Vorstellung Anhänger Selbstbau

Beiträge
128
Lastenrad
Larry vs Harry Bullitt
Hallo,
da mein Baubericht etwas im Thread über die Fragestellung, ob man einen Fahrradanhänger gefedert oder ungefedert baut,
habe ich mich entschlossen einen ganz eigenen Thread über den Bau des Anhängers anzufangen.

Ich habe die Tage den Alu-Rahmen, also den Grundrahmen, zusammengesägt und verschweißt.

Material 80x80x4

20220729_172206.jpg


Da ich zum ersten Mal Aluminium geschweißt habe, sind die Nähte nicht so schön, als wenn das ein Profi macht.
Aber ich denke der Rahmen wird die 50kg Zuladung wohl aushalten.

20220729_172217.jpg


20220729_172222.jpg


Danach hab ich die Achse des Thule-Anhängers zersägt bzw. auf mein benötigtes Maß eingekürzt.
Die wurde dann auch wieder zusammen geschweißt.
Die Achse hab ich über Zufall hier im Forum erstanden.

20220729_172114.jpg


Damit das Alu-Rohr beim Schweißen nicht einfällt, hab ich ein Stück Alu-Rundmaterial passend gedreht und ins Rohr, quasi unter die Schweißnaht, geschoben.

20220729_172120.jpg


Dann das ganze mal probehalber zusammen arrangiert, um die Proportionen zu sehen.

20220729_172642.jpg


Danach das Ganze mal mit einem Fahrrad davor ausprobiert.

20220729_175847.jpg


Dabei dann gemerkt, dass die Croozer-Cargo-Deichsel den Anhänger nicht mittig hinter dem Fahrrad positioniert.
Also ein bisschen nachgeholfen :cool: und mit einem dezenten Rohr den Winkel der Deichsel Pi mal Auge korrigiert.

20220729_175252.jpg


Heute habe ich dann noch den Aufnahmedorn für die Deichsel etwas bearbeitet, sodass die Deichsel im richtigen Abstand zum Rahmen sitzen wird.

2b0f7d9d-0d94-45f9-a888-2be2be616f10.jpg


22c81389-4d94-43bb-8c9d-3cb66ad22fce.jpg


Als nächstes wird die Achse mit dem Rahmen über vier Stauff-Rohrschellen verschraubt.
Dann muss ich noch eine Aufnahme bauen, die die Deichsel in passende Position hält, um sie dann mit einem Splint zu sichern.

Also es wird die Tage dann wohl so langsam weitergehen.

Bis dahin

der eliteee
 
Beiträge
128
Lastenrad
Larry vs Harry Bullitt
Hallöchen,

da bin ich wieder.

Die Tage ging es mit der Installation der Achse unter dem Rahmen weiter.

Die Achse, von Thule, kommt ohne Federung zum Einsatz und wird mit Stauff-Rohrschellen am Rahmen befestigt.
Zusätzlich habe ich noch Halter an den Rahmen geschweißt, um die originalen Aufnahmepunkte der Achse zu nutzen.

20220804_192817.jpg


Um die Stauff-Schellen vernünftig an den Rahmen zu befestigen, habe ich mich dazu entschlossen Einziehmuttern zu benutzen.
Damit die nicht überstehen, sind die Löcher mit einem Zapfensenker angesenkt worden.

20220804_195016.jpg
20220804_195046.jpg


Dann die Achse montiert und ausgerichtet.

20220804_200103.jpg
20220804_200107.jpg


Anschließend die zusätzlichen Halter angeschweißt.
Zu meiner Ehrenrettung muss ich gestehen, dass ich noch nie vorher Aluminium geschweißt habe und sowas nicht gelernt habe und sowas auch nicht gezeigt bekommen habe. Habe mal hier und da was nachgefragt, aber gezeigt hat mir sowas keiner.

20220804_214500.jpg


Heute hab ich dann mal das ganze zusammengebaut. Gestern nach dem Schweißen brauchte der Rahmen erstmal eine gehörige Zeit abzukühlen.
Alle Schrauben habe ich aus Edelstahl genommen.

20220805_135656.jpg


20220805_135709.jpg


Das wäre es für heute.

Morgen geht es mit der Aufnahme für die Deichsel weiter.

Ich werde weiter berichten, wenn gewünscht :cool:

Gruß

der eliteee
 
Beiträge
5.967
Lastenrad
Mittlerweile jede Menge Lastenräder!
Dafür, dass Du kein Alu schweißen kannst, finde ich alles perfekt gearbeitet! Scxhönes Projekt. Freue mich schon auf weitere Fotos und Berichte!

Danke :)
 
Beiträge
1.240
Sehr schönes Teil! Gefällt mir gut. Bezüglich der Edelstahlschrauben in Aluminium muss man aber auf Dauer vorsichtig sein meine ich, aber da kann hier bestimmt jemand mit fundierterem Wissen noch aufklären. Bei diversen Wassersportausrüstungen gilt es die Edelstahlschrauben mit Teflonband zu umwickeln, um Reaktionen zu bremsen. Im Hängerbetrieb hat man ja auch im besten Fall weniger Salzwasserkontakt, vielleicht ist die Sorge meinerseits da auch unberechtigt :)
Hauptsache das Teil erfüllt seinen Zweck und das schaut wirklich sehr brauchbar aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
14
Ein wirklich spannendes Projekt.(y)

Gibt es eigentlich für den Platz der Achse am Rahmen eine Faustregel? Geht dabei ja um die Gewichtsverteilung zwischen Achse und Deichsel.

rabe
 
Beiträge
128
Lastenrad
Larry vs Harry Bullitt
Also ne Faustregel kenne ich nicht. Ist halt alles Physik.

Ich habe die Achse bewusst etwas weiter nach hinten gesetzt, da ich so zwei Dinge erreiche:

- die Rücklichter kann ich geschützter montieren und sie werden hoffentlich nicht so schnell abgefahren

- wir möchten den Anhänger auch als Bollerwagen benutzen und da wäre eine mittig Anordnung der Achse nicht so gut.

Ich hab da halt im Internet ein bisschen bei den Herstellern geguckt und mich dann für diese Anordnung entschieden.
 
Beiträge
6.271
Lastenrad
Bullitt Race 1x10 XT mit BBS01B, Bullitt Submarine E6000
Ich baue die Räder immer etwas hinter die Mitte. Zu weit hinten wird die Stützlast zu hoch
 
Beiträge
31
Sehr schöne Schweißnähte!! :) (y) Was für ein Schweißgerät wurde da verwendet? Top!!
(y) Super Verarbeitung!
 
Beiträge
128
Lastenrad
Larry vs Harry Bullitt
Ist ein Stahlwerk WIG-Gerät.
Ich glaube ein AC/DC WIG 200 Puls ST IGBT.
Wie es scheint für meine Bedürfnisse wohl das richtige :unsure:

War das erste mal, dass ich Alu geschweißt habe. Hab sicherlich den Vorteil, dass es dickes Material ist.
Hab im Vorfeld bei Youtube ein bisschen was angeschaut und halt ein paar Leute gefragt, die schon mal
Alu geschweißt haben.
Die meisten Leute machen da eine Kunst der schwarzen Magie von :eek:

Auf lange Sicht möchte ich, wie einige andere hier im Forum, ebenfalls mal ein eigenes Fahrrad bauen.
 
Beiträge
128
Lastenrad
Larry vs Harry Bullitt
Servus,

und weiter geht es in den Endspurt.

Leider bin ich ja eher so der Macher, als der Fotograf :unsure: .
Von daher gibt es für den folgenden Abschnitt nicht so viele Fotos von der Entstehung.

Der schwierigste oder besser gesagt experimentelle Teil war die Anfertigung der Deichselhalterung vorne.
Da also wo der Splint durchgesteckt wird. Zurzeit bin ich am gucken, ob man das Teil nicht bei Croozer kaufen kann.
Oder ob ich das Teil nochmal aus gewöhnlichem Stahl nachbiege. Edelstahl ist dafür etwas zu zäh.

Wie gesagt, die Entstehung des Teils ist nicht wirklich per Foto dokumentiert.
Aber ich denke anhand des fertigen Teils kann man die Form und Entstehung ganz gut sehen.

20220807_140602.jpg
20220807_140540.jpg


Da die Maße für den Splint nicht so gut zu ermitteln sind, hab ich leider die Deichsel etwas anpassen müssen.
Mir war wichtig, dass der orangene Gummi die Deichsel klemmt und somit kein Klappern entstehen kann.

20220807_140708.jpg
20220807_140713.jpg


Ich hab da mal einfach einen Knick per 8er-Schraube in die Deichsel gebogen.
Wenn man es richtig machen wollen würde, wäre wohl eine neue Halterung von Nöten gewesen.
Da hatte ich aber einfach keine Lusten zu :cool:

Fertig sieht das Ganze dann so aus:

20220807_140448.jpg


20220807_140442.jpg


Bilder hinterm Fahrrad liefere ich noch nach (y)
 
Beiträge
1.338
Lastenrad
FlevoTrike, AleXargo
Hast Du die Deichsel am hinteren Punkt fixiert?
Gruß Krischan
 
Beiträge
128
Lastenrad
Larry vs Harry Bullitt
Hallo,

die Deichsel ist am hinteren Punkt nur durch den Zapfen fixiert.

Ist das Prinzip, wie beim Croozer Cargo.

Splint raus, Deichsel nach unten rausdrücken und dann die ganze Deichsel vom Zapfen abziehen.

Gruß

der eliteee
 
Beiträge
9.147
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Deichselhalter gibt es als Ersatzteil, wenn Du nach XLC Mono/Duo suchst ist es billiger, deren Technik ist baugleich.
 
Beiträge
128
Lastenrad
Larry vs Harry Bullitt
Hallöchen,

nach etwas Zeit gibt es hier wieder ein paar Bilder, denn am Anhänger ist es schon wieder etwas weiter gegangen.
Wobei er noch nicht so richtig fertig ist.
Beleuchtung bzw. Reflektoren und ein Wimpel fehlen noch.

Also stay weiterhin tuned ;)

Nachdem also das Rolling-Chassis soweit fertig war, war dann da das Problem mit dem Abstellen.

Also fix vorne und hinten ein paar Klötzchen, in diesem Fall Eiche, drangeschraubt.

20220813_161019.jpg


Und dann ging das mal fix auf Probefahrt (y)

20220814_101113.jpg


Auch ohne Federung fährt sich das echt angenehm und ich bin damit erstmal zufrieden.

20220814_101126.jpg


Bis dahin

der eliteee
 
Oben Unten