Suchen Lastenrad mit Neigetechnik, Triobike Mono E

Beiträge
7
Hallo,
wir, meine Frau und ich ( beide 170 und nicht schwer ;-)) + zwei Kinder 1,5 und 3,5 wollen uns ein Lastenrad mit E-Motor kaufen. Wir wohnen in Heidelberg und sind auch schon Lastenräder zur Probe gefahren.
Interesse haben wir insbesondere an dem Triobike Mono E. Uns gefällt vor allem die Neigetechnik und der Motor mit seinen 90nm sollte auch ausreichend sein.

Hat jemand Erfahrung mit dem Triobike Mono E? Im Netz gibt es dazu nicht viel. Ich habe allerdings einen negativen Artikel über das Bike gelesen:

Was haltet ihr davon, was ist da dran?

Viele Grüße aus Heidelberg
 
Beiträge
64
Hm, die Kritik ist wirklich vernichtend. Ich denke aber bei vielem davon kann man sich einfach selbst ein Bild machen. Gerade was die Punkte Fahrdynamik, Handling, Sitzposition angeht. Selbst ohne Fahrradtechnikwissen kann man das bei einer ausgiebigen Probefahrt herausbekommen ob es für einen selbst passt.
Etwas irritiert bin ich das es kein Licht haben soll? Ohne würde ich kein Lastenrad kaufen. Aber auch das kann man beim Händler prüfen/ansprechen.

Auf das Thema Rost durch falsch gewählte Materialien würde ich die Fahrradwerkstatt ansprechen.

Wir haben uns das Triobike kurz! Angeschaut - da es 3 Räder hat, viel es aber schnell raus bei uns. Daher kann ich sonst nichts dazu sagen.
 
Beiträge
224
Die schreiben da was von zerlegbar in der Rezension? Ganz kann ich die Kritik nicht nachvollziehen, sie scheint etwas hitzig.

Evtl. das Schwestermodell Triobike Boxer anschauen, dort gibt's zumindest eine Stufe zum Einstieg und jedenfalls mehr Platz...

Ich hab eine Zeit lang mit dem Trip Cargo geliebäugelt, u.a. weil anscheinend gute Kinderausstattung in schönen Farben verfügbar (sehr selten!). Bin andererseits generell nicht ganz sicher, was ich von dem Hersteller halten soll. Die haben sich dem Vernehmen nach in der Vergangenheit mit Rahmenbrüchen wegen offensichtlicher Fehlkonstruktion und deren unkulanter Behebung beim Trio Cargo nicht ganz so hervorgetan (gibt hier irgendwo einen Faden dazu).
 
Beiträge
91
Die Kritik fällt heftig aus.
Bin selber noch mit keinem Triobike gefahren. Habe jedoch mit einem Trio-Fahrer mal gesprochen (Modell mit rear Motor). Der war sehr zufrieden mit dem Rad, war auch für Kindertransport (Ein-Ausstieg soll gut für die Kinder gehen) zufrieden.
Wenn man auf die HP geht, steht, daß serienmässig Vorder/Hinterlichter montiert sind.


Hydraulische Tektro Scheibenbremsen/ (Shimano Nexus 8 Speeds/ Enviolo CA with Gates Carbon Drive) hört sich jetzt nicht schlecht an.

Wie gut die "leichte" Neigungstechnik funktioniert, weiss ich nicht. Wenn du richtige Neigetechnik haben möchtest, sehe dich nach Butchers&bicycles/Chike/HNF CD1 um.

Würde es einmal, wie schon empfohlen, Probe fahren.
 
Beiträge
2.657
Die Kritik ist irgendwie zusammengewürfelt und scheint sich mindestens zum Teil noch auf das ursprüngliche Triobike zu beziehen, das als 3-in-1 teilbar und umbaubar konzipiert war. Davon ist nur noch der Firmenname geblieben, keines der aktuellen Räder der Firma hat noch dieses Konzept.
 
