Vorstellung Cube Cargo 2020/21

Beiträge
3.039
Mein Speedlifter hatte auch immer minimal Spiel, weshalb ich ihn auch jetzt komplett ersetzt habe
 
Beiträge
3.039
mMn hat jeder Speedlifter Spiel. Also ich hatte noch keinen in der Hand, der sich nicht etwas bewegt hat, wenn ich an den Lenkerenden gezogen habe.
Evtl hätte ich aber auch einfach nur die Klemme nochmal anziehen müssen.
 
Beiträge
580
Hallo zusammen,
habe gerade so ein Cargo Sport Dual Hybrid zusammengesetzt und getestet. Ein paar Punkte, die mir aufgefallen sind möchte ich euch nicht vorenthalten:

- Qualität/Auswahl der Teile/Zusammenbau
Es klappert nichts, alles ist passgenau und überlegt konstruiert. Die Teile sind sinnig ausgewählt, gerade die Bremsen sind sind mal ein echter Fortschritt.
Lediglich unter dem Bodenblech habe ich an den Stellen, wo es auf dem Rahmen aufliegt Moosgummi aufgebracht. Sollte Cube von Werk aus machen...

- Fahrverhalten
Fährt sich sehr solide und ist eine gute Mischung aus Komfort und Agilität. Ein Packster 60 fährt minimal wendiger, aber insgesamt recht ähnlich.
Die Gabel ist im Neuzustand brauchbar, gehört aber zu den vornehmlichen Verschleißteilen am Bike, die regelmäßig Wartung brauchen (Stichwort: Wasser oben rein und unten nicht wieder raus, ergo Rostgefahr).

- Lenkung
Der Lenkungseinschlag und der Wenderadius ist nach korrekter Einstellung so wie bei jedem anderen stangengelenkten Bike. Zumindest ist kein Unterschied zu den Packstern und Loads.
Ab Werk sind die Lenkadapter an der Gabel oft nicht korrekt eingestellt. Macht sich der Händler keine Mühe das ordentlich einzustellen, hat man einen Riesenwendekreis nach links, ist aber in einer Minute angepasst.

- Box
Die Box ist, wie gerade üblich, in EPP gehalten, mit oben liegendem Alurahmen. Das der Rahmen lange unzerkratzt bleibt, bezweifele ich ganz stark, der ist doch arg exponiert in alle Richtungen.
Ein echter Mangel ist m.E. aber, dass die Box und der Boden undicht sind und damit Spritzwasser, kalte Luft und Dreck ungehindert eindringen können. Hier muss, wer das nicht will, selbst Hand angelegt werden und nachträglich abgedichtet werden. Warum Cube da keine innenliegende Gummiwanne anbietet, erschließt sich mir nicht.
Auch der Blechboden ist m.E. unpraktisch, da rutschig, schnell zerkratzt und kalt. Da ist eine Multiplexplatte o.ä. deutlich vorteilhafter.
Die Breite der Sitzbank ist im unteren Bereich recht gering, jedenfalls kleiner als bei den Packstern, eher vergleichbar mit dem Load 60. Im Schulterbereich wird es deutlich großzügiger, sogar angedeutete Armauflagen sind vorhanden. Bei zwei Kindern wird es recht eng, unbedingt vorher testen.

- Zuladung
Die oft diskutierten 60kg statt der sonst eher üblichen 100kg finde ich insofern erstaunlich, als dass Cube einen extrem soliden und steifen Rahmen auffährt und auch die Anbauteile (Gabel, Laufräder usw.) sich nicht von den R&M-Bikes großartig unterscheiden. Es erschließt sich mir nicht, wo die 40kg liegen bleiben. Die Blechplatte wirkt schon sehr dünn, aber so schlau sind die Waldershofer doch auch, diese nicht als schwächstes Glied einzusetzen. Also, was ist hier der limitierende Faktor? Allerdings muss man auch sagen: Zum reinen Kindertransport reichen die 60 kg locker aus.

Insgesamt ein m.E. gutes Bike zu einem adäquaten Preis, zumindest im Verhältnis zu anderen Anbietern, die inzwischen in den fünfstelligen Bereich abdriften.
 
