Vorstellung: und wieder ein Douze (*) Traum

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (2-Rad)" wurde erstellt von chris-le, 24.04.2019.

  1. chris-le

    chris-le

    Beiträge:
    12
    Ort:
    Leipzig
    Lastenrad:
    DOUZE V2 - F30e
    Ja, das ist mir auch schon aufgefallen, aber telefonisch haben ich andere Werte erhalten.
    Wie bereits geschrieben, per Telefon wurde mir 180 kg Systemgewicht UND! maximal 100 kg Gewicht für den Fahrer genannt. Diese Daten wurden mir nach telefonischer Auskunft von mein Händler mitgeteilt. Douze selbst reagiert auf keine Mail von mir. Ich als Kunde habe das Problem, Klasse.
    Ich habe ein Fehlerbild was auf Überlastung hin deutet und es ist nicht das erste Hinterrad was bei mir innerhalb von 2 Wochen defekte Speichen hatte.
     
  2. mrcFFM

    mrcFFM

    Beiträge:
    154
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Lastenrad:
    Urban Arrow Family 2017, Tern GSD S10
    Tja, die Händler haben es oft nicht so mit den Zahlen. Wenn ich bei rad3 nach meinem Tern GSD schaue, dann stimmt das Systemgewicht da auch nicht. Das beträgt nämlich 200 und nicht 180kg (laut Tern Webseite). Aber auch andere Händler geben die Zahl falsch an und selbst in Testberichten stimmt das oft nicht und schon verbreitet sich ein "Mythos".

    Maßgeblich sollte immer der Hersteller sein. Schade, dass Douze in deinem Fall nicht reagiert.
    Aber was ähnliches blüht mir demnächst auch. Hätte da auch ein paar Fragen an nen anderen Hersteller ....
     
  3. Fonsi

    Fonsi

    Beiträge:
    23
    Ort:
    Berlin City
    Lastenrad:
    demnächst ein Pinion Bullitt...
    Habe einen Freund der ein nagelneues V2 F30e fährt befragt. Er konnte berichten das seit Ende letzten Jahres ein neues Hinterrad verbaut wird. Vorher gab es wohl massive Stabilitätsprobleme. Sein Händler wusste das..
     
  4. Sanktnelson

    Sanktnelson

    Beiträge:
    194
    Ort:
    Hamburg
    Lastenrad:
    Muli
    Das brechen folgt aus dem klappern. Sofort wenn es anfängt zu klimpern nachspannen, besser vorher. Maschinell eingespeichte Laufräder haben fast immer zu geringe Speichenspannung. Manuell aufgebaute evtl. auch, je nach Laufradbauer.
     
  5. Arkadi

    Arkadi

    Beiträge:
    114
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    jedes, was Chefchen mir hinstellt
    Zunächst mal ganz allgemein zu Douze...
    schade eigendlich... :whistle:

    Mich würde ja mal interessieren, wie hoch die Hinterachslast real bei euch ist. Das läßt sich recht einfach messen, indem man die Achsen einzeln mit einer normalen Personenwaage auswiegt, die direkt unter das entsprechende Rad gestellt wird (unter das andere Rad lege ich einen Holzklotz, damit das Douze wieder gerade steht).

    Bei mir sinds laut Waage auch hin&wieder 130kg auf dem Hinterrad, was in > 6000km bisher nur 2 Speichen und 3x zentrieren gefordert hat - allerdings habe ich durch den Bionx D dessen Systemlaufrad in straightpull. (bei beiden Speichenbrüchen war noch ein schwerer Hänger mit im Spiel) Gibt es hier noch andere Bionxfahrer, die das bestätigen können...?

    @chris-le
    Rede mit dem Händler und dränge auf das neue Laufrad!
    DAS macht imho am Meisten Sinn...?!
     
  6. chris-le

    chris-le

    Beiträge:
    12
    Ort:
    Leipzig
    Lastenrad:
    DOUZE V2 - F30e
    Da ich seit 3 Wochen auf eine Antwort von meinem Händler warte bzgl. meines Hinterrades kann ich leider nicht messen. Da ich aber schon 110 kg auf die Waage bringe wird 130 kg bei mir eher die Regel sein, eher mehr.
    Nach wie vor habe ich nur die mündlichen Aussagen meines Händlers und die Änderung auf seiner Webseite. Ich ja nur ein bedauerlicher Einzelfall.

