Chike als Kindertaxi? Starke Steigung, jedes Wetter

Dieses Thema im Forum "Personentransport" wurde erstellt von rajoro, 08.04.2019.

  1. rajoro

    rajoro

    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen,

    da unser Kind bald regelmäßig in den Kindergarten gebracht werden muss, ich aber keine Lust auf ein Auto habe und Lasten-E-Bikes so sympathisch finde, bin ich auf der Suche nach einem solchen. Über ein wenig Unterstützung bei der Entscheidungsfindung wäre ich sehr froh.

    Unser neues rollendes Familienmitglied sollte folgende Dinge meistern können:
    • Haupteinsatzzweck wird der tägliche Weg zum Kindergarten (einfach ca. 3km)
    • gelegentlich auch andere Strecken in der näheren Umgebung
    • Wir wohnen am Berg. Egal wohin ist immer eine sehr, sehr starke sauerländische Steigung zu bewältigen.
    • Leider haben wir bisher keine Unterstellmöglichkeit. Das Lastenrad würde in einer Art Hof "wohnen" - abschließbar durch Gartentür, aber ungeschützt vor Wind und Wetter.
    • Sportlichkeit ist mir nicht wichtig, ich komme gerne auch gemütlich ans Ziel.
    • Ich habe in der Regel kein Auto zur Verfügung, muss also auch bei Schnee und Eis fahren können.
    • Es wäre schön, wenn das Kind in der Transportbox bei Regen trocken bleibt.
    • Es wäre nett, wenn noch ein bisschen Gepäck dazu passt, der Großeinkauf muss aber nicht unbedingt Platz haben
    • Mindestens ein zukünftiges Geschwisterchen sollte (auch schon als Baby) noch mitfahren können.
    Bisher habe ich ein Zweirad getestet, fand diese ungewohnte Länge aber so unangenehm, dass ich das nicht weiter verfolgt habe. Etwas Kompaktes mit drei Rädern wäre mir deutlich lieber.
    Dann durfte ich kurz ein Chike probefahren und hatte total Spaß daran. Am liebsten hätte ich es gleich mitgenommen.
    Das Rad hier vor Ort Probe zu fahren ist mangels Händler eine größere logistische Herausforderung, deshalb hoffe ich zunächst noch auf ein paar Hinweise von euch.
    Ich habe ein paar konkrete Fragen zum Chike, bin aber auch für Alternativvorschläge und andere Dreirad-Erfahrungsberichte dankbar (wäre doch schrecklich unvernünftig gleich das erste getestete Rad zu nehmen, ...oder?).
    • Verträgt es das Chike (oder überhaupt ein Lastenrad) wenn es das ganze Jahr ohne Unterstand ist?
    • Klappt das mit der Steigung? Klappt auch am Berg anfahren?
    • Ich habe wenig Lust mich regelmäßig mit irgendwelchen Zipperlein zu beschäftigen. Wie macht sich, die viele Technik, die da verbaut ist, im Langzeittest? Bei Wind und Wetter?
    • Gibt es etwas, das gegen ein Chike spricht? *g*
    Danke für jeden Hinweis!
     
  2. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    418
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Hallo rajoro,

    Gebe mal in die Suchfunktion "Chike" ein, dann findest Du einige Testurteile und Berichte von mir über das Chike sowie viele Fotos.

    Ich teste es seit dem Winter täglich auf Herz und Nieren und bin bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr begeistert.

    Die Minuspunkte, würden dich nicht so sehr tangieren, da Du es wie berichtet, eh etwas gemütlicher angehst.

    Für die Lagerung draussen habe ich einfach eine große Plane vom Baumarkt besorgt und diese auf die Maße mit reichlich Überhang abgeschnitten. Dann noch ein Band drumherum verzurrt und alles ist wetterfest und windfest verpackt.

