spacer drauf und dann die Ahead-Kappe (bzw. bei mir die M24-BMX-Kappe). Jetzt habe ich festgestellt, dass man da eine Klemmung wie von nem Vorbau braucht? Weil man sonst keine permanente Steuersatzlagereinstellung erreicht? Ist das so Korrekt? Kann ich mir da mit einer 28,6mm Sattelrohrklemme ohne Saum behelfen, auch wenn die z.B. nur eine Schraube hat? Kann das jemand nochmal kurz erklären?

Was sagt die Stylepolizei zu NeedForSpeed Neon Unterbodenbeleuchtung? An meinem Auto darf ich das ja nicht... :-D

Achso ja Wig-Gerät ist vorhanden, Schweißtisch auch.
So das reicht erstmal - hätte Bock das ganze etwas zu dokumentieren...

Schönen Abend zusammen,
Jacob
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    71,6 KB · Aufrufe: 59
  • 2.jpg
    2.jpg
    85,4 KB · Aufrufe: 56
  • 3.jpg
    3.jpg
    71,8 KB · Aufrufe: 48
  • 4.jpg
    4.jpg
    38,6 KB · Aufrufe: 58
Beiträge
96
Das sieht doch schon gut aus! mein Klappi Lasti habe ich mit 35x20x1,5mm Baustahlrohr gebaut & es hält gut (https://www.cargobikeforum.de/forum/index.php?threads/klappi-lasti.4879/page-2). 50x25 sollte also ausreichen :). Aber wie du schon schreibst, es kommt auf die Belastungsspitzen an... Dein Design ist relativ ähnlich zum Hagen bike und das scheint auch gut zu halten. Wenn du die Rohre mit den richtigen Dicken modelliert hast & das Modell zur Verfügung stellst kann ich eine einfache FE Rechnung machen. Schwachpunkte könnten die Knicke an den Rohren vorn die von der Seite zum Steuerrohr kommen & hinten am 90° Winkel zwischen den Ladeflächenrohren und den seitlichen Streben zum Lenkrohr sein.
 
Beiträge
241
Lastenrad
Bullitt, Packster40, GT mini Cargo
Das sieht doch schon super aus. Viele Details klären sich natürlich erst beim bauen.
Reset Racing hat ja diese 46x1.1 Rohre. Wolltest du so eins für den vorderen Steuersatz nehmen? Dann könnte man ja die vorderen 4 Rechteckrohre aus 50x25x2 Material aufbauen und mit einer Bohrkrone das Steuerrohrloch bohren. Müsste man nur eine Vorrichtung bauen um das Loch einigermaßen genau zu sägen. Das wäre optisch am schönsten. Das Bullitt hat vorne am Steuerrohr noch recht massive Verstärkungsbleche eingeschweißt. Sowas könntest du ja auch noch noch machen um die Konstruktion ein bisschen steifer zu bekommen. Ich denke aber, halten wird es auch so.
Die vordere Querstrebe könntest du ja noch ein paar cm nach hinten versetzen, dann hättest du mehr Platz zum Vorderrad.
Was für einen Steuerrohr Winkel und Nachlauf planst du denn?
Ich beobachte das hier auf jeden Fall, sowas finde ich immer super :D
 
Beiträge
455
Du kennst den Long André? Der Vorreiter!
Das Vorderteil sieht dem BCX ähnlich. Schau doch mal, welche Materialdimensionen dort genommen wurden.

Jetzt habe ich festgestellt, dass man da eine Klemmung wie von nem Vorbau braucht? Weil man sonst keine permanente Steuersatzlagereinstellung erreicht? Ist das so Korrekt? Kann ich mir da mit einer 28,6mm Sattelrohrklemme ohne Saum behelfen, auch wenn die z.B. nur eine Schraube hat? Kann das jemand nochmal kurz erklären?
Genau. Da habe ich schon mehrfach die Klemme von Reverse genommen. https://www.ebay.de/itm/193739140027?epid=17041583919&hash=item2d1bc0abbb:g:jowAAOSwEOhfpM0b&amdata=enc:AQAHAAAAoKkUuS9JUgRlnutOwCr4fglFyXg3PH8Udz801kHtngLaYBnU6j25r3poX6Bi1fzsN7cCHH9oHGyWVujok6I6kuxlii49zTGpIQqIPf1oJRPLnL++frPtfYopD+6gtlx76Dv3R1xay2Zt+wFM7iq2zcL4mKdPA8dJ2LnHh/r06QjTTHPVM6MMbuU+clTclG0pbwRSBXkq3M1iLK3V0h3zLEM=|tkp:Bk9SR_TM5c2QYQ
Es gibt auch Sattelklemmen mit zwei Schrauben, da muss allerdings der Saum weggefeilt werden. Oder du nimmst zwei von den Reverse, wenn du bedenken hast. Aber wie gesagt, das hält bislang bei meinen Rädern mit einer Klemme/Schraube.

Dadrunter müsste das Rohr nochmal dicker sein, als Auflage für den Steuersatzkonus: z.B. 32mm damit man das Rohr nicht beim Ahead-Kappe anziehen sich einfach nach oben zieht.

Was viele machen ist, dafür noch eine weitere Spenderabel zu nehmen. Kann auch mit 1" Schaft sein. Davon brauchst du dann den unteren Teil mit dem Konussitz. Nach oben verlängerst du mit einem Rohr und oben kommt dann der abgeschnittene Schaft dran. Unten kommt denn dann der Hebel dran. Bei mir ist alles aus Stahl. das kann ich selber schweißen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
231
Hi, für meinen Eigenbau habe ich die hintere Lenkstange von Babboe genommen sowie das Lenkgestänge nach vorne. Klappt super als ahead 1 1/8 Zoll.

Hätte beides noch doppelt vorhanden falls Interesse besteht (nagelneu)
 

nfx

Beiträge
61
Lastenrad
Longjohn nach Vandelay
...

Was viele machen ist, dafür noch eine weitere Spenderabel zu nehmen. Kann auch mit 1" Schaft sein. Davon brauchst du dann den unteren Teil mit dem Konussitz. Nach oben verlängerst du mit einem Rohr und oben kommt dann der abgeschnittene Schaft dran. Unten kommt denn dann der Hebel dran. Bei mir ist alles aus Stahl. das kann ich selber schweißen.
Ich hab ein Rohr in 1 1/8 genommen (Ebay UK) und unten eine Reduzierhülse von einer Sattelstütze falschherum aufgesteckt (ca 0,6mm Wand). Darauf den Konus. Darunter ist ja der Hebel angeschweißt, kann deswegen auch nicht abrutschen.
 
Beiträge
7
So vielen Dank schon mal für die rege Beteiligung!

@tille : vielen Dank für das Angebot, die Rohre hatte ich mit 2mm Stärke geplant, kann ich bei Sketchup einbaun. Was für ein Dateiformat brauchst du denn? Svg?

@Krischan : ich hab mich da mal etwas eingelesen. Was ich noch nicht verstehe: die Schottbleche sind im Rohr - laufen die mit der Gehrung oder 90° quer zu Gehrung - in beiden Fällen, wie schweißt man die denn ein?

@bollerbirne : das mit Vorrichtung und Bohrkrone wäre natürlich super, dann würde ich aber gleich nirgendwo nen vierkant/rechteckrohr verwenden, sondern insgesamt mit Rundrohren arbeiten. Wie einen post tiefer habe ich das bmx lastenrad gefunden und dort wurde es auch rausgefeilt/geschliffen vor dem Schweißen, dann geheftet.
Die Verstärkungen werd ich jetzt mal für die Berechnung reinzeichnen.
Die vordere Querstrebe ist gar nicht das Problem. Die ist recht weit vom Reifen weg. Die Ladefläche, welche die Schräge zum Steuerrohr mit hoch gehen soll - dort könnt der Abstand zu klein sein. Das könnt man nur beheben über nen flacheren Lenkwinkel (wobei ich 72° Schon als ganz gut einordne) oder indem man bei gleichbleibender Steuerrohrhöhe, mit dem Rahmen weiter oben am Steuerrohr landet…
oder indem man die Schräge "ladebordwand" von 110° auf z.b 120° macht. Da muss ich mal rumprobieren, müsste aber vorallem die Abmessungen von nem Schutzblech wissen…
Der Lenkwinkel beträgt 72° (hab mich da am Nicolai orientiert)
das ergibt bei nem 20"Laufrad nen Nachlauf von ca 86mm

@biccool.o : ja die Räder kenne ich beide. Das bmx fand ich von der konstruktion voll gut, nachdem ich bullitt-stahl-nachbauten gesucht hatte.
dort wird auch 50x25 verwendet.
die reverse-klemme ist ja ganz schick sogar. Vielen dank. Das ist schonmal was.
Die option aus ner (vorhandenen) Stahlgabel einfach den Schaft zu teilen - ja die gibt es, aber ich hätt das Lenkrohr und den Hebel unten so gern aus Alu. Alu kann ich auch schweißen, bin mir aber bei der Festigkeit von nem Hebel auf nem Alurohr mit ner Kreisförmigen Naht unten nicht sicher. Hab da was gesehn, den lenkarm eher mit klemmung und einem Stift zu sichern…

@Antonio : das ist ein nettes Angebot, bei babboo auf der Seite find ich nichts zu Abmessungen, Gewicht oder Material. Ist das Zeug aus Stahl? Wie lang ist das Lenkrohr ca.?

