Sattelklemme die hält was sie verspricht

Beiträge
1.551
Fett ist eh ein Muss. Hat aber nichts mit Design und Klemmfähigkeit zu tun.
Ich habe vor ein paar Tagen endlich (Umzug ...) die Syntace Superlock 2 (s. o.) montiert. Langzeittest steht aus, positiv bislang:
- Optik
- Passgenauigkeit
- Bedienbarkeit

Mal sehen, wie sie sich im Alltag auf Dauer bewährt.
 
Beiträge
669
Da bin ich mal auf die Dauerhaltbatkeit gespannt. Unsere funktioniert zur Zeit wieder einigermaßen.

Ohne das Plastikteil und mit Balistol geschmiert Rutsch der Sattel nur noch nen halben cm während der Fahrt und bleibt dann auch bei weiteren Fahrten wo er war. Aber es wird über kurz oder lang eine neue kommen.

Gruß hinnakk
 
Beiträge
235
Vorsicht bei Optik, meine Erfahrung ist das wenn sie einem dem Sattel klauen die Klemme oft mitgeht. Wenn du den Sattel abmachst müsstest du die Klemme dann immer mit abmachen... denn die klauen Sie auch gern einzeln wenn die Optik stimmt. Wir kaufen immer die billigdinger.. fetten und gut.

Ich meiner Zeit in einer Fahrradwerkstatt habe ich ab und an alles mögliche aus Sattelrohren geholten.. Baterien etc.. vielleicht ist das ja eine überlegung für wert ;)
 
Beiträge
235
Ich habe mal kurz google benutzt und dort ist die rede davon das es Montagepaste mit Körnung gibt die die Reibung der Sattelstütze im Sattelrohr erhöht. Dann kann es auch sein das Aufgrund von toleranzen dein Sattelrohr leicht größer und deine Sattelstütze etwas kleiner ist. Dann soll nur der tausch der Sattelstütze helfen.
 
Beiträge
1.551
Ich muss leider ein negatives Fazit ziehen. Die Billo-Klemme, die vorher montiert war, hielt besser (Klemmkraft) als die vielgepriesene und von mir gekaufte (s. o.). Habe nun wieder zurückgetauscht!
 
Beiträge
656
Ich hatte erst ein Mal mit einer 9 g Titan Klemme da Probleme, die Stütze nicht fest zu bekommen. Alles andere hielt immer, wenn der Sattelstützendurchmesser passt...
Musst du dir Klemmene richtig zu wuchten?
 
Beiträge
1.551
Sie lässt sich sehr gut bedienen, auch bei großem Anzugsmoment. Durchmesser passt definitiv. Gemessen, abgelesen, außerdem alte und neue übereinandergelegt. Rutscht aber runter nach ner Weile.
Die billige Klemme ohne Materialaussparungen ist jetzt wieder drauf -- und hält. Ist mir rätselhaft. Ich kann es mir eigentlich nur mit der kleineren Klemmfläche erklären.
Übrigens rutschte bei noch keinem Rad in Jahrzehnten der Sattel mit Schnellklemme.
 
Beiträge
371
Als langjähriger benützer von Hope Schnellspannern und Sattelstützenklemme kann ich diese nur empfehlen. Aber wie schon geschrieben gilt bei dieser, dass man sie fetten muss.

Aber ich würde an deiner Stelle auch zu einer Variostütze tendieren. Habe so eine an meinem XC Bike und das ist sooooo bequem.
 
Beiträge
248
Ich habe noch eine Vorschlag:

RCP Teleskopstütze

Wir haben die Stütze jetzt in Benutzung. Sie funktioniert super, ist einfach zu bedienen kostet wenig und der Sattel bleibt auch halbwegs diebstahlsicher (das Innenteil kann nicht herausgezogen werden). Die Sattelklemmung ist gut gemacht, die Schnellspannklemme funktioniert seit 4 Monaten ohne Verschleißerscheinungen und das Innenteil ist auch verdrehsicher.
 
Beiträge
34
An unserem Neuzugang (Bullitt) ist eine Sattelsützenklemme ohne Schnellspanner aber dafür mit zusätzlichen Aufnahmeüunkten für den Gepäckträger verbaut. Da meine Frau und ich das Rad nutzen,wäre eine werkzeuglose Verstellung hilfreich.

Gibt es Schnellspannklemmen mit zusätzlicher Gepäckträgerklemmung?

Alternativ (gefällt mir eigentlich noch besser), wie ist so die Lösung, die Bakfiets für seine Stützen anbietet? Also mit Klemmhebelschraube. Sowas hier sollte doch was taugen.
 
Beiträge
2.535
Welcher Gepäckträger ist denn verbaut?

Es gibt auch Adapter für die eine Aufnahme am Bullitt auf 2 für Gepäckträger.

Variostütze ist natürlich sehr angenehm. Da auf stufenlose Verstellung achten und ob der Verstellbereich ausreicht und die Stütze in “halb“ ausgefahren auch nicht federt, die Last tragen kann.

Sind ja eigentlich für was anderes entwickelt worden ;)
 
Beiträge
34

Ich: 1,93 m, lange Beine (klassisches Rennrad Geo RH64)
meine Frau: 1,64

Verstellbereich: definitiv zu klein. Schätze es sind so gute 200 mm unterschied.

Das ist der Hinterbau und die Sattelstütze für mich passend ausgezogen. Bei meiner Frau schauen noch so 5 cm Verstellbereich raus.

Dort sieht man, wie der Gepäckträger an der Klemme angebunden ist.
1617877108268.png
 
Beiträge
2.535
200er Verstellbereich gibt es aber auch von Variostützen.

Dann aber nicht in günstig und soweit ich es weiß nicht mit externer Ansteuerung, d.h. Loch in Sattelrohr beim Bullitt bohren ;)
 
Beiträge
4.542
Ich habe so eine Sattelklemme wie am Bakfiets verbaut über, weil der Durchmesser nicht passt.
Wenn das Gewinde passt, würde ich sie für einen Fünfer plus Porto weiter geben.
 
Beiträge
34
Damit den Träger fixieren an der Schraube für das Schutzblech zusätzlich.
Hmmm. Sicherlich manchmal Hilfreich, danke für den Hinweis. Die jetzige Lösung finde ich optisch deutlich gefälliger.
Ich habe so eine Sattelklemme wie am Bakfiets verbaut über, weil der Durchmesser nicht passt.
Es zeigt sich schon nach zwei Tagen (auch ohne neue Kiste), dass meine Frau das Rad nicht mehr her gibt. Für die alltäglichen Fahrten bleibt es also erstmal bei einer Sattelposition und wenn es in den wärmeren Tagen im Jahr am Wochenende 16km zur Ostsee geht und ich wohl das Bullitt nehme (hoffentlich), reicht auch erstmal die Schraube. Die Hebel gibt es ja, wie ich inzwischen gesehen habe, von mehreren Herstellern in allen Formen, Farben, Durchmessern und Längen für kleines Geld. Auch in Rot oder schwarz, optisch besser zum Bullitt passend als der Edelstahlbolzen vom Bakfiets.
 
Beiträge
2.535
Ich wollte jetzt nicht gleich mit der Tür in das Haus fallen.
Aber mich haben 5cm Verstellweg genervt

Vorteil ist, ich kann meine Lenkerposition fix machen und sie weiter den Speedlifter hochstellen ;)
 
Oben Unten