Riese & Müller Packster 70 2021

Beiträge
403
Kannibalisiert man damit nicht das "Load"?
Man kann das Packster aufwerten, aber das wertet doch das load nicht ab. Mit Kindern würde ich evtl. zum vollgefederten Packster greifen, mit meinem Hund ist das load 60 und die Kiste mit Persenning optimal. Auch für Transporte finde ich das laod gelungener als das Packster. Sicherlich werden beide Radtypen ihre Abnehmer finden. Auch den reduzierten Preis für ein einfaches Familienpackster ist klasse - so fällt es manchem leichter es sich zu holen, und man hat auch damit ein klasse Rad.
 
Beiträge
418
Kannibalisiert man damit nicht das "Load"?
Das habe ich auch gedacht. Nun können wir ja nicht Hellsehen, aber Spekulieren macht Spaß: In gewisser Weise wäre es konsequent, wenn das Packster 60 zu eine Art Plattform wird. Auf dieser Plattform gibt es dann eine Variante mit EPP-Box, eine Variante mit flacher Foamlite-Kiste, eine Variante mit flacher Ladefläche usw. Und dann wäre das Load vermutlich überflüssig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.812
Wie steht es eigentlich um die Pläne für eine 45er-Version des "Packster"? Weißt du etwas und darfst du es sagen, @enasnI?
_Das_ ist für mich Nischenmensch wichtig.
 
Beiträge
51
Klingt nach einer guten Strategie ;) : Die Fertigung des bestehenden Rades noch nicht im Griff haben, aber schon eine neue Variante auf den Markt schmeissen...

Ganz abgesehen davon von der Frage: Was für einen Sinn würde ein gefedertes P70 machen? In der Stadt und auf halbwegs befestigten Wegen fährt sich die bestehende Version hinreichend gefedert und komfortabel, und alle Fully-Fanboys können ja ohne Probleme auf das Load umsteigen:unsure:.
Bisher überzeugen mich die Argumente nicht umfänglich. Als solide denkender Mensch würde ich mir eher ein Unternehmen wünschen, das die Herstellung des bestehenden Modells voll im Griff hat (Sitzbank, Verdeck, Lenkung, ...) und dieses auch preislich optimiert auf dem Markt verfügbar hält, bevor die Modellpalette aufgeblasen wird. Aber gut, da scheiden sich wohl die Geister...
 
Beiträge
3
Is it for certain that delivery for the full suspension model will be after May 2022? Here in the U.S., R&M estimates October build dates for the 2021 Packster model. I don’t know if I want to wait a year and pay more…
 
Beiträge
405
Die Planungen für ein Fully werden sie ja kaum diesen Sommer gestartet haben. Das wird wohl schon von Anfang an geplant gewesen sein. Und die Verträge für die Fully Rahmen haben sie bestimmt auch schon letztes Jahr fest gemacht.
Nach den letzten Preissteigerungen bei vielen Rädern, finde ich es schon sehr lobenswert, dass sie ein vergünstigtes Einstiegspaket rausgebracht haben. Die Zusammenstellung passt bestimmt für viele Käuferinnen und ein Modell ohne Konfigurationsmöglichkeiten sollte die Produktion auch beschleunigen.
Sollte ich mal den Bedarf an einem Lastenrad mit Plastikwanne haben, würde ich wohl eher zum Packster Family greifen als z.B. für 1.800€ mehr ein Luxus Cago zu kaufen.
 
Beiträge
14
Bisher überzeugen mich die Argumente nicht umfänglich. Als solide denkender Mensch würde ich mir eher ein Unternehmen wünschen, das die Herstellung des bestehenden Modells voll im Griff hat (Sitzbank, Verdeck, Lenkung, ...) und dieses auch preislich optimiert auf dem Markt verfügbar hält, bevor die Modellpalette aufgeblasen wird. Aber gut, da scheiden sich wohl die Geister...

Sitzbank und Lenkung machen bei mir keine Probleme. Wenn man es endlich hat, ist das Lastenrad geil.
 
Beiträge
625
Bisher überzeugen mich die Argumente nicht umfänglich. Als solide denkender Mensch würde ich mir eher ein Unternehmen wünschen, das die Herstellung des bestehenden Modells voll im Griff hat (Sitzbank, Verdeck, Lenkung, ...) und dieses auch preislich optimiert auf dem Markt verfügbar hält, bevor die Modellpalette aufgeblasen wird. Aber gut, da scheiden sich wohl die Geister...

Welche Probleme gibt es denn aktuell noch mit der Lenkung?
 
Beiträge
17
Just to add more info. We did the first 1000km last week, and the bike has been "rock solid". (minus #1346 how do you link?? )
We have scheduled a control on the retailer next week, and they will control the steering and the standard revision (I don't have the revision light on the screen btw)
I already posted about the issues I had at the beginning, and have been somewhat sorted out.
Compared to our last douze G4, this is bike is better in every way, it is smoother to ride, more powerful, shorter (easier to park) and better looking.
I saw that the new 2022 packster will be a better value (mostly the 625 battery) but I don't care and you can get an extra battery anyway. Also, they will ship on 2024: P probably.
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2021-08-31 at 6.31.39 PM.jpeg
    WhatsApp Image 2021-08-31 at 6.31.39 PM.jpeg
    111,9 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
268
Man kann das Packster aufwerten, aber das wertet doch das load nicht ab. Mit Kindern würde ich evtl. zum vollgefederten Packster greifen, mit meinem Hund ist das load 60 und die Kiste mit Persenning optimal. Auch für Transporte finde ich das laod gelungener als das Packster. Sicherlich werden beide Radtypen ihre Abnehmer finden. Auch den reduzierten Preis für ein einfaches Familienpackster ist klasse - so fällt es manchem leichter es sich zu holen, und man hat auch damit ein klasse Rad.
Absolut; es ist Platz für beide Modelle. Der Laderaum des Packster ist geschlossener und verfügt über verstellbare Sitze, während der Load ein besseres Handling bietet und mehr Fahrspaß bietet.
 
Beiträge
403
Naja.. das Load ist mit der Lenkstange halt für die, die keine rausspringenden Seilzüge wollen.
Von rausgesprungenen Lenkzügen habe ich noch nichts gesehen, und seit man die Seilbefestigung mit höherem Drehmoment anzieht, sind mir noch keine weiteren Vorkomnisse an der Seilzuglenkung bekannt geworden. Man sollte also annehmen, gerade, weil dieses Problem sicherlich jetzt intensiver unter die Lupe genommen wurde, dass das Problem beseitigt ist. Eine fortgesetzte Kritik erübrigt sich eigentlich, solange keine weiteren Fälle bekannt werden. Dass eine Seilzuglenkung mit so vielen Bauteilen einer häufigeren und regelmäßigen Kontrolle bedarf, als eine fast idiotensichere Stangenlenkung, ist eigentlich selbstredend.
Der Hauptunterschied der beiden Räder, vorausgesetzt man nimmt ein vollgefedertes Packster, ist neben dem Lenksystem die Sitzposition ( gerade Lenksäule beim Packster ), und der Lastenaufbau, der MMn beim Packster mehr für Kindertransport, und beim load mehr für Lasten oder Hund geeignet ist. Das load60 dürfte daher auch für offraod etwas idealer sein. Zweifelsfrei sind beide Räder top!

PS/OT
Mein load60 hat sich erst gestern wieder im harten Einsatz auf schwierigen Trails bewährt. Große verwurzelte Schlammpfützen, unwegsame und steile Strecken im Wald, und zugewachsene schmale Waldtrails, packt das load60 samt Beladung gut weg. Solange man unter S1 Trails bleibt, hat man mit dem load60 keine Probleme, es nicht schaffen zu können.

lg ...
 
Beiträge
2
Hallo zusammen. Ich habe großes Interesse an dem Packster 70. Insbesondere da es jetzt das Family Modell gibt, dass preislich zumindest ansatzweise fair ist. Schade ist nur, dass hier nur der 500wh Akku verbaut ist. Ich fahre täglich mit meinem Cube Cross eBike zur Arbeit und da reicht trotz steiler Anstiege (Stuttgart Umgebung) der 500er ohne Probleme. jedoch kann ich mir vorstellen, dass 20kilo (leer!) mehr schon deftig am Akku ziehen. Wenn dazu noch Gepäck und oder Kind dazu kommt dann kommt man schnell in die Bredouille außerhalb von ECO.

Meine Frage:

1.Da R+M so unverschämt sind und das Bike nicht direkt Dual Battery Rdy machen…ist es überhaupt möglich dies nachträglich bei einem Händler machen zu lassen? mit was muss man preislich rechnen?

2. Kann man den Spacer für den 500wh Akku einfach entfernen und nen 625wh einbauen? Als Zwischenlösung wäre das ganz ordentlich bis ich später dann wieder den 500 mit Spacer und Dual Battery 1125wh betreiben werde.
 
Beiträge
625
Hallo zusammen. Ich habe großes Interesse an dem Packster 70. Insbesondere da es jetzt das Family Modell gibt, dass preislich zumindest ansatzweise fair ist. Schade ist nur, dass hier nur der 500wh Akku verbaut ist. Ich fahre täglich mit meinem Cube Cross eBike zur Arbeit und da reicht trotz steiler Anstiege (Stuttgart Umgebung) der 500er ohne Probleme. jedoch kann ich mir vorstellen, dass 20kilo (leer!) mehr schon deftig am Akku ziehen. Wenn dazu noch Gepäck und oder Kind dazu kommt dann kommt man schnell in die Bredouille außerhalb von ECO.

Meine Frage:

1.Da R+M so unverschämt sind und das Bike nicht direkt Dual Battery Rdy machen…ist es überhaupt möglich dies nachträglich bei einem Händler machen zu lassen? mit was muss man preislich rechnen?

2. Kann man den Spacer für den 500wh Akku einfach entfernen und nen 625wh einbauen? Als Zwischenlösung wäre das ganz ordentlich bis ich später dann wieder den 500 mit Spacer und Dual Battery 1125wh betreiben werde.

Also der Umbau ist in jedem Fall schwierig, dafür musst du das ganze Rad zerpflücken und ob man auch alle Teile einfach so bekommt, ist auch fraglich. Würde auch sagen, dass es bei einer normal angesetzten Lohnstunde für dich nicht attraktiv sein wird. Selber machen wäre was für Profis.

In den Schacht passt ohne Probleme auch der große Akku. Der Dummy-Bereich sitzt mit am Akku. Wenn du einen weiteren Akku nachkaufst, benötigst du das Cover von R&M und das passende Akkuschloss. Dieses ist auch am Akku mit dran und nicht am Rahmen. Zudem ist es ein Sonderbauteil speziell für R&M. Das kann man als R&M-Händler aber bei Abus bestellen. Auch Schlussgleich mit einem bestehendem Schlüssel.
 
Beiträge
2
Also der Umbau ist in jedem Fall schwierig, dafür musst du das ganze Rad zerpflücken und ob man auch alle Teile einfach so bekommt, ist auch fraglich. Würde auch sagen, dass es bei einer normal angesetzten Lohnstunde für dich nicht attraktiv sein wird. Selber machen wäre was für Profis.

In den Schacht passt ohne Probleme auch der große Akku. Der Dummy-Bereich sitzt mit am Akku. Wenn du einen weiteren Akku nachkaufst, benötigst du das Cover von R&M und das passende Akkuschloss. Dieses ist auch am Akku mit dran und nicht am Rahmen. Zudem ist es ein Sonderbauteil speziell für R&M. Das kann man als R&M-Händler aber bei Abus bestellen. Auch Schlussgleich mit einem bestehendem Schlüssel.
Ah danke das ist schonmal ne interessante Info. Dual Battery ist somit raus. Also wenn ich einen 625 kaufe passt der ohne weiteres rein? Super dann würde ich das glaube ich so machen und bei Bedarf noch den 500 mitnehmen wenn ich wirklich weit fahren möchte oder diesen bei nichtbedarf wie vnweit sagte verkaufen.
 
Oben Unten