Riese & Müller Packster 70 2021

Moin,
ich bin jetzt das Douze G4e und das Carqon probe gefahren und warte noch auf das Packster. Mir geht es um den Kindertransport... Beim Douze kann man die Bank nicht einfach entfernen / umklappen, beim Carqon konnte man sie schnell ausbauen. Bei beiden finde ich, wenn man sich mal Auto Kindersitze anschaut, die Gurtführung sehr bescheiden. Bei beiden konnte ich mir die Regenhaube nicht anschauen, die für mich aber eigentlich zu einem Setup mit Kindersitz gehört. CaGo löst das mit zwei getrennten Sitzen die man klappen kann, ohne es live gesehen zu haben, in meinen Augen ziemlich gut. Wie sieht das denn beim Packster aus, kann man die bank schnell weg klappen? Aus welchem Material sind die Polster der Kindersitze, wenn die Kiste mal im Regen steht... da bin ich eigentlich ein Fan der 3D Airmesh matten, fahre die seit Jahren auf dem Liegerad.

Im vergleich, das Douze mit Brose + Kettenschaltung, zum Carqon mit Bosch + Enviolo, war das Douze ne ganze ecke Spritziger unterwegs, das gefiel mir richtig gut. Bei der Box wird das Douze dann aber lieblos, richtig gut fand ich bei beiden die Bowdenzug Lenkung, was mich nun hier hin führte.

Beide Räder konnte ich nicht mit Ladung fahren, da würde ich mir wünschen das man zumindest "Sandsack Dummis" auf die Sitzbank schnallen könnte, keine Ahnung wie das andere Händler lösen. Gab nur ein Achselzucken...

Irgendwie alles nicht so einfach :D... Grüße Malte
 
Auf das Verdeck beim Packster wirst du wohl leider noch warten müssen. Das kommt erstmal ohne. Denke, das wirst du erst um Januar rum zu Gesicht bekommen.
 
Auf facebook in der Riese&Müller-Gruppe wurde in einem Kommentar von R&M erwähnt, dass man die Box NICHT abnehmen kann...
Dann wird das Rad für mich vermutlich nicht in Frage kommen. Sperrgut legt man dann oben auf die Box? Ich kann mir nicht vorstellen dass es a) schlau ist, große bzw. schwere Teile so hoch zu transportieren und b) die Kunststoff-Box dabei unbeschadet bleibt.

Oder verstehe ich das nicht?
 
Gibt ein neues, internes Video zum Packster. Würde mich nicht wundern, wenn das auch bald durch irgendwen seinen Weg ins WWW findet. Ich werd's zu eurem Leid nicht tun.

Aber Infos leaken ist ja erlaubt.

Zur Cargo-Option gibt es immerhin Prototyp-Zeichnungen, das scheint alles noch nicht fertig. Es wird ein hohes Box-Cover geben, dass ungefähr so hoch ist, wie das Kinderverdeck. Es wird aus dem gleichen Material wie die Box sein und ist nach vorne aufklappbar. Ich meine in dem Bild so einen Hydraulikarm gesehen zu haben, der es vermutlich wie eine Heckklappe eines Autos bedienbar macht. Aufgrund der isolierenden Fähigkeiten des Materials wollen sie sich damit wohl unter anderem an Lieferdienste für Essen richten.

Es gibt noch ein flaches Boxcover. Dieses soll technisch so funktionieren wie das der Load-Serie. Also so aufklappbare Einzelelemente. Es soll Teilungselemente für den Innenraum geben. Davon gab es noch keine Bilder oder Zeichnungen. Es wird auf jeden Fall nur diese große Box geben wie auch bei der Kindervariante, nichts Flacheres.

Das Handschuhfach, zu welchem im Konfigurator noch Bilder fehlten, befindet sich von hinten gesehen am unteren Anfang der Box, dort wo das Oberrohr des Rades auf die Box trifft. Es ist aufklappbar, bekommt wohl noch ein Schloss und sieht gut geeignet dafür aus, dort Pannenhilfsmittel und so was zu verstauen. Die habe ich beim Load aktuell in einer nervigen Extrabox dabei.

Der Ständer scheint vom Konzept sehr leichtgängig mit stark verringertem Kraftaufwand zu funktionieren. Die Zugführung der Seilzuglenkung scheint sehr gut gelöst. Sowohl am Unterbau, wie auch vorne an der Gabel läuft da nichts offen (Nicht wie es bei Ca Go wirkt). Die Akku-Entnahme sah sehr flockig leicht aus. Ich sehe aber immer noch keinen technischen Grund dafür, dass das Rad als Single-Battery-Option nur mit 500 WH kommt. Irgendwie komisch.

Die Bedienbarkeit und die qualitative Erscheinung des Kinderverdecks haben mich endlich mal überzeugt. Das fand ich immer das größte Manko an den R&M Rädern. Auch die Persenning ist stark verbessert. Die kann man quasi zu 1/3 öffnen, damit die Kinder oben rausschauen können. Ich denke, für manche Bedürfnisse ersetzt die so schon das Kinderverdeck.

Könnte echt gut werden der Ofen.
 
Sehe ich das richtig, dass auf dem GIF Nummer 2 vorne ein Schwalbe Smart Sam Plus mit Reflektorstreifen verbaut wurde? Ich dachte immer, die Reifen gibt es nur ohne Reflektorstreifen. (Und natürlich: Danke für das Teilen.)
 
Sehe ich das richtig, dass auf dem GIF Nummer 2 vorne ein Schwalbe Smart Sam Plus mit Reflektorstreifen verbaut wurde? Ich dachte immer, die Reifen gibt es nur ohne Reflektorstreifen. (Und natürlich: Danke für das Teilen.)
Und vor allem gab es die 20 Zoll Variante bisher ohne „Plus“!
Sehr schön, wenn da weiterentwickelt wird!
 
Für das Geld bekommst du aber sicher auch schon einen neuwertigen Kleinwagen? Das als Beitrag zum Thema "vollwertiger Autoersatz". :D
 
Dann hätte man aber ein Auto...und nichtmal ein gutes...
Stimmt, aber der Preis schreckt viele Leute ab. Die denken nämlich andersrum, für die muss ein Fahrrad billig sein. So maximal 300€ und dann reicht's auch schon. Da wird's schon schwer, die zu überzeugen, zumal auch noch die öffentliche Politik immer noch voll auf der Linie Auto (Egal ob Elektro oder nicht) liegt.
 
Stimmt, aber der Preis schreckt viele Leute ab. Die denken nämlich andersrum, für die muss ein Fahrrad billig sein. So maximal 300€ und dann reicht's auch schon. Da wird's schon schwer, die zu überzeugen, zumal auch noch die öffentliche Politik immer noch voll auf der Linie Auto (Egal ob Elektro oder nicht) liegt.
Also bei uns im Laden hat die hessische Förderung voll eingeschlagen. Das Konzept des Packster hinsichtlich der suggerierten, höheren Sicherheit zieht eben auch Kunden, die Radfahren generell für unsicher halten, aber fürs Gewissen schon zwei E-Autos zu Hause stehen haben. Für die ist das Packster preislich oft ein teureres Spielzeug. Etwas teurer als ein Mähroboter quasi. :)

Edit: Ich will damit übrigens diesen Umstand nicht gut heißen. Ich fände es auch super, wenn gute und sichere Lastenradkonzepte erschwinglicher wären. Ich weiß aber auch, dass sich mit diesen Rädern weder R&M noch der Händler die Taschen vollstopft. Dafür müsste die Produktionsmenge noch erheblich steigen und die Radindustrie müsste statt Nachhaltigkeitskonzepten so global räuberisch wie die Autoindustrie agieren. Würde uns das freuen? Ich hoffe einfach für die Zukunft, dass solche Konzepte preiswerter aus anderen Gründen werden und auch jede Familie es sich leisten kann, die nicht Geld im Überfluss hat. We will see.
 
Zuletzt bearbeitet:
Für mich scheint es das erste rundum gelungene Lastenfahrrad zu sein, nachdem ich jetzt fast alles Probe gefahren bin, was die Händler in Berlin so anbieten. Ich freue mich auf den den post corona Frühling 2021 ;-). Hat jemand schon ein Testrad gesehen oder etwas über die Verfügbarkeiten erfahren?
 
„Für mich scheint es das erste rundum gelungene Lastenfahrrad zu sein …”
Wenn die Betonung auf „mich” – also auf Deinen Bedürfnissen – liegt, dann ist das wirklich toll. Aber ein „rundum gelungenes Lastenrad” ganz allgemein kann es vermutlich nicht geben. Das Packster 60 wird eher kein Cargo-Held werden (auch wenn die Cargo-Lösung im Detail noch nicht vorgestellt wurde). Das Packster 60 wird mit Sichehrheit auch kein charmantes Rad für die Bahn werden (wie es unter guten Umständen etwa das Muli oder ein Longtail ist). Eine Zeit lang habe ich nach der Eierlegenden Wollmichsau gesucht, dann habe hier im Forum das Prinzip „n+1” gelernt – das lässt einen bei der Wahl des ersten Lastenrades gelassener werden.
 
Wenn die Betonung auf „mich” – also auf Deinen Bedürfnissen – liegt, dann ist das wirklich toll. Aber ein „rundum gelungenes Lastenrad” ganz allgemein kann es vermutlich nicht geben. Das Packster 60 wird eher kein Cargo-Held werden (auch wenn die Cargo-Lösung im Detail noch nicht vorgestellt wurde). Das Packster 60 wird mit Sichehrheit auch kein charmantes Rad für die Bahn werden (wie es unter guten Umständen etwa das Muli oder ein Longtail ist). Eine Zeit lang habe ich nach der Eierlegenden Wollmichsau gesucht, dann habe hier im Forum das Prinzip „n+1” gelernt – das lässt einen bei der Wahl des ersten Lastenrades gelassener werden.
Das sind sehr weise Worte...Je länger man wartet, umso größer die Kinder. Und dann bleibt nur noch der Hund.
 
Oben Unten