Workshop für Einstellung E-Antrieb

Dieses Thema im Forum "Technik allgemein / Selbstbau" wurde erstellt von salearborist, 09.07.2019.

  1. salearborist

    salearborist

    Beiträge:
    199
    Ort:
    Alb-Donau-Kreis
    Habe nun mein Omnium Cargo mit dem Antrieb aufgerüstet - und verzweifle bei der korrekten Einstellung und wohl auch der richtigen Montage von den ganzen Sachen.

    Es stimmt irgendwas mit den Sensoren im Bereich vom Kurbeltrieb wohl nicht - oder ich habe es nicht richtig montiert.
    Verlegung der Kabel befriedigt mich noch in keiner Weise, die sind viel zu lang - gibt es da eine Möglichkeit die Kabel am Stecker zu kürzen - oder muss dass doch mit Quetschverbindungen (Klauke) mitten im Kabel durchgeführt werden?
    Wie ist das mit der Einstellung vom Display - ich blicke da gar nicht mehr durch.

    Habe nun zwei Baustellen mit nicht funktionierendem E-Antrieb im Bestand, der regionale Radlhändler macht an nachgerüsteten E-Antrieben gar nichts mehr - bietet mir dafür im Gegenzug den Kauf von einem Radl mit Antrieb an o_O

    Die ganzen unterschiedlichen Stecker treiben mich zur Verzweifelung - gibt es da nicht eine einheitlichen Normstecker vergleichbar mit den DIN Steckern beim Autoradio?

    Suche jemanden der mir zeigt wie mit den Problemen umzugehen ist, vielleicht eine Art Workshop oder sowas in der Art.

    Damit ich fürs kommende WE ein Radl mit E-Antrieb habe werde ich mir heute Abend ein Rad mit Brose Antrieb mieten. Am Tag 48 Euro plus 1000 Euro Sicherheitsleistung (nur bar), schon ein teurer Spass die Radl mit E-Motor. :whistle:

    Werkstatt ist in kleinerem Umfang bei mir vorhanden - habe allerdings nur für eine Person ausreichend Werkzeug. Spezialwerkzeug für E-Antriebe sind noch nicht vorhanden - halt die normale Klauke Presszange, Schrumpfschlauch, Heissluftgerät, Lötkolben, Prüfgeräte für 12V aus dem Autobereich.
     
  2. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.513
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Es gibt in Köln einen Händler , der die HiGo Stecker einzeln vertreibt.
    Damit sollte das kürzen klappen, Wenn julet oder higo Stecker verwendet wurden.
    Der fertigt auch Kabel an und hat bebilderte Anleitungen auf der Seite.
    https://e-bike-technologies.de/index.php/de/

    Wenn andere Stecker verwendet wurden, hilft uns ein Bild.
    Auch eines von Controller und Display hilft.

    Hier gibt's ein paar erfahrene , um Pedelecforum auch noch mehr.
     
  3. salearborist

    salearborist

    Beiträge:
    199
    Ort:
    Alb-Donau-Kreis
    Bilder werden nachher gemacht - teilweise sind die Kabel deutlich zu lang (fast 20cm), an anderen Stellen eher zu knapp. Und vorallem sind die Kabel nicht wirklich gut abgedichtet im Bereich der Stecker - die eh nicht alle zueinander passen.

    Wird wohl auf die Massanfertigung von einem Kabelbaum rauslaufen - vorallem will ich bei beiden Rädern den Anschluss der Lupine SL ermöglicht bekommen.

    Sehe schon - dieses Jahr werde ich keine E-Unterstützung am Rad dran haben können. Dabei war das alles recht teuer und jeder hat nur die besten Seiten seiner Produkte herausgestellt.

    Bin gerade geneigt vielleicht in komplettes Rad neu zu kaufen - aber die haben alle den für mich unpraktisch erscheinenden Mittelmotor. Ich will einen Heckantrieb haben. Mit sehr großer Akkureichweite, genug Speed und das alles in guter Ausführung.
     
  4. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    758
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    von Vorteil wäre natürlich auch um was für ein Fabrikat es sich handelt
     
    Sanktnelson gefällt das.
  5. salearborist

    salearborist

    Beiträge:
    199
    Ort:
    Alb-Donau-Kreis
    Habe jetzt beide Räder in den Range Rover eingeladen und bin im Umkreis so gut wie alle Fahrradwerkstätten, -läden abgefahren: es mag niemand die Endmontage und Betriebsfähigkeit/Fertigstellung durchführen. Die lehnen alle ab wegen irgendwelcher Haftungsfragen, wollen lieber nichts am Cargo Radl machen und haben meistens Wartezeiten von mehreren Wochen.
    Bin knapp 680km gefahren, hatte zwei interessante Tage und weiss jetzt dass ich wohl dieses Jahr kein Cargoradl im fahrbereiten Zustand mehr bekommen werde. Oder ich kaufe halt doch ein fertiges - aber da ist meistens der komische Bosch Mittelmotor verbaut :eek:

    Durfte vor zwei Wochen für drei Tage ein Ghost 27,5 MTB mit Bosch CX Antrieb fahren: Reichweite vom Akku bei geringer (1. Stufe) Unterstützung zwischen 75 bis zu 90km - je mehr Höhenmeter desto geringer die Reichweite. Unterstützung nur bis echte 25 km/h - danach wirkte der Antrieb wie eine Art Bremse. Bergab war laut Display keine höhere Endgeschwindigkeit möglich - enttäuschend bei schönen Strecken die ich mit Kniezündung locker mit 40 bis 50km/h mit dem MTB fahren kann.
    Radl ist recht schwer, gewogene 24,8kg und das mit dem Mittelmotor. Radl gehört zu einer Mietflotte, mag möglicherweise schon einen etwas ramponierten Akkusatz haben. Der Vermieter meint dass ich sogar eine große Reichweite erfahren hätte - wie schaut sowas aus wenn ich mal etwas mehr Unterstützung vom Motor haben will? Sind dann nur 50km Laufleistung mit Unterstützung möglich?

    Das Mieten war recht teuer, 48 Euro pro Tag - plus Sicherheitsleistung und eine Extra Mietpauschale für das passende Ladegerät.

    Bin am Überlegen vielleicht beide Räder so wie sie sind zu verkaufen - und dann ein nagelneues Omnium Cargo direkt mit Antrieb Puma Bergfex Plus ausstatten zu lassen. Selbermachen ist mir wohl nicht richtig gegeben - dabei habe ich schon zig Räder aufgebaut und die fahren alle bestens. Aber halt ohne E-Antrieb.

    Gesamt habe ich jetzt im Bereich um 8900 Euro insgesamt für den nagelneuen Rahmen Omnium Cargo XL, Lenker, Sattel etc und den Puma Antrieb ausgegeben. Plus noch diverse E-Antrieb Sachen für mein Nicolai - da bin ich mit einem (angeblich) massgefertigen Akku auch auf fast 1500 Euro gekommen - und beide Räder sind nicht fahrbereit.

    Gibt es im süddeutschen Raum eine Firma die mir beide Räder fertigstellen kann?

    Ich brauche bis Anfang August ein funktionsfähiges Rad mit E-Antrieb, ab dann ist mein Führerschein für zwei Monate zur Kur in Flensburg weilend. Und einen Fahrer zu finden ist nahezu unmöglich, das will einfach niemand ausführen. Und ich zahle ja auch noch die Lohnnebenkosten - fast 6400 Euro pro Monat für einen neuen Mitarbeiter der mich fahren darf. :mad::eek:
     
  6. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.513
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Daß das kaum ein Händler macht, ist leider ziemlich vorhersehbar gewesen.
    Der Umrüster eines Fahrrades zum Pedelec wird Hersteller des Gesamtfahrzeuges udn muss für das gesamte Gedöns die Gewährleiostung übernehmen udn für die Betriebssicherheit usw. haften.
    Da hat kein Mensch Bock drauf.

    Wenn Du uns aber mal ein paar Daten udn Fotos der miteinander zu verbauenden Komponenten zeigst udn schreibst, bin ich sicher, daß wir Dich als technikaffinen Menschen da durch navigieren können oder dass Dir zumindest jemand Hilfe anbietet oder jemanden nennen kann, der helfen kann.

    Du hast parallel schon im Pedelec Forum gelesen und gefragt? Wenn nicht, solltest Du das tun.

    Nun nochmal:
    Wo hakt es beim Einbau des Puma in das Omnium?
    Passt mechanisch alles?
    Kabel alle lang genug?
    Funktion alle e-Bauteile klar?
    Stecker passen zusammen?
     
    sheng-fui gefällt das.
  7. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.513
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Ich entschuldige mich für die katastrophale Orthographie. Ich hatte meinen einjährigen auf dem Schoß...
     
  8. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    758
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    das hat der ja wohl hoffentlich auch nicht gesehen, oder:ROFLMAO:
     
  9. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.513
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Er hat versucht korrigierend einzugreifen.
     
    sheng-fui und cubernaut gefällt das.
  10. Arkadi

    Arkadi

    Beiträge:
    130
    Ort:
    3
    Super Leistung für nen Einjährigen - du solltest offensichtlich mehr auf ihn hören...;):ROFLMAO:
     
  11. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.513
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Bestimmt. ☺
    Er sitzt auf dem Schoss und grapscht entweder nach der Maus oder versucht Tasten zu drücken oder mich mit Gegenständen vom Schreibtisch zu bearbeiten. Wenn man ihm diese weg nimmt, ist er erbost und schreit.
    Selber schuld, wenn ich versuche zu tippen während ich mich um ihn kümmern soll.
     
    PaulchenPauker und cubernaut gefällt das.
  12. Arkadi

    Arkadi

    Beiträge:
    130
    Ort:
    3
    das gilt wahrscheinlich gar nicht dir, sondern dem TO, der immer noch auf die seit Wochen versprochenen Fotos warten lässt...:whistle:
    Dein Einjähriger hat bestimmt beim letzten Elektroworkshop aufgepasst und weiss die Antwort längst...:D
     
  13. neanderthaler

    neanderthaler

    Beiträge:
    203
  14. Sanktnelson

    Sanktnelson

    Beiträge:
    228
    Ort:
    Hamburg
    Lastenrad:
    Muli
    Ebike solutions in Heidelberg? Die bieten außer Teilen auch Umbauservice und haben auch Ahnung von Lastenrädern.
     
  15. Arkadi

    Arkadi

    Beiträge:
    130
    Ort:
    3
    Das ist zwar ein guter Tip(eigendlich), wird aber wohl nicht zu einer Lösung bis zum 1.8. beitragen...
    Zumindest nicht in 2019 :p

    Hier mal ein Zitat aus einem anderen Fred von Anfang Juni...
    Solange @salearborist im Monatsabstand einen neuen Thread eröffnet und weiter daran festhält, keinen Lösungsweg zu beschreiten, ist das wohl eher nicht zielführend...

    Inzwischen sollte es auch eher unmöglich sein, das Jemand Anderes als ein Händler sein Problem anpackt, da nun auch die Zeit vorbei ist um eventuell fehlende Teile aufzutreiben.
    Die einzige, nun noch möglicherweise gangbare Weg ist ein kompletter Kit mit Mittelmotor, der die nötigen Anschlüsse auf Speedsensor, PAS-Sensor und Akku reduziert und bis zum 30.7. geliefert wird.
    Aber wer baut ihm den noch vor August ein???
     
  16. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.513
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Ich dachte, er hat schon 2 komplette Kits und auch Akkus, aber noch nicht in den Rädern verbaut?
     
  17. hanselos

    hanselos

    Beiträge:
    119
    Ort:
    im Norden
    Lastenrad:
    Urban Arrow family, Nuvinci Harmony, 203er-Zee-Bremsanlage, neu: Q100 alt:MXUS-Motor, IQ-X E
    Vielleicht auch ganz gut, wenn er auf 25 kmh eingebremst wird.
     
    Danny Maclessskill und sheng-fui gefällt das.
  18. Sanktnelson

    Sanktnelson

    Beiträge:
    228
    Ort:
    Hamburg
    Lastenrad:
    Muli
    In der Tat. Wenn man sein Problem auf mehrere Threads verteilt, macht das die Lösung nicht einfacher.
     
  19. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    758
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    wenn ich mir sein letztes Statement so durchlese liegt das größere Problem nicht in der Elektrik..... duckundwech....aber so haben wir ja auch nen tollen nebendemproblementlangschreibfaden:D
     
  20. Arkadi

    Arkadi

    Beiträge:
    130
    Ort:
    3
    ich sehe das Problem nicht in mehreren Threads, sondern in der oneway-Koversation des TO...
    (Kommunikation wäre dafür unzutreffend, denn das würde ja ein "miteinander" implizieren)
    Bei dem style (n) wird sich Keiner das Problem anziehen - weder heute noch zukünftig.
    Da wird flugs Jeder zum Fahrradmechaniker "Elektrik...bähigitt"...:D
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden