Wo am besten günstig kaufen

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (3-Rad)" wurde erstellt von Anabanana, 30.06.2015.

  1. Hof2

    Hof2

    Beiträge:
    299
    Ort:
    norddeutsche tiefebene... :D
    Lastenrad:
    bullitt clockwork 3x10 / bullitt milkplus nuvinci / biria postrad 'sperrmüll-edition' / croozer kidz for2
    och, da würde ich einfach mal mit ner anderen tagesmutti sprechen, die ein lastenrad einsetzt: wer etwas erreichen will, findet wege - wer etwas verhindern will, findet gründe...;)
     
  2. anywhere80

    anywhere80

    Beiträge:
    61
    Hallo Annabanana,

    in einem Punkt muß ich vielen hier Recht geben; such jemanden der das schon macht. Tagesmutter, Kindergarten, etc. So etwas gibt es schon. Bei uns in Essen sehe ich öfters welche in meinem Stadtteil die mit Backfietsen die Kinder in die Gruga fahren. Ich bin nicht sicher, aber ich glaube das ist auch der dort ansässige Kindergarten.

    Ein zweiter Punkt der wirklich zu beachten ist:

    Spare nicht am Fahrzeug. Es wird dir übel bekommen wenn du innerhalb kurzer Zeit Totalausfälle wegen schlechter Verarbeitung hast. Ausserdem laufen bei ständigen Reparaturen Kosten auf, die den Gewinn auffressen können. Rufschädigung und unmutige Kunden sind dann auch schon Vorprogrammiert.
    Erkundige dich mal über die steuerrechtlichen Hintergründe. immerhin handelt es sich um Betriebskapital. (Bei Neukauf sogar Investition? Kenn mich auch nicht so gut aus).

    Da du dich selbstständig machst, hast du dich mal nach evtl. Förderprogrammen der BRD und Europas erkundigt? Da du ja was Energiesparendes, Umweltschonendes machen willst, könnte es da vielleicht was geben (Liegt irgendwie ja auch im Trend z.Zt. ;)).

    Erkundige dich auf jeden Fall welche Versicherungen du brauchst. Ausserdem: Ist evtl. ein Personenbeförderungsschein notwendig(Lacht nicht, aber Behörden kommen auf die tollsten Ideen)? Ausserdem solltest du dich erkundigen welcher Art dein Gewerbe ist. Standort gebunden oder Mobiles (Wie z.B. Rikschafahrer), ich glaube da gibt es Unterschiede in den Vorraussetzungen zur Zulassung.

    Wenn d das alles durch hast, wirst du sehen wie einfach es ist in Deutschland eine Idee zu verwirklichen:whistle:.

    Gruß

    Stephan
     
    cubernaut gefällt das.
  3. guk

    guk Guest

    Als wenn ich da verschiedene Beiträge lese trau ich mich ja nicht mehr vor die Haustür .....

    letzten Donnerstag habe ich in Durlach (OT von KA) eine Tagesmutter angesprochen. Deren ihre Erfahrungen mit einem baboe haben mich interessiert. Sie war ganz zufrieden damit. Sie hatte außer den vier Kindern in der Kiste auch noch eines im Sitz auf dem Gepäckträger. Und ich vermute, wer es kennt, wird mir Recht geben, in der Pfinztalstraße führt das Kopfsteinpflaster zu ireparablen Gehirnerschütterungen, aber nur bei denen die sich aus lauter Angst nicht mal getrauen einen fahren zu lassen, aus Angst da könnte was in die Hosen gehen. Und wenn im Kindergarten nur noch Audits und die Dokumentation des Qualitätsmanagments zählen, au weh, was gibt das für Kinder? Nach Euronorm, zertifizert nach ISO 9000?

    Annabanana lass dich nicht von der Idee abhalten, frage deine Kolleginnen nach ihren Erfahrungen und dann GUTE FAHRT!
     
    Hof2 gefällt das.
  4. Raton

    Raton Guest

    Genau mach weiter so, spätestens nach dem ersten Unfall werden dich die sonst so alternativen Eltern in Stücke reißen.
    Wer als professioneller Dienstleister so etwas bringt den sollte man dann auch voll Haftbar für den Mist machen den sie da verzapfen.
    Was ihr privat macht ist egal aber als Tagesmutter-Vater sollte man sich schon professionell verhalten.
     
  5. cubernaut

    cubernaut

    Beiträge:
    1.121
    Ort:
    HHer Umland
    Lastenrad:
    Douze Messenger Extra Long / Butchers & Bicycles
    :whistle:
     
  6. apfelsine1209

    apfelsine1209

    Beiträge:
    208
    @ Raton
    Hab' so das dumpfe gefühl, daß wir es leuten wie Dir zu verdanken haben, daß in diesem unserem lande jeder furz gesetzlich gercgelt u/o iso-zertifiziert ist (bzw. werden muss)....
     
  7. Florian80

    Florian80

    Beiträge:
    98
    Ein Fahrradleasing wäre eine Möglichkeit um gleichmäßige Kosten zu haben.
    Es gibt die Möglichkeit eine Reperaturversichung mit abzuschließen je nach Kilometer rechnet es sich schon im ersten Jahr.
    Durch ein Leasing wäre ein hochwertigeres Rad möglich vielleicht mit Unterstützung (die Rep.Vers. übernimmt auch die Kosten für ein neuen Akku).
     
  8. Fritz Cola

    Fritz Cola

    Beiträge:
    444
    Lastenrad:
    B&B MK1-E
    Auf ebay Kleinanzeigen gibt es Angebote für das Babboe Big für unter 1000,- gebraucht. Ob Du damit auf Dauer glücklich wirst ist eine andere Frage. Unsere Nachbarn haben eines und benutzen es regelmäßig, allerdings ausschließlich für kurze Fahrten im Kiez.

    Und Du bist damit selbstverständlich nur knapp über Schrittgeschwindigkeit unterwegs. Aber gut, mit vier Kindern geladen ist das vermutlich sowieso besser.

    Hier in Berlin/Neukölln sieht man durchaus Lastenräder, die dauerhaft auf der Straße parken (durchaus auch bessere, wie Nihola, Christiania, u.a.). Mit einem dicken Schloss an eine Laterne, am besten noch eine Plane drüber und eine ordentliche Versicherung abschließen, dann ist das Risiko kalkulierbar.
     
  9. Fritz Cola

    Fritz Cola

    Beiträge:
    444
    Lastenrad:
    B&B MK1-E
    Übrigens sieht man hier regelmäßig Tagesmütter mit Lastenrädern. Das sind sogar in der Tat meistens Babboe Bigs.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden