Babboe Curve E oder doch Mountain? 2018 vs 2019??

Dieses Thema im Forum "Personentransport" wurde erstellt von Anny, 03.11.2018.

  1. Anny

    Anny

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kiefersfelden
    Hallo liebe forumsmitglieder
    Ich bin ganz neu hier, lese zwar schon seit längerem immer wieder mal mit, aber nun möchte ich doch spezifischere fragen stellen (ich habe diesbezüglich schon gesucht und hoffe, ich hab es nicht übersehen, bzw stelle doppelt ein..)

    Ich liebäugele seit längerem damit, unserer kleinen familie (Mann, Kind 1 fast drei Jahre alt, kind 2 knapp 3 Monate) ein lastenrad zuzulegen.

    3-räder sollte es haben, eine e-unterstützung und geräumig sein für kinder und einkauf. Desweiteren sollte der motor mit leichten bergen bei ordentlicher beladung klar kommen. Fahrtechnisch bin ich eher gemütlich und langsam unterwegs, es muss also nichts sportliches sein.

    Dabei fiel mein blick auf das babboe curve. Das normale curve-e durfte ich schonmal probefahren und finde es super! Sollte jedoch dazusagen, dass es 1. Wenig beladen war und ich 2. Absoluter neuling bin sowohl als lastenrad, als auch als ebike fahrerin... habe also weder vergleich noch erfahrung und war deshalb vielleicht so begeistert von der e funktion?

    Nun zu meiner frage:
    Das einfache curve e oder doch das mountain? Habe viel gelesen, dass das curve e ja auf dauer vielleicht doch nicht ganz befriedigend ist (auch die nette familie, bei denen ich das bike testen durfte sagte, dass sie sich lieber gleich das mountain geholt hätten..), wobei ich die unterstützung als ausreichend empfand, aber wie gesagt, keinerlei vergleich oder überhaupt erfahrung habe..

    Und dann habe ich gelesen, dass das curve e ab nächstem jahr serienmässig einen GWA motor haben soll??? Was ist das und was ist der unterschied zum jetzigen (naben-?) Wartungsfreien motor?
    Das mountain hat ja neben anderen kleinen änderungen den yamaha mittelmotor verbaut, aber ist dieser wirklich so viel besser wie der normale??

    Was denkt ihr bzw empfehlt ihr?
    Lohnt es sich wirklich, die 1100 euronen draufzupacken? Sind die modelle in holland wirklich günstiger (ich hab versucht auf die niederländische babboe seite zu gelangen aber ich werde immer wieder auf die deutsche seite geleitet
    Vielen dank im voraus! Hoffe das sind keine idiotischen fragen aber ich bin wirklich gänzlich Laie
    Lg
     
  2. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    879
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Deine Fragen sind völlig berechtigt und können hier sicher beantwortet werden.
    Ich schreibe heut Abend, ich schaue gerade mit meinen 2 grossen die Maus und habe Nummer 3 auf dem Arm.
    Daher Erst mal nur: Willkommen!
     
    PaulchenPauker gefällt das.
  3. Anny

    Anny

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kiefersfelden
    vielen dank! :) ja ich hab wie gesagt schon oft mitgelesen, wobei ich auch gestehen muss dass vieles für mich nur nach bahnhof klingt weil ich mich schwer tue, technisch zu folgen, v a wenn es um motor und leistungsvergleiche geht, da merkt man schon dass hier die absoluten profis unterwegs sind. Finde auch den umgang und die "stimmung" hier grundsätzlich echt schön, als mutter hab ich mich aufgrunddessen von den meisten mami foren abgemeldet, da gehts teilweise so ab, das glaubt man gar nicht

    Ach schön, ich bin auch ein echter kuschelfan, va wochenende ist das echt mal toll wenn man bisschen mehr zeit hat, ist ja unter der woche doch immer viel los...

    Bezüglich babboe hab ich nochmal mit meinem mann gesprochen, der wiederum möchte lieber das carve, also nich das curve anvisieren weil er denkt, dass da die stabilität beim fahren grösser ist (ich hab ihm von der probefahrt nur erzählt, er selbst hat bisher keine gemacht) und das curve ja doch, wenn die strasse nicht perfekt ist, was in unserer gegend leider der fall ist, ganz schön heftig ruckeln und schütteln anfängt u d das auch schon bei niedriger geschwindigkeit .. da ich aber ohnehin ne echt gemütliche fahrerin bin ist mir das eig wurscht, aber mein mann möchte auch bissi schneller fshren können ohne, dass es die sahne zu butter schlägt.

