Selbstbau Bilenky/Omnium

Beiträge
6.350
Hast Du einen kombinierten Brems/Schaltgriff?
Wievielfach?
Aber erst Mal schau ich nach der MTB Mech. Scheibenbremse.
 
Beiträge
53
Bei Kleinanzeige ist gerade eine sehr günstige BB7 MTN also die mountain version drin.
Hab nichts damit zu tun, nur die Suche ist vom Bronte Aufbau noch drin.

Schöne Grüße
mule
 
Beiträge
434
Habe jetzt die BB7 aus China bekommen, die Milan0 verlinkt hatte, für knapp 30€ Top Qualität, wenn das eine Kopie ist, dann eine quasi perfekte. Kann keinen Unterschied zu der 70€ teuren BB7 an meinem Long John erkennen… bin mal auf den Unterschied beim Fahren gespannt.
 
Beiträge
6.350
Ich hatte mich nicht mehr zurück gemeldet, aber die Bremse aus meienr Kiste hat sich bei näherer Betrachtung als konstruktiver und korrosiver Schrott erwiesen. Ist also entsorgt.
 
Beiträge
4.072
Habe jetzt die BB7 aus China bekommen, die Milan0 verlinkt hatte, für knapp 30€ Top Qualität, wenn das eine Kopie ist, dann eine quasi perfekte. Kann keinen Unterschied zu der 70€ teuren BB7 an meinem Long John erkennen… bin mal auf den Unterschied beim Fahren gespannt.
Ja ich fahre die jetzt über 1000km am SSCX. Auch im Winter und bei Schmuddelwetter. Die funktioniert noch wie am ersten Tag
 
Beiträge
291
Es kommt ja nicht nur auf den Winkel sondern auch auf die Vorbiegung der Gabel an, Hier mal ein Foto von einem original Omnium:

Das sieht so aus als hätte die Gabel eine Vorbiegung von 0 oder täuscht das?

Edith sagt mir gerade, dass das Quatsch sei. Natürlich hat die Gabel eine Biegung, denn die Nabenachse lieg ja nicht auf der Lenkachse, sondern schon davor.
Hauptsache erst mal gefragt und dann erst geschaut und gedacht... :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
291
Wo geht denn der Trend hin bezüglich der Rahmengröße?

Das Original hat 28" Hinterrad, aber ich hab auch schon von 26" gelesen.
Ich denke die Verfügbarkeit von 26" Rahmen ist besser.
Was wären sonstige Vor- bzw. Nachteile der beiden Größen?

VG!
 
Beiträge
191
Wo geht denn der Trend hin bezüglich der Rahmengröße?

Das Original hat 28" Hinterrad, aber ich hab auch schon von 26" gelesen.
Ich denke die Verfügbarkeit von 26" Rahmen ist besser.
Was wären sonstige Vor- bzw. Nachteile der beiden Größen?

VG!
Ich arbeite mit einem 26" MTB, das bietet genügend Platz für Reifen bis mindestens 55mm. Mit 28" findet man aber auch viele ältere Trekking-Stahlrahmen und in 26"-Rahmen geht oft auch ein 27.5" mit nicht allzu breiten Reifen. Natürlich dann nur bei Umrüstung auf Scheibenbremse.

Ein kleineres Rad hat eine etwas grössere Seitenstabilität und das gesamte Lastenrad wird minimal kürzer. Die Unterschiede vom Rollwiderstand kann man meiner Meinung nach vernachlässigen. Oftmals sind MTB-Achsen (Schnellspanner) 135mm breit und die von Rennrädern 130mm.
 
Beiträge
434
9FABF209-7853-41BF-AA60-929A8FC09C86.jpeg
3E965AC7-CD58-46CD-ADA2-0A349AEE06C2.jpeg
BB7 verbaut, Bremswirkung besser, aber ich hätte bei der 180er Scheibe eigentlich mehr erwartet, muss wohl erstmal eingebremst werden.

Habe jetzt auch das Thems Fußgängerschutz gelöst, das Original Omnium hat ja auch vorne die Forke, man möchte nicht darüber nachdenken, was passiert, wenn man damit jemanden anfährt…

Habe jetzt zwei Varianten, Querstrebe oder Rack-Extension, siehe Fotos.

Ich habe nen 28“ Trecking-Rahmen genommen mit 57er Rahmenhöhe, ist eher ne ästhetische Frage, mit 28“ sieht das Omnium einfach schlanker und eleganter aus…
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
434
Ist 26“ wirklich praktischer? Ok, minimal kürzer, evtl. breitere Reifen, aber sonst? :p

Wer wert darauf legt, dass die Beschriftung der Mäntel zum Ventil ausgerichtet sind, der ist ja wohl Ästhet, oder ;)

08832BB3-FCC6-459E-BD7A-8447DA110C7F.jpeg
 
Beiträge
460
Ich werd auch nen Trekkingrahmen in 58-60cm nehmen. 26 vs 28 Zoll bin ich zwar ziemlich agnostisch, aber einfach weil mir die ganzen verfügbaren 26 MTB Rahmen zu niedrig bzw zu kurz sind.
 
Beiträge
191
Oben Unten