Schicke Alternative

carryo

gewerblich
Beiträge
113
Gab es nicht schon sowas von Bernds?
79.png


http://www.bernds.de/pack-bernds.html
 
Beiträge
500
AW: Schicke Alternative

Auf den ersten Blick erkennt man hier den urbanen Garagenparker, der auf den Cent (die Öre) nicht achten muss.
Das Bernds hat eine enorm hohe Ladekapazität bei kompakten Abmessungen und die Bremsen scheinen auch leistungsfähiger. Weiterhin macht die Faltbarkeit das Bernds auch für den Urlaub fit - wer´s braucht. Beim Bernds stört mich das geringe Ladevolumen und das fehlende Schutzblech vorne. Gerade in Verbindung mit einem Korb geht das garnicht.
Das Christiania kommt klassisch daher und hat vorne das beste Schutzblech, das ich bei longjohnartigen bisher entdecken konnte. Interessant wäre, ob man den Korb mit ein paar Handgriffen gegen eine wetterfeste Bak tauschen kann?! Für sonntags zum Trödel mit dem Korb und alltags zum Markt oder in den Kindergarten mit der Kiste aus Siebdruckplatten.
Schaltung und Bremsen stammen von Shimano und bei hoher Zuladung dürften zumindest die Nabenschaltung schnell an ihre Grenzen kommen, ebenso die Rollerbrakes, die bis max 130kg (BR IM 81) ausgelegt sind.

Die Probefahrt mit dem Christianiabike dürfte für viele eine weite Anreise bedeuten, da ist das Bernds bedeutetend komfortabler zu testen wenn man einen Zweiradhändler in der Nähe hat, der die Box von Bernds bestellt.
http://www.bernds.de/testen-kaufen-bezugsquellen.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
226
AW: Schicke Alternative

Darf ich nochmal Kemper vorschlagen?

Filibus oder Filibus Plus
Und dann Sonderanfertigung mit Scheibenbremsen oder HS 33 o.Ä...

Dieses ganze Rollengebremse bei Kinder- und Lastentransport empfinde ich als äußerst wagemutig.
Da kauft Ihr teuerste Kinderfahrradhelme, setzt Eure Kinder in teuerste Kindersitze, die ihr dann in einer Holzkiste befestigt, die beim kleinsten Unfall böse splittert und fahrt dann auch noch unterdimensionierte Bremsen, die das Lastenrad mit Beladung am Hang nicht einmal stehend halten...
Ich verstehe es nicht!

Suche übrigens zur Ergänzung meines Fuhrparks und um meine "urbane" Garagenparkermentalität, gepaart mit meiner samstäglichen Wochenmarktzelebrierung, auszuleben, ein LORRI...
Just for Fun!
 

carryo

gewerblich
Beiträge
113
Mick schrieb:
Schaltung und Bremsen stammen von Shimano und bei hoher Zuladung dürften zumindest die Nabenschaltung schnell an ihre Grenzen kommen, ebenso die Rollerbrakes, die bis max 130kg (BR IM 81) ausgelegt sind.
[/URL]
Ein Kunde von mir hat die "Schwächen" der Rollerbrake auf folgender Art gelôst:

image-474736371.jpg
Soll ziemlich gut zupacken! Bei Interesse bei mir melden, habe noch ein paar dieser hydraulische Betätigungen herumliegen :)
 
Beiträge
998
AW: Schicke Alternative

Weiterhin macht die Faltbarkeit das Bernds auch für den Urlaub fit - wer´s braucht. Beim Bernds stört mich das geringe Ladevolumen und das fehlende Schutzblech vorne. Gerade in Verbindung mit einem Korb geht das garnicht.

