Welche Versicherung?

M

mrcFFM

Guest
Die Reparatur wird bei mir übernommen, weil es kein gewöhnliches Verschleißteil ist. Mein Leerlauf ist wohl hinüber. Die ENRA hat bei mir schon für ein neues Display und ne komplett neue Bremse vorne gesorgt.
Ist eben im Paket abgedeckt (verlängerte Garantie auf 5 Jahre). Habe insgesamt 670 gezahlt.
Aber der Pick Up Service heute war doof ....

Das ist aber speziell bei der ENRA. Die Schutzbriefe von ADFC oder VCD bieten "nur" PannenService.
 
Bei meiner Versicherung ist auch ein Pick-Up enthalten. Hier muss man aber mind. 10km von zu hause entfernt sein. Ich denke ähnlich wird es bei der ENRA sein. Finde ich auch erstmal gut, sicher auch 9km können lästig werden.
für unsere beiden Pedelecs sind wir bei der Ammerländer mit Pick-Up versichert. Unser Lastenrad ist auch bei der Ammerländer, allerdings fehlt hier der Pick-Up, weil es sich um eine gewerbliche Versicherung handelt, hier sind die Versicherungsbeindungen leicht unterschiedlich.
Bei der Ammerländer konnten wir ohne Aufpreis mit monatlicher Zahlweise abschließen, das fand ich ein gutes Argument gegen die Enra.

@henkderbob: zum Thema Verschleiß: hier kommt es auf die Versicherung an ENRA und Ammerländer bieten Verschleißreparaturen an, sowie Motor- und Elektronikschaden.. Hier ist es wirklich eine "Vollkasko"-Versicherung im Gegensatz z.b. zur Hausrat die (idR. wohl) nur Diebstahl und ggfs. Vandalismus abdeckt.
 
M

mrcFFM

Guest
Bei meiner Versicherung ist auch ein Pick-Up enthalten. Hier muss man aber mind. 10km von zu hause entfernt sein. Ich denke ähnlich wird es bei der ENRA sein. Finde ich auch erstmal gut, sicher auch 9km können lästig werden.
Na ja, fast 10 km schieben mit nem Lastenrad ist schon doof?
Bei klassischen Rädern fänd ich's angebracht.

Ich überlege jetzt, ob ich mir eine Adapterkupplung fürs GSD gönne und dann könnte ich mit einer geliehenen Carla Cargo mein UA selbst bringen und somit die Jahresgebühr für den ADFC sparen.
Gleichzeitig war der Pannenservice von denen richtig gut ....
 
Hallo ihr erfahrenen lastenradler, wir haben jetzt unser UA und fragen uns ob man diesen Akku plus schutz der enra braucht oder ist das nur mittel nötiges goodie? :)
Danke Franziska
 
M

mrcFFM

Guest
Hallo ihr erfahrenen lastenradler, wir haben jetzt unser UA und fragen uns ob man diesen Akku plus schutz der enra braucht oder ist das nur mittel nötiges goodie? :)
Danke Franziska
Also wenn du ein UA hast, dann hast du nen Bosch Akku. Ich hatte und habe viele Bosch Akkus in Händen und hab da selber noch keine Probleme mit gehabt.
Habe mal auf der ENRA Seite gegoogelt und habe grob gesehen, dass es hierum geht:
AKKU-PLUS
Akku-Verschleiß
Kurzschluss
Induktion

Habe mal mit einem Rundumtarif über 5 Jahre und einem Gesamtpreis von 6.000 rumgespielt und da macht Akku Plus 200 Euro extra aus.
Tja, ein neuer Bosch Akku kostet so rund 500 Euro. Ist aber nicht gesagt, dass er auch kaputt geht? Dann hast du die 200 verballert. Und er müsste schon unter 50% Leistung kommen, damit Akku Plus greift.
Ich persönlich fänd einen Zweitakku sinnvoller, aber der kostet mehr. Ist aber im Alltag praktischer.
 
Ich habe gerade gestern die Versicherung für fünf Jahre ohne Akku Plus abgeschlossen. Ich teile die Ansicht von @mrcFFM. Der Akku muss in fünf Jahren unter 50% fallen. Die ersten zwei Jahre hast du ja ohnehin noch Garantie.
 
Aber der Pick Up Service heute war doof ....

Das ist aber speziell bei der ENRA. Die Schutzbriefe von ADFC oder VCD bieten "nur" PannenService.
Soweit ich weiß, bieten der ADFC-Schutzbrief und der VCD auch Abschleppen an (hier aber mit der gleichen 10km-Klausel wie bei ENRA).
 
Hi,
ich hatte über furmenleasing 2 normale Räder bei der ENRA versichert und bisher nie Probleme. Pick-up hat das Rad einmal von der Firma abgeholt (Platten) und zur nächsten Werkstatt gebracht. Bis ich Feierabend hatte war alles gerichtet. Schlauch habe ich selber gezahlt. War mir zu doof wegen 10€ da rum zu machen.

Jetzt bin ich mit dem Packster bei der Ammerländer, weil die ENRA ein 50€ schloss fordert und ich das abusschloss zum Rahmen schloss für knapp unter 50€ mit bestellt habe. Bei der Ammerländer kein Problem. Falls mal was sein sollte, werde ich berichten was raus kam.
 
Soweit ich weiß, wird bei dem Preis des Schlosses (zumindest bei der ENRA) von der UVP ausgegangen! Daher sind gute Schnäppchen bei Schlössern wohl kein Problem :)
 
Haben unser Lasti bei Bikmo versichert.
Kann ich sehr empfehlen.
Zahlen fürs Bullitt ca 330 Euro im Jahr. Ist nicht wenig aber die Versicherungsleistung ist top.
zB haben die keine Wertverlust/Anpassung. Wird das Rad nach 5 Jahren geklaut wird der Neupreis ersetzt bzw was ein vergleichbares neues Rad kostet.
Bei den meisten anderen Versicherungen hast einen jährlichen Wertverust und stehst nach 5 Jahren bei nur noch 30-50% Wert.
Auch Zubehör (Helm schloss usw) ist da mitversichert, sowie Unfallschäden und Teilediebstahl.
Kurz: Wir finden Bikmo ist eine Top Fahrradversicherung.
 
Ich habe gerade gestern die Versicherung für fünf Jahre ohne Akku Plus abgeschlossen. Ich teile die Ansicht von @mrcFFM. Der Akku muss in fünf Jahren unter 50% fallen. Die ersten zwei Jahre hast du ja ohnehin noch Garantie.
Wie wird sowas eigentlich im Zweifel "gemessen"? Gibt es da standardisierte Verfahren, um die Akkukapazität festzustellen?
 
Oben Unten