Beiträge
9
Sooo... Ich hab das cube cargo heute auch bekommen - Sehr Nice :cool:
Aufgrund später Stunde nur kurz ausgefahren - fährt sich prima, macht Laune, die 2 Kinder wollten mehr...
Also alles in allem sehr zufrieden.

Ist absolut 1:1 identisch zu dem von Martin.air, dank seiner top Doku lohnt es sich also nicht noch etwas zu posten :p

Nach bisschen Langzeiterfahrung werde ich gerne hier berichten.

P.s. Lediglich das Faltschloss was ich dazu bestellt habe passt nicht, da die vorh. Gewinde Sockel zu dicht am Rahmen sind, bzw. die Schloss Halterung zu lange. Falls einer der Besitzer ein passendes Schloss kennt... ist online schwierig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
9
Bzgl Schloss hat sich erledigt. Der Platz wo sonst der zweite akku sitzt ist ideal um dort Zubehör wie Schloss etc zu verstauen. Zwei Löcher ins Blech gebohrt und fertig.

Die Woche konnten wir noch die Kinder in die jeweiligen Einrichtungen fahren, und am Wochenende wurde der erste Großeinkauf erledigt.
Bin positiv überrascht wie sportlich und wendig es sich fährt selbst bei voller Ladung (ist mein erstes LR, daher kein Vergleich). Keinerlei Unsicherheits Gefühl beim Fahren. Bei meiner Frau war die anfängliche Skepsis auch nach 100 m Fahrt verflogen, gerade ist sie mit den Kids "on tour".
Also feine Sache :cool:
 
Beiträge
9
Bin bewußt auch mal zwei drei Strecken ohne Akku + Motor gefahren. Also wer sich nicht zu schade ist mal eine Schweißperle zu riskieren und bei Steigungen einen Gang runter zu schalten kommt auch so überall hin. Ist halt Radeln und nicht e-cruisen ;)

Die 2te Akku nachrüst Option wird also vermutlich nicht so schnell relevant. Vielleicht im Rentenalter wieder...
 
Beiträge
4
Hallo Forum,
ich bin neu hier und habe eine Frage an alle Cube Cargo Fahrer.
Auch ich trage mich mit dem Gedanken, ein Lastenrad zu kaufen. Am Freitag habe ich eines Probefahren dürfen.

Hat schon jemand versucht die EPP Kiste abzubauen und den Ladebereich als Plattform zu verwenden.
Eventuell mit einer zusätzlichen Multiplexplatte als Auflage für die Last?

Gruß aus Bonn
hotkirk
 
Beiträge
5.064
Soweit ich weiss sind oberer Rahmen und Box nicht ohne weiteres abnehmbar.
Warum wählst Du nicht ein Modell mit Plattform und nutzt das?
Rapid
Bullitt
UA Cargo
Bakfiets
Triobike Cargo
Pedalpower Long Harry
....
 
Beiträge
58
hi hotkirk, auf Instagram gibts ein Cube Cargo Fahrer der hat das gemacht, möglich ist es. Aber Vom Aufwand wahrscheinlich wirklich nichts für jeden Tag hin und her. Der Rahmen ist mit 8 imbus Schrauben fest gemacht. Dann sollte es eigentlich runter zu nehmen sein
 
Beiträge
580
Ich denke, dass die Streben oberhalb der EPP-Box tragenden Elemente sind, da sie massiv wirken und fest mit dem Rahmen verschraubt sind.
Ohne die EPP-Schalen zu fahren ist problemlos möglich, die lassen sich schnell rausnehmen. Ohne die Streben wäre ich vorsichtig und würde bei Cube vorher nachfragen.
 
Beiträge
58

Anhänge

  • 01C7AFE3-A39F-4FAD-BFED-8F4A59518B3B.png
    01C7AFE3-A39F-4FAD-BFED-8F4A59518B3B.png
    819,5 KB · Aufrufe: 286
Beiträge
592
Ich denke, dass die Streben oberhalb der EPP-Box tragenden Elemente sind, da sie massiv wirken und fest mit dem Rahmen verschraubt sind.
Ohne die EPP-Schalen zu fahren ist problemlos möglich, die lassen sich schnell rausnehmen. Ohne die Streben wäre ich vorsichtig und würde bei Cube vorher nachfragen.
Deren Antwort wird entweder lauten: freigegeben ist nur, was in der Anleitung steht. Oder: Fragen Sie Ihren Händler.

Der Rahmen kann gar nicht viel tragen, dafür hat der eine zu ungünstige Form (erst quer zur Fahrtrichtung raus, Knick mittendrin...).
Ich füg mal folgendes Screenshot an. Wenn’s nicht zulässig ist bitte löschen.
Was sind die Schaumstoffrohre? Was ist darunter?

t.
 
Beiträge
4
Danke für Eure Beiträge/Einwände. Mir ging es um die grundsätzliche Möglichtkeit. Schön zu sehen, dass es schon mal jemand versucht hat. Meine gleiche Anfrage (direkt beim Hersteller) des cago Fs200 hat mich an dieses Forum verwiesen.
 
Beiträge
19
Hallo zusammen,
hier mal ein kleines Update mit meinem Cube Cargo. "Grundsätzlich" bin ich total begeistert vom Lastenrad. Es ist einfach megapraktisch. "Grundsätzlich" deshalb weil ich zweit weitere E- Bikes fahre welche bis 45km/h unterstützen und diese quasi nur noch zu Hause stehen weil das Cargo so praktisch ist. Da kommt bei mir wohl nochmal ein Upgrade auf ein schnelles Cargo.
Aber jetzt zurück zum Cube.
1.) Problem Lenkanschlag: Ich fahre ein 2021er Modell welches definitiv bei mir einen unterschiedlichen Lenkeinschlag aufweist. Kuven nach links sind begrenzter als nach rechts. Schlage ich nach links komplett ein besteht Kontakt zwischen Schutzblech und Lenkstange. Das ist meines Achtens das konstruktive Problem. Denn ohne Schutzblech kann ich den Lenkeinschlag nach der Lösung der 4xSchrauben an der Gabel + leichtes Verstellen der Lenkstangenhalterung an der Gabel ohne Probleme optimal einstellen.
Abhilfe: Ich habe das Schutzblech bis zur Halterung des Streben womit das Schutzblech an der Gabel befestigt wird gekürzt, so dass das Schutzblech beim Linkseinschlag sich oberhalb der Lenkstange befindet. Ich habe dann den Lenkeinschlag so eingestellt, dass der Vorderreifen gerade noch kein Kontakt zur Lenkerstange hat. (siehe Bild) Mehr geht dann nicht. Ist jetzt aber auch so wie es nach meinem Verständnis gehört. Das sollte aber vom Werk her schon passen.

2.) Gepäckträger: Ich habe den originalen von Cube bestellt. Ich hatte das Problem, dass ich ihn nicht mittig ausrichten konnte. Ein Ausrichten ist nicht möglich. Ich weiß nicht ob es ein Fertigungsproblem ist. Ich wollte es zunächst so lassen . Aber nach zwei Tagen Anblick war ich ziemlich genervt, denn rechtsseits sah ich bereits den Mantel. Schlussendlich musste der Gepäckträger bei mir rechtsseitig weiter nach unten.
Abhilfe: Ich habe rechts wo die Befestigung am Rahmen stattfindet, die Bohrung in ein Langloch umgewandelt. Damit ich dann Platz bekomme um den Gepäckträger rechts weiter nach unten ausrichten zu können, musste ich noch einen Teil vom Gepäckträger unterhalb der Bohrung mechanisch abnehmen. Deshalb ist das vorhandene Langloch nach unten auch offen. (siehe Bild)

3.) Schloss: Das 2021er Modell hat kein Rahmenschloss ab Werk. Meine Bemerkung. Ob man daran bei dem Preis nun wirklich sparen muss?!

Abhilfe: Ich habe eins von AXA bestellt. (siehe Bild) Darf ich hier Werbung machen? Ich habe es bei Fa. Rose bestellt.

4.) Lenker: Da ich ganz gerne sportlich Sitze (heißt ja auch Cargo Sport) habe ich einen geraden Lenker und Lenkerhörnchen montiert.(siehe Bild)

5.) Anfrage bei Cube bezüglich Zubehör wie z.B. Was kann in der Box links und rechts (meine Vermutung ggf. Netze) eingebaut werden oder wofür sind die Insert oben im roten Rahmen:

Heute kam die Antwort:
vielen Dank für Ihre Nachricht und das positive Feedback. Wir freuen uns, dass Sie sich für ein CUBE Bike entschieden haben. Aufgrund eines erhöhten Nachrichtenaufkommens, kommt es derzeit bei der Beantwortung zu Verzögerungen. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass es für uns nicht möglich ist, Informationen zu neuen Modellen oder dem neuen Modelljahr herauszugeben. In den vergangenen Jahren wurden die neuen Modelle immer im Laufe des Spätsommer vorgestellt.
Auf unseren Social Media Kanälen und auf unserer Website informieren wir Sie sobald es soweit ist: http://www.cube.eu

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Die Antwort passt aber nach meiner Meinung nicht zu meiner Frage. Es geht ja um Zubehör für das aktuelle Modell. Ich habe meine Anfrage direkt heute nochmal gestellt.

So....das wollte ich Euch heute einfach mal berichten. Bei Fragen meldet Euch gerne....

Grüße Ragnar
 

Anhänge

  • IMG_20210514_100056.jpg
    IMG_20210514_100056.jpg
    83,9 KB · Aufrufe: 116
  • IMG_20210514_100259.jpg
    IMG_20210514_100259.jpg
    115,1 KB · Aufrufe: 96
  • IMG_20210514_100245.jpg
    IMG_20210514_100245.jpg
    128,7 KB · Aufrufe: 97
  • IMG_20210514_100111.jpg
    IMG_20210514_100111.jpg
    96,7 KB · Aufrufe: 116
  • IMG_20210514_100212.jpg
    IMG_20210514_100212.jpg
    121,8 KB · Aufrufe: 116
Beiträge
4
Mit den doppelten Lenkerhörnchen mit Ergogriffen darfst du dich jetzt aber nicht von der Stylepolizei erwischen lassen ;) aber ich sehe den Nutzen.

Das mit dem Speichenschloss ist gut gelöst - sind die Bohrungen dafür schon drin?

Und vllt angelehnt an die Hörnchen: kriegst du eine sportliche Sitzposition hin? Auf Videos sah der der Sitzwinkel für mich immer krass flach aus, dass man fast schon "nach vorne" tritt - das hat mich bisher ein wenig abgeschreckt.
 
Beiträge
19
Danke für den Hinweis der doppelten Lenkerhörnchen. Ja, die Bohrungen sind bereits vorhanden. Es passt aber auch so gerade eben. Das liegt an der Breite der Reifen. Es ist das XXL von AXA. Ich habe den original Sattel durch einen SQ Lab getauscht und den so weit wie möglich nach vorne geschoben. Den originalen Vorbau habe ich gedreht. Somit schon mal minimal nach unten gerichtet. Durch den geraden Lenker kam ich somit nochmal ein wenig tiefer. Das einzige was dann ggf. stören könnte... wenn mein Mitfahrer:) mit seinem Helm weniger Abstand hat. Da ich die Höhe mit dem Schnellspanner schnell anpassen kann fahre ich ohne Passagier in der tiefsten Position. Mit Passagier erhöhe ich ggf. die Position. Ich bin 1,70m und komme mit den Anpassungen sehr gut klar. Ich fahre meine anderen Fahrräder auch immer noch vorne orientiert. Am Anfang dachte ich, ich komme mit der originalen Ausrichtung des Cargo klar. Habe aber schnell gemerkt das ich meine Sitzposition nach vorne orientieren möchte. Wenn es Dir helfen würde könnte ich versuchen ein Bild hochzuladen wo Du die Trittposition / Sitzposition sehen kannst wie es bei mir ist. Dann aber wohl erst Sa oder So. Gebe kurz eine Rückmeldung bei Bedarf.
 
Oben Unten