1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Bike zum Kindertransport mit Pendelachse

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (3-Rad)" wurde erstellt von mabapris, 11.11.2017.

  1. mabapris

    mabapris

    Beiträge:
    16
    Ich kenne das Babboe carve und das Butchers. Das letzte werde Ich mir nicht leisten können. Der Akku muß Sauerland tauglich sein. und 1 Kind rein passen. Was gibt es also noch
     
  2. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    711
    Ort:
    Flachland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8
    Da fallen mir noch das Chike, das Veleon und das Heisenberg CD1 ein.

    Warum muss es unbedingt ein Neigedreirad sein? Wenn das Budget eingeschränkt ist würde ich eher ein gutes Zweirad mit in die Auswahl nehmen als mich von vornherein fast zwangsläufig auf das billigste Neigedreirad zu beschränken, denn so viel billiger als das Butchers ist der Rest auch nicht.
     
  3. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50 .... mit einigen Anderungen.
    Gehts da immer noch um "die große Tour...." ? Auch wenn Neigedreiräder "etwas einfacher zu fahren sind", würde ich dringend zu einer ausgiebigen Probefahrt raten, denn die haben... besonders wenn man gleichgewichtsbedingt mit 2Rädern zu viel rum eiert.... auch ihre Tücken.
     
  4. mabapris

    mabapris

    Beiträge:
    16
    ich fahre wie eine bleiernde Ente. daher 3 Rad. damit komme ich an sich gut klar.
     
  5. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50 .... mit einigen Anderungen.
    Wenn man mit einem "normalen Dreirad... 2 Räder hinten... " gut klar kommt, ist "ein Kistendreirad... mit 2 Rädern vorne..." vom Fahrverhalten her anders ! Das gilt auch für solche mit Neigetechnik. Gründlich Probefahren !
     
  6. enasnI

    enasnI

    Beiträge:
    28
    Finde es stark topographieabhängig, ob nicht am Ende ein einspuriges Rad besser sein könnte. Wenn die Alltagsstrecken schnellere Abfahrten beinhalten, an deren Ende auch mal eine scharfe Kurve kommt und möchte man eher den schnellen Weg von A nach B, als dort dann mit angepasster Geschwindigkeit "rumeiern" zu müssen, spricht schon viel für das Rad, was einfach besser um eine Kurve kommt.
     
  7. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50 .... mit einigen Anderungen.
    WEnn... es auf den schnellere Abfahrten tiefe Spurrillen gibt, ist das mit dem "schnell" so eine Sache. Wenn man da nicht schnell reagieren kann....wie das so ist, wenn man an sonsten fährt wie eine bleierne Ente... sollte man genau da mal Probe fahren. Wenn es ein 2Rad werden soll, würde ich eines mit Frontmotor empfehlen. Die sind für die Berge nicht die besten, dafür laufen besser "von sich aus.." geradeaus, als Räder mit Mittel oder Hinterradmotor.
     
  8. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    535
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit Kinder-Box , Yuba Mundo V4.3 mit Jepp-Sitzen, Qeridoo Sportrex2 Anhänger
    Apropos angepasste Geschwindigkeit ... der TO plant den Kindertransport, wie in der Überschrift erwähnt. Ich muss sagen, dass ich mit Kindern drin lieber einmal öfter "angepasst rumeiere". Und dennoch, klar: Schnelle Abfahrt plus dann scharfe Kurve hieße für mich auch in jedem Falle Zweirad. Egal, mit welchen technischen Finessen ein Dreirad aufwartet.
     