    Ist denn dies tatsächlich der fall, dass das carve besser gefedert ist bzw das fahrverhalten deutlich besser ist? Mir isg schon klar dass das ein ganz anderer mechanismus ist mit neigetechnik, werde auch versuchen, es iwo probefahren zu können, was aber bei uns aufm land gar nicht so easy zu bewerkstelligen ist..

    Mich interessiert eig nur die fahrstabilität, das ruckeln und v.a. das fahrverhalten bei glätte...
    Wenn wir richtig schnee haben ist bei uns kein durchkommen mehr weder mit kiwa noch radl u auch auto wird dann schon sehr erschwerlich, aber wenn es "nur" glattt ist, ziehts einem dann die koste vorn weg?? Oder rutscht man selbst quasi hinterher? Oder ist es trotz neigung immernoch recht stabil??
     
  4. PaulchenPauker

    PaulchenPauker

    Beiträge:
    33
    Ort:
    Soest
    Moin, du schreibst "bei uns aufm Land", wie weit draußen ist das denn? Wir sind seit 2Wochen stolze Besitzer eines Bakfiets Cargobike long (Bericht folgt noch an anderer Stelle). Das Babboe e-Curve war damals auch die erste Idee. Es sieht toll aus und überzeugt erstmal durch viel Platz und den angenehmen Gedanken nicht umkippen zu können. (Findet man hier genug zu). Ich glaube auch, dass es für den rein innerstädtischen Verkehr super ist. Was für uns dann aber den Ausschlag für eine andere Lösung gab, waren die täglichen Wege. Wir wohnen knapp 3km außerhalb, die Wege sind voll Schlaglöcher und Wurzelaufbrüchen und der einzige sinnvolle Radweg an der vuel befahrenen Landstr. entlang hat deutliches Seitengefälle. Das hätte mit dem Curve bedeutet in ständiger Schieflage unterwegs zu sein und Dank drei Spuren am Dreirad auch todsicher jeden Huppel und jedes Schlagloch mitzunehmen.
    Das bakfiets fliegt natürlich nicht über Schlaglöcher, aber man hat mehr Spielraum und während ich zumeist knapp unter den "magischen" 25km/h unterwegs bin, gondelt meine Frau deutlich gemütlicher durch die Gegend und sagt, sobald es rollt, ist es stabil.
    Später mehr, bei uns ist die Maus jetzt vorbei
     
  5. Anny

    Anny

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kiefersfelden
    Huhu paul
    Vielen lieben dank für deine ausführliche antwort! Habe mir sogleich das bakfiets angesehen, es macht einen guten eindruck auf mich, allerdings muss ich gestehen, dass ein 2-rädriges bike für mich wirklich leider gar nicht in frage kommt.
    Bei uns "aufm land" sind die meisten strassen geteert, die wenigen nicht gwteerten sind lustigerweise besser in schuss wie teilweise die geteerten. (Wow drei mal das gleiche wort in einem satz), aber üble schlaglöcher sind eigentlich keine dabei. Der hauptgrund, warum es unbedingt ein 3 rädriges sein soll ist, dass ich sehr viel durch querstrassen und über ampeln usw muss, also quasi nie lange "durchfahren" kann sondern sehr häufig stehen bleiben muss oder abbiegen und da jedesmal abzusteigen macht mich schon mim normalen radl wahnsinnig dass ich das mit kind und kegel machen muss bereitet mir schon bei der vorstellung ähnliche gefühle wie bei norman bates ins hotel einzuchecken.

    Wie ist das eig bei den geneigten rädern, fahren die auch kurven, wenn die kinder in der box hin und herschaukeln bzw von einer seite zur anderen wippen??
     
  6. PaulchenPauker

    PaulchenPauker

    Beiträge:
    33
    Ort:
    Soest
    Genau für euer Streckenprofil würde ich vermutlich auch ein Dreirad nehmen, gut beschrieben. Mit den Neigerädern hab ich leider wenig Erfahrung, hab aber in einem Artikel (den ich leider grad nicht wiederfinde) gelesen, dass das carve aufgrund des hohen Kistengewichts sich eher in die Kurve "schmeißt" und nach der Kurve wieder in die Senkrechte gezogen wird, während sich von Haus aus leichtere Räder da etwas besser in Zwischenpositionen halten lassen. Hab ich nur gelesen, können andere hier aber mehr zu sagen. Über einen Fahrbericht aus 1. Hand würde ich mich sehr freuen.
     
  7. Anny

    Anny

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kiefersfelden
    Also man fällt quasi eher ruckartig in die kurve? Und weisst du auch wie es mit der stabilität aussieht?? Bzw was passiert, wenm die kids wild rumhüpfen??

    Ich denk mal ich werd das wirklich probefahren müssen, um es wirklich beurteilen zu können.
    Mittlerweile weiss ich echt gar nicht mehr ob carve oder curve und wenn curve, dann welches davon(beim carve kommt preistechnisch wenn dann nur die "normale" version in frage)

    Desweiteren bin ich echt verunsichert wg dem motor.. falls ich es jetzt richtig gecheckt habe bei meiner recherche (habe da leider wirklich null ahnung..) sind grundsätzlich nabenmotoren schon besser auf dauer, aber mittelmotoren halt fahrspassiger bzw kräftiger was allerdings auf (verschleiss-) kosten der kette geht??? Stimmt das so??
     
  8. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    879
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Bei den Motoren kann man nicht unbedingt von "besser" oder "schlechter" sprechen, was die Konzepte angeht.
    Aber sie sind unterschiedlich gut für Lastenräder geeignet.
    Beim Mittelmotor habt ihr den Vorteil, daß der Motor die Übersetzung der Schaltung mit nutzt, also am Berg noch mehr Kraft beisteuern kann, als der Nabenmotor, der nur die eingebaute Übersetzung nutzen kann. Daher hat dieser nicht so einen hohen Wirkungsgrad beim Anfahren.
    In der Regel reicht die angebotene Unterstützung in gemässigter Topographie aber aus.
    Der Mittelmotor verschleißt aber die antreibskomponenten schneller, da er ja mit seiner Kraft zusätzlich auf Kette und Schaltung wirkt.
    Im speziellen Fall Lastenrad mit Hinterradantrieb ist der Mittelmotor also der bessere, auch wenn er mehr Verschleiß am Antrieb produziert.

    Das "hineinkippen" in Kurven ist wahrscheinlich eine Gewöhnungssache, wenn man mit dem Carve erstmal warm wird, sollte das schon passen - An das Curve und das Fahrverhalten eines Drehschemellenkers muss man sich ja auch gewöhnen.

    Wenn ein Dreirad für euch in Frage kommt, schaut doch auch mal das Big oder das Bakfiets Cargo Trike oder Christiania an, die rechteckigen Boxen sehen nicht so schick aus, aber sie bieten mehr Platz und Platz hat man grad mit Kindern nie genug.

    Und alle Kandidaten Probe zu fahren halte ich für wichtig.
     
  9. Beni99

    Beni99

    Beiträge:
    23
    Für die beschriebene Topologie werfe ich mal noch das Winther Kangaroo Luxe ins Rennen.
    Wie schon von anderen erwähnt, möglichst alles Probefahren ;)
     
  10. kkkkkk

    kkkkkk

    Beiträge:
    108
  11. Anny

    Anny

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kiefersfelden
    Super, vielen lieben dank euch für die antworten! Das ist echt ein cooles forum hier:)
    Habe mkr das winther angesehen, das sieht nicht nur schick aus, sondern (wenn ich es recht checke) ist auch glaub ich hochwertiger als Babboe.. allerdings auch etwas hochpreisiger. Wg probefahren bin ich grad noch dran und hoffe dass sich hier jmd finden lässt.

    Die holländischen preise wären cool, wenn ich an der grenze wohnen würde, das tue ich aich, aber leider an der falschen, nämlich der zu österreich
    Das was ich mir preislich sparen würde müsste och wiederum für den transport hierher zahlen, wenn ich es nicht selbst hier runter fahre XD bleibt sich also gleich, aber vielen dank für den link :)

    Also ich persönlich tendiere nun zu curve e oder carve e, wenn mountain dann echt nur das curve weil das carve dann schon langsam auch aus dem budget fällt...

    Hat den jmd selbst das carve und könnte vielleicht eine erdahrung insbesondere für glatteis und randalierende kinder berichten?

    Lowtech, du fährst ja auch babboe soweit ich weiß, darf ich fragen wie lange schon?
     
  12. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    879
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Wir fahren seit Mai 2015. Das Babboe City E ist von meinem Arbeitgeber als Arbeitsgerät für mich angeschafft worden, es "wohnt" bei mir udn ich darf es beliebig privat nutzen.
    Wir fahren damit Kinder, Einkufe udn ich Werkeueg und (kleines bis mittelgroßes) Material von Arbeiststelle zu Arbeitsstelle, ich arbeite als Hausmeister im Gebiet der Kölner Innenstadt. Das Rad wurde auf meinen Vorschlag hin angeschafft.
    Wir benutzen noch den ertsne Akku.
    Das Rad hat inzwischen Federgabel und Scheibenbremse vorn.
    Garantieleistungen:
    Holzbrett vorn der Kiste (Lackfehler)
    Bedienteil des E-Antreibes
    Frontrahmen

    Insgesamt bin ich nach wie vor zufrieden.

    Mehr zum Rad findest Du u.A. hier:
    https://www.cargobikeforum.de/forum...ity-e-dienst-und-familienrad.1920/#post-31891
     
  13. Anny

    Anny

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kiefersfelden
    Halli hallo!
    So nun hab ich länger nichts hören lassen, irgendwie war ganz schön viel los in der (Vor-)Adventszeit! An dieser stelle erstmal allen Frohe Feiertage

    Also wir haben uns nun entschieden, uns doch das Curve E Mountain zu kaufen, ich hab ja gezögert weil mich der preis etwas abgeschreckt hat, aber wir denken, dass es bei unserer Topografie am besten ist.

    Eine Sache ist mir da noch nicht ganz klar, und zwar wie läuft denn der Service ab, wenn ich das Bike online kaufe und nicht bei einem Vertragshändler? Ich hätte es gerne auf der Webseite bestellt weil der nächste Händler bei uns mich nicht so ganz überzeugt (ich möchte unbedingt ein Rad aus aktuellster Produktion und der Händler der wg Entfernung in frage käme hat einer bekannten von uns ein ausstellungsstück verkauft welches einfach schon gebraucht war und wie sie sagte "Kinderkrankheiten" hatte, weil es eins aus dem vorjahr war, was auch immer sie damit meinte)

    Was denkt ihr?
     
  14. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    879
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Hallo Anny!

    Schön, daß ihr euch entschieden habt.
    Beim Bezug über die Webseite kann es sein, daß Ihr im Falle einer Gewährleistungs- oder Garantiereparatur die Rechnung erstmal selbst zahlen müsst und dann mit Babboe abrechnet.
    Soweit ich weiß ist das Prozedere: Mangel Babboe melden. Babboe genehmigt Rep. Rep. Ausführen, Rechnung einsenden.
    Babboe Händler können idR. direkt mit Babboe abrechnen, auch wenn das Rad nicht von denen ist. Hängt von deren Zugänglichkeit und eurem Verhältnis ab.
    Ich würde eine Erstinspektion bei dem Händler machen lassen, den Ihr auch in Zukunft als Werkstatt nutzen wollt, ggfs. sogar eine Endmontage und Einstellung - Das zeigt ihm, daß ihr nicht nur mit Garantiekram kommt von Rädern, die nicht dort gekauft sind.
    Professionelle Erstmontage und Inspektion lohnt meiner Mainung nach sowieso.

    Ggfs. lohnt eine Versicherung, die Reparaturen und den Transport einschließt, die rechnen ggfs. auch direkt mit Babboe ab.

    Ich würde guten Gewissens die Veloküche empfehlen, aber Köln ist wohl etwas weit für euch...
     
  15. Anny

    Anny

    Beiträge:
    7
    Ort:
    Kiefersfelden
    Huhu lowtech

    Erst mal danke für deine wie immer kompetente antwort! Ich war am donnerstag dann erst mal in dem geschäft, das ich meinte, und wollte mich umsehen sowie evtl einen deal aushandeln.
    Tja, um es an dieser stelle abzukürzen: ich war so krass angefixt und es juckten meine pedalfüsse konnte einfach nicht wiederstehen, und mit der aussicht, dass ich es am selben tag holen könnte hat mkr dann den rest gegeben, ich musste einfach zuschlagen und bin nun über super duper mwga glückliche besitzerin eines babboe curve e mountain wollte dann aucu gleich die knappen 40 km zu mir heimfahren, habe aber leider njr die hälfte geschafft, es wurde dunkel und schneeregen setzte ein, dazu hatte ich auch noch meine kleine dabei und angst, sie würde frieren. Ich rief also ein lastentaxi und glücklicherweise kam auch sofort jemand, der uns holte und heimfuhr, supernett war der fahrer und vor allem war es schön warm also kann ich nur empfehlen, falls ihr mal in ähnliche situation kommt, vom preis her auch völlig ok dafür dass er spontan um 7 uhr abends zeit hatte, 60 euro haben wir für den ganzen spass bezahlt.
    Nungut!

    Meine erste einkaufsprobefahrt habe ich auch schon absolviert und bin mega über begeistert, aber ich werde es noch ein paar tage auf herz und nieren prüfen, um euch einen ausführlichen erfahrungsbericjt zu liefern!
    Soweit kann ich erst mal nur sagen: ich bin happy!
     
    kistenfahrrad und lowtech gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden