Beiträge
1
Hallo zusammen,
wir haben vor zwei Monaten unser UrbanArrow Family bekommen und sind im Großen und Ganzen auch sehr zufrieden.
Einziges Manko sind extrem laut quietschende Bremsen, vorne und hinten. Das Rad musste jetzt, aufgrund eines Unfalls, sowieso in die Werkstatt und da wurden die Scheibenbremsen komplett getauscht. Die Bremsen quietschen leider immer noch so massiv, dass uns selbst schon andere UrbanArrow Fahrer angesprochen haben. da wir mit den neuen Bremsen auch erst 15 Kilometer gefahren sind, habe ich beim Händler nachgefragt. der Händler schiebt es auf ein falsches Bremsverhalten von uns. Ratschlag ist, nicht immensity schleifender Bremse zu fahren, da die Scheibenbremsen das nicht vertragen. Sondern wenn, dann herzhaft die Bremse zu betätigen. Dann würde das auch nicht passieren.

Nun die Frage, hat noch jemand dieses massive quietschen der Bremsscheiben? Und was ist eure Bremstechnik?

Viele Grüße
Daniel
 
Beiträge
1.327
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Hallo zusammen,
wir haben vor zwei Monaten unser UrbanArrow Family bekommen und sind im Großen und Ganzen auch sehr zufrieden.
Einziges Manko sind extrem laut quietschende Bremsen, vorne und hinten. Das Rad musste jetzt, aufgrund eines Unfalls, sowieso in die Werkstatt und da wurden die Scheibenbremsen komplett getauscht. Die Bremsen quietschen leider immer noch so massiv, dass uns selbst schon andere UrbanArrow Fahrer angesprochen haben. da wir mit den neuen Bremsen auch erst 15 Kilometer gefahren sind, habe ich beim Händler nachgefragt. der Händler schiebt es auf ein falsches Bremsverhalten von uns. Ratschlag ist, nicht immensity schleifender Bremse zu fahren, da die Scheibenbremsen das nicht vertragen. Sondern wenn, dann herzhaft die Bremse zu betätigen. Dann würde das auch nicht passieren.

Nun die Frage, hat noch jemand dieses massive quietschen der Bremsscheiben? Und was ist eure Bremstechnik?

Viele Grüße
Daniel
Dachte ich mir, dass du aus Frankfurt kommst, bei diesen Tipps. Ich wette, ich weiß, wo du dein Rad gekauft hast?! Du hast dir wohl ein Cargoline mit Maguras geleistet. Die neigen zum Schleifen, aber quietschen sollten sie nicht, sondern richtig eingestellt werden. Mach's im Zweifel selber mit der Schablone, dann haste eher Ruhe. Einbremsen ist zwar wichtig, aber der Tipp ist dennoch für die Tonne. Die Bremsen kann man schon ab Händler einigermaßen einstellen. Im Zweifel sollen sie dir das in der Werkstatt kurz einbremsen, ist kein Act. Auf Dauer sollte nix quietschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
5.858
Lastenrad
Bullitt Race 1x10 XT mit BBS01B, Bullitt Submarine E6000
Das mit kurz und kräftig war bei den früheren Scheibenbremsen schon wichtig. Ist lange nicht mehr so essentiell.
Ich tippe auch auf Maguras. Gewöhne dich etwas dran und wechsele auf organische Beläge. Dazu die Scheiben penibel sauber machen. 100% Alkohol oder Bremsenreiniger
 
Beiträge
1.327
Lastenrad
Urban Arrow Family PL (2017), Omnium Cargo WiFi
Das mit kurz und kräftig war bei den früheren Scheibenbremsen schon wichtig. Ist lange nicht mehr so essentiell.
Ich tippe auch auf Maguras. Gewöhne dich etwas dran und wechsele auf organische Beläge. Dazu die Scheiben penibel sauber machen. 100% Alkohol oder Bremsenreiniger
Die Aussage, die @Daniel86 bekommen hat, ist der Standardspruch, den man in einem bestimmten Laden/Werkstatt in Frankfurt bekommt bei Maguras.
Ich bin nach meinen Erfahrungen mit dem GSD und den Maguras auch nicht der größte Fan der Marke, aber man kann damit schon klarkommen und bekommt sie halbwegs ruhig. Mann muss sich eben nur mit den Dingern etwas auseinandersetzen.

UA verbaut in der Regel bei den Cargolines Maguras, nur wenn der Markt nichts anderes hergibt, gibt's/gab's die mal mit XTs und ganz früher mit Zees.
Die Performance Lines kommen mit Deore irgendwas oder mit Tektros.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
991
Das mit kurz und kräftig war bei den früheren Scheibenbremsen schon wichtig. Ist lange nicht mehr so essentiell.
Ich tippe auch auf Maguras. Gewöhne dich etwas dran und wechsele auf organische Beläge. Dazu die Scheiben penibel sauber machen. 100% Alkohol oder Bremsenreiniger

Das ist auf jeden Fall noch essentiell. Hatte neulich mein Multicharger mal verliehen. Ich ging davon aus, dass die Person ein wenig fahren kann. Hat dann aber mit Beladung mal 2 Berge auf der Hinterbremse runtergenudelt und eben die Bremse "schleifen lassen". Die fiept jetzt auch freudig vor sich hin. Nicht dann, wenn man voll rein langt, aber dann, wenn man leicht anbremst. Ich ärgere mich gerade darüber. So kenne ich es von etlichen Rädern.

Daher die Frage an den Ersteller. Quietscht sie auch noch, wenn man voll rein hält? Oder ist es eher dieser Übergang von Anbremsen zu richtig fest bremsen?
 
Beiträge
397
Lastenrad
Velo-Lab Karo Long
Ich habe mir 2018 ein Rennrad aus Einzelteilen zusammengebaut. Als Schalt- und Bremsgruppe kam die Shimano Metrea zum Einsatz. Die Komponenten dieser Gruppe konnte ich günstig (Schnäppchen) als Komplettpaket über eBay von einem Fahrradhändler kaufen.
Der Aufbau dauerte finanziell bedingt mehrere Monate. Als ich fertig war, quietschten beide Bremsen extrem laut. Das Quietschen ließ auch nicht nach.
Als Lösung stellte sich heraus, das meine Bremsbeläge verölt waren. Das musste ich mir erst sagen lassen, denn ich selbst hatte diesen mögliche Ursache ausgeschlossen, da mir kein Öl auf die Bremse gekommen war.
Ich hatte die Bremssättel aber mit eingesetzten Belägen in den Originalpackungen vorgefunden und in kleine Plastiktüten eingepackt. Vermutlich wurden die Bremssättel zur Lagerung leicht geölt in die Packung gelegt und auf diesem Weg verölten die Beläge.
Zwei Sätze neue, saubere Bremsbeläge und das Martyrium war vorüber.

Als Tipp zur Abhilfe von mir also: kauf einen oder gleich zwei frische Sätze Bremsbeläge, reinige die Bremsscheiben mit Benzin oder Alkohol und setze die neuen Beläge ein.
Ist das Quietschen dann weg, waren die ausgewechselten Beläge verölt.
Falls nicht, kann man Bremsbeläge immer in Reserve brauchen.
 
Beiträge
5.858
Lastenrad
Bullitt Race 1x10 XT mit BBS01B, Bullitt Submarine E6000
Manche Shimanobremsen neigen auch nach langer Standzeit zum quitschen, durchrutschen.
Da hilft dann gut einbremsen und mal Hitze in die Beläge zu bringen. Passiert regelmäßig beim FR-MTB was ich derzeit leider nicht so häufig bewege ...
 
Oben Unten