SRAM NX Kettenblatt, mehr Zähne / alternative Kassette

Hi,

bei meinem Flitzer sind vorn 32 Zähne montiert, mit der 11-50 Kasette rutsche ich hier praktisch nur auf den unteren drei Ritzeln rum. Nicht sehr tragisch, aber ich würde meinen Wirkungsbereich gerne etwas mehr in die Mitte der Kassette verschieben.

SRAM hat offiziell noch 34 Zähne im Angebot, ich vermute die nicht-Boost-Variante mit 6 mm ist beim Bullitt die richtige?

Allerdings verschafft das nur ein wenig Linderung; passen alternative 1x12 Ritzelpakete? Shimano hat bei 12-fach MicroSpline damit die 10er Ritzel passen, das fällt also raus. Ohne neue Nabe wird das also nichts? Der Freiaufkörper lässt sich vermutlich nicht auf MicroSpline umrüsten?

Danke und Grüße
 
Das Angebot an Freiläufen mit MicroSpline ist noch klein. Aber welche Nabe hast du denn?
Alternativ Ethirteen hat eine 12fach 9-46 oder 9-50 für den Sram XD Freilauf

 
Ich halte 10er oder gar 9er Ritzel wegen Wirkungsgrad und Verschleiß für keine gute Lösung. Von Drittherstellern gibt es Kettenblätter mit 36 bis 42 Zähnen für Sram Direct Mount (3 Schrauben), z.B. von Wolftooth oder Leonardo Racing, schau mal bei r2-bike.com.
 
Ich habe aus diesem Grund ebenfalls das Wolftooth-Kettenblatt mit 42 Zähnen bei Bike-Components gekauft. Leider teuer wie ich finde, aber ich habe keine Alternative gefunden. Ich vermute die aktuellen Schaltungen von Sram und Shimano sind auf die bei Mountain Bikes üblichen 29" abgestimmt, da sind 26" einfach zu klein.
 
Hallo zusammen

Das Angebot an Freiläufen mit MicroSpline ist noch klein. Aber welche Nabe hast du denn?
Alternativ Ethirteen hat eine 12fach 9-46 oder 9-50 für den Sram XD Freilauf
Die NX Kassette sitzt auf einem klassischen Shimano Freilauf. Kleiner als 11-fach geht da wohl nicht.

Ich halte 10er oder gar 9er Ritzel wegen Wirkungsgrad und Verschleiß für keine gute Lösung. Von Drittherstellern gibt es Kettenblätter mit 36 bis 42 Zähnen für Sram Direct Mount (3 Schrauben), z.B. von Wolftooth oder Leonardo Racing, schau mal bei r2-bike.com.
Ich habe aus diesem Grund ebenfalls das Wolftooth-Kettenblatt mit 42 Zähnen bei Bike-Components gekauft. Leider teuer wie ich finde, aber ich habe keine Alternative gefunden. Ich vermute die aktuellen Schaltungen von Sram und Shimano sind auf die bei Mountain Bikes üblichen 29" abgestimmt, da sind 26" einfach zu klein.
Die Blätter von SRAM haben ja recht speziell geformte Zähne um ein Abspringen zu verhindern. Habt Ihr da mit den normalen Zähnen der alternativen Blätter schlechte Erfahrungen gemacht? Muss ich bezüglich der Kettenlinie beim Bullitt etwas beachten?
 
ich habe gar keine anderen Blätter ausprobiert, aber ich glaube nicht dass da viel passieren kann. Narrow-Wide wurde ja entwickelt damit die Kette nicht abspringt wenn man auf dem MTB wild durch die gegen springt, was beim Lastenrad meist weniger der Fall ist. Käme auf einen Versuch an, auf der anderen Seite ist das ein ziemlich teurer Versuch.
 
Die Blätter von SRAM haben ja recht speziell geformte Zähne um ein Abspringen zu verhindern. Habt Ihr da mit den normalen Zähnen der alternativen Blätter schlechte Erfahrungen gemacht? Muss ich bezüglich der Kettenlinie beim Bullitt etwas beachten?
Ich habe derzeit das 36er von Leonardo Racing montiert, die Kette läuft problemlos darauf ohne herunterzufallen, die Zahnform von SRAM erscheint mir hauptsächlich Marketing zu sein.
 
ich habe gar keine anderen Blätter ausprobiert, aber ich glaube nicht dass da viel passieren kann. Narrow-Wide wurde ja entwickelt damit die Kette nicht abspringt wenn man auf dem MTB wild durch die gegen springt, was beim Lastenrad meist weniger der Fall ist. Käme auf einen Versuch an, auf der anderen Seite ist das ein ziemlich teurer Versuch.
Bordstein runter oder rauf langt das die Kette abspringt, dafür ist die Feder im Schaltwerk einfach zu schwach...is unschön
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich werfe nochmal den Ritzelrechner an und schaue womit ich wohin komme. Es gibt ja auch noch von verschiedenen Herstellern passende Spinnen für SRAM Direct Mount, damit verbreitert sich das Angebot nochmal. Die Preisspanne auch..

Was mir noch nicht ganz klar ist: der nötige Offset ergibt sich einzig aus der Einbaubreite des Hinterrades, also den 135mm beim Bullitt?
 
Was mir noch nicht ganz klar ist: der nötige Offset ergibt sich einzig aus der Einbaubreite des Hinterrades, also den 135mm beim Bullitt?
Im Prinzip ja, die Kettenlinie sollte nach der Theorie eben auf die Mitte der Kassette ausgerichtet sein. Mit weniger Offset würde die Kettenlinie weiter zu den kleineren Ritzel hin verschoben sein.
 
Ich bin gerad im Lastenrad Selbstbau und hab mir eine SRAM SX 1x12 dafür gekauft. Da war auch ein 32er Kettenblatt dabei und möchte auf ein 36er umsteigen. Beste Angebot habe ich hier im Moment gefunden ab 36 werden die viel teurer.


Wie geht man denn bei der Bestimmung der Kettenlinie bzw des richtigen Offsets vor? Frage stellt sich mir nämlich auch
 
Bin mit meinem Lastenrad-Selbstbau (Bullitt) heute fertig geworden und habe die erste Fahrt absolviert (ohne Last). Aktuell habe ich auch die NX-Kassette hinten und vorne ein 34er Kettenblatt. Mit dem 34er geht es mir ähnlich wie @freiform, ich bin eigentlich fast nur auf den letzten 3-4 Ritzeln gefahren. Daher überlege ich jetzt ob mir 36 vorne reichen oder ob ich doch besser 38 nehme. Mit Zuladung tendiere ich dann aber eher zu den 36. Eventuell auch ein Ovales von absoluteblack, fahre das am MTB und bin sehr zufrieden damit.

Also 6mm bei 135 Einbaubreite?
Ich habe ein 6mm Offset Kettenblatt verbaut und die Gänge schalten alle wunderbar. Auch laut Beschreibung ist 6mm Offset für Einbaumaße 135/142mm.
Boost bzw. 3mm Offset wurde eigentlich ja nur für mehr Steifigkeit/breitere Reifen bei 29ern/27,5+ entwickelt, wäre daher mMn beim Lastenrad überflüssig.
 
Ich dachte, oval wäre nach der Biopace Phase erledigt. Interessant, welche Entwicklungen so an mir vorbeigehen.
Ich war auch erstaunt darüber, wie vielfältig die Kettenblattbefestigungen geworden sind.
Ich kannte BMX, 4- und 5 Loch und verpresst am "normalen" Fahrrad, dass es ja so auch nicht mehr gibt. Von Innenlager Standards hab ich auch keine Ahnung mehr.
Aber sich schweife ab und will die konstruktive Diskussion hier nicht stören.
 
@mr_evil ich werde wohl 38 Zähnen nehmen, damit verschIebe ich das Ganze um etwa einen Gang weiter rauf.

1596181769007.png


@lowtech ist halt wie überall.. Jeder muss sein eigenes Süppchen kochen, damit ja nichts mehr irgendwo anders passt. Man kann froh sein, dass z.b. Freilaufkörper so lange kompatibel waren und das erst jetzt mit 10er Ritzeln ein Ende findet. Ovale Blätter sind schon eine Weile wieder im Gespräch, Zumindest der ein oder andere Strassenprofi fährt die. Kommt aber nicht mehr für die Masse wie damals Biopace.
 
Die Frage ist vor allem, das "wie", z.B. das vorhandene Kettenschloss öffnen und mit einem zweiten Kettenschloss aufbewahrte Reste der alten Kette einsetzen.
Für das Öffnen des SRAM Powerlink ist eine Kettenschlosszange sehr hilfreich.
 
Oben Unten