Sitze aus dem Leggero Vento

Beiträge
124
Lastenrad
Radkutsche Rapid, Tern GSD S10
Hast Du den Spanngurt vom Sitz oben mit einem weiteren Gurt verlängert und dann unten über die Sitzaufhängung wieder in die Schnalle des Sitzes nach oben gezogen? (y)
Argh, warum bin ich da nicht drauf gekommen. Dann hätte ich mir die mittlere Querstange sparen können ...

Die Metallplatte ist auch eine gute Idee, wird definitiv nachgerüstet!
 
Beiträge
24
Ja genau, di brauchst 4 Gurte, die kürzt Du dann auf passende Länge.
Mit der Metallplatte geht der Zug der kids dann direkt in den straff gespannten Gurt.
 
Beiträge
124
Lastenrad
Radkutsche Rapid, Tern GSD S10
So, mittlerweile habe ich mir auch eine Abdeckung genäht.
Meine erste Näherfahrung mit einer, sagen wir mal eher durchschnittlichen Nähmaschine, mit der ich ziemlich auf Kriegsfuß stand.
Sagen wir mal so, schön ist anders, aber es passt, hält dicht und funktioniert.

1.jpg 2.jpg 3.jpg

Die Plane hält zu meiner großen Verwunderung auch bei hohen Geschwindigkeiten und Gegenwind von selbst. Ein paar Tenaxverschlüsse habe ich hier dennoch rumliegen, allerdings möchte ich ja noch ein kindertaugliches Regenverdeck basteln für das man dann die gleichen Verschlusspunkte nehmen könnte. Daher will ich erstmal abwarten, bevor ich mich nachher über dumm plazierte Löcher in der Kiste ärger. Mir gefällt das Verdeck von @hr.gross sehr gut, so dass ich noch auf seine Ausführungen dazu warte, bevor ich mich dran setze (*ein bisschen drängel* :p:whistle:)

In der Zwischenzeit arbeite ich mit einer nun vernünftigen Nähmaschine ein wenig an meinen Nähskills ... ;)
4.jpg
 
Beiträge
141
Lastenrad
Bullitt Bluebird
Habe verstanden :)
Inzwischen habe ich meine Optimierungen auch durchführen können (drei Tage sturmfreier Bude sei Dank) und mache mal ein paar Fotos.

Hübsche Klamotten! :)
 
Beiträge
124
Lastenrad
Radkutsche Rapid, Tern GSD S10
Langsam wirds auch bei mir Zeit für ein Verdeck. Ich will ja was flexibles, hatte auch schon diverse Gedanken, aber keine Lust die "teuren" Glasfieberstäbe zum ausprobieren zu verhunzen. Zufällig hab ich im Keller noch ein 20er Kabelrohr entdeckt und so hab ich meine Idee mal quick und dirty!!! mit dem günstigen Kabelrohr auszuprobiert. Für unter 2 Euro hab ich noch ein weiteres 20er und ein 25er Rohr gekauft, 3 Euro in zwei Scharniere investiert und mich ans Basteln gemacht.

Das Gestell sieht wie folgt aus: (wahrscheinlich nach hinten noch etwas zu lang, aber kürzen ist ja das kleinste Problem)
hinten.jpg seite.jpg

Da ich zum Ausprobieren meine Kiste nicht unnötig durchlöchern wollte habe ich die vordere Befestigung nur eingehängt. In den äußeren senkrechten Hölzern ist jeweils eine Maschinenschraube drin, auf denen sich das horizontale Holz frei drehen kann. Da ich auch noch die Rohrklemmen zuhause rumfliegen hatte, habe ich die Rohre provisorisch damit befestigt.
vorne.jpg

Da das ganze Verdeck in die Kiste eingeklappt werden können soll, muss ich die Rohre irgendwie klappbar bekommen. Dazu habe ich mir Holzklötze so zurechtgesägt, dass diese mit einem Stift in die Rohre passen und mit einem Scharnier verbunden werden
scharnier.jpg

Die hintere Querstange wäre zu breit um sie in die Kiste zu bekommen, deshalb hatte ich die Idee das ganze teleskopierbar zu machen. Dazu einfach ein 20er und ein 25er Kabelrohr ineinander gesteckt, wobei ich das 20er noch mit ein wenig mit Gaffatape umwickelt habe, damit ein bisschen Widerstand beim Rein-/Rausschieben vorhanden ist. Gesichert habe ich erstmal provisorisch mit einer weiteren Rohrklemme, später könnte man ein durchgehendes Loch bohren und mit einem Splint sichern.
teleskopstange.jpg

Zumindest funktioniert die Konstruktion insoweit, dass sie sich schnell und Problemlos in die Kiste einklappen lässt und ich die Persenning drüber ziehen kann. Wirklich leichtgewichtiger geht es wahrscheinlich auch nicht.
eingeklappt.jpg

So ganz ohne Bespannung ist natürlich alles noch etwas labberig , aber ich denke ich werde es ausprobieren. Und sollte die Konstruktion dann zu instabil sein, wirds dann halt doch ein formgleiches starres Gestell.

Vielleicht hilft es ja jemandem weiter oder es hat noch wer eine gute Anregung.

Gruß
Matthes
 
Beiträge
259
Lastenrad
Bullitt
Hast du mal gesehen, wie beim Leggero Anhänger die "Windschutzplane" befestigt wird? Kollege hinnakk hat das in seiner neuesten Konstruktion glaube ich aufgegriffen. Simpel, leise, haltbar. Schau mal im Faden "long harry als kinderkutsche" wenn du das noch nicht gesehen hast.
 
Beiträge
124
Lastenrad
Radkutsche Rapid, Tern GSD S10
Alles schon gesehen, gefällt mir auch sehr gut. Aber irgendwie suche ich wohl die eierlegende Wollmilchsau.
Ich möchte eine Kabine die
- schnell auf und abbaubar ist
- in der Kiste verstaut werden kann (am besten auch wenn das Kind drin sitzt)
- idealerweise die Abdeckplane drunter aufgezogen werden kann, damit man auch mal kurz Einkäufe o.ä. blicksicher in der Kiste liegen lassen kann.

Da komme ich allerdings mit meiner oben ausgeführten Idee auch nicht in allen Punkten weiter, weswegen ich diese auch wieder verworfen habe.
 
Beiträge
124
Lastenrad
Radkutsche Rapid, Tern GSD S10
Sooo,

nachdem mein Rad nach mehr als zwei Monaten endlich wieder bei mir ist und nun hoffentlich (klopf auf Holz) endlich alles problemlos laufen wird, ist es wieder Zeit sich über die Kabine Gedanken zu machen.
In der Zwischenzeit waren andere fleißig und Douze hat eine Lösung präsentiert, Stichwort "Luftstangen", die für meine Anforderungen recht gut zu passen scheint.

Ich habe mir überlegt, dass man für eine solche Stange doch irgendwie einen Fahrradschlauch einnähen könnte. Bei der Recherche bin ich auf dieses Thema im Velomobilforum gestoßen. Cool, es gibt also einen Schlauch mit zwei Enden, den ich dann auch zufällig im örtlichen Baumarkt entdeckt und direkt mitgenommen habe.
Leider war ich beim Einnähen etwas zu quick und vor allem dirty, so dass die Naht an einer Stelle zu weit am Stoffrand war und der Stofftunnel beim aufpumpen des Schlauchs an dieser Stelle aufgerissen ist und der Schlauch dort eine Blase geworfen hat. Nach erneutem zunähen ist der Schlauch beim aufpumpen dann genau an dieser Stelle geplatzt, verdammt.
Also Plan B. Im oben erwähnten Thema wird ein mit Sekundenkleber an den Enden zugeklebter Fahrradschlauch erwähnt. Also ein altes Stück Schlauch rausgekramt und ich kann bestätigen, es klappt. Der eingenähte Schlauch hat über Nacht keine Luft verloren und meine "Luftstange" insgesamt ist auch hart. Ich werde es wohl mit dieser Technik ausprobieren.
 
Beiträge
259
Lastenrad
Bullitt
Coole Idee. Gibts da auch Bilder? An welchen Stellen sollen die Schläuche ihren Dienst tun? A-Säule oder so?
 
Beiträge
24
Coole idee , schick mal bitte Bilder, wo das Douze zu sehen ist.
Mit dem offenen Schlauch ist es eine gute Idee!
 
Beiträge
124
Lastenrad
Radkutsche Rapid, Tern GSD S10
Die Schläuche würde ich wie beim Douze Canopy an den Seiten benutzen. Wieviele Querstangen man dann braucht und ob da eine Luftstange genug Stabilität bringen würde kann ich nicht abschätzen.

Die Bilder vom Douze Canopy gibts bislang wohl nur bei Facebook zu sehen: https://www.facebook.com/douze.cycles.official/posts/960957520652875

Meine Bilder kann ich hier übrigens im moment nicht Hochladen. Es kommt immer ein Fehler.
 
Beiträge
1.346
Alternativ statt geklebtem Schlauch könnte man auch ein Quer-Strut aus einem alten Kite nehmen. Die sind sehr robust und bereits mit sehr leichtem Stoff / Segeltuch verkleidet, somit leicht irgendwo einzunähen.
 
Beiträge
124
Lastenrad
Radkutsche Rapid, Tern GSD S10
Danke für den Tipp @Köllefornia, allerdings sagt Google, dass so ein Kite Quer-Strut über 40 Euro kostet. Das ist mir nen bisschen viel.
Nach zwei Tagen hat meine Stange nun doch etwas Luft verloren, ist aber immer noch Stabil. Bei Realisierung werde ich wohl (nochmal *grummel*) in die Gaadi Schläuche investieren. So viel teurer sind die auch nicht, dafür gibt es dann keine Probleme mit der Dichtheit.

So sieht die Luftstange aus
IMG_20160121_192702.jpg IMG_20160121_210658.jpg

Ich hab den Schlauch nach innen umgestülpt und da ich am Ventil nicht mehr viel Schlauch zur Verfügung hatte ist dort so knapp abgenäht. Wichtig scheint zu sein, an der Ventildurchführung Ösen einzuschlagen, damit der Stoff dort nicht aufreisst.

Mit der Form meiner Pappschablone war ich nicht wirklich zufrieden. Daher noch mal stümperhaft die gewünschte Form drübergemalt.
Hinten ist das Problem, dass der Lenker beim Rapid bei maximalem Einschlag schon ein Stück in die Kiste reinlenkt. Hatte gehofft die Kabine könnte dort etwas steiler sein, aber so ist wohl das Maximum, wenn die Bremshebel sich nicht in die Abdeckung bohren sollen.

verdeck.jpg

Ich hab mir überlegt die Schlauchstangen nicht mit der Kabine zu vernähen, sollte nämlich wirklich mal ein Schlauch kaputt gehen wäre der Ärger riesig, deswegen die halbe Kabine wieder auftrennen zu müssen. Daher meine Idee für die einzel vernähten Stangen an die Kabine noch mal jeweils einen Tunnel zu nähen, in den die Stangen dann eingeführt werden können. Dazu bekommen die Tunnel jeweils einen Reißverschluss spendiert.

Soweit der Stand bis jetzt ...
 
Beiträge
124
Lastenrad
Radkutsche Rapid, Tern GSD S10
Weiter gehts:

Nachdem ich meine Pappschablone angepasst habe ging es an den Zuschnitt. Hab lange überlegt, ob es nicht auch mit weniger Verschnitt geht, aber für einen formstabilen Tunnel ist mir nichts anderes eingefallen als jeweils eine rechte und linke Seite je Schlauch auzuschneiden und dann oben und unten zusammenzunähen. Die Teilstücke sind jeweils 10 cm breit, damit im Gegensatz zu Versuch eins noch genügend Platz zum Abnähen da ist.
zuschnitt.jpg

Nach dem Nähen der eine Seite kommt der beidseitig umgestülpte Schlauch in den Tunnel und die zweite Seite, sowie die Enden werden vernäht.
einstülpen.jpg

So sieht die fertige Luftstange ohne Luft aus ;)
fertig_leer.jpg

Dann habe ich gaaaanz behutsam, immer noch den lauten Knall vom letzten Mal im Hinterkopf, aufgepumpt. Dabei rollt sich der Schlauch an den Enden wieder aus, bis er an die Naht stößt. Bei zwei Bar hat die Stange eine gute Festigkeit und die gewünschte Form hält sie auch
fertig_luft.jpg

Et voilà, zwei fertige, gleichgroße und stabile Stangen. Ich bin Begeistert! (y)

fertig_beide.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.234
Lastenrad
FaVe 42 Kistenfahrrad, Workcycles FR8
Sieht echt interessant aus. Scheint so als ob die Leute von Douze mit ihren Luftstangen einen richtigen Innovationsschub für den Verdeckbereich eingeleitet haben. Bin gespannt auf die Langzeiterfahrungen.
Eine Sache kam mir nur noch in den Sinn, Vollhonk, und zwar dass Dein Verdeck bei Regen wohl hinten definitiv wirklich dicht sein muss, da sonst das Wasser von oben da reinläuft. Damit dürfte es schwer werden da ein Fenster drin zu haben, was ich zur Kommunikation mit den Kleinen eigentlich immer sehr schön finde. Könnte man mit den Luftstangen eventuell auch eine Form wie bei Deinen Versuchen mit Plastikstangen weiter oben im Thread realisieren, so dass das Verdeck oben über den Lenker hinausreicht? Oder würde das dann doch zu labberig?
 
Beiträge
124
Lastenrad
Radkutsche Rapid, Tern GSD S10
Ich möchte rundum Fensterfolie einbauen, auch hinten. Und das hintere Fenster soll auch geöffnet werden können. Vor allem wegen der Belüftung im Sommer. Vielleicht bekomme ich dieses irgendwie aufstellbar umgesetzt. Hab da diese Belüftungsklappen von Zelten im Hinterkopf.
Das Fenster hinten soll die fixe Rahmenbespannung überlappen, so dass ich unter der Naht noch eine weiter Lage habe. Wird schon irgendwie Dicht, ich glaube nicht, dass es hinten im Vergleich zum vorderen Teil schwieriger wird.

Wenn die Stangen nach hinten über den Lenker weggehen sollen, muss man sie, so denke ich, auch wieder nach unten abstützen. Sonst könnte ich mir Vorstellen, würde das Dach vom Fahrtwind nach unten gedrückt. Dafür habe ich zwei Möglichkeiten identifiziert.
Man könnte den Schlauch von hintersten Punkt doppelt wieder zurück führen und dann am Kistenrand nach unten raus gehen. Ich hab aber Bedenken gehabt, ob der Schlauch mir so einen Knick an der hintersten Stelle nicht irgendwann übel nimmt und / oder ob die Naht an der Abzweigung nach unten nicht zu sehr Belastet wird.
Wenn ich die Stützen mit zusätzlichen Luftstangen (hört sich immer noch irgendwie blöd an, finde aber kein besseres Wort) realisieren würde, dann wären das schon 4 Schläuche zum aufpumpen. OK, man könnte vielleicht so eine Art U hinten an der Kiste machen, dann wär es aber auch immer noch ein Schlauch mehr. Dann macht die Pumperei beim Aufbau so langsam lange Arme und ich fürchte irgendwann keinen Spaß mehr. Deswegen hab ich mir zwei Schläuche als Maximum gesetzt (Auf eine Querstange kann ich hoffentlich komplett verzichten, da die Luftstangen außen ein wenig am Sitzgestell anliegen und dadurch stabilisiert werden).

Falls das so nicht hinhaut ist der Notfallplan in Fahrtrichtung zwei Tunnel oben auf das Verdeck zu Nähen, in die man bei Bedarf zwei relativ starre, mit Fensterfolie bespannte Stäbe stecken kann, die dann bis über den Lenker reichen. So eine Art Heckspoiler :cool:

Ganz so weit bin ich mit dem Masterplan aber noch nicht. Der nächste Schritt wird sein das Grundgerüst an die Kiste zu bekommen. Dann wird mit der weiteren Bespannung rumexperimentiert.
 
Beiträge
124
Lastenrad
Radkutsche Rapid, Tern GSD S10
So, nachdem die Reißverschlüsse endlich angekommen sind, konnte ich mich an die Hüllen für die Stangen machen.
tmp_24096-hülle474082958.jpg
Diese sind nach unten länger als die Luftstangen und werden später, voraussichtlich mit Tenaxverschlüssen, an der Kiste befestigt. Die Stangen stehen dann Quasi auf dem Kistenrand. Beim provisorischen Anbau an die Kiste mittels Schraubzwingen ist mir Aufgefallen, dass ich vorne und hinten auch eine Querverbindung zwischen den Stangen brauche um diese am seitlichen abrutschen nach außen zu hindern. Um nicht die andere Hülle auch unnötigerweise 10 mal wieder aufzutrennen und zuzunähen habe ich beschlossen, erstmal die linke Seite komplett zu machen. Nach langem Hin und Her habe ich dann doch Abstand davon genommen das Fenster komplett anzunähen. Ich habe über die gesamte Länge Klettband (gab es vor kutzem bei ALDI günstig, da hab ich in weiser Voraussicht ordentlich zugeschlagen :)) vernäht. Das Seitenteil scheint wie gehofft auch auf diese Art gut zu halten. Zur Belüftung im angebauten Zustand habe ich einen Reißverschluss mit einem Doppelschieber ins Seitenteil genäht. So lässt sich das Fenster an jeder beliebigen Position beliebig weit öffnen.
tmp_24096-seite1544989410.jpg
tmp_24096-vorne1842009115.jpg
 
Oben Unten