  9. mabapris

    mabapris

    Beiträge:
    16
    ich hatte das Babboe Big 1 Woche leihweise. weiß also wie es auf Spurrillen reagiert. Auch falsches Bremsen hatte ich schon. Wenn ich mit Kind unterwegs bin, ist es sowieso nix mit schnell
     
  10. enasnI

    enasnI

    Beiträge:
    28
    Das was ich meine, klingt vielleicht gefährlicher als es gemeint ist. Selbst ein Butchers&Bycicles wird schon bei noch relativ geringen Geschwindigkeiten und scharfen Kurven kipplig. Ich habe hier viele Abfahrten, bei denen eine etwas schnellere Geschwindigkeit nicht gleich gefährlich sein muss. Und man hat ja auch nicht immer ein Kind mit drin, würde ich mal denken. Wollte nur sagen, dass bei einer gewissen Topographie so manches Dreirad schon sehr einschränkt.
     
  11. Fritz Cola

    Fritz Cola

    Beiträge:
    432
    Lastenrad:
    B&B MK1-E
    Wenn es definitiv und immer nur ein Kind ist, dann probier mal das Veleon (wurde schon angesprochen) aus. Noch nicht angesprochen wurde das Sblocs http://www.sblocs.de, ist auch ein Neige-Dreirad.

    Das Butchers liegt übrigens wunderbar stabil in jeder Kurve, Spurrillen waren für mich noch nie ein Problem, und wer mit Kindern an Bord auf einer rasanten Abfahrt eine scharfe Kurve nehmen will, der hat nicht mehr alle Latten am Zaun, egal wie viele Räder sein Bike haben mag.

    Allerdings würde ich als Neige-Dreirad-Fan und -Besitzer dir auch mal empfehlen dich mit einem Zweirad auszuprobieren. Insbesondere, wenn es eher günstig bleiben soll. Ein Long-John liegt im Regelfall stabiler auf der Straße, als ein normales Rad.
     
  12. Fritz Cola

    Fritz Cola

    Beiträge:
    432
    Lastenrad:
    B&B MK1-E
    Das ist definitiv falsch, ein B&B hat zwar durch den Neigebegrenzer eine Höchstgrenze, was die Geschwindigkeit in engen Kurven angeht, aber kippelig ist es nie und nimmer. Zusätzlich ist es absolut kein Problem in der Kurve noch zu bremsen, wenn man merkt, dass einen der Neigebegrenzer zu weit nach außen trägt.

    Und auch bei höheren Geschwindigkeiten (35+) liegt es absolut satt auf der Straße und lässt sich problemlos manövrieren. Solange man in keine enge Kurve muss ist das völlig unproblematisch (mach ich aber trotzdem nur ohne Kind).
     
  13. enasnI

    enasnI

    Beiträge:
    28
    Ich muss ganz klar gestehen, dass ich keine Langzeiterfahrung mit dem Rad habe. Vielleicht kam es mir auf den paar Fahrten, die ich gemacht habe, nur ungewohnt vor und mein Eindruck hat mich getäuscht. Oder aber ich bin zu verwöhnt vom Einspurer. Ist gut zu hören, was die Kiste so mitmacht. Von all den Dreirädern halte ich das B&B auch immer noch für am interessantesten, wenn es um die Fahreigenschaften geht.

    Wie aus einer schnellen Abfahrt unter optimaler Übersicht gleich rasante Abfahrten gemacht haben, finde ich übrigens amüsant. So war es natürlich nicht gemeint.
     
  14. cubernaut

    cubernaut

    Beiträge:
    782
    Ort:
    HHer Umland
    Lastenrad:
    Load Hybrid HS touring / Douze Messenger Extra Long / Butchers & Bicycles
    Entschuldige meine Arroganz: Aber das hängt wirklich sehr vom Balancegefühl des Piloten ab. Ich bin früher nur (seit dem 15. Lebensjahr) MTB gefahren und beim BuBi ist langsames Fahren sehr wohl möglich. Und schnelles Fahren ist nunmal gar kein Problem. Ja, vierteilt mich, aber ich bin schon mit zwei Kindern und Gepäck in Schussfahrt (na ja, norddeutsche Tiefebene) mit mehr als 30 unterwegs gewesen. Und das mache ich nur, weil ich weiß, wie souverän das BuBi mit seinem Fahrverhalten zu handeln ist: über jeden Zweifel erhaben. Und zwei Vorderräder plus Hinterrad mit 3 Scheibenbremsen stehen auch auf nassem Laub souverän (heute allein bergab ausprobiert).
     
    Joshua gefällt das.
  15. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    535
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit Kinder-Box , Yuba Mundo V4.3 mit Jepp-Sitzen, Qeridoo Sportrex2 Anhänger
    Konzidiere: Bin dieses Superrad (B&B) noch nie gefahren. Klingt gut!
     
    cubernaut gefällt das.
  16. bjw

    bjw

    Beiträge:
    206
    Lastenrad:
    Butchers & Bicycles MK1-E und Christiania Light
    den berg vom altonaer balkon runter richtung övelgönne (dort geht es nur geradeaus mit bester sicht auf das was vor einem liegt und es gibt keine einfahrten von links und rechts) habe ich mit den kindern fast die 50 im bubi geknackt und es gab keinen grund sich dabei unwohl zu fühlen. die kinder schrien, dass ich noch zick-zack fahren solle. das habe ich aber mal unterlassen. als außenstehender und das fahrrad nicht kennend hätte ich den fahrer wohl als bescheuert erklärt.
    ich kann auch nur bestätigen, dass das rad nicht kippelig und stets beherrschbar wirkt. ist man zu flott in der kurve: bremsen und gut ist.
    mit sehr viel gewicht in der kiste sollte man mit reduzierter geschwindigkeit fahren, da bei einer satten bremsung dann das hinterteil in die luft gehen kann. heute hatte ich einen 14 jährigen, einen fast 4 jährigen und ein paar einkäufe in der kiste und musste beim bremsen gut drauf achten mein gewicht ordentlich hinten zu halten. ein- und aussteigen ist dank des aufbockmechanismus ja kein problem. meinem empfinden nach fährt sich das bubi eh am besten mit einer Zuladung um die 30 - 40 kg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.11.2017
    cubernaut gefällt das.
  17. cubernaut

    cubernaut

    Beiträge:
    782
    Ort:
    HHer Umland
    Lastenrad:
    Load Hybrid HS touring / Douze Messenger Extra Long / Butchers & Bicycles
    Dem kann ich zu 100 Prozent zustimmen!
     
  18. mabapris

    mabapris

    Beiträge:
    16
    Das Bu Bi Kann ich mir nicht leisten
     
  19. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    443
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50 .... mit einigen Anderungen.
    Dann wirst du entweder länger sparen, oder was anderes gründlich auspropieren müssen. Vor ein paar Wochen hab ich einer angehenden "Backfietsmutti" hier im Dorf gerarten, auf jeden fall ein 2 u. ein 3Rad beladen... Blumenerde, Brennholz... Probe zu fahren. Heute hat sie mich wieder angesprochen und meinte, das sie sich für ein 3 Rad entschieden hat, weil 2 Rad mit Kindern drin viel zu wackelig beim anfahren sei. Das man mit dem 3Rad nicht so schnell fahren kann stört nicht, dafür hat man beim Stop and Go verkehr keine Probleme. Mit einem 3 Rad kann mn sehr gut sehr langsam fahren.... mit dem 2Rad muß man es mitunter auch... was aber nich so einfach ist.. und schieben..... nein, dann doch lieber Dreirad meinte sie.
     
  20. delta force

    delta force

    Beiträge:
    23
    Ort:
    HN
    Lastenrad:
    Neigedreirad (Eigenbau)
    Was wäre Dir ein kompaktes, extrem wendiges Neigedreirad in delta-Bauweise mit 750 Wh Akku wert ? Halterung für maxi cosi verbaue ich nicht, da wäre die Optik versaut.
    Zur Technik: 250W Nabenmotor zwischen den Hinterrädern, 3 Gänge im linken 16" Hinterrad , 3 hydraulische Scheibenbremsen, vorne Federgabel 20", hinten doppelte GFK-Blattfedern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.11.2017