    Die verschiedensten Transportmöglichkeiten sind bisher fast unübertroffen. Man kann sich super schnell alles Mögliche draufschnallen und ist nicht auf nur eine Lösung angewiesen.

    Für den Serienmäßigen Kindertransport müsste man aber relativ zeitaufwändig herumbasteln und es kostet auch noch zusätzlich einiges.

    Da würde ich einfach die Basis eines gebrauchten Kinderanhängers auf die Plattform befestigen. Dann kann man diese leichter entfernen, wenn nur andere Transporte anstehen. Man könnte die Cargofläche auch leicht erweitern. Bastlern stehen da viele Möglichkeiten offen.

    Im High-Modus am Berg ist eigentlich fast alles möglich. Den Automaticmodus bei Winter, wenn die Reifen durchdrehen können, würde ich weglassen. Dieser ist dann leicht überfordert und kann dann auch schneller defekt werden.

    Guck einfach mal unter Chike in der Suchfunktion und wenn Du noch Fragen haben solltest, kannst du dich jederzeit gerne melden.


    L.G. vom Cargomaniac
     

    Anhänge:

  3. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Havelland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8, Circe Helios Triplet
    @cargomaniac ich glaube nicht dass ein Anfänger auf der Plattform eine gute Idee ist. Mit Kinderanhänger auf der Plattform würde das Chike extrem hoch, und der Schwerpunkt wäre deutlich höher als mit der original-Kabine. Ich würde aus dem Bauch heraus die kids-Version bevorzugen, wenn Kinder regelmäßig transportiert werden sollen.
    Für extra Gepäck gibt es bei dem Rad auch noch diese kleinen Kisten die hinten unter der Kabine befestigt werden.
     
  4. rajoro

    rajoro

    Beiträge:
    7
    Danke schonmal für die Antworten.
    Ja, bei uns würde es auf jeden Fall die kids-Version werden, da es tatsächlich hauptsächlich für den Kindertransport gedacht ist.

    @cargomaniac: Deinen Testbericht hatte ich schon gefunden, aber der Einsatzzweck unterscheidet sich ja doch deutlich von unserem. Auf jeden Fall gut zu lesen, dass es dann bei dir doch recht viel mitmacht. Im Winterwetter hattest du ja schon ein paar Probleme erwähnt. Oder kann man die mit gemütlicherem Fahrstil ausgleichen?
    Dass die Reifen im Schnee schnell rutschen oder durchdrehen, ist das denn bei anderen Dreirädern anders?
    Immerhin, ungeräumte Radwege haben wir hier eher nicht, da wir hier einfach überhaupt keine Radwege haben... :rolleyes:

    Irgendeine Art von Abdeckung würden wir natürlich nutzen, aber an eine Garage oder einen Keller reicht das ja doch nicht ran. Und in einem anderem Kaufberatungs-Thread (finde ich gerade nicht mehr) hatte ich so etwas gelesen wie "wenn du eine Garage hast, kauf dir ein Chike". Deshalb die Frage, ob es diesbezüglich empfindlicher ist als andere Lastenräder.

    Kann irgendjemand noch etwas zur Wetterfestigkeit der Kinderkabine sagen? Bleiben die Passagiere trocken? Und auch noch nach mehreren Monaten im Einsatz?

    Chike-Langzeitberichte (so was wie "Seit einem Jahr täglich im Einsatz und noch immer alles intakt") sind tatsächlich nicht so leicht zu finden, dafür ist es wohl noch nicht lange genug auf dem Markt.
     
  5. PaulchenPauker

    PaulchenPauker

    Beiträge:
    83
    Ort:
    Soest
    Hallo rajoro, zum Chike kann ich dir leider wenig sagen, außer, dass ich mal zum Probefahren vorbeikäme, wenn ihr eins habt. :)
    Aber zu
    kann ich was sagen.
    Vor unserem Lastenradkauf, hab ich mich lange eingelesen und dann meine Frau überzeugt, zumindest mal Probe zu fahren. Letztendlich aber haben wir dann an einem Tag ein bakfiets long, ein bakfiets dreirad und das urban arrow (jeweils gar nicht so lang) ausprobiert. Fazit: 1)Es geht. 2)Es geht auch mit Kindern. 3)Es spart Autofahrten ein. 4)Es sollte in unserm Fall das bakfiets long sein, denn das gefiel uns beiden und war gemütlich. 5)Es ist zwar teuer aber momentan für uns bezahlbar.
    Also, Entscheidung ein bakfiets long zu kaufen. Was ich sagen will:
    Wenn ihr das Rad beide mögt, es mal an einem ähnlichen Berg erfolgreich getestet habt, es in den Garten passt, es für euch grad bezahlbar ist, und der Bauch auch nach einer Woche noch ja sagt, dann kauft es doch, statt ewig mit der Suche nach einer vielleicht besseren Alternative zu verbringen. Lastenräder haben einen super Gebrauchtmarkt. Wenn es in einem Jahr ein Flop ist, werdet ihr es auch gut wieder los.
     
  6. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    418
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Hallo @rajoro,

    Für 2 Kinder wird es in der Chike-Kinderbox irgendwann einmal wirklich eng. Dies kann man auch in einem Test nachlesen.

    Um dementsprechend Platz zu sparen, würde ich unbedingt die beiden Cargoboxen dazubestellen als auch noch einen Gepäckträger anbringen und Kindersachen lieber anderweitig dort verstauen, um in der Kinderbox nur für die Kinder Platz zu schaffen.

    Ich hatte heute Kontakt mit 2 Müttern, die ihre Kinder von dem Gymnastikkurs abholten. Die eine hatte ein Bakfiets, die andere das Babboe-City-Mountain, welches ich auch noch fahre.

    Beide mit Kinderverdeck.

    Das sind aber dann schon richtig lange Straßenkreuzer, die man nicht leicht unterstellen kann.

    Das Chike ist diesbezüglich deutlich besser geeignet, hat eine sehr kurze und auch sehr wendige Bauart, gibt den Kids wegen der 3 Räder und der excellenten Neigetechnik meiner Meinung nach deutlich mehr Sicherheit und man muss das Frontgewicht an Ampelt oder beim Absteigen nciht ständig halten.

    Ich würde evtl. sogar etwas Stauraum unter der Kids - Box soweit nahe an den Beinen des Fahrers wie störungsfrei möglich anbringen. Dann ist es nicht frontlastig und der Schwerpunkt ist tief.

    Für steile Anstiege ist es bestens geeignet auf Stufe "High".

    @rajaro, wenn Du im Münchner Raum einmal sein solltest, dann kann ich Dir das Teil gerne für einen ausführlichen Test zur Verfügung stellen.

    Ich bin immer ein Fan von Rädern, die einen großen Einsatzbereich haben und mit denen man nicht nur auf eine Sache eingeschränkt ist.

    5,5 Braune sind ja auch eine Menge Holz und dafür will man schließlich auch einen Gegenwert haben und am Besten ein Auto vollumfänglich ersetzen können. Natürlich würde ich aber dann noch die Förderung dafür abgreifen. Die haben wir uns mindestens verdient, wenn wir schon auf ein Auto verzichten und etwas für die Allgemeinheit tun (wenn es sonst keiner tut).

    L.G. und halte uns auf dem Laufenden, wie Du Dich entschieden hast.

    Cargomaniac
     
  7. rajoro

    rajoro

    Beiträge:
    7
    Hallo zusammen!

    Der Bauch sagt immernoch ja, aber der Kopf möchte bei so einer großen Investition gerne noch etwas mehr Testerfahrung.

    Wir haben nun mit etwas logistischem Aufwand die Möglichkeit das Rad demnächst hier vor Ort zu testen und werden das ausgiebig tun. Ich bin sehr gespannt, ob ich mich damit zwischen den Bergen wohlfühle und hoffe, dass ich den Autofahrern keinen allzu großen Schrecken einjage... Einige haben hier wahrscheinlich noch nie einen Radfahrer gesehen und dann gleich ein Ufo... tsts... ;)

    Nachdem wir noch nicht lange in dieser wenig radfreundlichen Gegend wohnen, vermisse ich das Radeln und hoffe sehr auf ein Happyend.
    Danke für die Ermutigungen und Viele Grüße!
     
  8. Ynhi

    Ynhi

    Beiträge:
    32
    @rajoro Chike Kids ist schön zufahren, Kinderkabine ist absolut Dicht, sehr gute Qualität von Stoffen und Verarbeitung, Kinder sitzen sehr bequem, unbedingt anschnallen sonst sehr gefährlich. Was mir persönlich nicht gefällt sind wind empfindlich, di2 Schaltung nicht so toll.
    Hier ein Paar Foto:
     

    Anhänge:

  9. Fliegerlenker

    Fliegerlenker

    Beiträge:
    13
    Ort:
    nähe KH auf dem Land, bergig
    Lastenrad:
    wird wohl ein chike werden
    @rajoro: Ich hatte letztes Wochenende das chike 3 Tage zum Testen und habe hier im Forum einen Bericht gepostet.
    Meine Kinder sind zwar schon lange aus dem Haus, deshalb kann ich zur Kabine nichts sagen. Meine Frau setzte sich probehalber einmal in die Kiste und war von der guten Federung überrascht.
    Mir geht es in einigen Dingen sehr ähnlich wie dir:
    - soll es das jetzt gleich sein, ohne andere Räder zu testen
    - auf dem Land und alles bergig
    - Beschaffung eines Testrades eine logistische Herausforderung

    Ich werde es nehmen. Ich habe extra den Fahrradhändler meines Vertrauens als Händler angeworben.

    Ich habe im Internet die Bedienungsanleitung des Fahrradcomputers gefunden. Könnte ich mailen. (War beim Testrad nicht dabei)

    Viel Spaß
    Fliegerlenker

    P:S: Ein Autofahrer hielt auf einen Wirtschaftsweg, der eigenliche breit genug war für uns beide, schon 200m vor mir an, um mich vorbei zu lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2019
  10. rajoro

    rajoro

    Beiträge:
    7
    Danke für alle Erfahrungen. Wir hatten das Chike inzwischen für vier Tage zum Testen da und ich kann so ziemlich allem, was hier geschrieben wurde, nur zustimmen. Mir hat es großen Spaß gemacht damit zu fahren, die Berge waren kein Problem und die Kinderkabine finde ich gut.
    Es sieht tatsächlich so aus, als wäre es ein gutes Gefährt für uns. :)
    Da der nächste Chike-Händler recht weit weg ist, versuchen wir jetzt ebenfalls es über den Händler vor Ort zu bekommen.
     
  11. Fliegerlenker

    Fliegerlenker

    Beiträge:
    13
    Ort:
    nähe KH auf dem Land, bergig
    Lastenrad:
    wird wohl ein chike werden
    Hi,
    ich habe mir das Chike Cargo jetzt bestellt. Übrigens habe ich dafür auch meinen 'local dealer' angeworben.
    Für deinen Händler könnte interessant sein, dass er nur eins abnehmen muss um Händler zu werden....und nicht gleich zehn:)
    Lieferzeit laut Hersteller: ca 4 Wochen bis 8 Wochen, je nach Farbe
     
  12. rajoro

    rajoro

    Beiträge:
    7
    Ja, das hatte unser Händler mit der Firma Chike auch schon geklärt, nachdem wir ihn überzeugt hatten. Allerdings scheitert das ganze jetzt vielleicht trotzdem... Aber das berichte ich mal lieber im Chike-Thread, ist vielleicht noch für andere interessant.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden