Schwere Fahrer & zu erwartende Schäden

Beiträge
45
Ich gehöre auch eher zu der schwereren Fraktion (125kg) und habe in meiner bisherigen Radlerkarriere eine Sattelstütze und mehrere Laufräder (immer hinten) zerstört. Das waren aber alles immer eher billigere Teile. Seit ich seit nunmehr 3 Jahren fast ausschließlich mit dem Rad unterwegs bin, habe ich bei meinem Rad auf bessere Komponenten und von Hand gebaute/stabile Laufräder geachtet. Das sind meiner Meinung nach neben einer stabilen Sattelstütze/Vorbau/Lenker die wichtigsten Sachen. Die Rahmen, gerade bei Lastenrädern wie dem Bullitt zB, halten auch mehr aus.

Klar sind manche Komponenten schwerer, wenn sie stabiler sind....wie zB eine Andra-Felge. Aber wenn ich jenseits der 100kg-Marke über Gewichtsoptimierung am Rad nachdenke, dann sollte ich wohl erst bei meiner Plautze anfangen :LOL:. Nicht falsch verstehen....das Rad soll nicht unnötig schwerer sein, als es sein muss.....aber wenn es denn dann hält und nicht ständig irgendwas kaputt geht, nehme ich das Mehrgewicht gerne in Kauf.
 
Beiträge
25
Ich habe auch mein Probleme mit der Sattelstütze gehabt, 40cm reichen gerade und 125kg bringe ich auch mit. In der Stadt geht das auch aber wenn man Strecke machen will ist eine höher Position wünschenswert. Ich habe die Sattelstütze jetzt noch mal über den Gepäckträger abgefangen der nimmt dann doch einiges auf. Ich habe mir dafür ein Box aus Aluriffelblech auf den Gepäckträger gebaut, geht aber auch ohne. Ich muß zwar jetzt 2 Schrauben lösen um die Sattelstütze zu verstellen aber die zusätzliche Strebe gibt Sicherheit. Ursprünglich sollten seitlich noch 2 Stangen für Gepäcktaschen an die Seiten der BOX, damit die höher hängen und man nicht beim fahren mit den Fersen reinhaut, aber derzeit brauche ich die nicht. Die Box ist übrigens top für Gurte und Plane oder einfach einige große Tüten dann brauche ich auch keine geschlossene Box vorne.
 

Anhänge

Beiträge
39
Ich habe auch mein Probleme mit der Sattelstütze gehabt, 40cm reichen gerade und 125kg bringe ich auch mit. In der Stadt geht das auch aber wenn man Strecke machen will ist eine höher Position wünschenswert.
Auf eBay habe ich einen Anbieter von 60mm Sattelstützen aus Stahl gesehen, der bis zu 200kg statische Last verspricht. Erfahrungen habe ich keine.

Ich fahre mittlerweile ein altes aber wunderbares Utopia-Stahlrad mit 40cm Alu-Stütze wovon ich ca 14cm "benötige". Gleich nach dem Rad-Kauf habe ich die vorhandene gegen eine neue Ergotec Level 4 ausgetauscht und werde Sie nach einem Jahr ersetzten. Laut Utopia sollte man das als Vielfahrer sowieso alle 5 Jahre tun, weshalb ich hier auf ausreichend Puffer sehe. 20-25€ sind mir das auch wert.

Für Lastentransport setze ich auf Tiefdeichsel um noch mehr Last am Sitzrohr zu vermeiden.
 
Beiträge
25
60 mm wären mir jetzt zu kurz... sollten es aber 60 cm sein , wäre ein link super.
Mit der Deichsel gebe ich dir Recht, ich weiß nur nicht wie und wo ich da meine Auflaufbremse einbauen soll.
 
Oben Unten