@nfx : das ist doch mal ne formidable idee. Ich finde zwar keine reduzierhülse von 30mm auf 28,6mm aber ich finde bei reset racing einen gabelschaft-lagersitz, der innen 28,6 und außen 30 hat. Der ist zwar aus stahl aber den könnte ich schon mit fügt und dichtet oder grünem loctite auf das 28,6 alu rohr kleben. Kontaktkorrosionsangst hätt ich da jetzt nicht…hast du unten auf das alu rohr dann den Lenkarm raufgeschweißt? Gibts da nen Bild von? Hast du das dann nachgetempert?
in Deutschland nen 1 1/8 Alurohr mit 1,6mm wanddicke zu finden ist aussichtslos oder?
 
Beiträge
9.082
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Das Babboe Lenkrohr ist aus Stahl.
Länge kann ich per Meterstab gleich ermitteln.
 
Beiträge
7
Also SketchUpFree ist einfach nicht das richtige Programm für höhere CAD technik...
Also gut auschaun tuts, aber ob man das überhaupt für ne Statik-Berechnung hernehmen kann?
 

Anhänge

  • 5.jpg
    5.jpg
    69,5 KB · Aufrufe: 21
Beiträge
1.311
Lastenrad
FlevoTrike, AleXargo
die Schottbleche sind im Rohr
247844-c1899f4f48f5a22f71165522f5b595e0.png247843-25f381405c1843b5f69bae8dcda7f59d.png
Das hat der liebe Jens aus dem Liegeradforum gezeichnet.
Beim Schweißen werden alle drei Bleche gleichzeitig zusammen geschmolzen. Spannender Vorgang.
An einer Seite wird das Schott mit zwei Punkten angeheftet.
In diesem Fall ist es 40x20x1,5 und 20x2 Flachstahl.
Gruß Krischan
 
Beiträge
7
@Krischan : Vielen Dank für die Erklärung! Kannte ich so noch nicht und ist, wenn ich das richtig einschätze, nicht ganz einfach das in der Vorarbeit perfekt zu Phasen, dass das dann passgenau ineinandergreift. Da bin ich mir gerade nicht sicher ob meine Metallbau-Fähigkeiten und Ausstattung dafür gut genug ist...
Es handelt sich ja zwar um normalen Stahl, aber wenn man jetzt sowas verschweißt, müsste man das nicht dann irgendwie doch formieren?

So und bezüglich dem Problem Abstand Reifen zu Ladebordwand (so habe ich die jetzt mal getauft - im Bild die grüne Fläche):
Durch Verlängerung der Rahmenkonstruktion nach oben, sodass diese weiter oben am Steuerrohr angreift, konnte ich den Abstand Reifen zu Ladebordwand auf 36,8mm vergrößern ... reicht das für nen Schutzblech?
Äh das zum Thema... 20" Schutzblech für nen 2.4" breiten Schwalbe supermotoX 62-406? Was nehmen wenn nicht stehlen? Hab mal das Forum und Google bemüht aber bisher nichts erschwingliches gefunden...

sonst auch nicht so wichtig, dann behelfe ich mir mit einem mud-guard... das Wasser wird schon nicht 4meter fliegen, bis ichs im gesicht habe...
 

Anhänge

  • 6.jpg
    6.jpg
    63,5 KB · Aufrufe: 18
Beiträge
96
@tille : vielen Dank für das Angebot, die Rohre hatte ich mit 2mm Stärke geplant, kann ich bei Sketchup einbaun. Was für ein Dateiformat brauchst du denn? Svg?
Am besten .stp/.step . Parasolid (.x_t) wär auch ne gängige Form. svg ist doch 2D?

@Krischan Das hat der liebe Jens aus dem Liegeradforum gezeichnet.
Beim Schweißen werden alle drei Bleche gleichzeitig zusammen geschmolzen. Spannender Vorgang.
An einer Seite wird das Schott mit zwei Punkten angeheftet.
In diesem Fall ist es 40x20x1,5 und 20x2 Flachstahl.
Gruß Krischan
Ja, das ist ne geniale Methode, gerade auch bei Lastenrädern um Ladeflächenplatz zu sparen, hier der Thread:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
317
Lastenrad
Shigivelos "Mucha Carga" & "El Pimpo" (Tallbike)
Willkommen im Forum! Ich habe selber auch sowas gebaut, allerdings mit der Anleitung von Phil Vandelay.

- Muskelantrieb soll eine Alfinekurbel mit 68mm Hollowtech + 8fach/11fach (tendiere zu 8fach) Alfine Nabe sein.
Das geht, aber wenn du dir das Leben einfacher machen möchtest, dann nimm ein herkömmliches Vierkantlager. Beim Schweissen kann sich das Tretlagergehäuse verziehen und die Hollowtech-Lager sind darauf angewiesen, dass das Rohr auf beiden Seiten konzentrisch ist und die Seitenflächen parallel dazu sind. Den Vierkant-Cartridgelagern ist das alles egal, solange das Gewinde nicht defekt ist, sind die Lager aufgrund der Bauweise immer perfekt ausgerichtet.
der kurze Gabelschaft der BMX-Gabel vorne soll auf einem ZS28,6/ZS30 Canecreek Steuersatz gelagert sein ... Beide Steuerrohre wollte ich von Reset-Racing beziehen
Wenn du etwas Gewicht sparen möchtest, dann nimm einen EC-Steuersatz. Der ZS-Steuersatz ist eigentlich besser geeignet für leichtere Materialien, wo die Durchmesser grösser sind, oder für Cargobikes, wo der Steuersatz unbedingt sehr niedrig sein muss, bspw. wenn darüber die Ladefläche liegt.

Die Grundkonstruktion habe ich mit 50x25mm Profilen geplant. Das Bullitt ist aus 60x30mm Alu Oval(?) Rohren geschweißt...
ist das zu fragil geplant?
So über den Daumen gepeilt nicht. Wandstärke 1-1.5 würde wahrscheinlich auch reichen, ist aber schwieriger zu beschaffen.
 
Beiträge
331
20" Schutzblech für nen 2.4" breiten Schwalbe supermotoX 62-406? Was nehmen wenn nicht stehlen?
Cube Acid Kids 55 kosten 10€ ohne bzw. 17€ oder so mit Streben. Weiß nicht ob 62 mit Streben noch gut passt, aber man wird zumindest nicht arm beim Versuch. Ohne sollte auf jeden Fall geben, 62mm bei Schwalbe sind ja normalerweise auch keine 62mm, sondern wahrscheinlich in etwa so breit wie mein Vorderreifen.

Ich habe irgendwann das Hinterrad-Schutzblech zugeschnitten und verbaut, weil mir das vordere zu kurz war. Habe keine guten Bilder, aber so für den ersten Eindruck...

Vorderes:
IMG_4525.jpg


Hinteres:
IMG_4524.jpg
 

Anhänge

  • IMG_4524.jpg
    IMG_4524.jpg
    586,6 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

nfx

Beiträge
61
Lastenrad
Longjohn nach Vandelay
@nfx : das ist doch mal ne formidable idee. Ich finde zwar keine reduzierhülse von 30mm auf 28,6mm
Späte Antwort: darf ja auch kleiner sein, die Hülsen sind geschlitzt und lassen sich ein bisschen weiten. Wandstärke sollte passen.

Ich hatte erst Alurohr und einen alten Vorbau samt Kralle und Aheadkappe als Hebel. Das war cool, nimmt aber Bodenfreiheit weg.

Dann Alurohr in Hebel aus 12mm Aluplatte mit Splint, das bekam Spiel.

Jetzt Stahlrohr in Stahlhebel. Dabei 28mm Loch in den Hebel gebohrt, Stahlrohr durchgesteckt und nur von unten angeschweißt - so erhält man die plane Auflagefläche für Hülse und Konus.

(Habe 1 Jahr gewartet, bis mir wieder jemand zöllige Rohre aus UK geschickt hat. Brexit. Inzwischen gehts, ist nur teurer.)
 
Beiträge
133
Bin ebenfalls mit dem Cube Acid Kids sehr zufrieden.
Das hintere ist für vorne mit Anpassungen super. Die Befestigung ist stabil.

Es ist außerdem eines der wenigen verfügbaren in matt.
 
Beiträge
6.210
Lastenrad
Bullitt Race 1x10 XT mit BBS01B, Bullitt Submarine E6000
sonst auch nicht so wichtig, dann behelfe ich mir mit einem mud-guard... das Wasser wird schon nicht 4meter fliegen, bis ichs im gesicht habe...
Wichtig ist eher unter der Ladefläche durch. Habe mein Schutzblech vorne auch verlängert, weil sonst die Fußspitzen vorne dreckig wurden
 
Oben Unten