    Ein eBike hat eine Zulassung und darf nur so betrieben werden. Jede Änderung muss vom Hersteller kommen und muss zugelassen sein.
    Der Hersteller hat seine Gewichtsbeschränkungen und da bin ich raus.
     
  7. Arkadi

    Arkadi

    Beiträge:
    114
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    jedes, was Chefchen mir hinstellt
    Das gilt bei S-Peds - du hast ein V2 mit Mopedkennzeichen?
    Am Pedelec kannst du ein Laufrad deiner Wahl einbauen, das ist nicht zulassungspflichtig.
     
    cubernaut gefällt das.
  8. henkderbob

    henkderbob

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Hamburg
    Lastenrad:
    Douze V2 UP21e
    Ich habe gerade mal geschaut. Mein Douze hat eine Felge von Ryde. Da ist der GoSwissDrive eingespeicht. Bisher hält alles.
    Wieso meinst du, dass du kein neues Hinterrad einbauen darfst? Das Warten würde mich wahnsinnig machen, da das Rad mehrmals täglich benötigt wird und ich würde mir beim Schrauber meines Vertrauens ein neues Laufrad einbauen lassen. Über die Übernahme der Kosten kann man sich dann im Anschluss immer noch streiten.
    Ich habe mich mal in anderer Sache an Douze gewandt, um etwas zu dem Softbag und dem Canopy zu erfragen. Hierauf gab es leider nie eine Antwort, es wurde erst reagiert, als ich eine fiktive Bestellung zu den Sachen angefragt hatte. Der Kundenservice ist definitiv ausbaufähig.
    Dein Händler lässt da nicht weiter mit sich reden? Es sollte ihm ja auch daran gelegen sein, einen zufriedenen Kunden zu halten.
     
  9. henkderbob

    henkderbob

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Hamburg
    Lastenrad:
    Douze V2 UP21e
    Moin,
    gibt es eigentlich Neuigkeiten oder wartest du immer noch auf eine Antwort vom Händler @chris-le?
     
  10. chris-le

    chris-le

    Beiträge:
    12
    Ort:
    Leipzig
    Lastenrad:
    DOUZE V2 - F30e
    Hallo, ich bin noch nicht wirklich viel weiter. Fahrrad ist nach wie vor nicht nutzbar von mir.
    Mit einem Anwalt habe ich gesprochen, der sich mit dem Thema Fahrrad auskennt. Letztendlich ist es so, dass auch E-Bikes mit der Unterstützung bis 25 km/h eine Zulassung benötigen. Daraus folgt, dass nicht jedes Teil am Fahrrad durch ein beliebig anderes ersetzt werden kann ohne die Zulassung zu verlieren. Allerdings sind wohl die Regeln welche Teile ersetzt werden können nicht ganz so kompliziert wie bei einem eBike mit der höheren Unterstützung und nicht vergleichbar mit motorisieren Fahrzeugen (warum eigentlich nicht?). Eine genaue Liste gibt es aber nicht. In meinem Fall: Felge und Speichen tauschbar, Schaltung nicht.
    Letztendlich ist es aber ein Versicherungsproblem. Wenn ich das Fahrrad mit meinem Körpergewicht bewege, entspricht das nicht den Herstellervorgaben. Baue ich einen Unfall, kann meine Haftpflicht die Zahlung verweigern. Ich gebe zu, dass ist unwahrscheinlich, aber möglich. Bei den Aggressiven Radlern hier in Leipzig wird das Rad regelmäßig unterschätzt wie schnell das Ding ist.

    Da ich so weit war das Rad zurückzugeben und mit dem Anwalt darüber gesprochen habe was mir als Nutzungsgebühr abgezogen werden kann, habe ich mich zuvor von Händler nach einem längeren Telefonat breitschlagen lassen von Douze offiziell die Komponente benennen zu lassen welche die Lastbegrenzung verursacht. Ich nenne sie hier erst einmal nicht, da ich lachen musste. Es ist nicht die Felge! Ich warte das Schreiben ab. Auch soll ich ein Schreiben bekommen, welches die Lastbegrenzung anhebt, wenn ich diese Komponente tausche.
    Meine Versicherung möchte dieses Schreiben sehen.

    Mehr kann ich erst einmal nicht berichten.
     
  11. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.304
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Das ist aber schon mal was. Ubdxwenn Douze offiziell das Systemgewiicht anhebt, wenn Du Komponente x tauschst, ist Dir ja teilweise geholfen.
    Kann der Motor nicht mit einem anderen Muster in die gleiche Felge eingespeicht werden ? Das könnte doch schon helfen.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden