Yuba Kombi mit VR-Motor

Hallo,
wie in diesem Post schon angedeutet, schaffen wir uns ein Yuba Kombi an. "Hauptsächlich" für meine Frau für Elterntaxi-Einsätze, Musikinstrumententransport etc.
Aber natürlich habe ich auch Hintergedanken ;) wie Getränkekistentransporte, Soundbike für die CM und Einbau einer Fahrradabschleppeinrichtung in das linke Trittbrett.

Das Rad ist bestellt und soll ca. Ende März angeliefert werden.
Konfiguration mit Bamboo boards, Bread basket, Hold-on-bars und Haltering für zweites Kind (hier denke ich noch an eine flexible Befestigung à la Schnellspanner...muss ich mir überlegen wenn das Rad da ist. Wenn ein großer Passagier draufsitzt, ist der Haltering sonst im Weg).
Sitzpolster habe ich auf Hollandbikeshop.nl günstigere gefunden.

Der ursprünglich geplante BBS01-Mittelmotor wird jetzt doch nicht frei, sodass wir mit der Motorisierung frei denken konnten.
Wir haben uns jetzt für einen VR-Motor entschieden, aus folgenden Gründen:
-HR-Motor nicht sinnvoll bei Longtail, da Schwerlastnabe entfällt
-Mittelmotor nachteilig aufgrund Antriebsverschleiss, Schaltverhalten unter Last und der zwei Killerargumente: Unterstützung bei Anfahren in hohem Gang schlecht / fahren mit hoher Trittfrequenz unpraktikabel. Bezieht sich auf unsere Erfahrung mit dem BBS01.

Auf der Suche nach Umbausätzen bin ich dann über Yosepower (24"-Version nicht verfügbar) schliesslich bei diesem Set von ATMparts gelandet.
Als Antriebsakku habe ich diesen Hailong Side release Akku bei Enerprof entdeckt.
Zusätzlich soll der Motor mit einer Drehmomentstütze großzügig an der Gabel abgestützt werden.

Jetzt stelle ich mir nur noch die Frage, wie ich mit dem VR selbst umgehen soll. Im Umbausatz ist eine Noname-Felge mit Innenbreite 19mm eingespeicht.
Mit dieser Breite sollte ich dann wohl nicht den 64mm-Reifen, der beim Kombi dabei ist, aufziehen.
47mm Marathon+ hätte ich noch vorrätig.
Die Speichen sind sehr dick (2,6mm angegeben) und öhm, 1-fach gekreuzt eingespeicht. Das Rad wirkt schon stabil, aber ich frage mich, ob ich es nicht gleich von Anfang an auf Ryde Andra 40 mit entsprechenden Speichen umspeichen lassen soll.
Whizz-Wheels wäre wahrscheinlich der Anlaufpunkt in meiner Nähe.

Wie sind die Erfahrungen von anderen VR-Motor Nutzern in Longtails? Erstmal das Laufrad so benutzen, mit schmalerem (47mm) Reifen oder geht das gar nicht?
Hinten lasse ich auf jeden Fall den 64mm Reifen drauf, gibt es irgendwelche negativen Auswirkungen bei gemischter Reifenbreite v/h?
Freu mich auf eure Einschätzungen! Wenn das Rad da ist, berichte ich natürlich detailliert.
Gruß
Patrick

IMG_4326.JPG
 
Wir haben im Bakfiets jetzt über etwa 4700 km eine Felge der gleichen "Marke". Ich dachte, die fahren wir erstmal bis sie aufgibt und nutzen dann die originale Andra. Es ist ein 20" VR Motor. Das Rad fährt mit meist 3 Kindern und üblichen Gerümpel mit einem Big Ben Plus in 20x2,125 mit 3-4 bar.
Das Rad wurde nach Einbau beim örtlichen Händler einmal zentriert und auf gleichmässige Spannung gebracht und funktioniert seither einfach.

Ich würde es heute wieder so machen. Rad einbauen, beim Händler mittigen Lauf, Rundlauf und Speichenspannung prüfen lassen und dann erstmal benutzen.
Ob ein 2,4" Reifen passt, weiss ich nicht. Der in 2,125 passt aber und sitzt sicher.
 
Wie sind die Erfahrungen von anderen VR-Motor Nutzern in Longtails
positiv seit 2011 weil quasi allradantrieb
Erstmal das Laufrad so benutzen, mit schmalerem (47mm) Reifen
würde ich machen, hab ich vorne auch drauf, klar federung ist nicht aber pump auch 4 bar
gemischter Reifenbreite
nö hinten macht sich Breitreifen auch mehr bemerkbar zweck Federung.
ich nutze sowas hier, Ist wasserabweisend sehr druckstabil https://www.ebay.de/itm/PE-Hartscha...533290?hash=item3d3f64272a:g:GIIAAOSwEK9UH8ak
 
Wir fahren auf selbem Set für hinten, aber eben auch mit der 19er Felge, den Crazy Bob (60-559 oder 26x2.35), das flutscht.

Grüße!
M.
 
Hallo Patrick,
wir haben uns heute auch ein Yuba Kombi bestellt, bei einem Händler hier vor Ort. Er hofft, dass es nächste Woche ausgeliefert wird....
Den Einbau des Antriebes will er allerdings nicht machen...Schade eigentlich! Nun werde ich mich daran wagen müssen.
Ich überlege derzeit auch noch, welchen Antrieb ich wähle. Meine Entscheidung liegt jetzt zumindest auch bei einem VR-Motor. Deine Argumente dafür hatte ich auch alle im Kopf. Mit den Reifenunterschied sehe ich auch vorerst kein Problem. Letztendlich wird dir eher das Fahrgefühl sagen, ob du da was verändern musst.
Ich bin richtig gespannt auf deinen Erfahrungsbericht! Darüber würde ich mich freuen! Vielleicht kannst du ja auch ein wenig über deine Montage berichten.
Viele Grüße
Arne
 
Die wenigsten Händler bieten das an, weil ein Händler mit der Umrüstung zum Fahrzeughersteller wird und die Gewährleistung für das gesamte System übernehmen muss und dafür gerade steht, dass alles den für Pedelec geltenden Vorschriften entspricht.
Das mag und kann kaum ein Händler leisten .

Ebs macht so was soweit ich weiss z.B.

Beim selbst Umbau musst Du Die der Folgen für die Garantie bewusst sein.
 
Da ich bald im Markt für ein Zweitrad bin und mich das Kombi auch interessiert, würde ich mich sehr über Fahr- und Nutzungsberichte freuen, ich finde sonst noch nichts zu dem Rad.
 
Hallo @Flenra, super, dann können wir uns ja gerne hier zu dem Rad austauschen. Meines ist mittlerweile auch auf dem Weg zu meinem Händler vor Ort, allerdings sind nicht alle Zubehörteile verfügbar (Breadbasket, Bamboo boards). Vielleicht kann mein Händler mir noch mit Restbeständen aushelfen, sonst werde ich vielleicht ein bisschen aktiv und bastel mir selbst was. XYZ-Cargo-Rohre habe ich noch daheim, daraus könnte man auch einen Korb zusammendengeln. Zeit zuhause hat man ja aktuell...
Sobald das Rad da ist, dokumentiere ich gerne, wie es mit dem Motoreinbau klappt.
 
Hallo Breitmalgnumpf,

bei mir sind auf der von Yose gelieferten Felge vorne und der originalen hinten Schwalbe Fat Frank 26x2,35 drauf - alles problemlos bisher. Zur Sitzbank: Schau mal nach Moped-Sitzbänken, gibt's im Nachbau für ca. 30€ bei Ebay. Die sind wetterfest und bequem, Fotos s.


Beste Grüße
Dirk

p.s.: Link zur Sitzbank für 22€: https://www.ebay.de/itm/Motorrad-Si...342345?hash=item3d9b8753c9:g:16QAAOSwSVNcJTsy
 
Hallo Dirk, witzige Idee mit der Mopedbank, das schwarze Mundo sieht echt cool aus!
Hast du gute Erfahrung mit der Drehmomentstütze "von vorn" gemacht? Bei EBS z.B. schreiben sie, dass sie immer an der Hinterseite der Gabel montiert sein sollte, um quasi an der Rohrschelle zu ziehen...gibt linksseitig dann natürlich ein Problem mit dem Bremssattel. Ich überlege mir, die Drehmomentstütze deshalb auf der rechten Seite anzubringen, wenn ich sie durch das Motorkabel gepfrimelt bekomme.
 
Hallo @Köllefornia , das hört sich interessant an, könntest du bei Gelegenheit ein Bild davon machen? Das wäre sehr nett, ich kann mir nicht genau vorstellen, wie du es gelöst hast. Danke im Voraus :)
 
Mache morgen bei Tageslicht gerne ein Bild. Auf die schnelle habe ich ein Online Bild gefunden, allerdings an einem Hinterrad, jedoch sehr ähnliche Montagevariante:

Hier sollte das Prinzip erkennbar sein.
 
Hallo,
unser Yuba Kombi ist heute geliefert worden. Yeah! Unser Radhändler hat es netterweise in der Werkstatt montiert und dann direkt bei uns vorbeigebracht, da ja der Laden derzeit nicht öffnen darf. Mein erster Eindruck ist super! Fährt sich sehr gut und wirkt auch sehr massiv und stabil...
Wir haben uns für nen Zwanziger noch ne Lenkerstange für Kinder montieren lassen. Um gleich die erste Probefahrt zu machen, habe ich einfach zwei alte Rundhölzer zurechtgefeilt und in die Vorrichtung für die Bambooboards gesteckt, ging super als Fußstütze. Der Gepäckträger ist wirklich groß, passen locker zwei Kinder drauf...und auch meine Frau durfte schon mal mitfahren.
Als nächstes werde ich mir jetzt eine Holzplatte für den Gepäckträger zurecht sägen und ein Kissen von einer Freundin nähen lassen (wobei die Idee mit der Mopedbank auch sehr charmant ist). Für die Bambooboards werde ich mir Rohre von einem Schlosser biegen lassen und dann Holzplatten draufschrauben. Damit ist das Kombi dann soweit fahrbereit für den Kindertransport.
Nun kommt die große Frage der Motorisierung....(Bei leichten Anstiegen bei der Probefahrt heute....wurde ich gleich wieder dran erinnert, ohne Kinder würd's gehen, mit wird's schnell anstrengend)

Patrick, wie weit bist denn Du? Ist dein "Kombi" schon da?

Ich finde den VR-Motor von ATMParts sehr ansprechend und werde mir diesen wohl auch bestellen. Die Drehmomentstütze von Dirk könnte wohl passen, muss ich mir aber nochmal genau anschauen.
Beim Akku habe ich so meine Sorgen, da der Raum im Rahmen sehr eng ist max. 10-12cm. Hab mal direkt bei ebike-solutions gefragt, die empfehlen mir einen Sattelstützenakku oder einen HI-Power Akku zu nehmen. In dem in diesem Post hattest Du allerdings geschrieben, dass EBS bereits eine Vorrichtung für einen Akku zwischen den Rohren hatte...Ich bin da noch etwas ratlos, die meisten Akkus, die ich gefunden habe, haben eine Höhe von ca. 11cm. Natürlich muss er dann seitlich zu entnehmen sein. Den Akku den Du oben verlinkt hast, gibt es leider nicht mehr.
Viele Grüße
Arne
yubakombi.jpg
 
Hallo Arne.
Wie ist denn der Abstand für die Aufnahmen der Boards? Ich glaube ich habe noch Tohrbögen liegen, die als Gestell für das Dach eines Hunde Anhängers dienten. Vielleicht passt die Länge ja zufällig. Würde ich nur Porto für wollen.
 
Hallo,
der Abstand ist 46cm. Ich werde es ersteinmal mit Rundhölzern aus Buche versuchen und darauf ein schönes Brett setzen. Male sehen, wie das klappt. Sollten deine Bögen passen, wäre ich natürlich nicht abgeneigt.
Gruß
Arne
 
Oben Unten