Sram Rival Etap AXS mit Code RSC 4-Kolbenbremse verbinden

Beiträge
3
Moin
Ich plane ein Bullitt und will unbedingt mit Dropbar fahren.

Idee:
Sram Rival etap axs STi‘s mit Sram GX Eagle axs 1x12 10-52 zu verbinden und das geht auch.
Dazu will ich aber unbedingt eine 4-Kolben Bremse fahren. Hier wäre eine Sram Code RSC cool, alternativ die Magura MT5 oder 7 zu verbinden.

Geht das überhaupt?
Zu dieser Kombi finde ich nichts.

Als Daily mit schweren Einkäufen will ich bei den ganzen verpeilten Autofahrer sicher und schnell bremsen können.

Vielen Dank und bitte kein Halbwissen.
 
Beiträge
3
Sram kam in Frage, weil es die XT Di2 1x12 noch nicht gibt.

Mit Shimano bsp. GRX STi geht es problemlos auf eine Magura MT5/7?
 
Beiträge
330
Das die drahtlose Schaltung reizt, kann ich verstehen. Aber Sram setzt als Hydraulikmedium DOT 5.1 ein. Die verbauten Dichtungen vertragen sich nicht mit Mineralöl, das in Anlagen von Shimano oder Magura eingesetzt wird. Diese Bremsen und Hebel lassen sich nur kombinieren, wenn auf einer Seite alle Dichtungen ausgewechselt werden. (Schweinearbeit)
Direkt einsatzfähig ist die Hope RX4. Die Bremse gibt es sowohl für Mineralöl (Shimano) als auch DOT (Shimano) und zudem in Ausführung für Flatmount als auch Postmount.
Für die Rival brauchst Du die DOT-Version und fürs Bullitt mit Postmount. Und weil die Bremse nicht kabellos ist, auch längere Leitungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
59
Sram kam in Frage, weil es die XT Di2 1x12 noch nicht gibt.

Mit Shimano bsp. GRX STi geht es problemlos auf eine Magura MT5/7?
Magura weiß ich nicht, aber Zee, Saint, XT etc geht mit GRX STI. Ich habe Alfine 11 DI2 mit Dropbar und GRX STI an Zee 4-Kolben und Goodridge Stahlflex-Leitungen mit den entsprechenden Trickstuff Anschluss-Sets. Für die Trickstuff muss man allerdings die Anschlussmuttern der Bremsgriffe aufbohren. Die Goodridge-Leitungen sind dicker als der Shimano/Jagwire/…-Kram.
 
Oben Unten