Sammelfaden: Filme, Berichte, Hefte, PMs, Fundsachen usw. zu Lastenrädern und dergl. (die woanders nicht reinpassen)

Beiträge
3.538
Da werden wohl jetzt viele Konflikte provoziert, welche die Stadt Düsseldorf mit ein wenig roter/ grüner/ blauer Farbe verhindern könnte. Aber so ist das, wenn Stadtplanende mit dem Auto ins Büro fahren und Fuß- sowie Radverkehrsanlagen planen sollen.....

Hinter Paywall:
 
Beiträge
3.538
In Düsseldorf werden Jugendliche gesucht, die die Verkehrswende mitsteuern wollen.

Das kam als Mail:
Betreff: Jugendbeteiligung zum Mobilitätsplan D – Jetzt anmelden und mitreden!

Liebe Jugendliche,

nachhaltige Mobilität entwickelt sich nicht von heute auf morgen. Planung und Umsetzung brauchen Zeit. Deshalb benötigt das Amt für Verkehrsmanagement der Landeshauptstadt Düsseldorf schon heute Eure Ideen für eine nachhaltige und jugendgerechte Mobilität in Düsseldorf. Wie bewegt Ihr euch heute fort? Was funktioniert dabei gut, an welchen Stellen hakt es? Wie können Rad- und Autoverkehr, Fußverkehr und öffentlicher Nahverkehr für Düsseldorf neugestaltet werden?
Wenn Ihr zwischen 14 und 17 Jahre alt seid, seid Ihr am Donnerstag, den 14. Oktober 2021 herzlich eingeladen, im Rathaus der Landeshauptstadt Düsseldorf mit dem Amt für Verkehrsmanagement und anderen Jugendlichen über Eure Ideen und Wünsche zu diskutieren.
Es wird zwei moderierte Diskussionsrunden geben, die erste von 14 bis 15:30 Uhr, die zweite von 16 bis 17:30 Uhr. Entscheidet Euch einfach für einen der beiden Termine und meldet euch an unter: mobilitaetsplan-D@duesseldorf.de. Ihr erhaltet dann zeitnah eine E-Mail mit der Wegbeschreibung und allen weiteren Informationen. Es gilt die 3G-Regel.
Als kleines Dankeschön erhalten alle Teilnehmenden einen Drogeriemarkt-Gutschein im Wert von 10 €.

Alle Ergebnisse fließen in die Arbeit der beauftragten Fachplanungsbüros ein, die den Mobilitätsplan D-Prozess fachlich unterstützen und für verschiedene Handlungsfelder, wie Radverkehr, Öffentlicher Nahverkehr, Parken oder auch Verkehrssicherheit Maßnahmen entwickeln und ausarbeiten.
Welche eurer Ideen dann umgesetzt werden, könnt Ihr im fertigen Mobilitätsplan D nachlesen, der voraussichtlich 2022 fertiggestellt und veröffentlicht wird.




Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Florian Reeh


Landeshauptstadt Düsseldorf
Der Oberbürgermeister
Amt für Verkehrsmanagement
Amtsleiter

Auf'm Hennekamp 45
40225 Düsseldorf
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
855
Gut, das wir Fahrrad fahren ;)
Der Originalartikel ist ein bisschen umfangreicher und hält die Primärquellen parat:

Gibt tatsächlich Studien, die belegen, dass Radfahren kognitive Fähigkeiten erhält bzw. steigert, hatte irgendwo mal den Link rumliegen...
 
Beiträge
194
Nicht nur Radfahren. Es geht um Bewegung.
(Wenn ich im Hundesport mal wieder an einer Mehrfachdrehung und den notwendigen Fußstellungen dafür, verzweifle, tröste ich mich damit. Über 50 muss man ja schon aufpassen ;) )
 
Beiträge
684
So, heute auf bikepacking.com rumgesurft und zweit nette Beiträge/Videos mit Bullitts und Omniums gefunden (Videos sind in den Beiträgen eingebettet):

 
Beiträge
3.538
In Neuss gab es auch eine Lastenradförderung. Es wurde 30% / max 1000,-€ gefördert und der Topf hatte 30.000,-€
 
