Workshop für Einstellung E-Antrieb

Dieses Thema im Forum "Technik allgemein / Selbstbau" wurde erstellt von salearborist, 09.07.2019.

  1. salearborist

    salearborist

    Beiträge:
    180
    Ort:
    Alb-Donau-Kreis
    Habe nun mein Omnium Cargo mit dem Antrieb aufgerüstet - und verzweifle bei der korrekten Einstellung und wohl auch der richtigen Montage von den ganzen Sachen.

    Es stimmt irgendwas mit den Sensoren im Bereich vom Kurbeltrieb wohl nicht - oder ich habe es nicht richtig montiert.
    Verlegung der Kabel befriedigt mich noch in keiner Weise, die sind viel zu lang - gibt es da eine Möglichkeit die Kabel am Stecker zu kürzen - oder muss dass doch mit Quetschverbindungen (Klauke) mitten im Kabel durchgeführt werden?
    Wie ist das mit der Einstellung vom Display - ich blicke da gar nicht mehr durch.

    Habe nun zwei Baustellen mit nicht funktionierendem E-Antrieb im Bestand, der regionale Radlhändler macht an nachgerüsteten E-Antrieben gar nichts mehr - bietet mir dafür im Gegenzug den Kauf von einem Radl mit Antrieb an o_O

    Die ganzen unterschiedlichen Stecker treiben mich zur Verzweifelung - gibt es da nicht eine einheitlichen Normstecker vergleichbar mit den DIN Steckern beim Autoradio?

    Suche jemanden der mir zeigt wie mit den Problemen umzugehen ist, vielleicht eine Art Workshop oder sowas in der Art.

    Damit ich fürs kommende WE ein Radl mit E-Antrieb habe werde ich mir heute Abend ein Rad mit Brose Antrieb mieten. Am Tag 48 Euro plus 1000 Euro Sicherheitsleistung (nur bar), schon ein teurer Spass die Radl mit E-Motor. :whistle:

    Werkstatt ist in kleinerem Umfang bei mir vorhanden - habe allerdings nur für eine Person ausreichend Werkzeug. Spezialwerkzeug für E-Antriebe sind noch nicht vorhanden - halt die normale Klauke Presszange, Schrumpfschlauch, Heissluftgerät, Lötkolben, Prüfgeräte für 12V aus dem Autobereich.
     
  2. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.196
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Es gibt in Köln einen Händler , der die HiGo Stecker einzeln vertreibt.
    Damit sollte das kürzen klappen, Wenn julet oder higo Stecker verwendet wurden.
    Der fertigt auch Kabel an und hat bebilderte Anleitungen auf der Seite.
    https://e-bike-technologies.de/index.php/de/

    Wenn andere Stecker verwendet wurden, hilft uns ein Bild.
    Auch eines von Controller und Display hilft.

    Hier gibt's ein paar erfahrene , um Pedelecforum auch noch mehr.
     
  3. salearborist

    salearborist

    Beiträge:
    180
    Ort:
    Alb-Donau-Kreis
    Bilder werden nachher gemacht - teilweise sind die Kabel deutlich zu lang (fast 20cm), an anderen Stellen eher zu knapp. Und vorallem sind die Kabel nicht wirklich gut abgedichtet im Bereich der Stecker - die eh nicht alle zueinander passen.

    Wird wohl auf die Massanfertigung von einem Kabelbaum rauslaufen - vorallem will ich bei beiden Rädern den Anschluss der Lupine SL ermöglicht bekommen.

    Sehe schon - dieses Jahr werde ich keine E-Unterstützung am Rad dran haben können. Dabei war das alles recht teuer und jeder hat nur die besten Seiten seiner Produkte herausgestellt.

    Bin gerade geneigt vielleicht in komplettes Rad neu zu kaufen - aber die haben alle den für mich unpraktisch erscheinenden Mittelmotor. Ich will einen Heckantrieb haben. Mit sehr großer Akkureichweite, genug Speed und das alles in guter Ausführung.
     
  4. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    720
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    von Vorteil wäre natürlich auch um was für ein Fabrikat es sich handelt
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden