RM Load 60 - Persenning und Kindersitze gleichzeitig nutzen

Hallo,

überlege gerade den Kauf von Kindersitzen + Persenning für Load 60 2018 mit hohen Wänden und frage mich gerade, ob beides kompatibel ist?

Hat das jemand von euch im Einsatz?

Wie funktioniert das mit der Stange für die Persenning + den Kindersitzen?

Danke vielmals im Voraus,
Lg
MS
 
hallo Azawa,

ich hatte die Kombination Kindersitz/Persenning/hohe Wände an meinem 2016 Load im Einsatz, die Stange wird da weggelassen. Wie viele Kinder transportierst Du denn und wie alt sind die?
 
Beim 2018er Load hat die Persenning keine Stange. Wenn die Rückenlehne der Kindersitze nicht zu hoch ist, sollte das klappen.
 
Die Persenning hatte noch nie eine Stange, die ist ein Feature der hohen Seitenwände wenn ich mich nicht täusche. Fällt also bei der Kombi hohe Seitanwände + Kindersitz sowieso weg, zumindest war das bei meinem so.
 
Ah, jetzt verstehe ich den Sinn der Löcher in den hohen Seitenwänden. Bei der 2018er Version kommen die hohen Seitenwände mit einer Rückwand anstelle der Stange.
 
Ich bin mit hohen Seitenwänden, Persenning und zwei Kindern gut gefahren und habe mein Regenverdeck verkauft, hätte ich von Anfang an so machen sollen ohne den horrenden Preis für das (2016) völlig lieblos gestaltete Kinderverdeck zu bezahlen, welches im Alltag wenig tauglich war. Meine Kinder fanden das auch besser, die hatten sich immer beschwert wenn ich das Regenverdeck komplett geschlossen hatte. Meistens war es dann seitlich offen, das bietet dann schon nicht mehr soviel Schutz gegen Regen und dieses ständige Ein- und Ausgehake wenn während der Fahrt irgendwas ist (Schnuller weg, Spielzeug rausgeschmissen, Anhalten zum Wickeln etc...) ging mir auf den Keks, außerdem ist das Verdeck riesig, da stößt man mit dem Lenker schon mal an und es nimmt dem Load die ganze Schnittigkeit also weg mit dem Ding. Persenning fand ich super, ging für mich viel schneller dran und ab und bietet auch guten Schutz gegen Regen, Köpfe bleiben halt frei , aber das ist ja für den Fahrer auch so und es gibt Mützen und Helme....
 
Ich bin mit hohen Seitenwänden, Persenning und zwei Kindern gut gefahren und habe mein Regenverdeck verkauft, hätte ich von Anfang an so machen sollen ohne den horrenden Preis für das (2016) völlig lieblos gestaltete Kinderverdeck zu bezahlen, welches im Alltag wenig tauglich war. Meine Kinder fanden das auch besser, die hatten sich immer beschwert wenn ich das Regenverdeck komplett geschlossen hatte. Meistens war es dann seitlich offen, das bietet dann schon nicht mehr soviel Schutz gegen Regen und dieses ständige Ein- und Ausgehake wenn während der Fahrt irgendwas ist (Schnuller weg, Spielzeug rausgeschmissen, Anhalten zum Wickeln etc...) ging mir auf den Keks, außerdem ist das Verdeck riesig, da stößt man mit dem Lenker schon mal an und es nimmt dem Load die ganze Schnittigkeit also weg mit dem Ding. Persenning fand ich super, ging für mich viel schneller dran und ab und bietet auch guten Schutz gegen Regen, Köpfe bleiben halt frei , aber das ist ja für den Fahrer auch so und es gibt Mützen und Helme....
Hallo Jo,
hast Du Bilder von der Persenning-Lösung? Wir brauchen auch einen Regenschutz und sind aber von dem teuren und unhandlichen Verdeck abgeneigt. Ich suche eher was wie bei den Kinderwägen, das man aus der Tasche zaubert und dann dann schnell drüber stülpt. Bei uns ist die Ausgangslage nur: Lord 75, drei Kinder mit Maxi Cosi meist vorne (bis Mitte 2020 vermutlich) und eben niedrige Seitenwände. Vielleicht lass ich mir auch was beim Zeltbauer schneidern. Brauche nur gute Ideen.
Ich teile auch Deine Ansicht, dass man nicht komplett abgeschirmt sein muss. Es ist halt ein Fahrrad und kein Auto.
Viele Grüße
Felix
 
An der Stelle mein Kommentar zum Regenverdeck am Load 75: 2.500 km mit Verdeck gefahren. Stört mich überhaupt nicht. So wenig, dass ich es noch nie abgebaut habe. Kind geht problemlos rein und raus. Ärgerlicher finde ich eigentlich, dass seitlich und hinten unter dem Plastikfenster nicht noch ein Insektengitter ist, so, wie es häufig bei Zelten ist. Das würde die ganze Sache aufwerten. Das würde das rauswerfen von Krimskrams auch verhindern. Den Sonnenschutz mit den Klettbändern finde ich auch nicht überragend, aber er funktioniert.
Den hinteren Teil habe ich fast immer hochgerollt. Nur bei massivem Rückenwind und Regen mache ich hinten zu oder wenn das Rad abgestellt wird. Dann stelle ich den Vorbau gerade. Fahre den zwar lieber ein wenig nach vorne geneigt, aber gerade geht bei mir (187cm) auch. Meine Frau fährt immer so. Ich hatte da auch noch nie ein Problem mit anstoßenden Bremshebeln.
 
Danke für Deine Ansicht Carsten. Wird vermutlich mit Regenverdeck dennoch schwierig den MaxiCosi ein- und auszubauen. Wir nutzen das Rad hauptsächlich auf Kurzstrecken zum Kindertransport in Kindergarten/Schule etc. und zum Einkaufen. Da muss der Kleine eben mal schnell mit. Im Moment kann ich das Kind oder die ganze Schale in einem Handgriff lösen und mitnehmen. Ich befürchte, dass wird mit fest installiertem Verdeck schwieriger. Oder was meint ihr?
 
Das wird sicher umständlicher. Was mir nicht ganz klar ist, auch mit dem Blick auf Dein Profilbild: Wo soll denn da noch Persenning hin, bzw. was soll die abdecken?
Anmerken zu meiner Aussage oben muss ich auch, dass wir die letzten Tage ordentlich Wind hatten. Bei Seitenwind und ohne Kind hat das Verdeck schon kleine Nachteile.
 
Vielleicht ist Persenning der falsche Begriff. Vielleicht sollte ich es besser „Raincover“ oder Plane oder so nennen - wie beim Kinderwagen. Wenn es regnet möchte ich das aus der Aufbewahrung zaubern und über MaxiCosi (oder Sitz entgegen Fahrtrichtung) und die Füße der Kinder in Fahrtrichtung spannen (rosa Skizze). Wenn keine Kinder drin sind, dann sollen die Polster oder Einkäufe beim Parken vor Regen geschützt sein (grüne Skizze). Ich glaube das würde mit der gleichen Plane gehen. In der rosa Nutzungsvariante rollt man das untere Ende vielleicht nur zusammen und befestigt es an anderen Laschen an der Plane. Die Kinder in Fahrtrichtung hätten dann die aufgerollte Plane unter den Armen oder vor der Brust. Wahrscheinlich bräuchte man auch ein Lüftungsfenster für den MaxiCosi.
Raincover Load 75.jpg
Ich fahr mal zum Zeltbauer im Nachbarort. Vielleicht hat der ne gute Idee.
 
Hi Felix,

leider hab ich kein passendes Bild. Mittlerweile ist die Persenning einer einfachen Decke gewichen, mit denen die Kinder ein eingemummelt werden und die ich bei Bedarf mit zwei Expandergummis unter den Wänden oder an den Löchern im Rahmen befestige. Für mich die bisher beste Lösung überhaupt.

Liebe Grüße
 
Oben Unten