Spender-Rahmen für kleine Räder

Beiträge
25
Mit Vorbild Muli/Yoonit möchte ich eine kurzes, kleines Lastenrad aus Stahl basteln.
Mit Rädern 20" oder kleiner stellt sich die Frage nach einem geeigneten Spender-Rahmen und seiner Belastbarkeit.
Empfehlungen scheinen BMX und kleine MTB Rahmen zu sein, der dann so schräg gestellt wird, dass die gewünschte Höhe des Tretlagers erreicht wird:


Wie sieht es aus mit Kinder MTBs? Ich gehe davon aus, dass die Rahmen aufgrund des Gewichts etwas 'dünner' gebaut sind und z.b. eine lange Sattelstütze nicht unbedingt gut vertragen?

Gibt es Tricks um die Materialstärke der Rohre zu schätzen?

Bei BMX scheint trotz der üblichen 20 Zoll Räder häufig ein größerer Rahmen genutzt zu werden, zumindest sieht es so aus, wenn ich den Abstand Reifen zu Sattelrohr anschaue... Was hat es damit auf sich?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
168
evtl nach 'camping'-raedern schauen. da gibt's einiges spannendes ...
 

bastiaen

gewerblich
Beiträge
501
Ein altes Klapprad sollte der Sache gewachsen sein. Achte auf ein vertikales Scharnier an der tiefsten Stelle des Rahmens, da kannst Du dann relativ einfach ein dickes Hauptrohr mit durchgestecktem Lenkrohr einsetzen. Dann noch ein Oberrohr einziehen und ggf. Am Hinterbau modifizieren. Von 120 auf 135 mm aufbiegen wird nötig sein, nach Entfernen der Pletscherplatte kein Problem. Danach dann im Bereich hinter dem Tretlager neu verstärken. Vorne die Klappradgabel durch BMX ersetzen.
Billige Kinderräder sind unglaublich schwer gebaut. Ich habe hier gerade so ein 20” Ding liegen (Wheeler, immerhin), das ich fürs Fundbüro aufbewahren und vermutlich dann ab Juli besitzen darf. Aufgrund der Geometrie ist ein Klappe aber viel geeigneter.
 
Beiträge
487
Ich habe ein ähnliches Projekt in Planung, gehe bisher davon aus einen kleinen MTB Rahmen zu nehmen, aber die Idee mit dem Klapprad muss ich mir auch nochmal ansehen…
 
Beiträge
4.739
BMX hat dann auch 110er Einbaumaß hinten. Da wir es schwer eine andere Nabe mit Disc Aufnahme und Schaltung reinzubekommen
 

bastiaen

gewerblich
Beiträge
501
Und noch zur Frage im Eingangspost: ein BMX Hinterbau braucht natürlich eine gewisse Länge, sonst wird das backflip freudig und die Hacken stoßen an die Pegs.
 
Beiträge
7.313
Und ein BMX ist anders als Kinder auf "normale" Kurbellänge und Tretlager Höhe hin gebaut.
Aber Klapp- oder Kompaktrad ist schon die richtige Richtung, denke ich. Wenn es etwas neuer ist, bekommst Du oft zumindest eine Nabenschaltung rein, günstige chinesische haben aift Kettenschaltung, aber dann auch oft Alu Rahmen.
 
Beiträge
25
Wer ähnliche Lästenräder als Inspirationsquelle sucht - das i:SY Cargo mit 2,10 m Länge ist auch eines mit 20 Zoll Rädern, aber mit der recht kleinen Ladefläche offenbar für kompaktere, schwere Lasten konzipiert.
 
Oben Unten