Beiträge
855
Nicht nur Radfahren. Es geht um Bewegung.
Ja, allerdings wurden damals Pedelecs im Vergleich zu Biorädern untersucht - und sehr relevant war die kognitive Herausforderung, sich schnell auf neue Situationen als komplexes Mensch-Maschine-System (als E-Radfahrer, bei dir ebend als Mensch-Hund-System ;) ) einzustellen. Enduro/Krad fahren ginge also in eine ähnliche Richtung, nur fehlt hier wieder die Muskelbewegung. Deswegen wurden Pedelecs sogar als durchaus gesundheitsfördernderer als Bioräder bewertet.

ps: Ha, ein Hoch auf das (fast?) nie vergessende Internet:
The effect of cycling on cognitive function and well-being in older adults

Hatte ich hier mal mit ein paar weiteren Studien verlinkt:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
684
Halleluja! Seit vergangenem Freitag ist der neue Bußgeldkatalog Fakt. Mal schauen ob es nun endlich mehr Platz gibt. Gleichzeitig muss es weitergehen:
 
Beiträge
3.538
Zitat aus dem Artikel: "Künftige Lieferdienste könnten autonom unterwegs sein. In Freiberg und Magdeburg wurde per Fahrrad eruiert, wie die Bedingungen auf Rad- und Gehwegen aussehen. "

Dieser Link könnte auch in anderen Threads stehen, in dem es um die Fahrradauots geht, die nicht mehr ohne Akku bewegt werden können, aber als fahrräder gelten und dann die Geh- & Radwege zustellen werden.


 
Beiträge
718
Kann sein, dass sich in München doch noch etwas tut.
Ich wurde vom Mobilitätsreferat München für eine Studie ausgewählt und habe mich sofort an die Arbeit gemacht, aufzulisten, wo es noch hängt und was verbessert werden könnte.

Bei dem Tunnelblick ist mir dann fast entgangen, dass doch ein bisschen was passiert ist.....(siehe link). Die Beauftragte des Mobilitätsreferates fährt selbst seit 7 Jahren Lastenrad.

Bin mal gespannt, was sich in der nahen Zukunft so alles bei uns tut...



 
Beiträge
3.538
Diese Passage aus dem Artikel gefiel mir besonders gut [Ironie aus].

>>Bei der CSU dagegen nimmt man die Begeisterung der Regierungsparteien mit Skepsis auf. "Wir wollen keine ideologische Umverteilung zugunsten nur des einen Verkehrsträgers Rad", sagt Manuel Pretzl, verkehrspolitischer Sprecher der CSU-Fraktion im Rathaus. Vielmehr müsse man darauf setzen, alle Verkehrsteilnehmer auf dem Weg hin zur Mobilitätswende mitzunehmen und die verschiedenen Gruppen nicht gegeneinander auszuspielen. "Es geht um ein Miteinander in der Mobilität, nicht um ein Gegeneinander."<<

Da werden in München ein paar Lastenradstellplätze geschaffen und die CSU nennt das "Umverteilung zugunsten nur des einen Verkehrsträgers Rad. Btw, war das nicht vorher eine Bevorzugung des Verkehrsträgers Auto?
@cargomaniac bitte halte uns auf dem Laufenden, was du so alles in der Studie, mit der Studie anstellst. Gerne auch in einem eigenen Thread.
 
Beiträge
718
Anbei eine kurze Textpassage, welche ich vom Mobilitätsreferat erhalten habe.

alles zum Stadtratsbeschluss Radentscheid und zum aktuellen Sachstand können Sie im Ratsinformationssystem nachlesen (z.B. zum letzten Sachstandsbericht: https://www.ris-muenchen.de/RII/RII/ris_vorlagen_detail.jsp?risid=6619233).
Unter https://muenchenunterwegs.de/angebote/verkehrsmittel/fahrrad finden Sie zudem viele Infos zu aktuellen Projekten sowie hilfreiche Kontaktadressen, z.B. zur Meldung von Scherben und Verunreinigungen.

Bitte meldet fleissig evtl. Missstände im Stadtbezirk München. Dies hilft uns allen.

L.G.
 
Oben Unten