Beiträge
35
Ich musste den Text jetzt auch lesen und fand ihn – nett gesagt – irritierend. Ich kenne das Rad nicht in echt und sicher hat es seine Schwächen (wie so ziemlich jedes Rad, kommt halt immer drauf an wer damit fährt und wie die allgemeine Nutzung aussieht) aber die "Kritik" wirkt schon sehr vernichtend, was ich komisch finde. Einige Punkte, die als Kritik verkauft werden, sind schlichtweg auch nur Annahmen (wie z.B. folgender Hinweis: "Alle Fahrräder, die von ID-Firmen entwickelt wurden, scheinen miserable Fehler zu haben", oder auch, dass Rahmen aus China grundsätzlich mal schlecht sein sollen). Im Text wird das Bakfiets als beliebtestes und familienfreundlichstes Rad genannt, das ist es sicherlich auch. Aber damit ist m.E. auch nicht gleich das Beste und hat je nach Modell auch gravierende Schwächen (die je nach Nutzer aber auch nicht relevant sind). Das Triobike ist sicher nicht schlecht, aber hier wird ehrlich gesagt nicht wirklich konstruktiv kritisiert, sondern um es schlichtweg schlecht zu machen. Das finde ich dann doch schade. Viele angesprochenen Punkte gelten für 90% der am Markt befindlichen Lastenräder (nur eine Rahmengröße z.B.) und einige Sachen lassen sich auch noch mit Zubehör über einen guten Händler lösen oder verbessern, z.B. einen Speedlifter o.Ä. einzusetzen um den Lenker höhenverstellbar zu machen (1" Steuersätze in Bakfiets und Co. sind auch nicht mehr wirklich zeitgemäß) oder eben auch den Sattel zu tauschen, das ist ja wohl das geringste Problem. Wirkt leider sehr überzogen.

An @Mark83 : Wenn ihr das Triobike schon Probe gefahren seid und es für euch passt, spricht da nichts dagegen, würde ich sagen … Wenn ihr es mal für ein Wochenende ausleihen könnt, wäre das nochmal besser, dann könnt ihr es in allen möglichen Szenarien testen und seht ggf. wo es vielleicht doch nicht ideal ist oder wo man nachbessern müsste (z.B. vielleicht bei der Beleuchtung). Ich glaub die Wahl ist echt nicht einfach, aber es gilt da auf jeden Fall einfach möglichst viele unterschiedliche Modelle zu testen (oder auch mal die Videos von der @Radelbande auf Youtube anschauen, da bekommt man schon einen sehr guten Überblick, vor Allem auch in Hinblick auf eure Nutzung).

Was Triobike selbst angeht, ich hatte mit ihnen wegen einem Cargo mal Kontakt, der lief super nett und unkompliziert ab, wie man es sich wünscht, das habe ich bei größeren Fahrradherstellern auch anders erlebt, die mitunter als "Qualitätshersteller" gelten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7
Ich kann das Chike empfehlen, falls ihr euch noch nicht entschieden habt. Dazu gibt es hier im Forum auch einiges an Info. Für den Kindertransport gibt es aus meiner Sicht nichts besseres.
 
Beiträge
202
Ich konnte den Text ja kaum lesen, so seltsam waren die Formulierungen. Liest sich wie automatisch aus einer anderen Sprache übersetzt.
Kurze Google Suche findet dann auch diesen original Text:


Der Text scheint aus 2007 zu sein und bezieht sich nicht auf das aktuelle Modell.
Wenn Euch das Rad gefällt und nen Händler Vorort habt, wüsste ich nicht, was dagegen sprechen sollte.
 
Beiträge
2.657
Ich konnte den Text ja kaum lesen, so seltsam waren die Formulierungen. Liest sich wie automatisch aus einer anderen Sprache übersetzt.
Kurze Google Suche findet dann auch diesen original Text:


Der Text scheint aus 2007 zu sein und bezieht sich nicht auf das aktuelle Modell.
Wenn Euch das Rad gefällt und nen Händler Vorort habt, wüsste ich nicht, was dagegen sprechen sollte.
Ach deswegen kam mir der Text vage bekannt vor! Hatte 2015 auf der Suche nach Informationen über das KR8 diesen Blog recht intensiv gelesen inklusive dieses Textes.
 
Oben Unten