Thule Chariot Cross oder Cougar 2

Beiträge
3
Hallo zusammen,

momentan bin ich auf der Suche nach einem Anhänger für unsere E-Bikes, welcher zukünftig auch zum Spazieren auf Waldwegen und auf geteerten Wegen genutzt werden soll. Meine aktuellen Favoriten sind der Thule Chariot Cross (ca. 800 €) oder der Thule Cougar 2 (ca. 500€).
Welchen dieser Anhänger würdet ihr bevorzugen im Hinblick auf:
- Verarbeitung
- Schutz vor Sonne und Regen
- Handling
- Packmaße
- Fahrgefühl

Gibt es Dinge, die der Teure Cross deutlich besser kann und die den hohen Aufpreis rechtfertigen?

Vielen Dank schonmal.
 
Beiträge
6.348
Ich kenne sie aktuellen nicht, würde aber aus Erfahrung gebraucht kaufen. Der alte CX 2 z.b. ist gefedert, ab 2014 scheibengebremst und es gibt Teile und Zubehör noch. Wir haben unseren letzten mit viel Zubehör für 460,- verkauft, du findest aber auch günstiger was.
 
Beiträge
3
Vielen Dank. Aktuell tendieren wir jedoch eher in Richtung Neukauf, da die Neupreise teilweise günstiger sind als der Gebrauchtmarkt. Gibt es jemanden der hierzu Erfahrungen hat.
 
Beiträge
1.064
Ich habe nur den Vergleich zum Lite. Die alte Generation ist deutlich solider gebaut. Wenn man einen guten gebrauchten, nicht verbrauchten, findet, ist der bestimmt besser als ein neuer neuer. Nur: so gute gebrauchte gibt's praktisch nicht mehr.

t.
 
Beiträge
53
Wir hatten einen alten Chariot Cougar2 (Einsitzer) und haben für zwei Kinder auf den neuen Thule Cab2 von 2020 gewechselt.
Der neue lässt sich kürzer zusammenfalten und hat Sitze die man in Liegestellung bringen kann. Das wars aber auch schon mit den Vorteilen.
Nach zwei Jahren fast täglicher Nutzung hat sich der Keder zwischen Bodenwanne (hat der Cab2) und Stoffaufbau verabschiedet. Wurde von Thule getauscht. Laufräder machen inzwischen auch Probleme.
Den alten Chariot nutzt mein Bruder immer noch. Ist inzwischen 10J alt?

Aber @tjm. hat es schön zusammen gefasst, kann hier nur zustimmen und ergänzen die neuen haben ein paar schöne technische Kniffe, die alten sind deutlich robuster.

Schöne Grüße
mule
 
Beiträge
3
Vielen Dank für die tollen Infos. Anscheinend werden die Cougar 2 Modelle ja auch noch produziert und sind durchaus noch erhältlich. Hat da jemand Erfahrungen zu den von Thule produzierten Cougar-Modellen im Vergleich zu den alten Chariot Cougars.
 
Beiträge
221
wir haben auch den Cab 2, vorher den CX1 aber wegen Zwillingen war ein Umstieg nötig. Die älteren Modelle sind definitiv robuster. Wir hatten beim Cab schon Probleme mit der Parallelität der Räder. Achse von Thule getauscht. Ersatzachse hatte dann Probleme mit der Feststellbremse, also nochmal getauscht. Auch am Reißverschluss des Gepäckfachs geht er kaputt, aber wir müssten für eine Reparatur den gesamten Wagen einschicken. Aber wie will man den Alltag ohne fahrbaren Ersatz bewerkstelligen, daher noch nicht repariert. Die Räder und Achsaufnahmen werden auch qualitativ schlechter, ich habe diese schon zentrieren müssen. Der CX war auch nicht perfekt, die Scheibenbremsen waren immer zickig (ungleiches Bremsverhalten, quietschen). Geradeauslauf mit dem Joggingrad nur mit Werkzeug einstellbar...
 
Oben Unten