Darf man Bullitt am HR mir 200Disk aufrüsten?

Hallo alle
Weiss hier, ob ich an meinem eBullitt von 2017 am Hinterrad die Bremsscheiben von 180 auf 200 umrüsten darf bzw ob der Rahmen/Hinterbau dafür zugelassen sind?
Vom Hersteller und Händlee bekomme ich dazu keine Infos, Platz hätte es aber.

Hintergrund für mein Anliegen ist, dass ich ständig einen ca. 50kg mit führe, der Bergab die bestehenden Zee Bremsen vor allem am HR über beamsprucht.
Danke
 

Hier haben paar schon dazu geschrieben, dass sie 203 am Heck fahren
 
Da Du das Bullitt gewerblich nutzt, solltest Du Dich daran halten , was der Hersteller vorgibt. Das das passt und funktioniert, heisst nicht, das es auch so betrieben werden darf. Ist egal, solange nix passiert, kann aber im Falle eines Falles teuer werden.
 
Da Du das Bullitt gewerblich nutzt, solltest Du Dich daran halten , was der Hersteller vorgibt. Das das passt und funktioniert, heisst nicht, das es auch so betrieben werden darf. Ist egal, solange nix passiert, kann aber im Falle eines Falles teuer werden.
na, deshalb schreib ich ja hier.
besser wäre es natürlich, der Hersteller würde solche Infos auf der Homepage aufführen
 
Hier bekommst Du aber keine schriftliche Info vom Hersteller. Fundierte Erfahrungsberichte ja, aber nichts rechtssicheres.
 
Da Du das Bullitt gewerblich nutzt, solltest Du Dich daran halten , was der Hersteller vorgibt. Das das passt und funktioniert, heisst nicht, das es auch so betrieben werden darf. Ist egal, solange nix passiert, kann aber im Falle eines Falles teuer werden.
Ich glaube es macht nicht viel Unterschied.
Wenn zwei 'Privat'-Leute verunfallen und es entsteht ein erheblicher Personenschaden, dann kann ich mir vorstellen, dass bei einer genauen Untersuchung drauf geschaut wird was da den Unfall verurscht hat.
 
Ich werde mich hier sicher an die Vorgaben des Herstellers halten und bei der 180er am HR blieben, nur schon weil das Bullitt bei mir immer beladen ist und dazu einem 50kg Anhänger ziehen muss.
Die Grössere Scheibe könnte der Tropfen sein, der mir den Rahmen zum Reisen bringt. Und dann gibt es sicher keine Rahmengarantie des Herstellers.
Ich werde mir hinten zur bestehenden Zee eine Trikstuff Dächle besorgen und Metal Bremspads, mehr kann man wohl nicht machen ohne dass es richtig teuer wird.
Ich hab gestern am HR die bestehenden Pads Shimano ice Pads gewechselt und bei den fest gestellt, dass diese im Bereich zwischen den beiden paar Kolben geschmolzen und nach aussen gebogen ist.
Da wird richtig Energie aufgenommen von diesen Bremsen...
 
Und dann gibt es sicher keine Rahmengarantie des Herstellers.
ich vermute, dass du hier das Kleingedruckte nicht genau gelesen hast?
Bei gewerbl. Nutzung ist Garantie häufig ausgeschlossen bzw deutlich reduziert.
Spätestens mit der Hängernutzung verlierst du jegliche Garantie...und müßtest aus sehr ungünstiger Ausgangslage dein vermeindliches Recht einklagen :/
mehr kann man wohl nicht machen ohne dass es richtig teuer wird.
Kannst du dein "richtig teuer" mal als Zahl/Limit definieren?
Richtig teuer ist nur der Unfall - da ist jede noch so teure Bremsennachrüstung ganz sicher sehr viel günstiger!

Hast du dir mal in der Bauanleitung vom Carlacargo die Deichselkonstruktion angeschaut - die ist so detailiert, das man damit in einer Schlosserei o.Ä. Angebote erfragen könnte (hast du mehrere Gespanne? Kleinserie schlägt sich im Preis nieder...)...oder bei Carla mal den Preis ner Deichsel erfragt (die könnte simpel an deinen Hänger passen)? Als Idee: die Boardwände des Hängers zur Aufnahme der Deichsel auslegen...?
Da wird richtig Energie aufgenommen von diesen Bremsen...
Zumindest vorn könntest du mit 203mm auf Hope innenbelüftete Scheibe gehen - diese Bremse packt auch längere Gefälle (meines Musketiers mit 350kg solo(!) ohne zu überhitzen...) und würde die Bremse am Hinterrad entlasten. Bei Notbremsung wird das aber nicht viel bringen wegen Traktionsverlust des Vorderrads :(
 
Oben Unten