unrunder Radlauf, noch kein Speichenbruch. Wie mache ich am besten weiter?

Beiträge
121
Hallo zusammen, ich hab heute einmal eine Frage an die Schrauberfraktion.

Bei meinem Bakfiets "schlägt" das Hinterrad seit ein paar Tagen. Ich habe keinen Speichenbruch (noch..) aber unterschiedliche Speichenspannungen und unter Last regelmäßig kleine "Schläge" zur Seite. Ohne Last ist der Lauf des Rades unauffällig.
Ich finde ausser der Speichenspannung keine Fehlerquelle. Kennt ihr noch Stellen die ich nach möglichen Defekten untersuchen sollte? Und wie würdet Ihr Abhilfe schaffen? einfach Pi X Daumen nachspannen oder zum Händler des Vertrauens?

Viele Grüße

Holger
 
Beiträge
4.205
Wenn Du im zentrieren und Nachspannen eines Rades nicht geübt bist, empfehle ich, einen Händler aufzusuchen.
Mit Geduld und Zeit geht das auch selber, aber ich habe bei genutzten Rädern regelmäßig weniger Zeit und/oder Geduld als nötig wäre.

Wie alt ist das Rad/ wieviel km hat es? Bei unseren Rädern war das nach einer Erstinspektion mit geprüfter udn angepasster Speichenspannung nie mehr ein Problem.
 
Beiträge
121
Ne das ist ein Fall für mich oder den Händler, die Erstinspektion hab ich nach der Differenz im Anschaffungspreis und dem "Engagement" des lokalen Bakfietshändlers selber gemacht, da ich das Rad aus Holland hab liefern lassen. Bisher hatte ich dazu mit meinen normalen Rädern leider auch nie wirklich gute Erfahrungen mit Speichen und Händlern, so dass ich im Endeffekt auch da schon immer wieder selber Pi X Daumen nachspannen musste. Ich würde diesmal warscheinlich nochmal einem Händler einen Versuch gönnen,... oder ich machs direkt selber und hoffe das beste.
Kennt jemand einen Händler in Bremen der das kann?
 
Beiträge
2.088

Da sieht man auch die Kabelbinder im Rahmen-Methode.
 
Beiträge
121
Unter normalen Umstanden bin ich da sofort dabei... solange es halbwegs läuft bin ich entspannt. Ich investiere gleich einmal ein paar Minuten meiner Zeit in die Speichen und werde den Rest auf den "wenns passt" oder "wenns bricht" Zeitpunkt schieben müssen. Zwei kleine Kinder und Lockdown.....
Wenn ich gar nicht zurecht komm seh ich weiter. In welchen Stadtteil müsste ich die Hopfenkaltschale denn liefern? Aus Neugier und nicht das wir aus versehen Nachbarn sind.
 
Beiträge
110
Bei mir war das die Ursache, ohne Last unauffällig, mit mir drauf Schläge, bis der Reifen dann so geplatzt ist. Neuer Mantel keine Probleme mehr.
 
Beiträge
110
Das mit dem Bild klappt nicht, da war ein riesiges Ei, der Mantel in der Länge aufgerissen. Bevor er gerissen ist, konnte ich das nicht erkennen.
 
Beiträge
121
Ich dachte auch schon an den Mantel da das Problem nur unter Last auftritt und recht plötzlich und ohne Unfall kam. Ich hab jetzt mal den Luftdruck erhöht und kontrolliere mal wie das das Fahrverhalten ändert. Und ich order besser schon mal nen neuen Mantel
 
Beiträge
121
Hallo zusammen. Nachdem ich gestern abend einmal 1,5 Stunden in meiner Garage verschwinden durfte gibt's heute des Rätsels Lösung. Gestern abend dachte ich noch ich wäre hypersensibel. Da ich nur einen minimal unrunden Lauf auszentrieren konnte und nach dem Wechsel des Mantels keine Fehler finden konnte hab ich schon etwas gegrübelt. Ich bin aber froh das ich mir den alten Mantel heute noch einmal angeguckt habe und will Euch die Fotos nicht vorenthalten. Aber seht selber, beide Fotos zeigen den selben Abschnitt des Mantels.
 

Anhänge

  • IMG_20210220_123015.jpg
    IMG_20210220_123015.jpg
    171,3 KB · Aufrufe: 49
  • IMG_20210220_123012.jpg
    IMG_20210220_123012.jpg
    152,5 KB · Aufrufe: 49
Beiträge
326
Oha, das war ja kurz vorm kompletten Versagen! Gut, dass du dich frühzeitig gekümmert hast.

t.
 
Beiträge
110
Ja, das war bei mir das gleiche, dann nur etwas später, vorher bin ich nicht drauf gekommen den Mantel zu untersuchen.
 
Beiträge
121
Ich hoffe, dass der nächste mit diesem Problem rechtzeitig diesen thread findet und seinen Reifen rechtzeitig kontrolliert.
 
Oben Unten