XYZ-Selbstbauten vorhanden?

Dieses Thema im Forum "Technik allgemein / Selbstbau" wurde erstellt von Trommelmann81, 01.04.2016.

  1. Liebe Foristen, ich bin angehender Berliner Papa und Nicht-Fan des ÖPNV. Dazu noch Sozialarbeiter und Nicht-Erbe, daher kann ich mir derzeit weder ein Auto, noch ein fertiges Lastenrad leisten. Da kam die Idee des Selbstbau in XYZ Form. Hat das hier schon mal jemand durchgezogen? Ich möchte das dreirädrige Cargo Bike bauen und würde mich über Austausch und Erfahrungsberichte freuen. Beste Grüße, Benjamin
     
  2. Mokka

    Mokka

    Beiträge:
    47
    Schau mal im liegerad-nachbarforum. Da gibt's zu dem Thema mehrere treads
     
  3. triton-mole

    triton-mole

    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    99817Eisenach
    Lastenrad:
    Yuba Mundo
    Ich rufe hier mal @blacky an!

    Sie fährt ein XYZ-Cargotrike hier im Forum.
    Ne, Quark! Sie fährt es natürlich nicht im Forum, sie fährt es draußen! Sie ist aber hier im Forum angemeldet. :ROFLMAO:

    Es gibt auch hier zwei Threads dazu:
    http://www.cargobikeforum.de/forum/...ehicle-eigenbau-cargo-3-sitzer.494/#post-4012
    Scheint so, als ob der TO selber ein XYZ-Cargotrike fährt.

    Hier geht es wohl eher um Grundsätzliches zum Thema XYZ-Design:
    http://www.cargobikeforum.de/forum/index.php?threads/xyz-spaceframe-lastenrad.794/#post-8738

    Selber habe ich auch schon mal über ein XYZ-Trike nachgedacht, um es dann zum Velomobil zu erweitern.
    Ich habe aber deutliche Bedenken bezüglich des Fahrverhaltens bei höheren Geschwindigkeiten, weil die Lenkgeometrie einfach alles andere, als State-of-the-art ist.
    Zum gepflegt langsam Fahren bestimmt OK und dafür auch supergünstig! 3000 Euro für ein Cargotrike inclusive Pedelecantrieb!!! Das muss erst mal einer nachmachen! Ein normles Trike ohne Motor ist schon DEUTLICH teuerer!
    Aber zum sportlichen Fahren - ich weiß nich! Aber vielleicht stelle ich da persönlich zu hohe Ansprüche. Ich fahre mein Mundo kalt lächelnd mit 60 km/h hier die Berge runter und verlange von einem Fahrzeug, daß es bergab auch bei diesen Geschwindigkeiten noch sauber läuft. Und ein Liegetrike wird noch deutlich schneller bergab und würde das auf alle Fälle fahren wollen!

    Kommt also auf das Anforderungsprofil an!

    Genial finde ich das Konzept auf jeden Fall, weil es jedem mit fast nur haushaltsüblichem Werkzeug den Bau eines stabilen Fahrzeuges erlaubt. Und dafür auf jeden Fall "Daumen hoch"! (y)(y)(y)

    Und der Anhänger von @Mokka zeigt auch, daß man mit dem Konzept sehr einfach und kostengünstig etwas eigenes bauen kann! Klasse Anhänger!
     
  4. blacky

    blacky Guest

    Hat mich jemand gerufen? ;)

    Ich habe den elektrifizierten Twoseater, aber als Einsitzer-Variante und hinten dann mit der Ladefläche für Getränkekisten oder auf längeren Touren für die Hunde. (z.B. hier: https://www.outdoorseiten.net/forum...getrike-kurzer-Baubericht?highlight=twoseater)
    Ich habe es allerdings nicht wirklich selber gebaut, sondern habe es mit viel Hilfe vor einem Jahr im Workshop beim Till in Hamburg zusammen gewurschtelt.
    Auch wenn das Konzept bestechend einfach aussieht, würde ich persönlich mich dort niemals alleine daran wagen. Den Rahmen zurecht sägen, bohren und schrauben ist kein wirkliches Problem, aber dann z.B. allein die Frage, wie genau man Lager einpasst usw. - der Teufel steckt da eben im Detail.
    Es gibt ja aber auch genug Leute, die sich nach dem xyz-Konzept selber was gebaut hat. Man sollte aber IMHO wirklich vernünftiges Werkzeug haben und schon einiges an Schraubererfahrung mitbringen.
     
  5. Mattann

    Mattann

    Beiträge:
    207
    Ort:
    Oberfranken
    Ich fand die Idee der nachhaltigen Do-it-yourself-Bauweise zunächst auch gut. Allerdings schreiben viele in anderen Foren, dass die XYZ Bauweise (weiches Aluprofil mit klemmenden Stahlschrauben) hinsichtlich der Konstruktion nicht optimal ist und auf lange Sicht nicht stabil sein könnte. Man kann da zwar defekte Aluteile relativ leicht austauschen, aber überzeugend sind diese Bedenken für den Kindertransport nicht. Gerade bei einem Lastenrad kommen da auch einige Belastungen auf das Material zu. Ich würde für den Kindertransport eher in ein solides Bike investieren. Es gibt ja auch viele gebrauchte Räder, die man zur Not mit Austauschteilen wieder nachhaltig flott machen kann. Da fragt sich dann, ob das nicht ökologisch sinnvoller ist auf ein Gebrauchtrad zu setzen. Die meisten Lastenradschmieden sind außerdem kleine Manufakturen und stammen nicht aus einer Massenproduktion, über die man durch das XYZ-System Kontrolle zurück gewinnen muss.
     
