1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Federungskonzepte VR 20"

Dieses Thema im Forum "Technik allgemein / Selbstbau" wurde erstellt von capirex65, 31.12.2016.

  1. capirex65

    capirex65

    Beiträge:
    44
    Ich habe etwas recherchiert konnte aber kein wirklich gutes Konzept finden. R&M sind ja die einzigen die vorn Federn. Ich denke aber das viele Lasti Fahrer eine Nachrüstlösung gut fänden. Mir schwebt eigentlich so eine Art Springer Gabel Nachrüstsatz mit MTB Fully Dämfer vor. Da hier ja viel selbst konstruiert wird wollte ich fragen, ob evt einer einen CAD Datensatz einer Gabel als Ausgangspunkt hat.
     
  2. Christian

    Christian

    Beiträge:
    37
    RAD/CAM gefällt das.
  3. capirex65

    capirex65

    Beiträge:
    44
    Super danke! Ich hatte mir das Schwingenkonzept schon an der Reiserad Gabel genauer angeschaut. Es gibt ja auch ständig noch neue Konzepte.

    Ich habe gerade mal bei den Jungs von http://www.laufforks.com/ angefragt ob die sich etwas im cargobike Bereich vorstellen könnten.
     
  4. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    544
    Ort:
    Flachland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8
    Bei laufforks wäre dann nur noch die Frage, wie viele aus dem cargobike-Bereich sich eine Investition von annähernd 1000 Euro für eine Federgabel vorstellen können... Schickes Konzept, aber der Preis ist gesalzen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2017
  5. capirex65

    capirex65

    Beiträge:
    44
    http://www.german-a.de/c/7/p/6/produkte,3/kilo-12

    Viel anders sah das Konzept in meinem Kopf nicht aus und die Kollegen bietet wohl auch in 20" an zumindest lauft Homepage.

    Durch die elektr. Unterstützung werden die Bikes immer schwerer und schneller ein Vernünftiges Fahrwerk ist da in meinen Augen langsam Pflicht.
     
  6. easteregg

    easteregg

    Beiträge:
    455
    Ort:
    dresden
    bei den laufforks stelle ich mir eher die frage, wie dick die gabel gebaut werden müsste, damit da überhaupt ne mögliche zuladung von 200kg entstehen kann. die teile sehen doch laut specs eher fragil aus. fürs lastenrad wäre vermutlich nen headshock das beste von der haltbarkeit, aber es gibt ja nichtmal all zu viele normale headshocks.

    ich hab mal nen custom bullitt mit ner headshock gesehen, bei dem auch hinten nen fully tail rangeschweisst wurde. aber naja *shrug* das größte problem is die belastung mit 200kg und 30km/h gegen die boardsteinkante.
     
  7. capirex65

    capirex65

    Beiträge:
    44
    Das war die Antwort von Lauf "We have gotten a few requests on it but have not been able to give it a proper thought. So the reply is basically, perhaps in the quite distant future"
     
  8. Hof2

    Hof2

    Beiträge:
    190
    Ort:
    norddeutsche tiefebene... :D
    Lastenrad:
    bullitt clockwork 3x10 / bullitt milkplus nuvinci / biria postrad 'sperrmüll-edition' / croozer kidz for2
    ...ich bin spasseshalber grad mal mit dem Vorderrad vom Bullitt auf unsere Personenwaage gefahren: ich komm kaum über 20kg Vorderradlast (mit Fahrer, ohne Ladung). Da ja wahrscheinlich noch locker 80kg Luft nach oben sind, müsste eine wie auch immer geartete Federgabel schon über eine enorme Progression verfügen, wenn man sie nicht für jede Last neu einstellen will..? Und ehrlich gesagt, find ich das Fahren auch so recht komfortabel, weil das Vorderrad so weit weg ist - ich muss mich schon sehr konzentrieren um während der Fahrt den Unterschied zwischen 3 und 5bar vorne zu spüren...
     
    Urs gefällt das.
  9. hinnakk

    hinnakk

    Beiträge:
    494
    Lastenrad:
    Long Harry Steel + Bullitt
    Für mich macht das Hinterrad am Bullitt auch einen deutlicheren Unterschied bei den Reifendrücken als das Vorderrad. Insgesamt finde ich das Bullitt jedoch sehr komfortabel. Es ist bei weitem nicht so hart wie immer wieder behauptet wird. Es ist verwindungssteif aber nicht hart. Das Long Harry gibt Stöße am Hinterrad deutlich heftiger an den Fahrer weiter.

    Ich denke von der reinen Traglast her kommt beim Long John nicht viel mehr Gewicht auf das Vorderrad als bei einem normalen Rad. Beim Bremsen jedoch muss die Gabel das gesamte Gewicht aushalten. Da ist denke ich der Knackpunkt bei den Gabeln :).

    Gruß hinnakk
     
  10. RAD/CAM

    RAD/CAM

    Beiträge:
    621
    Ort:
    74
    ... zumal ja die Longjohns im Gegensatz zu normalen Fahrrädern tatsächlich am Rande des physikalisch Möglichen gebremst werden können. Die sehen also auch unbeladen beim Bremsen Biegemomente an der Gabel, die ein übliches Fahrrad niemals hinbekäme.
    Deshalb ist auch ein Headshock nicht unbedingt die erste Wahl, denn bei keiner anderen Federungsbauart ist die Last auf die Gleitbuchsen derart hoch. (Deshalb sind's bei Cannondale auch keine Gleit- sondern Wälzlager.)
    Die Lauffork bringt m.E. schon sehr gute Voraussetzungen für's Lastenrad mit (sehr günstige Raderhebungskurve, neutrale Bremsreaktion, Wartungsfreiheit), sie müßte für diesen Zweck jedoch unbedingt eine Einstellmöglichkeit für die Federhärte bieten (was bei Blattfedern garnicht mal so schwierig wäre, siehe Chariot Kinderanhänger).

    BMW bzw. Boge hat übrigens mal eine sich selbsttätig anpassende Federung am Hinterrad gebaut. Boge Niveaumat (oder Nivomat) hieß das System, das aus Luftfederbeinen bestand, die sich durch die Hubbewegung selbsttätig auf das Sollniveau aufpumpten. Die Sozia eines Kumpels war davon so begeistert, dass sie ihm untersagte, die Dinger mit dem Mopped mitzuverkaufen, sodaß er sie nacheinander an drei verschiedenen Motorrädern montiert hatte.
     
  11. capirex65

    capirex65

    Beiträge:
    44
    Die dynamische Radlast beim Bremsen ergibt sich aus dem Verhältniss des Schwerpunkt Abstandes zum VR zur Höhe des Schwerpunktes. Beides ist bei Lastenrad eher ungünstig. Daher ist es auch so leicht die Vorderräder zu überbremsen. Aber seis drum. In meinen Augen fährt sich das Load deutlich sicherer im Altag als ein Bullitt. Beim Rapid flext der Rahmen oderdentlich das würde ich dann in etwa dazwischen einordnen.

    Knackpunkt ist es den Arbeitsbereich der Federung richtig auszulegen. Das Verhältnis unbeladen zu beladen ist extrem groß im Vergleich zum Eigengewicht. Ähnlich wie beim LKW. Hat die Gabel am Load eigentlich Spiralfedern? Diese sollten dann nicht linear sonder progressiv gewickelt sein. Ich mach mal ein paar Skizzen, wenn was brauchbares bei raus kommt versuch ichs hoch zuladen.
     
  12. campasoda

    campasoda

    Beiträge:
    94
    Ort:
    Zürich
    Lastenrad:
    Douze XL weiss GSD
    Ha, da erinnerst Du mich an was... Sowas ist auch in den alten 60er Jahre S-Klassen verbaut - hiess dort offiziell Hydromat, auch liebevoll Bogebein genannt. Der war zusätzlich zu den regulären Dämpfern quer zur Fahrtrichtung über dem Gelenk der Pendelachse montiert. Und das funktioniert erstaunlich gut.
     
  13. capirex65

    capirex65

    Beiträge:
    44
    Von German A habe ich auch noch eine Rückmeldung zwecks der Anfrage einer 20" Gabel für Lastenräder:

    "Wir haben eine 20" - Federgabel auf der letzten Eurobike Messe präsentiert.
    Diese bietet sich wegen der Upside-Down-Bauweise für diesen Einsatzbereich an.
    Im Moment bearbeiten wir Aufträge noch nach Anfrage und haben evtl. nicht für alle Varianten die Teile lagernd.
    Der Federweg wäre auch wegen der geringen Einbauhöhe bei ca. 60-80mm begrenzt.
    Preislich würde die Gabel bei ca. 1200€ liegen.
    Falls Interesse besteht, geben Sie mir bitte ihre Anforderungen (Schaft, Bremsaufnahme, Ausfallende, etc) an und ich kann die Lieferzeit prüfen."
     
  14. easteregg

    easteregg

    Beiträge:
    455
    Ort:
    dresden
    ohne, dass ich mir die aktuell leisten könnte, hast du lust mal ne bullitt spezifische version konkret anzufragen?

    also bullitt lenkaufnahme
    belastung bis 180kg
    203er scheiben
    und tapered / standard schaft?
     
  15. woodfabi

    woodfabi

    Beiträge:
    52
    Ort:
    66909 Nanzdietschweiler
    Lastenrad:
    R&M Load
  16. weinig67

    weinig67

    Beiträge:
    62
    Ort:
    Arm aber Sexy
    Zuletzt bearbeitet: 03.02.2017