Riese und Müller Load 75 - Kinderverdeck Problem (verzogen)

Beiträge
56
Moin,

ich wollte mal in die Runde fragen, ob jemand ähnliches von seinem Verdeck berichten kann. Wir haben das Rad inkl. Ausstattung seit Januar 2021 und seit ca. 1 Monat hat sich das Verdeck verzogen. Ich kriegs nicht mehr gerade und auch dieses Kunststoffelement, welches am Ende über den Lenker ist, hat sich verformt. Die Verformung ist auf einem Bild sichtbar, wo man das Teil von innen mit den Stangen sieht. Da ist eine deutliche Wölbung nach unten. Eigentlich sollte es leicht nach oben gewölbt sein wie die andere Seite.

Das ist recht ärgerlich, da sich gerade bei Seitenwind das Verhalten des Verdecks stark unterscheidet. Es ist nach rechts verzogen. Kommt nun Wind von Links, drückt sich das gesamte Verdeck weg. Von der anderen Seite nicht, dafür mehr Druck, den man ausgleichen muss. Die Stangen sind noch komplett und nirgends gebrochen. Die Naht an den Kanten kann man auch sehr gut sehen, wie sich das nach oben zieht.

IMG_20210519_123444.jpgIMG_20210519_123456.jpgIMG_20210519_123504.jpgIMG_20210519_153302.jpg


Jemand eine Idee wie man das ohne Austausch lösen oder vorbeugen kann? Es lag nichts drauf. Das Rad befindet sich immer draußen unter einer Motorradplane, wenn nicht verwendet. Habe für das Kunststoffteil eine Reklamation angefragt. Wie kriege ich das wieder gerichtet? Langfristig würde ich glaube ich so den Stoff kaputtreiben.


Grüße

Alex
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
108
Huh, verstehe, dass das so nicht mehr ordentlich sitzt. Könnte man das vielleicht mir richtigem Wärmeeinsatz wieder gerade bekommen? Aber da gibt es hier sicher Leute, die sich besser mit sowas auskennen. Ich persönlich würde das wohl mit erwärmen, dann zurechtformen und in einer passenden Form wieder abkühlen lassen probieren. Aber vermutlich würde ich erstmal warten, was auf die Reklamation geantwortet wird, bevor ich so ein Teil endgültig ruiniere…
 
Beiträge
596
Mir fehlt ein Gesamtbild, vielleicht kannst du da noch ein Foto nachliefern. Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass bei dir die Stange fehlt, die diesen Kunststoffeinsatz nach obenhin abstützt. Diese wird in das Verdeck, zwischen die beiden Klettverschlüsse gespannt.
Das sieht bei mir so aus:

17B788B2-389B-4558-B45B-F730CFEB9BAC.jpegCF7241D0-5875-40E5-ADEC-31687C78410F.jpeg611B6BB6-0181-4D82-8ACF-E6B39FC89409.jpeg
 
Beiträge
56
Mir fehlt ein Gesamtbild, vielleicht kannst du da noch ein Foto nachliefern. Auf den ersten Blick würde ich sagen, dass bei dir die Stange fehlt, die diesen Kunststoffeinsatz nach obenhin abstützt. Diese wird in das Verdeck, zwischen die beiden Klettverschlüsse gespannt.
Das sieht bei mir so aus:

Anhang anzeigen 16994Anhang anzeigen 16995Anhang anzeigen 16996
Bei dir sieht es auch so aus wie bei mir. Der Stoff zieht sich hoch, die naht liegt nicht mehr an der kannte. Wenn du von innen rein schaust und den Klett öffnest, kannst du das Kunststoffteil sehen was ich meine. Das ist verzogen. Innen reibt es dadurch den Stoff auf
 
Beiträge
56
Sah das mal anders aus?
Ja. Wie man hier sieht ist die Naht perfekt bündig mit der Kante und das innen liegende Kunststoffteil (nicht das, was man außen an den Klettseiten sieht sondern das, was man nur innen sieht und wo die Stangen von vorne rein gehen) war sauber in einem bogen gebogen.

IMG_20210127_150833.jpg
 
Beiträge
596
Das muss ich mir dann noch einmal ansehen. Kriegt man das auch nicht mehr bündig, wenn man die Klettverschlüsse im Inneren des Verdecks sauber schließt? Hab mich da bisher nicht dran gestört, werde mich bei der nächsten Radputzaktion mal mehr dem Verdeck widmen.
 
