Zweitrad

Beiträge
115
So, ich mal wieder! Und wieder mit nem Thema was nur indirekt hierher gehört:
Wir haben jetzt ein tern gsd als Familienrad (ein Traum!) nun haben wir aber gemerkt, dass es dem anderen Partner, der es nicht fährt, schon schwerfällt da schritt zu halten. Selbst wenn man sich auf dem gsd zurückhält... Mein Freund hat immerhin ein 21-Gang Trekkingrad, ich dagegen habe ein altes schweres hollandrad ganz ohne Gangschaltung. Es muss für mich also auch noch ein neues Rad her. Nun überlege ich, ob ich auch direkt ein e-bike nehme? Vom Gefühl her hätte ich aber gerne ein unmotorisiertes mit dem ich aber flott unterwegs bin. Nabenschaltug wäre mir lieber als Kette.
Was meint ihr? Lieber E-bike um wirklich gemeinsam flott unterwegs sein zu können?
Ansonsten Tipps für ein Rad?
Nutzungsprofil:
80-90 % in der Stadt, ab und an ne Radtour aber größtenteils auf Ebenen Wegen im Flachland.
möglichst flott möchte ich damit voran kommen.
Wenn möglich mit schnellspanner sattel, damit mein Freund und ich uns mit dem gsd und dem abwechseln können. Und ein yepp nexxt mini sollte vorne installierbar sein.
budget 1000 max, lieber 600-800 hätte auch Zeit bis zur wintersaison.
 
Beiträge
94
Seid ihr von den Körpermaßen weit auseinander? Sonst wird es bei Radgeometien, die auf ein flottes vorankommen ausgelegt sind schwierig euch beide gleichermaßen gescheit drauf zu setzen.
Ansonsten sind es hauptsächlich die Beine die die Geschwindigkeit vorgeben.
Und das Budget schließt ein motorisiertes Rad ja fast schon aus wenn man nicht alles gebraucht oder aus @lowtech Restekiste zusammenschustert.
 
Beiträge
4.613
Ich finde, unmotorisiertes Fahrrad mit keinem/wenig Gepäck und motorisiertes Lastenrad mit Ladung lassen sich harmonisch zusammen fahren, wenn der Fitnesslevel beider FahrerInnen ähnlich ist und man nicht im Turbo Modus fährt, sondern den Motor nur das Zusatzgewicht kompensieren lässt.
Wenn Du also die Strecken gut schaffst, würde ich ohne Motor wählen. Wenn Du aber den Radius deutlich erweitern willst/muss oder regelmäßig ein Anhänger gezogen werden soll, lohnt vielleicht ein Pedelec.
 
Beiträge
115
Seid ihr von den Körpermaßen weit auseinander? Sonst wird es bei Radgeometien, die auf ein flottes vorankommen ausgelegt sind schwierig euch beide gleichermaßen gescheit drauf zu setzen.
Ansonsten sind es hauptsächlich die Beine die die Geschwindigkeit vorgeben.
Und das Budget schließt ein motorisiertes Rad ja fast schon aus wenn man nicht alles gebraucht oder aus @lowtech Restekiste zusammenschustert.
Mein Freund ist leider sehr groß, 1,97, ich 1,74 (lange beine) das wäre aber nur Mal und nicht für sehr lange Strecken. Also wäre schon hauptsächlich mein Rad, aber wäre halt cool die Option zu haben.
und ja genau vergessen: das Budget bezog sich natürlich auf ein unmotorisiertes Rad. Mit Motor würde ich es dann auf das nötige Budget erhöhen!
 
Beiträge
115
Ich finde, unmotorisiertes Fahrrad mit keinem/wenig Gepäck und motorisiertes Lastenrad mit Ladung lassen sich harmonisch zusammen fahren, wenn der Fitnesslevel beider FahrerInnen ähnlich ist und man nicht im Turbo Modus fährt, sondern den Motor nur das Zusatzgewicht kompensieren lässt.
Wenn Du also die Strecken gut schaffst, würde ich ohne Motor wählen. Wenn Du aber den Radius deutlich erweitern willst/muss oder regelmäßig ein Anhänger gezogen werden soll, lohnt vielleicht ein Pedelec.
Anhänger würden wir wohl immer ans GSD hängen. Tipps nach welchen Marken ich gucken sollte? Was sollte ich ausgeben ohne Motor?
 
Beiträge
2.575
Das ist sehr schwer zu beurteilen.
Ich würde immer eher zu einem guten gebrauchtem Rad tendieren. Da bekommst mehr für dein Geld. Allerdings muss man dann wissen auf was man achten sollte!

Neuräder sind in diesem Preissegment eher am unteren Ende der Anbauteile angesiedelt. So hart es klingen mag, ein Neurad für 600€ ist Mist!

/klugscheißmodusan
es sind keine 21 Gänge, sondern 3x7
/klugscheißmodusaus
 
Beiträge
115
ja leider kenne ich mich ebe nicht sooo gut aus um erkennen zu können, ob alles in ordnung ist. ich schrieb ja auch 600-800-1000. Es muss nicht das tollste vom tollsten sein, darf ein auslaufmodell sein usw.
 
Beiträge
115
also ich dachte jetzt an sowas wie Diamant oder die Richtung. Die sind doch in Ordnung oder? und ansonsten gibt es ein city/trekking-e-bike was ihr empfehlen könnt?
 
Beiträge
2.575
Diamant was? Rahmenform oder Marke?
Die Aussage ist wie, ich habe einen VW, ist der schnell?

