Vogue Supreme

Beiträge
4
Hallo Leute,
ich bin neu hier und Grüße Euch :)
hatte die Möglichkeit ein fast neues Vogue Supreme zu übernehmen, das Fahrrad hat nur 60 km gefahren, wurde nicht mehr gebraucht.
Jetzt steht das Teil bei mir in der Garage und ich bin noch ein wenig am überlegen was ich damit machen soll,
im Sinne von verbessern, ich denke es ist bestimmt noch einiges zu optimieren.
Also freut mich das ich dabei bin :)
tempImageHM7K90.jpg
 
Beiträge
2.061
Willkommen hier.

Einfach fahren und nutzen, dann wirst du schon merken wo es was zu ändern gibt
 
Beiträge
4.182
Herzlich willkommen!
Genau wie Milan0 schreibt. Benutzen und bei Bedarf ändern. Hier gibt es ein oder 2 Vogue bei denen die Besitzer unter der Radaufhängung noch eine Gewindestange eingesetzt haben um zu verhindern, daß die Räder bei Belastung Sturz entwickeln.
Sonst gibt es hier alles von anderen Sitzen, Licht über Reifen und Bremsen bis zum Reflexaufkleber - Nicht alles am Vogue Supreme, aber Du findest hier sicher Inspiration und/oder Hilfe.
Aber erstmal: Viel Spaß damit!
 
Beiträge
4
Vielen Dank für das Willkommen,
gestern habe ich eine Tour gemacht, mit etwas Werkzeug im Koffer.
Den "Dreh" hatte ich schnell raus, positiv ist mir aufgefallen.
Relative gutes Handling und hab mich sicher auf dem Gefährt gefühlt.
Die mechanischen Scheibenbremsen funktionieren ganz gut.
Der Motor hilft ungemein ohne den hätte ich keine Lust das Fahrrad zu fahren.
Das Display ist in den Grundeinstellungen An/Aus, Leistungsstufen und Licht, einfach zu bedienen und funktioniert.
Der Akku scheint gut zu sein, er war voll geladen und nach 15 km waren noch alle Balken zusehen.
Nicht so toll finde ich die Rollenbremse hinten, die hat kaum Bremsleistung dafür hat es eine Rücktrittbremse, obwohl ein Freilauf bei einem Dreirad glaub ich praktischer wäre.
Das Geklapper auf Schotterwegen war schon heftig, ich muß an der Ladungssicherung arbeiten, auf Asphalt geht die Karre aber gut los, fährt ganz leise, sicher und geradeaus.
Die Kiste, naja dünnes Speerholz, wie auch die Schutzbleche aus billigem Plastik.
Das schlimmste war aber die Kabellage, einen Kabelbinder hab ich entdeckt.
Als ich dann vom Einkaufen auf das Rad zuging, sah ich, es hing eine Bremsleitung schon fast am Boden. Da muß unbedingt kontrolliert und nachgearbeitet werden.
Neue Reifen werde ich als erstes drauf machen, hatte an Big Ben Plus 2x 24"x 2,15 u. 1x 26"x 2,15 evtl. hat jemand eine besser Idee?
Das wars erst mal, hat Spaß gemacht und bleib am Ball, ich mag das Rad.
 

Anhänge

  • DA35BF5B-133A-457E-8580-460FF1973EB5_1_201_a.jpeg
    DA35BF5B-133A-457E-8580-460FF1973EB5_1_201_a.jpeg
    171,2 KB · Aufrufe: 40
Beiträge
4.182
Ich komme mit Big Ben gut klar, manche mögen sie nicht.
Für das Musketier der Radkutsche gibt es wohl von Conti spezielle Schwerlast Reifen in 24". Damit habe ich aber keine Erfahrung.
Hast Du hinten eventuell eine Bandbremse? Rollenbremsen gibt es meines Wissens nach nicht als Rücktritt. Mach doch mal ein Bild, vielkeicht findet sich ein guter Tip dazu.
Das Aufräumen aller Kabel und Leitungen ist eine gute Idee.
Schön, das Die das Rad "passt".
 
Beiträge
4
Was für eine Bremse da ist, weiß ich nicht und mache nachher mal ein Foto.
Ein Freilauf wäre schön gewesen, beim losfahren sind dann die Pedale schneller in Position, das ist jetzt aber nicht so wichtig, komme mit der Rücktritt Bremse ganz gut klar.
 
Beiträge
4
Vielen Dank für die Tips.
Eigentlich hatte ich vor das Fahrrad für meinen kranken Hund zu nutzen, der hat Gelenkprobleme, doch leider mag er das Rad gar nicht und das er da jemals freiwillig dort einsteigt, bezweifle ich.
Deshalb habe das Rad verkauft, da ich das Prinzip Lastenrad nach wie vor super finde, werde ich auf ein einspuriges umsteigen, das ist doch etwas angenehmer zu fahren, wie ich finde.
 
Oben Unten