Warten auf ein Riese und Müller Lastenrad

Beiträge
103
Meine Bestellung eines Load 75 Rohloff HS war in KW 27, aber ich gehe, nach allem was ich hier so lese, einfach mal von Ende Februar /Anfang März aus. Wenn es dann eher da ist machts nichts.
Aber diesen Terminen von R&M ist scheinbar nicht zu trauen. Nach der Verschiebung ist vor der Verschiebung. Egal woran es liegt.
 
Beiträge
754
Meine Bestellung eines Load 75 Rohloff HS war in KW 27, aber ich gehe, nach allem was ich hier so lese, einfach mal von Ende Februar /Anfang März aus. Wenn es dann eher da ist machts nichts.
Aber diesen Terminen von R&M ist scheinbar nicht zu trauen. Nach der Verschiebung ist vor der Verschiebung. Egal woran es liegt.

Ein Großteil der Räder wird termingerecht oder früher geliefert. Beim Load gab lange auch keine Probleme.
 
Beiträge
7
Leider kann ich das nicht bestätigen. Bestellt habe ich mein Load 60 HS Rohloff im April. Nun wurde es (erneut) verschoben auf November.
 
Beiträge
754
Leider kann ich das nicht bestätigen.

Ich habe ja nicht gesagt, dass es die Fälle nicht gibt. Habe einen größeren Überblick als einzelne Kunden und daher stimmt meine Aussage so schon. Wenn auch jeder Einzelfall ärgerlich ist, wenn man Bock aufs Rad hat.

Beruhigend ist eventuell nur, dass die Situation am Markt in den nächsten zwei Jahren eher noch schlimmer wird. Wer dieses Jahr den Sack zu gemacht hat, hat alles richtig gemacht.
 
Beiträge
709
Ich konnte mein Packster nun am Dienstag entgegen aller Erwartungen und eine Woche früher als zuvor angesagt abholen. Nach nur 37 Wochen Lieferzeit. Aber es fährt sich mega Geil.
Das Load 75 habe ich dem Händler zurück gegeben, der kann es nun nicht mehr wirklich verkaufen mit 1400km runter und dafür bekommt er von R&M: NICHTS!
Smart Sam Plus in 20 Zoll scheint aus zu sein.
 
Beiträge
754
Woher kommt diese Befürchtung von dir?

t.

Ich arbeite in der Branche. In Gesprächen mit etlichen Außen- und Innendiensten verschiedener Marken wird schnell klar, dass es einfach unmöglich wird, so schnell eine deutlich höhere, globale Nachfrage mit erschwerten Produktionsbedingungen in Einklang zu bringen. Es gibt Komponenten und Räder, die jetzt schon Liefertermine in 2023 haben. Nicht nur bei R&M werden Termine verschoben. Da vor allem die Nachfrage so schnell nicht abreißen wird, bleibt es angespannt. Hersteller können die Kapazitäten der Produktion so kurzfristig nicht hochfahren.
 
Beiträge
103
Ich arbeite in der Branche. In Gesprächen mit etlichen Außen- und Innendiensten verschiedener Marken wird schnell klar, dass es einfach unmöglich wird, so schnell eine deutlich höhere, globale Nachfrage mit erschwerten Produktionsbedingungen in Einklang zu bringen.
Nach der Verschiebung ist vor der Verschiebung. Egal woran es liegt.
Ich will ja niemanden vorwerfen, dass er sich nicht bemüht, aber ich rechne einfach nicht mehr damit, mein Load dieses Jahr noch abholen zu können. Wenn es dann doch passiert, kann ich mich immer noch freuen.
 
Beiträge
958
Ich arbeite in der Branche. In Gesprächen mit etlichen Außen- und Innendiensten verschiedener Marken wird schnell klar, dass es einfach unmöglich wird, so schnell eine deutlich höhere, globale Nachfrage mit erschwerten Produktionsbedingungen in Einklang zu bringen. Es gibt Komponenten und Räder, die jetzt schon Liefertermine in 2023 haben. Nicht nur bei R&M werden Termine verschoben. Da vor allem die Nachfrage so schnell nicht abreißen wird, bleibt es angespannt. Hersteller können die Kapazitäten der Produktion so kurzfristig nicht hochfahren.
Danke für die Erklärung. Ich bau dann wohl besser das häusliche Ersatzteillager weiter aus (und heize damit die Knappheit vermutlich sogar noch ein, aber eh' ich zu Fuß gehe...).

PS: Suche Zehnfach-Kassette. ;-)

t.
 

LZ_

Beiträge
291
Wer sich informieren will, ungefähr erahnt wo die begehrten Teile hergesetellt werden, die WHO-Statistiken und die Daten vom Aussenamt begreift, kann leicht erkennen das wir als verwöhnte Konsumgesellschaft noch einen herben Weg vor uns haben.
Da Zulieferbetriebe von Shimao z. Bsp. in Malaysia / Vietnam etc. seit Monaten nichts mehr produzieren ist es eben Essig mit Ersatzteilen. Wenn die Rahmenfertigung die Inertgase zum Verschweissen nicht mehr geliefert bekommt wird es keinen Loadrahmen geben. Das ist die brutale Folge von der Globalisierung der Märkte.
Es muss nicht mal an den Rohstoffen liegen, wenn ein Land im lockdown verharrt weil es keine Impfdosen einkaufen kann, niemand vor die Türe gehen darf und daher nichts produziert werden kann und auch die Exportmöglichkeiten unterbunden sind weil der Grenzverkehr zum Erliegen kommt ist trotzdem kein Warenfluss möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
709
Shimano soll die Produktion um 50% gesteigert haben und trotzdem (teilweise) ausverkauft sein. So sagt es hier ein Vertreter von Paul Lange:

Es wird also nicht generell weniger hergestellt.
 
Beiträge
412
Shimano soll die Produktion um 50% gesteigert haben und trotzdem (teilweise) ausverkauft sein. So sagt es hier ein Vertreter von Paul Lange:
Der Verkauf an neuen Fahrrädern und e-bikes lag 2019 schon um 3,1% mit 4,31 Mio verkauften Einheiten über dem Vorjahresverkauf von 2018. Wobei normale Fahrraäder etwas rückläufig zur Zunahme bei e-bikes waren.
2020 hatte man dann eine weitere Steigerung um 16.9% auf 5,04 Mio Einheiten. Laut Zweiradindustrieverband sind die Zahlen für 2021 trotz aller Schwierigkeiten noch weiter angestiegen. - siehe Marktdaten Zweirad-Industrie-Verband !

Also braucht man sich weger Engpässe und langen Lieferzeiten nicht zu wundern, gerade wenn in Asien teilweise Firmen geschlossen sind/waren, und Lieferwege ausfallen oder blockiert sind, etwa durch Schließung von Häfen, Blockade Suez-Kanal etc.

lg ...
 
Oben Unten