Da fehlen genaue Angaben. Gut wäre du verlinkst hier Räder die du dir vorstellst und wir sagen ob Schrott oder schrott ;)

Deine Aussage oben
Wir haben jetzt ein tern gsd als Familienrad (ein Traum!) nun haben wir aber gemerkt, dass es dem anderen Partner, der es nicht fährt, schon schwerfällt da schritt zu halten. Selbst wenn man sich auf dem gsd zurückhält... Mein Freund hat immerhin ein 21-Gang Trekkingrad

beantwortet aber eigentlich schon die Frage ob das Trekkingrad dann geeignet ist. Entweder ein schnelles Rad ohne E, oder gleich 2x E. Dann kommst aber mit 1000€ nicht weit
 
Beiträge
94
Die Auswahl an Rädern in dem Preisbereich ist nahezu unüberschaubar. Die aktuelle Marktsituation sorgt auch dafür dass du kaum ein Auslaufmodell finden wirst.
Es ist eher ein friss oder stirb auf dem Fahrradmarkt aktuell.
Du wirst wohl nur mit Probefahrten erfahren können was das passende für dich wäre.
Meine Meinung zum Thema Qualitätsanspruch an die Komponenten ist folgende:
Wenn du es bei der Probefahrt nicht merkst dass das teurere Rad für dich besser (in welcher Art auch immer) fährt, würde ich das mehr an Geld auch nicht ausgeben.
Zumal es auch nicht in Dauerbenutzung sein wird.
Vielleicht fährst du was Probe und meldest dich dann wieder hier. Da bekommst du bestimmt gute Ratschläge was an den Rädern gut ist oder von Nachteil.
Jetzt aus dem nichts heraus ist so eine Beratung schwierig.

Und all die teuren, leichten und vermeintlich schnellen Räder da draußen fahren auch nur schnell weil da jemand ordentlich in die Pedale tritt.
Übung macht hier den Meister.
 
Beiträge
115
Diamant was? Rahmenform oder Marke?
Die Aussage ist wie, ich habe einen VW, ist der schnell?

Da fehlen genaue Angaben. Gut wäre du verlinkst hier Räder die du dir vorstellst und wir sagen ob Schrott oder schrott ;)

Deine Aussage oben


beantwortet aber eigentlich schon die Frage ob das Trekkingrad dann geeignet ist. Entweder ein schnelles Rad ohne E, oder gleich 2x E. Dann kommst aber mit 1000€ nicht weit
Ich meinte diamant die Marke.
Habe noch kein konkretes ins Auge gefasst und hoffte auf Marken-/Modellempfehlungen die ich dann genauer unter die Lupe nehmen/testen kann. Dachte es gäbe sowas wie „mit denen kann man generell nix falsch machen“ oder so
für E muss das Budget höher, das ist mir klar.
ich denke, dass ein city-/Trekkingrad für meine Zwecke reicht.
 
Beiträge
43
aktuell ist der Bikemarkt ja auch wirklich ziemlich leer gefegt. Ich würde mir auch 2-3 Räder für die engere Auswahl im Preissegment raussuchen, dass knapp über dem Budget liegt und anschließend schauen, was der Gebrauchtmarkt dazu hergibt in der Hoffnung auf ein schnapper

Würde eher Trekking oder besser Fitnessbike schauen, wenn die Zuladung auf dem Rad kein Thema ist. Stevens, Cube, etc
 
Beiträge
115
@Gremlin
Danke, das ist ein guter Tipp!
ich kann auch wie gesagt locker warten bis die Saison rum ist und dann zuschlagen!
Zuladung wären mal 2 fahrradtaschen für ne Tour. Das geht dann schon oder?
 
Beiträge
2.575
Guter Witz mit der Saison rum warten derzeit ;)

2 Packtaschen bekommst an jedes Rad mit Gepäckträger
 
Beiträge
683
Bei dem Budget wäre doch umrüsten preislich die beste Lösung. Da gibt es fertige Kits um die 200-300€ inklusive Laufrad + X€ für den Akku. Oder ein Bafang inklusive Akku um die 650€
 
Beiträge
115
Bei dem Budget wäre doch umrüsten preislich die beste Lösung. Da gibt es fertige Kits um die 200-300€ inklusive Laufrad + X€ für den Akku. Oder ein Bafang inklusive Akku um die 650€
Ja ich war nicht deutlich. Mein Budget bezog sich auf die unmotorisierte Variante. Mein Fahrrad lohnt sich leider auch nicht zum umrüsten. Wäre für ein Ebike bereit mehr auszugeben.
 
Beiträge
115
wie löscht man hier?
Nehme es zurück, Rahmen zu klein

Was haltet ihr von dem Rad?

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
 

JNS

Beiträge
24
Hi, wir stellen gerade ähnliche Überlegungen an.
Vielleicht ist eines dieser Bikes eine Option für dich: https://sushi-bikes.com/
Man muss aber - wie man sieht & sich denken kann - einige Abstriche machen (bei dem Preis), die man ja aber individuell am besten einzuschätzen weiß.
 

JNS

Beiträge
24
Die hab ich auch schon gesehen, kam mir dann aber echt zu günstig vor für ein e-bike?!
Vielleicht hat hier ja jemand im Forum Erfahrungen mit den Bikes oder kann sich - neben den Erfahrungsberichten im Netz - aus anderen Gründen ein Urteil erlauben. Einen Kompromiss würde das Rad in jedem Fall darstellen, ich kam nur wegen deiner Budgetvorstellungen darauf.
 
Oben Unten