Riese & Müller Packster 70 2021

Beiträge
8
Hallo,

Ich werde mir kommende Woche wahrscheinlich ein lagerndes Packster 70 ansehen dass leider ohne Performance Package ist.

Die Bremsen werden ja nicht sehr gelobt. Auch die bessere TRP 2.3C nicht https://tektro.eu/trp/featured_item/c2-3/
Gute zuverlässige Bremsen sind mir aber sehr wichtig.
Ist es möglich die normale Tektro gegen zB eine Magura MT5e auszutauschen?
Damit könnte man dann auch das Bremslicht nachrüsten.

Oder ist das beim Packster recht aufwändig?

LG Tom
 
Beiträge
193
Das Aufrüsten der Bremsen an einem Packster ist nicht schwieriger als bei jedem anderen Fahrrad mit Bremslicht. Ich würde die MT5e auf jeden Fall empfehlen, aber die Quad-Kolben Tektro 2.3s sind eigentlich auch ganz gut. :)
 
Beiträge
317
Die Tectro 2.3 ist, wie @rygam schreibt, eigentlich ausreichend. Die Magura kenne ich nicht am LR.
Die Tectro bremst stark, aber man muss auch kräftig drücken. Wenn man sie gewöhnt ist, vermittelt sie ein gutes Bremsgefühl.
 
Beiträge
69
Hallo,

Ich werde mir kommende Woche wahrscheinlich ein lagerndes Packster 70 ansehen dass leider ohne Performance Package ist.

Die Bremsen werden ja nicht sehr gelobt. Auch die bessere TRP 2.3C nicht https://tektro.eu/trp/featured_item/c2-3/
Gute zuverlässige Bremsen sind mir aber sehr wichtig.
Ist es möglich die normale Tektro gegen zB eine Magura MT5e auszutauschen?
Damit könnte man dann auch das Bremslicht nachrüsten.

Oder ist das beim Packster recht aufwändig?

LG Tom
Anstatt die Bremsen auszutauschen, könntest du auch das Packster gegen ein Ca Go tauschen, das ab Werk die Magura CME 5 4-Kolbenbremse verbaut hat. :sneaky:

Bevor du Bremsen tauscht, spricht lieber nochmal mit deinem Händler.. nicht, dass der am Ende sagt, dass du keine Garantie hast, weil du Teile gewechselt hast (die Aussage habe ich z.B. von meinem Händler bekommen). Zumindest sollte er den Bremswechsel vornehmen.

Und wenn du die Packster-Bremsen gut durchdrückst, bremsen die auch. Und damit erfüllen sie ja ihren Zweck. Mich persönlich würde es jetzt nicht so stören, dass ich beim Bremsen etwas mehr Kraft brauche. Bei meiner Frau wärs wahrscheinlich anders.
 
Beiträge
8
Anstatt die Bremsen auszutauschen, könntest du auch das Packster gegen ein Ca Go tauschen, das ab Werk die Magura CME 5 4-Kolbenbremse verbaut hat. :sneaky:

Bevor du Bremsen tauscht, spricht lieber nochmal mit deinem Händler.. nicht, dass der am Ende sagt, dass du keine Garantie hast, weil du Teile gewechselt hast (die Aussage habe ich z.B. von meinem Händler bekommen). Zumindest sollte er den Bremswechsel vornehmen.

Und wenn du die Packster-Bremsen gut durchdrückst, bremsen die auch. Und damit erfüllen sie ja ihren Zweck. Mich persönlich würde es jetzt nicht so stören, dass ich beim Bremsen etwas mehr Kraft brauche. Bei meiner Frau wärs wahrscheinlich anders.
Das Ca Go ist mit Enviolo Schaltung und leider gar nicht gut zum bergauf fahren geeignet. Da müsste ich auf eine Rohloff Schaltung tauschen lassen.
 
Beiträge
158

Salü Tom!
Ich habe bald die ultimative Allzweckwaffe, um stressfrei und mit Freuden ein voll bepacktes Long-John JEDEN Berg hochfahren zu können.

Ist in meinem Fall ein ziemlich spezielles CaGo, ready to go Ende August.

Damit mache ich eine private Küsten-Bike-Friends-Tour quer durch D - einmal hoch, einmal runter.

Bei Interesse an einem Live-Test einfach via PN melden, dann sehen wir weiter.

Angebot.
Ohne Erwartungshaltung.
 
Beiträge
69
Das Ca Go ist mit Enviolo Schaltung und leider gar nicht gut zum bergauf fahren geeignet. Da müsste ich auf eine Rohloff Schaltung tauschen lassen.
ah, da war ja was. Vergessen :).. also eine Rohloff soll ja bald kommen. Vielleicht machen die ja für dich eine Ausnahme. Und so viel teurer als die Automatik ist die Rohloff ja auch nicht.
 
[...] beide Modelle gefahren mit Kindern 5,8 und 10. [...] Meine Kinder finden das Packster 70 komfortabler. [...]
[...] das Packster fahre ich immer mal mit 3 Kindern (von der Größe her bisher maximal 2x5 + 1x3 Jahre). Kopffreiheit ist super, aber die Beine muss man schon etwas “sortieren”, [...]

Danke für eure Info. Hat mir sehr weitergeholfen!
 
Beiträge
8
ah, da war ja was. Vergessen :).. also eine Rohloff soll ja bald kommen. Vielleicht machen die ja für dich eine Ausnahme. Und so viel teurer als die Automatik ist die Rohloff ja auch nicht.
Das wäre ev. interessant. Was erwartest du in etwa für einen Aufpreis?

Ich hab mich übers CaGo noch nicht so gut informiert. Wie groß können die Kinder dort max sein? Innen-Breite bei den Sitzen?
 
Beiträge
158
Das wäre ev. interessant. Was erwartest du in etwa für einen Aufpreis?

Ich hab mich übers CaGo noch nicht so gut informiert. Wie groß können die Kinder dort max sein? Innen-Breite bei den Sitzen?
...kuckst Du hier, runterscrollen:


Aber das gehört eigentlich in den CaGo-Faden :p
 

Anhänge

  • Box Cago.PNG
    Box Cago.PNG
    429 KB · Aufrufe: 36
Beiträge
299
Das wäre ev. interessant. Was erwartest du in etwa für einen Aufpreis?

Ich hab mich übers CaGo noch nicht so gut informiert. Wie groß können die Kinder dort max sein? Innen-Breite bei den Sitzen?
Sie sind halt "ergonomisch" die megasicheren Kindersitze. Irgendwann sind sie dann wohl nicht mehr ergonomisch: Schätze ab dem Alter von 6 bis 7, dann werden die Sitze zu wohl zu klein und die Sprösslinge dürfen in den Hybrid-SUV Erstwagen .....

Da ist die wasserspeichernde Polsterbank des P70, die nach 10x Verstellen ausgetauscht werden sollte, wohl dennoch besser...

Duck und weg
 
Beiträge
69
Das wäre ev. interessant. Was erwartest du in etwa für einen Aufpreis?

Ich hab mich übers CaGo noch nicht so gut informiert. Wie groß können die Kinder dort max sein? Innen-Breite bei den Sitzen?
Da es noch nicht offiziell angeboten wird, wäre mein Vorschlag, dass du dich mal beim Cago Kundenservice erkundigst bzw. beraten lässt. Die sind super nett, sehr kompetent und engagiert. Die Bikes werden individuell für jeden Kunden zusammengebaut. Vielleicht geht das ja. Materialkosten allein für die Rohloff-Narbe sind ja schon ca. 1100€ + Schalter, Kabel etc. + Einbau. Müsste man dann mit der Enviolo Automatik verrechnen, wenn das geht.

Mein Cago-Händler sagt, dass das Cago das beste ist, was man aktuell auf dem Lastenradmarkt bekommen kann - der Benchmark für Lastenräder für die nächsten Jahre. Der ist Spezialist für Pinion und Rohloff und verkauft Räder von idworx, Rennstahl und Falkenjagd, hat also etwas Know-How auf dem Gebiet. Und Idworx war wohl auch an der Entwicklung vom Cago beteiligt.

Das Packster 70 und das Cago sind sich grundsätzlich sehr ähnlich, unterscheiden sich aber in einigen wichtigen Punkten. Auf dem Youtube-Kanal Radelbande findest du einen Vergleich der beiden Räder. Vom Preis sind die sehr nah beieinander, das Cago ist aber besser ausgestattet. Und das Packster hat meiner Meinung nach einige (gravierende) Schwachpunkte, auf die ich oben im Thread schonmal eingegangen bin und wegen derer ich meine Packster-Bestellung storniert habe.

Das Video ist ein gelungener Vergleich und hat mir auf jeden Fall bei meiner Entscheidung geholfen:

Die Boxen sind auch vergleichbar und sind beide 70cm lang. Die Kinder können im Cago genauso groß sein wie im Packster. Die Kindersitze reichen bis 8 Jahre, Cago entwickelt wohl aber auch etwas für größere Kinder bis 10. Im Cago kann man aber auch einen Sitz mittig verbauen, was ich bei größeren Kindern z.B. für eine gute Lösung halte. Dann ist mehr Platz zu den Seiten.

Um on-topic zu bleiben :whistle:: das Packster soll ja auch noch eine Rohloff-Option perspektivisch bekommen. Bis dahin und wenn sowas nicht individuell ab Werk verbaut wird, kann eine Rohloff oder Kindernay immer noch über einen Fachhändler nachgerüstet werden. Mein Händler meinte, dass er problemlos eine Rohloff einbauen könnte. Auch Kindernay sei grundsätzlich möglich. Ich müsste dann nur die Enviolo irgendwie loswerden, ohne zu viel Verlust damit zu machen. Bei uns ist es eher flach.. da stört die Automatik vielleicht nicht so. Wenn doch, wäre das zumindest ein Ziel, auf das man hinsparen könnte.