  6. blacky

    blacky Guest

    "nicht stabil sein könnte": Gibt es denn konkrete Berichte, dass die Konstruktion nicht stabil IST? ;)

    Ich habe meines erst seit einem Jahr (vielleicht 5000 km gefahren) und mir gefällt nicht alles am Rad, aber Stabilitätsprobleme habe ich trotz des häufigen, nicht artgerechten Einsatzes auf Feld- und Waldwegen z.T. mit ordentlicher Beladung bisher nicht.
     
  7. @Mattan hast Du Links zu den Foren, wo die Stabilität kritisiert wurde? Und haben die das auch gebaut oder nur aus der Ferne betrachtet?
     
  8. Mokka

    Mokka

    Beiträge:
    47
    Im Velomobilforum schrieb @shs02 mal das er nach ein paar tausend km Spiel in der Lenkung hätte. Das war das einzige mal das ich was über Verschleiß an den Rahmen gelesen hab.
     
  9. triton-mole

    triton-mole

    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    99817Eisenach
    Lastenrad:
    Yuba Mundo
    In der Lenkung sind auch bewegliche Verbindungen vorhanden, die niemals komplett spielfrei sein werden. Das kann immer ausschlagen.

    Irgendwo las ich, daß die Jungs bei den Workshops die Verbindungen zusätzlich kleben würden. Das kann aber sicher @blacky bestätigen oder dementieren.
    Ich kann mir gut vorstellen, daß diese Konstruktionen wirklich dauerhaft stabil sind.
     
  10. blacky

    blacky Guest

    Es wird eine Art doppelseitiges, durchsichtiges Klebeband an den Auflagepunkten der Vierkantrohre verklebt. Das ist meines Wissens aber nicht wegen der Stabilität, sondern um zu verhindern, dass Staub, bzw. feiner Sand zwischen die Rohre kommt und da anfängt zu schmirgeln.

    Ansonsten werden selbstverständlich Loctite und selbstsichernde Muttern verwendet.
     
  11. Mattann

    Mattann

    Beiträge:
    207
    Ort:
    Oberfranken
    Nein, ich kann mich nicht erinnern, dass es wirkliche Erfahrungen mit dieser Konstruktion gab. Ich kann mich auch nicht mehr erinnern, wo ich das gefundn hatte. Das Konzept war ja relativ neu und ich habe da vor zwei oder drei Jahren dazu mal recherchiert. Als technischer Laie habe ich mich vielleicht von den Skeptikern zu stark beeinflussen lassen. Es wurde befürchtet, dass die Verbindungen auslaiern. Hier gibt es Berichte zum Bau von XYZ-Bikes und Erfahrungen, die scheinbar durchaus positiv sind:

    http://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/eigenbau-xyz-spaceframe-vehicle.33109/
    http://www.velomobilforum.de/forum/index.php?threads/xyz-spaceframe-trike-2-0.41184/#post-626348

    Ich hätte Interesse an dem Zweirad, wenn das auf lange Sicht ausreichend stabil ist ;)
     
  12. blacky

    blacky Guest

    Das Lastenrad (Trike vorne mit Kiste) von Till läuft seit ein paar Jahren im Alltagsbetrieb, andere Räder werden z.B. als Foodbikes eingesetzt oder sind regelmäßig im Zweipersonen-Betrieb unterwegs. Ich würde mir da mal keine Sorgen machen.
     
  13. knarf

    knarf

    Beiträge:
    85
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    bullitt, ute, nihola
  14. Jimmi

    Jimmi

    Beiträge:
    1
    Hallo, ich bin neu hier und habe noch nicht ganz den Durchblick. Ich suche vergeblich eine Teilleiste für das XYZ-Cargo Bike; hat keiner hier selbiges gebaut?
     
  15. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    758
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    hier meines wissens nicht, aber im velomobilforum gibt es einen mehrseitigen thread.... enfach nach XYZ suchen
     
    Jimmi gefällt das.
  16. FriesenFiets

    FriesenFiets

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Middelsfähr
    Lastenrad:
    "Libelle"
    Kurzer Schnellschuß
    Die m.W. einzige Version, die es im Netz mit Anleitung und Teileliste gibt.
     

    Anhänge:

    • DIY.pdf
      Dateigröße:
      2,9 MB
      Aufrufe:
      103
    Jimmi gefällt das.
  17. Breitmaulgnumpf

    Breitmaulgnumpf

    Beiträge:
    17
    Ort:
    Stuttgart / Ludwigsburg
    Lastenrad:
    XZY Cargo Nachbau
    Hallo @Jimmi, ich habe gerade ein XYZ Cargobike gebaut, muss allerdings noch einige Details verbessern. Ich habe eine Teileliste anhand eines groben 3d-Modells aus dem Velomobilforum erstellt, die kannst du gerne bekommen.
    Details zu meinem Bau und Bilder schreibe ich in separatem Bauthread, wenn ich dazukomme.
    Gruß
    Patrick
     
    Jimmi gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden