Riese & Müller Packster 70 2021

Beiträge
4
Bakfiets Cargo long oder Workcycles KR8 schon mal ausprobiert?
Nein hab ich nicht. Ok muss das einschränken. Von den Rädern, die ich in der Hand hatte, hatte das P70 den mit Abstand genialsten Ständer. Das Rad ließ sich halt ohne Kraftaufwand auf den Ständer stellen. Man musste eigentlich nur auf das Ende des Ständers treten. Ist auch wirklich das, was ich am Load 75 echt vermisse. Dafür ist das Load etwas leichter, was den schlechteren Ständer etwas kompensiert.
 
Beiträge
6
1000 Dank!!!
Eben fürs Load 75 entschieden und da fährt auch schon eines im Wiener Prater an mir vorbei. Habe das jetzt einfach noch zusätzlich als Zeichen gewertet. ;-)

Ich komme mir jetzt ziemlich dämlich vor, aber das mit dem Extra-Fußraum, der Fußbox des Load, habe ich erst jetzt so richtig verstanden. Hoffentlich verstanden. Die Kinder sitzen sozusagen am Boden der Kiste und können die Füße noch in diese Box stecken und somit abwinkeln. Durch den tiefen Sitz hat das Rad also einerseits einen sehr niedrigen Schwerpunkt und außerdem Seitenwände, die den Kindern relativ hoch hinauf reichen – insofern sind die Seitenwände ja schon hoch – nicht so hoch wie im Packster 70 (stimmt, unsere Tochter hat da nicht einmal aus der Kiste hinaus gesehen, guter punkt enasnl) aber vielleicht beinahe so hoch wie beim UA? Wesentlich breiter ist das UA auf Sitzhöhe der Kinder auch nicht. Ich habe selbst nachgemessen, da waren es bei Load 40 und beim UA 45cm. Dazu die tolle Federung des Load75 und der gute Preis durch die 15%. Ich denke die Entscheidung ist gefallen.
(Wir sind die Räder vor ein paar Monaten zur Probe gefahren. Natürlich war das Load ein Traum im Vergleich zum UA. Zumindest für mich als Fahrerin. Mir war es aber wichtig das richtige Rad für unsere Kinder zu besorgen. Dabei ist mir schon klar, dass auch sie von der Vollfederung profitieren.)

Vielen vielen Dank an alle die so wahnsinnig schnell geantwortet haben!
 
Beiträge
1
Liebe Lastenrad-Begeisterte,

...

Ich wäre sehr sehr dankbar für ein paar Rückmeldungen!
Viele Liebe Grüße aus Wien!!
Unser Packster 70 hatte ich auch in Wien bestellt, und der Rückruf kam kurz vor der Auslieferung.
Das Douze G4 war eigentlich mein Favorit, allerdings war es bei der Entscheidung für das Packster 70 schon nicht mehr lieferbar.

Mittlerweile haben wir uns für das Kettler Cargoline FS 800 entschieden. Das hat zwar keine serienmäßige Möglichkeit für eine Babyschale im Angebot, allerdings wird es eh erst im Frühjahr geliefert, da hat sich das dann schon wieder erledigt. Dafür kann man einfacher recht sperrige Dinge transportieren, weil man die Box abmontieren kann, das wäre mir beim Packster etwas abgegangen.
Es gibt hier auch schon einen Thread dazu bzw. einen Testbericht unter https://downtown-ebike.com/kettler-cargoline-fs-800-test/

Ob es da in Wien einen Händler gibt kann ich nicht sagen, ich habe einen in Niederösterreich gefunden.

Bzgl. Rabatt waren wir auch am Überlegen uns das Longtail R&M Multicharger Mixte zuzulegen, das fällt mit dem Cargo-Frontgepäckträger auch in die Lastenradförderung, allerdings ist das eher für schon etwas größere Kinder geeignet.

Liebe Grüße aus St. Pölten!
 
Beiträge
505
Den Multicharger bin ich auch zur Probe gefahren. Eigentlich ganz gut. Aber er war mir dann doch noch zu nah am "normalen" Trekking-Pedelec. Richtig schweres und sperriges Zeug ging damit nicht. Ist halt in allem ein Mittelweg zwischen Trekkingrad und echtem Cargobike. Für die einen die goldene Mitte, für andere ein fauler Kompromiss.
 
Beiträge
6
Unser Packster 70 hatte ich auch in Wien bestellt, und der Rückruf kam kurz vor der Auslieferung.
Das Douze G4 war eigentlich mein Favorit, allerdings war es bei der Entscheidung für das Packster 70 schon nicht mehr lieferbar.

Mittlerweile haben wir uns für das Kettler Cargoline FS 800 entschieden. Das hat zwar keine serienmäßige Möglichkeit für eine Babyschale im Angebot, allerdings wird es eh erst im Frühjahr geliefert, da hat sich das dann schon wieder erledigt. Dafür kann man einfacher recht sperrige Dinge transportieren, weil man die Box abmontieren kann, das wäre mir beim Packster etwas abgegangen.
Es gibt hier auch schon einen Thread dazu bzw. einen Testbericht unter https://downtown-ebike.com/kettler-cargoline-fs-800-test/

Ob es da in Wien einen Händler gibt kann ich nicht sagen, ich habe einen in Niederösterreich gefunden.

Bzgl. Rabatt waren wir auch am Überlegen uns das Longtail R&M Multicharger Mixte zuzulegen, das fällt mit dem Cargo-Frontgepäckträger auch in die Lastenradförderung, allerdings ist das eher für schon etwas größere Kinder geeignet.

Liebe Grüße aus St. Pölten!
Lieben Dank noch einmal für den Tipp!
Ich bleibe aber jetzt bei meiner Entscheidung. Ich hab sie mir inzwischen schön geredet und mein Mann hat auch schon genug von meinem ständigen Gerede über Lastenräder ;-)
Gestern musste er allerdings nochmal durch. Da ist es tatsächlich passiert, dass wir im Prater innerhalb von 30 Minuten ein Packster 80, ein Load 60 mit hohen Seitenwänden und 2 Kindersitzen und ein Urban Arrow gesichtet haben und alle drei Fahrerinnen waren so nett, mich kurz probefahren zu lassen!
Dabei fand ich dann, dass ich eigentlich auch das Packster 80 und das Urban Arrow sehr gemütlich angefühlt haben als ich locker durch die Wiese gefahren bin. Beide Räder hatten eine gefederte Sattelstütze und einen sehr bequemen Sattel. Beide hatten eine Hollandradhaltung und das hat mir auf den ungeheuer breiten Wegen im Park schon gut gefallen. Obwohl beide gleich breit sein dürften hat sich das Packster 80 sehr viel globiger für mich angefühlt. Die Besitzerin war aber begeistert von ihrem Rad (das sind überhaupt alle Lastenradbesitzer die ich im Prater interviewt habe - und ich habe schon viele viele Leute angesprochen.) weil man da die Seitenwände einfach umklappen kann und dann eine riiiesige Ladefläche hat auf der ihr Partner bis hin zu Kästen alles transportieren kann. Das brauche ich jetzt im Alltag nicht, hätte da aber gerne ein Leihpackster80 für diesen Zweck ;-)
Das Urban Arrow ist sich auch sehr angenehm gefahren. Die Box ist geräumig, die Kindersitze haben schöne Pölster und es ist mir wirklich positiiv aufgefallen, dass die Kinder durch das Regenverdeck vorne hinaus sehen. Auch ein sehr tolles Rad und für den Kindertransport super geeignet!
Das Load60 hat sich ehlrich gesagt am härtesten angefühlt. Das lag aber vielleicht an dem harten Sattel und eventuell auch an einer falsch eingestellten Federgabel? Ich habe das Load 75 von einer früheren Probefahrt ganz anders in Erinnerung. Die Schlankheit des Load hat mir sehr gefallen. Ich hatte da am wenigsten das Gefühl auf einem Dampfer zu sitzen aber natürlich haben die Kinder dann auch weniger Platz im Rad. Dennoch: Durch die sportlichere Sitzhaltung (auch wenn ich die Hollandhaltung sehr sehr viel angenehmer finde) und die geringe Breite der Ladefläche habe ich das Gefühl besser "zielen" zu können. Wenn ich an schmale Radwege mit Gegenverkehr denke (so auch auf meinem Arbeitsweg), dann fühle ich mich auf dem Load wahrscheinlich doch wohler. (Ich weiß, ein Lastenrad zu fahren ist auch Übungssache.)

Was ich noch lustig fand: Im Nachhinein hatte ich das Gefühl alle drei Damen würden – ihrem Kleidungsstil nach – perfekt zu ihrem Rad passen. Genauso wie man immer wieder sagt, dass Hundebesitzer ihren Hunden gleichen würden.
Load 60: Enge dunkle Jeans und enge dunkle Winterjacke + lange, glatte, fest nach hinten zusammen gebundene Haare
Packster 80: Lockere Jeans und dünne Lederjacke über einem dicken Pullover + gestricktes Stirnband auf kurzem Haar
Urban Arrow: Normale Jeans und Steppjacke, normal gekleidet + halblange haare im pferdeschwanz
;-)
ob ich da zum load passe?? ;-) ;-)

nochmals vielen dank und liebe grüße!
dann widme ich mich wieder meinen 2 kindern bzw. hole dringend benötigten schlaf nach
 
Oben Unten