1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verbogene VR-Achsaufnahmen am Christiania-Lastenrad üblich?

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (3-Rad)" wurde erstellt von H1C, 12.10.2017.

  1. H1C

    H1C

    Beiträge:
    7
    Beim Christiania-Lastenrad kann es vorkommen, daß die Vorderräder mit der Zeit nach innen kippen. Die Vermutung war zuerst da müssen sich wohl die Achsbolzen (12 mm) verbogen haben. Die genauere Inspektion ergab aber verbogene Achsaufnahmen. Wie man auf den Bildern sehen kann ist das Blech (3mm) oberhalb der eingeschweissten Aufnahmehülse für den Achsbolzen sichtbar verbogen. Und wenn man genau hinsieht sitzt auch die Aufnahmehülse nicht senkrecht in dem Blech. Die Schweißverbindung sieht nicht sehr belastbar aus denn die Hülse ist einmal nur auf der Außenseite verschweisst (Blech liegt innen auf Rahmen/Kasten auf -> keine Schweissnaht möglich) und geht zweitens nicht bis in den Kontaktbereich von Blech und Hülse. Die Naht ist praktisch nur aussen aufgetragen.

    Wer kennt das Problem und hat es schon erfolgreich behoben? Ich könnte mir vorstellen die Bleche aus stärkerem Material lasern und die Verbindung fachgerecht schweissen zu lassen, aber für 2 Stck ist das nicht sinnvoll.
     

    Anhänge:

  2. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    203
    Ich würde aus einem Blech das Rohr rausschneiden und mit der Schablone aus dickerem Blech mit der Säge/Flex/Feile neue schneiden - Beide aufeinanderspannen für die endgültige Form, dann sind sie auch gleich (genug)
    Die Löcher den Metallbauer machen lassen, der auch die Schweißung vornimmt - Am besten vorher mit der Idee schonmal beim Metallbauer vorsprechen. Mich hat dann schonmal einer aus dem Büro direkt in die Werkstatt geschleift und mich an einen Mitarbeiter übergeben, der meine Bohr/Schweißarbeit sofort gemachtr hat. Geld musste ich ihm aufdrängen. Das wird nicht immer so gehen, aber freundlich fragen hilft oft.
     
  3. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    461
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    Wenn ich das richtig sehe auf den Bildern, wird diese Hülse/Rohr doch durch das Vierkantrohr am Rahmen geschoben und von hinten mit der Mutter an den Rahmen gezogen. Hat die Hülse spiel in der Rahmenbohrung?
     
  4. H1C

    H1C

    Beiträge:
    7
    Spiel ist da keines, auf beiden Seiten nicht. Das Problem hier ist einfach, dass das Blech zu schwach dimensioniert ist und dieses sich dazu an der oberen Verschraubung nur an der Holzwand des Kastens abstützt.
     
  5. sheng-fui

    sheng-fui

    Beiträge:
    461
    Ort:
    Köln
    Lastenrad:
    Prana und BoisVite
    Sorry vielleicht hab ich ja ein Unverständnis, aber die Stabilität dürfte doch eigentlich nur aus dem Rahmen heraus "erwachsen". Die Holzkiste oben drauf ist doch nur Hülle und nicht Konstruktion. Kannst du ggf Bilder von der Ansicht von außen machen/ Blick auf die Achse?