Sammelfaden: Filme, Berichte, Hefte, PMs, Fundsachen usw. zu Lastenrädern und dergl. (die woanders nicht reinpassen)

Beiträge
3.834
Habe irgendwie die Kommentarfunktion nicht gefunden, aber ich hätte gerne was dazu geschrieben.
Ich wohne auch auf dem Land und hier könnten sehr viele ihr Auto stehen lassen oder brauchen es nicht.
Sie machen es aber, weil keine Nachteile für sie dadurch entstehen. Die 800m zum Supermarkt / in die Arbeit / zur Kita werden natürlich mit dem Auto zurück gelegt, man muss ja am Zielort keinen Parkplatz suchen, Parken ist eh überall umsonst und daheim steht das Auto in der eigenen Einfahrt / Garage / Carport oder vor dem Gartentor. Unausgesprochene Jahrzente alte Absprachen garantieren auch, dass ja kein anderes Auto vor dem eigenen Gartenzaun steht! Geht ja garnicht

Wenn ich dann erzähle das ich mein Auto das letzte mal im Juni getankt habe und ich derzeit keine Ahnung habe was alle mit dem Spritpreis haben, werde ich doof angeschaut. Aber es steht auch vor meinem Gartentor und da darf eh kein anderer parken ...

Das ganze passt natürlich nicht auf alle ländlichen Gegenden und auch hier gibt es Dörfer da ist es schon arg kompliziert ohne Auto, aber die meisten Wege am Land sind auch nicht länger als 5km. Das lässt sich locker mit dem Rad fahren. Das Auto ist am Land nur schneller und nicht langsamer als in der Stadt ...
 
Oben Unten