Wenn dir also ein Rad gefällt und alle deine Wünsche erfüllt, aber das entscheidende Kriterium gegen den Kauf eine fehlende Schaltungs-Option ist, wäre vielleicht zu überlegen, das Rad (Packster oder Cago oder ein anderes) zu nehmen und dann die Schaltung nachzurüsten. Bei den Anschaffungspreisen, über die wir hier reden, ist das am Ende vielleicht noch verschmerzbar, wenn man dafür dann für einen selbst "das perfekte Rad" bekommt.. siehe @customizer - dann hat man halt was ganz Besonderes und Exklusives :cool:
 
Beiträge
563
Das wäre ev. interessant. Was erwartest du in etwa für einen Aufpreis?

Ich hab mich übers CaGo noch nicht so gut informiert. Wie groß können die Kinder dort max sein? Innen-Breite bei den Sitzen?

Also die Angabe zur Kindergröße sehe ich bei dem CaGo ein wenig kritisch. Man kann den Lenker halt nicht in der Höhe verstellen. Gibt so Werbebilder und Videos, wo man sieht, dass ein nicht allzu großes Kind mit Helm theoretisch schon im Schwenkbereich des Lenkers sitzt. Würde das gerne mal in echt erleben, wo da Ende ist. Die Nichtverstellbarkeit des Lenkers finde ich ein echtes Manko an diesem Rad.
 
Beiträge
69
Also die Angabe zur Kindergröße sehe ich bei dem CaGo ein wenig kritisch. Man kann den Lenker halt nicht in der Höhe verstellen. Gibt so Werbebilder und Videos, wo man sieht, dass ein nicht allzu großes Kind mit Helm theoretisch schon im Schwenkbereich des Lenkers sitzt. Würde das gerne mal in echt erleben, wo da Ende ist. Die Nichtverstellbarkeit des Lenkers finde ich ein echtes Manko an diesem Rad.
So wie ich das einschätze, dürfte das im Alltag eher weniger ein Problem sein, weil die Sitze etwas nach vorne gerückt sind und da Abstand zum Lenker ist. Ich meine, auf diesen Bilder kann man das erkennen - da muss man ja schon ordentlich einlenken, dass man den Kopf trifft. So starke Einlenkungen hat man ja höchstens beim Rangieren, aber nicht in voller Fahrt - und unabhängig der Kopfhöhe:

210514_CaGo_FS200_Partner_Bildpool-13_1024x1024@2x.jpg
210514_CaGo_FS200_Partner_Bildpool-22_1024x1024@2x.jpg


Es gibt ja so einen Nackenschutz, der hinten auf die Rückwand gesetzt wird. Und das Verdeck hat darüber eine Freifläche für den Lenker. Die Lenkbewegung scheint da bedacht worden zu sein.

Beim Packster ist der Lenker ja deutlich näher am Kopf. Da lenkt man ja über die Köpfe und über das Verdeck:
ampnet_photo_20210226_194671.jpg

Packster 70 rain cover.jpg


Oder wie ist da deine Erfahrung?
 
Beiträge
5.345
"Mein Cago-Händler sagt, dass das Cago das beste ist, was man aktuell auf dem Lastenradmarkt bekommen kann..."
Merkste selber, oder? :)
Erstens finde ich, kann man beim stark diversifizierten Markt gar nicht von einem besten, höchstens von einem "am besten für deinen Anwendungsfall" sprechen kann und zweitens muss sich das CaGo samt Vertriebs- und Service Modell erst beweisen. Noch gab es wenig Gelegenheit Kinderkrankheiten zu entdecken oder die Servicequalität zu testen. Unabhängig davon, dass mir das Marketing nach wie vor unsympathisch ist und das CaGo für uns keinesfalls das am besten geeignete wäre, wünsche ich CaGo, dass sie ein gutes Rad auf die Räder gestellt haben.
 
Beiträge
317
Absolut ... Und das meine ich sogar ernst.
Diese ganzen Pakete und Ausstattungslisten entfernen die Dinger immer mehr aus der Fahrradwelt hin zum Luxusgut.
Polster kann man selber basteln.
Ich finde gegen ein gutes Cockpit für Kinder, mit guten Gurten, hohen, bequemen Sitzen und stabilem hohem Verdeck, spricht nichts ...
- Radkutsche Rapid hat da eine schöne Herberge für Kinder - klick!

... - die Platzverhältnisse im CaGo erscheinen mir bei den beiden "Kleinen" schon sehr beengt ...

Unbenannt.png
 
Oben Unten