Beiträge
56
Das muss ich mir dann noch einmal ansehen. Kriegt man das auch nicht mehr bündig, wenn man die Klettverschlüsse im Inneren des Verdecks sauber schließt? Hab mich da bisher nicht dran gestört, werde mich bei der nächsten Radputzaktion mal mehr dem Verdeck widmen.
Nein leider nicht. Dadurch, dass sich das Kunststoffteil selbst verzogen hat und nach unten wölbt zwischen den Stangen wird der Stoff automatisch hochgedrückt. Und wenn das halt so weiter geht kann ich langfristig das ganze Verdeck reklamieren, weil es sich halt eben innen aufreibt beim Fahren durch den Wind, die Bewegungen und sowas.
 
Beiträge
56
habe mir heute mal in Ruhe das gesamte Regenverdeck angesehen.
1. es ist aus recht ätzenden Material, wo man sich einfach super kleine Splitter in die Hände haut. Also vorsicht und Handschuhe an!
2. Die Stäbe sind am Anfang gummiert. Ist das einmal hin, rutschen sie einfacherer rum oder gehen nicht mehr richtig rein. Überlege das Gummi drumherum abzunehmen und eine eigene Ummantelung zu drucken, die ich dann da drauf schieben kann.
3. Die Stäbe sind meiner Ansicht nach 1-2 Millimeter zu lang. Dadurch kann sich der Stoff wenig bewegen und verzieht sich nach oben durch die Spannung. Überlege, ob ich die mittleren beiden um 1mm kürze und schaue ob es sich bessert. Die seitlichen sind nicht so lang, dass sie bis zum Ende kommen.
4. Die Stäbe selbst verziehen sich glaube ich durch Temperaturunterschiede und die Spannung. Dadurch werden sie ungleichmäßig zur Seite gezogen und das verursacht dann diese Probleme mit.
 
Beiträge
56
Ich habe mittlerweile viele Videos gefunden, wo das Verdeck schon bei noch in den Läden befindlichen Zustand verzogen war.

Man sieht deutlich am Ende über dem Lenker, dass sich der Stoff angespannt nach vorne zieht. Das ist nicht cool.
 
Beiträge
674
habe mir heute mal in Ruhe das gesamte Regenverdeck angesehen.
1. es ist aus recht ätzenden Material, wo man sich einfach super kleine Splitter in die Hände haut. Also vorsicht und Handschuhe an!
Naja, ätzend im wörtlichen Sinn sind die Stangen nicht. Das ist GFK (glasfaserverstärkter Kunststoff). Solche Stangen findest du bei (billigen) Zelten. Ich kenne solche Stangen vom Drachenbau aus Zeiten als ich noch nicht das nötige Kleingeld für Kohlefasergestänge hatte.

2. Die Stäbe sind am Anfang gummiert. Ist das einmal hin, rutschen sie einfacherer rum oder gehen nicht mehr richtig rein. Überlege das Gummi drumherum abzunehmen und eine eigene Ummantelung zu drucken, die ich dann da drauf schieben kann.
Das dürfte Schrumpfschlauch sein. Das Ganze hält leider weniger als 10 x Verdeck abnehmen und wieder anbauen, dann ist es durchgescheuert. R&M scheint hier anzunehmen, dass die kinderbesitzende Kaste das Verdeck dauerhaft drauf lässt, denn bekanntlich sind Kinder aus Zucker und lösen sich bei Regen auf.

Auf die Idee, dass es auch Leute gibt, die größere und sperrige Dinge mit einem Lastenrad transportieren, bei denen ein Verdeck abgenommen werden muss, sind die Ingenieure wohl nicht gekommen.

3. Die Stäbe sind meiner Ansicht nach 1-2 Millimeter zu lang.
Meinst du echt "Millimeter"?

4. Die Stäbe selbst verziehen sich glaube ich durch Temperaturunterschiede und die Spannung. Dadurch werden sie ungleichmäßig zur Seite gezogen und das verursacht dann diese Probleme mit.
GFK-Stäbe verziehen sich nicht bei Temperaturänderungen.


Meine Meinung zum Verdeck (und meins hat auch einen "Linksdrall": Für solche Kinderkrankheiten ist es deutlich zu teuer.
 
Beiträge
56
Meinst du echt "Millimeter"?


GFK-Stäbe verziehen sich nicht bei Temperaturänderungen.


Meine Meinung zum Verdeck (und meins hat auch einen "Linksdrall": Für solche Kinderkrankheiten ist es deutlich zu teuer.
Ja ich meine Millimeter. Habe es testweise mit meinen Anhängergestänge ausprobiert, die 3mm kürzer sind und da hat sich nichts mehr verzogen. Die sind auch aus Kohlefaser und eigentlich für ein kleines Sonnensegel wenn man irgendwo rumsteht mit dem Teil und man sich drunter setzen möchte. Das reichte vollkommen aus um die Spannung soweit raus zu nehmen, dass es sich nicht mehr hochzieht aber nicht zu viel, dass es am Ende zu labberig wird.