Wirklich ICE-tauglich ist das nicht:

http://www.bernds.de/tl_files/images/pack_bernds/PackBernds_Schritt_02.jpg

Beim Weidenkorb ist ein Schutzblech sicher nötig, aber bei der bak habe ich es noch nie vermisst.
 

velogold

gewerblich
Beiträge
128
AW: Schicke Alternative

Hallo zusammen,
ich habe gerade eine schicke Alternative zum Cargobike von Bakfiets.nl entdeckt:

http://www.velogold.de/RAEDER-oxid/Cargobikes/CHRISTIANIA-oxid/Velogold-Edition.html
Was haltet ihr davon?

@Lars: wann gibt es erste Details zur Ausstattung und weitere Bilder? Das wäre für uns eine echte Alternative!!!
Beste Grüße,
Thomas

Hallo Thomas, Danke für die Blumen ;-) hallo Forum!
Die Basis dieser "Alternative" ist das 2-Wheeler von Christiania. Markanteste Veränderung ist natürlich der Weidenkorb. Geflochtene Weide ist ein Jahrhunderte altes Verfahren, um in Handwerk, Landwirtschaft und später auch in der Industrie, robuste, langlebige und auch leichte Behälter zu erhalten. Ballonkörbe sind bis heute fast ausschließlich aus Weide, weil sie durch das Material besonders leicht für den Flug und flexibel bei der Landung sind - da bricht nix, wenn bis zu 16 Personen mal härter landen, als geplant...

Die CNC-gefräste Bodenplatte ist aus wasserfest verleimter "Siebdruckplatte", wie man sie auch aus dem Fahrzeug- oder Spielplatzbau kennt - oder auch aus anderen Bakfiets-Kisten.
Unser bisheriger "Langzeit-Test": Das Fahrrad steht seit ca. 2,5 Jahren das ganze Jahr über draußen und wir benutzen es fast jeden Tag für Hunde- und Kindertransport und richtig große Einkäufe. Der Korb ist von Beginn an ohne Abdeckung ungeschützt, weil ich sehen möchte, was mit der Weide und dem ganzen Fahrrad passiert, wenn es das "volle" Wetter abbekommt - auch im Winter, wenn tagelang Schnee drin liegt, usw. Und für diese stärkste Beanspruchung sind wir sehr zufrieden mit dem Korb und dem ganzen Rad und wir können bisher keinerlei Defekte verbuchen, weder platte Reifen, noch Defekte an Schaltung oder Bremse. Ein Kabel vom Licht ist gerade lose, da müsste ich mal...

Wie auch bei einer Kiste aus Plattenmaterial empfehle ich natürlich die Benutzung einer Abdeckung aus wetterfestem Textil. Das erhöht die Lebensdauer der Kiste - egal aus welchem Material - erheblich. Ein Wetterschutz ist gut, wenn er seitlich gut überlappt, um dort das Wasser abtropfen zu lassen. Wichtig ist, dass Holz oder Weide nach einem Regenschauer zügig wieder trocknen kann und nirgends länger Wasser in Fugen oder unter Kissen steht - aber das ist überall so, in der Architektur heißt das "konstruktiver Bautenschutz" und da gibt es schöne Vorbilder, wie (ur)alt Dinge aus Holz (oder Weide) werden können, wenn sie richtig (!) verwendet werden. Außerdem ist eine Abdeckung natürlich sehr praktisch, wenn man vom Einkauf > ins Café > in die Apotheke > zum Kindergarten ... usw. und immer Sachen im Korb hat.

Die hier schon angesprochenen Schutzbleche sind aus rostfreiem Edelstahl, auffällig hochwertig verarbeitet und dicht am Reifen anliegend - optisch und funktional einwandfrei, da musste noch nie was nachgestellt werden. Die Bereifung ist mit Schwalbe Big Apple angenehm zu fahren, wichtig ist aber die regelmäßige Kontrolle des Luftdrucks.
Die mitunter kritischen Diskussionen und oft theoretischen Pauschalisierungen über Rollenbremsen stehen im interessanten Kontrast zu meiner / unserer persönlichen Erfahrung in der ganz privaten Nutzung durch uns oder unseren Freundeskreis mit unserem Christiania. Wenn ich (dreistelliges Gewicht, 194cm) z.B. mit unserem über 30kg Labrador durch die Stadt "kachel", empfand ich bisher kein Gefahrpotential - und ich habe es durchaus gesucht, weil ich die hiesigen Threads verfolge, weil ich es auch mal eilig habe und weil ich selbst sehen will, "was geht". Und bisher ging so einiges, aber nichts schief...
Schöne Grüße, Lars
 
Beiträge
226
AW: Schicke Alternative

@velogold

...will ja doch gar nicht das hübsche Rad schlechtreden...
Gefällt mir optisch absolut!
Aber noch schöner wäre es halt mit Scheibenbremsen, hydraulischen Felgenbremsen oder auch nur V-Brakes...

Und meine eigenen, negativen Erfahrungen (praktische Fahrversuche, nix Theorie!) mit Rollenbremsen werden ja durch die technischen Spezifikationen, die Shimano herausgibt, bestätigt. Du+Hund+Rad wiegen sicherlich über 130kg und sind damit deutlich außerhalb der Vorgaben der besten Rollenbremsenversion (...die ja zumeist NICHT verbaut ist...).

Letztendlich isses mir ja egal, weil die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass mich einer von Euch umfährt.
Dazu gibt es einfach zu wenig Lastenräder...
Statistisch gesehen gewinne ich eher im Lotto. Wäre mir auch lieber!!!

Ich versteh hier vor Allem die Fahrradhersteller nicht. Jeder Autohersteller würde -vermutlich vom ADAC- gesteinigt werden, wenn er in seine Autos Bremsen einbaut, die an der Belastungsgrenze betrieben werden und keinerlei Sicherheitsreserven haben.

Ich habe lange nach einem 2-rädrigen Lastenrad gesucht, an welchem Scheibenbremsen befestigt werden können. Spontan fällt mir hier in der Serie nur Bullit und Long Harry ein...

Wenn man -wie ich- täglich mit dem Rad unterwegs ist und schneller als 15km/h fahren will (...ich bin oftmals auf Teilstücken mit leichtem Gefälle bei 35km/h), dann muss man das Gewicht auch abbremsen können.

Es gibt kein einziges, preislich erschwingliches Lastenrad mit guter bzw. sehr guter Bremsleistung.

WARUM???

Dies dürfte wohl auch der Erfolg des Bullit sein. Die Möglichkeit moderne Fahrradkomponenten nach Wahl montieren zu können...
 
Beiträge
500
AW: Schicke Alternative

Definierte Tropfkante heisst das Stichwort ;-)
Die bak von bakfiets.nl kann ich übrigens nur loben. Herrlich wie wenig man sich um deren Erhalt kümmern muss. Und die Lkwplanenabdeckung sieht zwar aus als hätte ich sie gebastelt, sie hält aber seit zehn Jahren bestens, sogar ohne das die Scheibenfolien eingetrübt wären.
Was die Bremsen angeht so bin ich zwar nicht voll des Lobes jedoch sie halten und halten und halten. Und das obwohl ich allein schon die angegebene Maximallast reisse. Hinzu kommen dann noch 40kg Lastenrad + variable Last. Bisher bin ich immer noch rechtzeitig zum stehen gekommen auch bergab. Allerdings verführt dads Bakfiets wohl auch weniger zum schnellen Fahren als bspw. ein Bullitt.
 
Beiträge
226
AW: Schicke Alternative

@longwheelbase:
...bei RTL wäre aber noch mindestens der minderjährige Fahrer mit Migrationshintergrund aus schwierigen familiären Verhältnissen, der das Fahrrad aus dem Waffenschrank seines wegen Totschlags verurteilten Vaters geklaut hat, benannt....
Noch sind wir bei ZDF oder ADAC-TV....
 
Oben Unten