Ja dann weiß ich nicht wodurch das gekommen ist. Habe das Rad als Neuware gekauft und die Stäbe wurden vor meinen Augen eingebaut, da waren sie noch gerade. Habe das Rad seit Januar und es stand immer draußen im Schatten.

LG
 
Beiträge
674
Ja ich meine Millimeter. Habe es testweise mit meinen Anhängergestänge ausprobiert, die 3mm kürzer sind und da hat sich nichts mehr verzogen. Die sind auch aus Kohlefaser
Falls das "Gesamtsystem" Kinderverdeck (Gestänge und Verdeckstoff) tatsächlich so sensibel reagiert, wenn die Stangen 3 mm kürzer oder länger sind, dürfte das eher an der Näharbeit am Stoff liegen als an den Stangen. Beim Nähen kann es leicht passieren, dass eine Tasche/Saum, in die das Gestänge eingeführt wird, nicht die exakte Länge bekommt.

Kohlefasergestänge (CFK) != glasfaserverstärktes Gestänge (GFK). Guckst du hier zur Erläuterung.

Meine Stangen sind 99,6 bzw. 114,9 cm lang. Am hinteren Ende steckt eine Plastikkappe drauf, um zu verhindern, dass die Stange sich durch den Verdeckstoff bohrt, vorne ist der schon beschriebene Schrumpfschlauch drüber. Längen wurden ohne die Kappen gemessen.

Und: Meine Stangen sind kerzengerade, wenn ich sie aus dem Verdeck ziehe.
 
Beiträge
56
Meine sind S-förmig, wenn ich sie hinlege und eine lässt sich gar nicht richtig hinlegen. Die rollt immer hin und her. Aber das betrifft nur die langen beiden.

Was das Verdeck angeht, sind nur die mittleren so lang, dass sie, auch wenn sie vorne richtig drin sind, hinten das Verdeck spannen und sich das Verdeck, dadurch dass sich Stoff eben bei Temperatur auch verschiebt, ausdehnt oder sich zusammenzieht und sich damit leicht verformt, eben hinten hochzieht. Sobald man die Stangen aber kürzt, gibt man dem Stoff Entlastung und er kann sich nicht mehr so einfach hinten verziehen. Gerade weil das innere Plastikteil vom Verdeck nur mit Klettflächen richtig in Position gehalten wird, ist es für das Verdeck leichter sich hinten an der Nahtkante hoch zu schieben.

Das hat bei mir schon dafür gesorgt, dass das Plastikteil innen den Stoff aufreibt und ich wohl bald das ganze Verdeck reklamieren darf.
 

Anhänge

  • IMG_20210519_153309.jpg
    IMG_20210519_153309.jpg
    246,5 KB · Aufrufe: 22
Beiträge
674
Meine sind S-förmig, wenn ich sie hinlege und eine lässt sich gar nicht richtig hinlegen. Die rollt immer hin und her. Aber das betrifft nur die langen beiden.
Das ist - zumindest für GFK-Stangen - nicht normal.

Das hat bei mir schon dafür gesorgt, dass das Plastikteil innen den Stoff aufreibt und ich wohl bald das ganze Verdeck reklamieren darf.
Dann solltest du vielleicht lieber jetzt schon reklamieren von wegen Lieferfähigkeit/-zeit.

Was ist denn das für ein Horn an der Seite? Wird das Rad nicht langsamer, wenn du hupst? ;)
 
Beiträge
56
Das ist - zumindest für GFK-Stangen - nicht normal.


Dann solltest du vielleicht lieber jetzt schon reklamieren von wegen Lieferfähigkeit/-zeit.

Was ist denn das für ein Horn an der Seite? Wird das Rad nicht langsamer, wenn du hupst? ;)
Ich hab das erstmal mit Panzertape beklebt. Das hat das Problem erstmal gelöst und ich hab die anderen Stangen drin und das Verdeck hat dadurch mehr Spiel und liegt nun wieder sauber an. Ist nur eine winzige Stelle, wo das angefangen hat, daher muss das jetzt noch nicht.

Das ist meine Interpretation einer helltönenden Klingel :X3:
Ne aber sie macht beim schnell Fahren lustige kleine Geräusche, als ob man in eine Flasche pustet.
 
Oben Unten